hallo,
mein kliener bruder leidet an ads. erstdiagnose nach dem vollendeten 18ten lebensjahr. bisher bekam er strattera von seiner psychiaterin, was bei ihm deutlich besser half als mph, amphetamin, edronax und andere substanzen. leider wurde ihm anfang des jahres mitgeteilt, dass die kosten für strattera nicht mehr übernommen werden. das ist für ihn recht problematisch. seit strattera abgesetzt wurde hat seine unkonzentriertheit und antriebslosigkeit wieder deutlich zugenommen, weswegen ihm seine arbeit (er ist selbstständig) zunehmend schlechter von der hand geht. das medikamt selber voll zu zahlen ist ihm aufgrund seiner finanziellen situation leider nicht möglich.

weiß einer von euch vielleicht rat, oder einen weg wie er es doch noch auf kassenrezept bekommen kann? er lebt in frankfurt am, ist aber auch oft im ruhrgebiet (die ortsangabe falls jemand einen guten psychiater oder ein klinik kennt, die eine verschreibung möglich machen könnte)

schonmal vielen dank im voraus