Zeige Ergebnis 1 bis 9 von 9

Diskutiere im Thema Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    Frage Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Hallo zusammen,
    ich bin seit 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und im Dezember wurde bei ihm ADS festgestellt. Endlich einen Namen und eine Ursache für die Probleme zu haben hat uns beiden schon viel geholfen. Wir sind auch schon fleissig am Lesen, aber für mich ist es einfach wichtig zu wissen wie ich ihm im Alltag am Besten helfen kann ohne über das Ziel hinauszuschießen.

    Daher würde ich mich über Erfahrungen und Tips von anderen Angehörigen oder ADSlern sehr freuen!

    Liebe Grüße
    Kerstin

  2. #2
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Hallo,

    ich kann euch das Buch von Cordula Neuhaus "lass mich doch, verlass mich nicht" zum Thema ADS in der Partnerschaft empfehlen.

    LG Layla

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257
    ... und vorher Neuhaus ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen - kürzer und somit eine bessere Einführung.

  4. #4
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Das wichtigste machst Du schon...Du stehst zu ihm und informierst Dich über ADS .........Du möchtest ihm verstehen können ...und ihm helfen
    Das ist schon eine ganze Menge was Du tust

    jetzt gehts weiter mit lesen,lesen,lesen

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Da kann ich den anderen nur beipflichten!
    Lesen lesen und nochmal lesen!

    Ich finde es am schlimmsten wenn sich jemand nicht mal die mühe macht sich zu informieren.
    Je mehr man liest, desto besser kann man auch den Partner mit ADS verstehen lernen.
    Das hilft ungemein.
    Die praktische Hilfe ergibt sich dann ganz von selbst.

    Ich finde es wirklich ganz ganz toll wenn sich jemand sogar in einem forum anmeldet so wie du jetzt.
    Wenn du Fragen hast nur her damit!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 41

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Hey!

    Finds auch gut, dass du dich drüber informierst, auch weil 4 augen mehr erkennen als nur 2
    außerdem schafft es verständnis für gewisse verhaltensweisen die teil von ad(h)s sind bzw. den komorbitäten!

    ich glaube die meisten hier haben sich gewisse tricks zugelegt um im alltag schwierige situationen zu.meistern, die vl. dir und deinem partner helfen können!

    bsp.: ich bin ein u.glaublicher morgenmuffen und komm vor 12uhr nicht aus dem bett aber wenn es wirklich wichtig ist, dass ich früh aufstehe, schlaf ich bei meinem freund, der mich dann auf weckt und auch unter meinem gejammere und grantigem herumnörgeln nicht aufgibt bis ich aufgeatanden bin! mittlerweile sieht er es mit einem augenzwinckern, denn wenn ich wach bin bin ich ihm er dankbar und endschuldige mich, wenn ich gemein bin! Es hilft so ungemein zu wissen, dass er verständnis hat und nicht beleidgt oder gekränkt ist, wenn ich "lass mich in ruhe!!!!" schreie, weil er weiß dass es nicht auf ihn bezogen ist und er mir hilft, wenn er mich aus dem bett nervt

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Hallo zusammen,

    vielen Dank für euer positives Feedback! Dann werde ich mir jetzt mal ein paar Bücher vornehmen. Oft ist mir das zu theoretisch, vielleicht bin ich aber einfach noch nicht beim pratischen teil angekommen. In bestimmten Situationen stehe ich ziemlich hilflos daneben und möchte doch gerne helfen.
    Wie organisiert ihr denn eure Aufgaben? Mein Fraund versucht es mit to-do-Listen aber momentan funktioniert weder das Schreiben noch das Abarbeiten. Und dann ist er furchtbar frustriert, wütend auf sich selbst und auch aggressiv (auf sich). Da bin ich dann echt ratlos weil es objektiv gar nicht so schlimm ist aber er den Eindruck hat nichts zu schaffen und alles geht nur schief. Meistens frage ich einmal nach, werde dann mehr oder weniger angeschnauzt und versuche dann normal weiterzumachen (also meine Sachen zu machen und lasse ihn in Ruhe). Wobei ich mit einem Ohr immer lausche was er denn jetzt macht. Ich mache mir da einfach Sorgen.
    Ich weiß dass es da keinen 100%igen Tip geben kann aber vielleicht bringen mich eure Erfahrungen ja in die richtige Richtung.

    Viele Grüße
    Kerstin

  8. #8
    Neues vorgestelltes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 902

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Nicht bei Jedem ADS'ler funktioniert das mit den to- do-Listen,
    also bei mir klappts auch nicht und dann ist man noch mehr frustriert,ja das kenn ich auch. Dann sollte man das auch lassen.

    Ich hab Tage da geht einfach garnichts und dann plötzlich mach und tu ich,fetzte rum wie ne Irre bis ich fix und foxi bin .Für bestimmte Dinge sowieso,da brauch ich die bestimmte Stimmung .
    Ich brauch einfach den Schwung ...aber meist ist er nicht da. Ich sitze im Wohnzimmer und könnte heulen weil es so aussieht...ich weiß was ich alles machen muß ...aber anstatt aufraffen zu können ,wird es noch schlimmer
    wir selbst leiden am meisten drunter

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 96

    AW: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen?

    Hallo Kerstin,

    auch ich finde es toll, dass du dich so kümmerst. Mein Freund könnte wahrscheinlich mit dir ins gleiche Horn tuten: ihr macht euch Sorgen und wir kapieren das nicht immer....

    Meine persönliche Erfahrung ist die, dass es das Allerschlimmste für mich ist, wenn mir jemand sagt: "Ach, das ist doch gar nicht soo schlimm, das hab ich auch." - Dann fühle ich mich jedesmal so, als ob ich mir meine ganzen Probleme nur einbilde, weil andere sie ja auch haben, nur ICH blöde Kuh (ein beliebter Gedanke), ich komme mit ihnen nicht so zurecht, wie die anderen. Fazit: ich bin besonders blöd.................. Und dann sagt mir der andere: wieso hast du so ein schlechtes Selbstwertgefühl??? Und schon ist Streit und Ärger vorprogrammiert.

    Also - klar hat jeder mal Chaos im Kopf, klar hat jeder mal etwas verlegt, vergessen oder sich verfahren oder verlaufen oder kommt zu spät oder kann sich schlecht konzentrieren. Jeder Mensch auf dieser Welt kennt das. Aber wir ADHS'ler haben es so gut wie immer in unserer Birne. Da ist CHAOS pur. Wir freuen uns über den Augenblick, wo es Lichtblicke gibt, und ich kann es deswegen gar nicht gebrauchen, wenn mir jemand, der offensichtlich super zurecht kommt, erzählt, er fühlt sich so oft auch chaotisch.

    Die Diagnose ADHS hat mir nämlich eines "gebracht", ich kann wieder ein Stück weit glauben, dass ich nicht verrückt oder besonders unbegabt bin, sondern anders. Und anders Sein hat viel mehr Reize als dumm Sein. Wenn du verstehst, was ich meine.

    Also, gib ihm viel Verständnis, sag ihm, dass er halt anders ist und dass du ihn trotzdem (oder gerade deswegen?) liebst und dann kannst du vielleicht sogar ein Stück Coach für ihn sein. Ich bin gerade auf der Suche nach einem guten persönlichen Coach, der mich nicht Haus und Hof kostet. Tipp von einer ADHS'lerin, die es mit ihrem Ehemann schafft: er macht ihr Pläne - er bespricht immer mit ihr, was wichtig ist - pickt ihr nur die wirklich wichtigen Dinge heraus und weist sie liebevoll darauf hin, wenn sie vom Weg abkommt.

    Das ist ne Herausforderung für eine Beziehung, und ich weiß noch nicht, ob ich das will, aber es ist besser, als wenn man zuschaut, wie sich der Chaot traurig im Chaos suhlt. Und dann weiter lesen - bei uns kommt als nächstes: "Suche dir Menschen, die dir gut tun - Coaching für Erwachsene mit ADHS" - ein Buch, dass auch hier im Forum viel empfohlen wird.

    Ich wünsche euch viel Erfolg und alles Gute!

Ähnliche Themen

  1. Bin mit meinem Arzt unzufrieden,wer kann helfen?
    Von DEC im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.02.2011, 11:34

Stichworte

Thema: Wie kann ich meinem Freund mit neu diagnostiziertem ADS helfen? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum