Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 5

    Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Hallo an Alle

    Ich bin etwas durcheinander und versuche mal mein Anliegen auf den Punkt zu bringen......
    Als Partner einer Betroffenen werde ich mit einer Verhaltenswelt konfrontiert, welche ich lernen will , zu verstehen. Ich setze mich auseinander mit dieser Thematik, weil ich diese Frau liebe.......Weil ich verstehen will........Weil ich uns eine Chance geben will.....

    Ich komme auf den Punkt. Auf das, was mich gerade am meisten herausfordert. Die grosse Freiheit.......
    Als wir uns kennenlernten, stand ich wohl in ihrem Hyperfokus. Das hat sich plötzlich gedreht und
    sie sah, dass sie andere Kontakte vollkommen vernachlässigt hatte.
    Ich habe sie ermuntert, dem wieder nachzugehen, dem soviel Raum zu geben, wie sie braucht.
    Das sieht jetzt so aus, dass sie fast nur noch ein "eigenes Programm" plant.
    Da wir eine Wochenendbeziehung leben, sind unsere möglichen Zeiten zur Partnerschaftspflege schon sehr begrenzt.

    Wie gross ist dieser Anspruch nach Freiheit oder wo werde ich als Partner dabei eingeordnet ??

    Eine Forumteilnehmerin brachte mal den Vergleich mit einer Katze. Fand ich sehr treffend.

    Das Bedürfnis nach Freiheit hat sicher jeder Mensch und hat nichts mit ADS zu tun. Es ist aber sicher ein Fakt, dass ADS`ler ein sehr ausgeprägtes Freiheitsbedürfnis haben. Das geht so weit, dass sie auf kleine Ansprüche meinrseits, auf gemeinsame Zeiten, Einengung verspürt.
    Gemeinsame Freizeitplanung ist sowieso ein Thema..........

    Was mich beschäftigt, ist die Frage : Wenn diese Freiheitsliebe so gross.....Was erhofft sie von mir ?
    Manchmal habe ich den Eindruck, ich bin nur einer in dieser grossen Galerie ihres sozialen Netzwerkes.......

    Mir ist schon klar, dass dieses Erleben sehr individuell geprägt sein kann, darum bitte ich in der Hinsicht keine Ratschläge.
    Was mich interessiert, ist die Erlebenswelt Betroffener, zum Thema Freiheit und Partnerschaft.

    Bin für jede Antwort dazu sehr dankbar.

    Warum ich sie nicht frage....?
    Auseinandersetzung setzt sie unter Stress und dann schaltet sie wie ab.......Hört mich nicht mehr......



    Mit grüssen aus der sonnigen Schweiz
    Geändert von eddy1 (28.05.2012 um 15:50 Uhr)

  2. #2
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Jedes Individuum schafft sich seine eigene Welt und somit auch seine eigene Weltsicht.
    Eigenschaften, Interessen und Besonderheiten obliegen erst einmal der eigenen Empfindung.
    So ergeht es dir und so ergeht es deiner Partnerin.
    Manche ADHS´ler haben zum Beispiel Probleme mit der TOM
    (Der Begriff Theory of Mind (ToM), auch native Therorie oder Mentalisierung, bezeichnet in der Psychologie
    und den anderen Kognitionswissenschaften die Fähigkeit, eine Annahme über Bewusstseinsvorgänge in anderen Personen vorzunehmen
    und diese in der eigenen Person zu erkennen, also Gefühle, Bedürfnisse, Ideen, Absichten, Erwartungen und Meinungen zu vermuten..aus Wiki)
    Alleine daraus ergibt sich schon ein weites Feld der Antwortsuche in Richtung Beziehungsproblemen.
    Ich für mich habe sehr lange suchen müssen, bis ich den richtigen Partner gefunden habe.
    Dann gibt es noch sehr viele Möglichkeiten im Rahmen der Komorbiditäten.
    Alexithymie (Gefühlsblindheit) zum Beispiel in der eigenen Person führt sehr oft zu Mißverständnissen, die dann die Suche nach einer gemeinsamen Sprache der Beteiligten verlangt.
    Und dann kann es noch viele andere Begleiterscheinungen geben.
    Der Freiheitsdrang von ADHS´lern ist schon sehr ausgeprägt. Wobei ich da eher auch noch an Flucht denken würde, wenn ich für mich sprechen würde.

    Beziehungen, funktionierende.
    Heute noch, nach fast 15 Jahren Zusammenwachsens, meint meine Frau manchmal, daß ich am liebsten alleine auf eine einsame Insel gehen würde.
    Da hapert es dann wieder (noch) an der gemeinsamen Sprache.

    LG --hirnbeiß--

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Danke hirnbeiss!
    Was mich noch interessiert : Wodurch werden Fluchtgedanken ausgelöst ?

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    eddy1 schreibt:
    weil ich diese Frau liebe.

    Die grosse Freiheit.......

    Da wir eine Wochenendbeziehung leben, sind unsere möglichen Zeiten zur Partnerschaftspflege schon sehr begrenzt.

    Wie gross ist dieser Anspruch nach Freiheit oder wo werde ich als Partner dabei eingeordnet ??

    Das Bedürfnis nach Freiheit hat sicher jeder Mensch und hat nichts mit ADS zu tun. Es ist aber sicher ein Fakt, dass ADS`ler ein sehr ausgeprägtes Freiheitsbedürfnis haben. Das geht so weit, dass sie auf kleine Ansprüche meinrseits, auf gemeinsame Zeiten, Einengung verspürt.
    Gemeinsame Freizeitplanung ist sowieso ein Thema..........

    Was mich beschäftigt, ist die Frage : Wenn diese Freiheitsliebe so gross.....Was erhofft sie von mir ?
    Manchmal habe ich den Eindruck, ich bin nur einer in dieser grossen Galerie ihres sozialen Netzwerkes.......

    Mir ist schon klar, dass dieses Erleben sehr individuell geprägt sein kann, darum bitte ich in der Hinsicht keine Ratschläge.
    Was mich interessiert, ist die Erlebenswelt Betroffener, zum Thema Freiheit und Partnerschaft.

    Warum ich sie nicht frage....?Auseinandersetzung setzt sie unter Stress und dann schaltet sie wie ab.......Hört mich nicht mehr......
    Hi Eddy, Also für mich hört sich das eher so an, als ob sie keine wirkliche Beziehung will.

    Sie sollte vielleicht die Kontakte zu anderen planen, Termine machen.

    Ich
    brauch auch meinen Freiraum, würde mich aber tierisch freuen, einen Partner zu haben, der gern was mit mir unternimmt. Ich hab schon einige Freunde und Freundinnen, mit denen ich mich auch hin und wieder treffe und ich mach auch gern mal was alleine, z.B. zu einer Lesung gehn, shopping usw. aber deshalb würde ich NIE meine Beziehung vernachlässigen. Man muß ja nich unbedingt zusammenleben, aber zusammensein sollte man doch schon, sonst is det ja keine beziehung.

    Sowas kann man, sollte man doch absprechen !!!!Wenn deine "Freundin" das nicht kann, WO is dann die Liebe?

    Ich war 2x verheiratet, hab jetzt einen Freund, der weit weg wohnt und mich leider sehr selten besucht, der hat kein ADHS. Das ist inzwischen auch keine Beziehung mehr für mich, was solls, is eben so
    Ansonsten nehm ich mir meine eigenen Freiheiten, solange ich Single und noch attraktiv bin kann sich jeder bei denken, wat er will.

    Mit meinen jeweiligen Partnern hab ich immer viel zusammen unternommen, auch wenn es zwischendrin mal kein fester Partner war, d.h. jemand, mit dem ich keine feste Beziehung hatte.

    Wenn ihr was unternehmt, macht ihr dann auch mal etwas, was deiner Partnerin sehr viel Spaß macht und vielleicht auch etwas aufregend oder abenteuerlich ist? ADHS'ler haben ein reizsuchendes verhalten! Und sind leicht unzufrieden
    Ich bin früher auch schon mit nem Motor-Segelflieger Kunstflug geflogen.das war suuper!
    Tagesausflüge hin und wieder find ich aber auch schon super

    Und noch eins, ne Beziehung ohne Auseinandersetzung is keine Beziehung sondern was totes. Eine Beziehung lebt erst durch Auseinandersetzung, ohne kann man sich ja auch gar nicht richtig kennenlernen und es wird laaaangweilig.

    Auseinandersetzung gehört definitiv zu JEDER Beziehung !

    Liebe Grüße Anni

  5. #5
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    eddy1 schreibt:
    Danke hirnbeiss!
    Was mich noch interessiert : Wodurch werden Fluchtgedanken ausgelöst ?
    Na eddy1. Du hast dir ja schon die Frage gestellt. Die Antworten sind weitaus weniger schwierig.
    Die gesamte Palette an dessen, was du dir vorstellen kannst.
    Wobei bei einem Menschen mit ADHS ja meist ständig die Gedanken weit über den Horizont
    des Staus Quo hinausgehen. Einfaches Kopfkino im Suppentopf des Lebens.

    Du unterhälst dich mit ihr über Chopin und Wondraczek und sie ist schon längst mit ihren Gedanken 'über alle Berge',
    sozusagen....eine Flucht, eine kleine.
    Deine Frage erscheint sehr komprimiert, will man das gesamte Spektrum dieses Themas durchleuchten.
    Ich denke, daß hier generell ein Bewußtsein geschaffen werden muß, das euch beide auf eine gemeinsame Ebene bringt.
    Da hilft kein 'bohren' und 'feilen' auf biegen und brechen.
    Redet miteinander und schafft eine Basis, in der keiner von euch beiden...ne, besser formuliert:
    Begebt euch auf eine Ebene, auf Augenhöhe, sozusagen. Dann kann das was werden.

    LG --hirnbeiß--

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Also ick bin nur "über alle Berge" wenn mich das Thema langweilt, höre dann aber oft trotzdem noch soweit wie möglich zu, krieg dann aber oft nicht alles mit, aber kann das dann auch ganz gut vertuschen, denk ich. Aber oft bekomm ich auch ohne groß Interesse alles mit, pass dann halt entweder sehr auf oder mein Kopp behält das wichtigste, thematische so nebenbei automatisch irgendwie.

    Vielleicht bin ich dann auch oftmals auf mehreres gleichzeitig konzentriert, dann krieg ich wenigstens von einer Sache genug mit, so, wenn ich viel im Kopp hab, gleichzeitig. Is vielleicht gut, wenn man da vom Partner auf ein Thema zurückgeholt wird.

    LG Anni
    Geändert von Anni (28.05.2012 um 19:35 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Danke, Hirnbeiss

    Habe noch eine Frage betreff "Mentalisierung" : Wenn dieses Unvermögen dazu da ist, ist das dem Betroffenen selber bewusst ?

    Die Folge wäre ja, dass er sich selber etwas ausdenkt und konstruiert, was in dem Gegenüber vorgehen könnte.......


    Ist er sich dem bewusst ?


    Danke für Deine Antwort!


    Gruss
    Eddy

  8. #8
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    eddy1 schreibt:
    Danke, Hirnbeiss

    Habe noch eine Frage betreff "Mentalisierung" : Wenn dieses Unvermögen dazu da ist, ist das dem Betroffenen selber bewusst ?

    Die Folge wäre ja, dass er sich selber etwas ausdenkt und konstruiert, was in dem Gegenüber vorgehen könnte.......


    Ist er sich dem bewusst ?


    Danke für Deine Antwort!


    Gruss
    Eddy
    So pauschal kann man das nicht beantworten. Jeder Mensch ist anders.
    Das was du da oben beschreibst, passiert in der Welt jeden Tag zu tausendmal auf einen Quadratkilometer.
    Besonders in der Arbeitswelt und natürlich auch auf dem privaten Sektor.
    Wenn du Fragen hast, die in diese Richtung gehen und Antworten suchst, dann wäre auf jeden Fall
    Fachliteratur das richtige für dich. Psychologie ist eigentlich ziemlich simpel, wenn man weiß, an was für einer Falte
    des Gebildes man ansetzen muß, um ein Knäuel auseinander zu fieseln.
    Aber wie gesagt, jeder Mensch 'tickt' anders.

    LG --hirnbeiß--

  9. #9
    Danae

    Gast

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Hallo Eddy,

    aus eigener Erfahrung kann ich mich nur Anni's Vermutung anschließen, dass deine Freundin vielleicht gar keine feste Partnerschaft will.

    Auch meine Freiheitsliebe ist sehr ausgeprägt und an meine letzte feste Beziehung kann ich mich schon gar nicht mehr erinnern. Selbst meine Freundinnen aus Schul- bzw. Studientagen kennen mich fast nur als Single.

    NUR: Mir ist es bisher zweimal passiert, dass ich dachte, nun endlich meinen Mr. Right getroffen zu haben und mit beiden wäre ich auch zusammen gezogen, hätte es denn funktioniert. In beiden Fällen habe ich mich voll und ganz eingelassen, habe die Nähe genossen und diese Männer wahnsinnig vermisst, wenn ich alleine war...ein Gefühl, das ich bisher so nicht kannte.

    Natürlich kann ich an dieser Stelle nur für mich sprechen und evtl. tickt deine Freundin ja vollkommen anders, aber etwas seltsam kommt mir ihr Verhalten schon vor.

    Außerdem möchte ich dir ein großes Kompliment machen, dass so um eure Beziehung kämpfst. Das hätte ich mir in einem meiner Fälle von meinem Exfreund auch gewünscht, aber er hatte mit meinem durch ADS geprägten Lebensstil ein großes Problem und hat mich nur kritisiert, ohne mir auch nur ein Hauch von Verständnis oder Geduld entgegen zu bringen.

    Das du ihr Verständnis und Rücksichtnahme entgegen bringst, hast du ja bereits bewiesen, aber du solltest dennoch mit ihr reden und dasselbe auch von ihr verlangen. Kein ADSler sollte sich permanent hinter seinen Problemen verstecken und hat schon gar nicht das Recht, seinen Partner mit permanenter Rücksichtslosigkeit zu strafen.

    In meiner Beziehung, die mir wichtig war, habe ich auch an mir gearbeitet...habe versucht mein Zeitmanagement wenigstens einigermaßen auf die Reihe zu bekommen und die Zeit für mich selbst reduziert...weil es mir eben wichtig war.

    Du musst und solltest nicht auf alles Rücksicht nehmen!

    Daher sprich ohne Vorwürfe auch DEINE Bedürfnisse an. Wenn du ihr wichtig bist, wird sie an sich arbeiten...

    Mein Hausarzt bringt im Zusammenhang mit Beziehungen und ADSlern immer das schöne und sehr treffende Zitat: "Lass mich, aber verlass mich nicht!"

    Viel Glück und liebe Grüße in die Schweiz
    Danae

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ?

    Danae schreibt:

    "Lass mich, aber verlass mich nicht!"
    das ist insgesamt ein tolles buch, das habe ich von meinem exfreund bekommen. ich müsste es vielleicht nochmal lesen. (du könntest es dir kaufen, es ist nicht teuer)

    hach aber es hat wirklich nicht geklappt... aber ich hab auch einfach keine gefühle mehr und deshalb würde ich selbst wenn es nochmal klappen könnte, es nicht nochmal versuchen wollen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.09.2010, 23:22
  2. Disziplin und Struktur vs. Freiheit / Kreativität bei ADHS
    Von 1411erika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 7.08.2009, 18:12

Stichworte

Thema: Die grosse Freiheit.....Ganz ohne partnerschaftliche Verpflichtung ? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum