Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Fernbeziehung ... so eine Sache im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 5

    Fernbeziehung ... so eine Sache

    Hallo Ihr Lieben....

    Mein Freund hat ADHS...
    Am Anfang war es total schön, da er hier in der Nähe wohnte und wir uns fast jeden Tag sehen konnten.

    Nun ist er wegen der Arbeit weiter weg gezogen, und wir sehen uns am Wochenende.

    Manchmal ist er selbst damit überfordert, weil er seinen Kopf nicht unter Kontrolle bekommt,
    und meint, das es noch schlimmer wird, wenn ich dann wieder weg bin...

    Wenn wir zusammen sind ist alles total schön, ich denke, ich bin sein Ruhepohl,
    aber sobald er wieder weg ist, macht er seine Gefühle total zu.

    Nun hat mein Schatz mir Gestern tatsächlich gesagt, das er zur Zeit keine Beziehung führen kann.

    Und ihn Alles nur noch nervt, .... auch ich, obwohl ich gar nichts mache.
    Ich melde mich ja nicht mal und versuche ihm seine Ruhe zu geben... aber er ist so sehr in dieser neuen Welt gefangen,
    und immer ist irgendetwas.....

    Er geht zur neuen Arbeit (Raumaustattung) und powert sich die Seele aus dem Leib.
    Anschließend geht er zum Fitness-Training und läßt seinen Frust ab.
    Dann geht er meist noch mit zu seinem Zwillingsbruder , mit dem er auch zusammen arbeitet und trainiert,
    und der auch ADHS hat.

    Und merkwürdigerweise, bin ich jetzt der Störenfried in seinem Leben....

    Heute, .... bitter lach ... hat er mir tatsächlich dann wieder geschrieben, das er mich lieb hat,
    und das er an mich denkt .... das ich wunderbar bin ....

    Ich hab gestern überlegt, ob es richtig wäre ihm zu sagen das ich weg bin.
    Das er sein Leben leben soll.....
    Denn ... wer mich nicht will, hat mich nicht verdient....

    Ihr müsst wissen, das ich schon einmal eine Beziehung mit einem ADHSler hatte, davon aber nichts wußte.
    Die Parallelen fallen mir jetzt erst auf. Und da war ich auch sehr lange für ihn da.
    Bis ich nach einem Jahr, und nachdem Er Mich 1000 mal verlassen hatte, gesagt habe:
    "Geh und komm nicht zurück"
    Da ist ihm aufgefallen, was ich ihm bedeute......

    Leider war es da zu spät, denn er hatte mich zu sehr verletzt, aber vielleicht wäre es diesmal eine Chance?

    Ich Liebe diesen Menschen über Alles...
    Es passt einfach, .... aber er kann sich nicht daran gewöhnen, (oder ist tatsächlich die Umstellung zu schwer zu verarbeiten?)
    für 2 Tage in der Woche jemand anderen in seinem Leben zu haben?

    Heute Mittag hat er mich angerufen, und mir gesagt, das er mich vermisst und er mich sehr lieb hat.
    Ich hab gesagt, ja, das ist ja schön, und bin blöderweise nicht weiter darauf eingegangen.

    Ich denke, ich kann jetzt wirklich nur noch abwarten, oder?

    Entweder er vermisst mich ... irgendwann ... und meldet sich?
    Oder auch nicht?
    Was meint Ihr???

    Ich bin echt am Ende und habe das Gefühl ALLES falsch gemacht zu haben....

    Danke Euch ....

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Fernbeziehung ... so eine Sache

    Ich könnte mir vorstellen, dass er durch die neue Lebenssituation verunsichert ist und Rückzug vielleicht nicht der richtige Weg ist. In diesem Chaos könnte er etwas Stabilität vertragen, die könntest Du ihm geben.

    Ich kann nur erzählen wie es bei uns ist, wenn wir uns nicht sehen. Wir sind dann eigentlich ständig irgendwie in Kontakt, und sei es nur durch eine kurze "Ich denk an Dich"-SMS. Meinem Freund tut es gut zu sehen, dass ich da bin. Und das eben auch in Zeiten, wenn es mal nicht rund läuft. Manchmal reicht dann auch ein solcher Anstupser von mir, um einen regelrechten Wortschwall bei ihm auszulösen und alles was ihn gerade beschäftigt mitzuteilen.

    Wenn Du Dich zurückziehst, wird er eventuell auch "dicht" machen. Ich würde ihm signalisieren, dass Du für ihn da bist, wenn er das möchte. Und das möglichst, ohne ihn mit Deinen Erwartungen an ihn direkt zu erschlagen.

    Vielleicht eine kleine SMS ab und zu, in der Du ihn auch an Deinem Alltag teilhaben lässt. Das können auch ganz belanglose Themen sein, kleine Dinge des Alltags über die man sich freut und ihm das erzählen möchte. Wäre doch einen Versuch wert, zu sehen wie er darauf reagiert, oder?

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Fernbeziehung ... so eine Sache

    Na, dann werd ich das mal versuchen.
    Oder ihn einfach mal zur Ruhe kommen lassen?
    Würde es ihn verunsichern, wenn ich mich nicht melde?
    Und ganz wichtig,
    Vergisst jemand mit ADHS einen geliebten Menschen schneller,
    wenn oder weil er so abgelenkt ist?
    Oder muss er einfach nur Zeit für sich haben?



  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 3.871

    AW: Fernbeziehung ... so eine Sache

    Wenn Du Dich nur kurz meldest, hat er ja auf jeden Fall auch Zeit für sich.

    Wenn Du Dich gar nicht meldest, wird ihn das sicherlich verunsichern. Würde Dir doch auch so gehen, wenn Du eine schwierige Phase hast und sich Dein Partner dann gar nicht mehr meldet.

    Solange Du ihm das Gefühl gibst, für ihn da zu sein und Verständnis zu haben, dass es für ihn zur Zeit schwierig ist, wird er sich wohl auch nicht so unter Druck gesetzt fühlen bzw zusätzlich gestresst zu sein.

    Ich würde das nicht so beschreiben, dass er Dich vergisst. Eher, dass er durch viele Dinge abgelenkt ist und dadurch viel Zeit vertrödelt, in der er grad nicht an Dich denkt. ;-)

    Ich drück Dir ganz feste die Daumen. An ähnliche Zeiten der Ungewissheit kann ich mich noch gut erinnern.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Fernbeziehung ... so eine Sache

    hi sternchnuppe!
    mir kommt es bekannt vor was du als geschrieben hast. ich bin seit einer woche getrennt von meinem Freund und es tut sehr weh. unser problem ist wir sehen und täglich durch die schule und das wurde ihm zu viel. zur zeit blockt er total ab und zeigt mir nur kälte. für ihn ist die beziehung zu ende auch wenn er zu mir sagt es sind noch gefühle da, aber er hat keine kraft zu kämpfen. er weiß auch das ich immer für ihn da bin. weiß im moment auch nicht was ich machen würde wenn er jetzt anrufen würde (glaube nicht das er anrufen würde wenn es ihm nicht gut geht, da hat er zu viel stolz um mir das zu zeigen), aber im moment bin ich wirklich am ende . solange du ihn anrufen kannst und keinen druck ihn aussetzt ist es gut. mein fehler war ich habe nur noch für ihn gelebt und wenn er seine ruhe wollte gab ich sie ihm wenn er kalt zu mir war es ok für mich.
    ich wünsche dir von herzem glück das es so läuft wie du es willst.
    lg sala

Stichworte

Thema: Fernbeziehung ... so eine Sache im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum