Seite 10 von 19 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 189

Diskutiere im Thema Bin dringend auf Rat angewiesen! im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #91
    Sunshine

    Gast

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Liebe Arbeitsbiene

    Arbeitsbiene schreibt:
    ich habe damals "gegessen", weil ich in der Ausbildung mit ziemlich starkem Mobbing zu tun hatte und das Essen war meine "droge".
    Er weiß das und er weiß auch,dass ich davon zugenommen habe und wenn ich ihm heute sage, dass er mich ja damals gesehen
    hat, als er "ja" zu einer Beziehung mit mir sagte (und das ihm niemand einen Sack vor die Tür gestellt hat, bei dem er sich entscheiden
    muss, bevor er reingeschaut hat), dann sagt er jedesmal: "Ja, aber du hast gewusst, dass Du abnehmen musst. Du hast gewusst,
    dass ich eine schlanke Frau/Freundin will."
    Na das ist ja das Allerletze, was ist das für ein mieser Mensch? Du hast zugenommen, weil Du gemobbt wurdest, was eh schon ein Trauma für dich war und ja scheinbar noch ist und der kommt mit dem Satz um die Ecke: "Ja, aber du hast gewusst, dass Du abnehmen musst. Du hast gewusst, dass ich eine schlanke Frau/Freundin will." Ja gehts noch? Wieso ist er dann überhaupt eine Beziehung mit dir eingegangen?!

    Weißt Du was? Auch wenn dir das jetzt wehtut, aber er sucht nur jemanden den er beherrschen kann und den er runtermachen kann und für mich ist das mit deinem Gewicht nur eine billige Ausrede, er möchte dich kontrollieren und benutzt dich lediglich als seelischen Fussabtreter, anders kann ich mir sein Verhalten nicht erklären.

    Arbeitsbiene schreibt:
    Mir ist gestern richtig bewusst geworden, dass ich diejenige war, die immer gekämpft und gemacht und getan hat. Ich habe nach Lösungen
    gesucht.
    Ja guck, Du bist wieder nur diejenige, die sich um diese Beziehung bemüht, ihm ist es völlig egal wie Du dich fühlst, denn er will nur Macht und wie ich oben schon geschrieben habe, ist er es kein bisschen wert, dass Du auch nur noch eine Sekunde deines Lebens an ihn verschwendest.

    Arbeitsbiene schreibt:
    Mal hieß es von ihm, er will und er braucht eine schlanke Frau, dann hieß es mal wieder, er müsse noch einige Frauen "ausprobieren" bzw. sich austoben.
    Kann er ja alles gern machen, nur OHNE dich! Wie lange willst Du denn dieses Spiel noch mitspielen? Bist Du derart zermürbt bist, das man dich in eine Klinik einweisen muss? Was bitte willst Du mit einem Menschen an deiner Seite, der dich ständig runter macht, der deine Gefühle verletzt und dem anscheint egal ist wie Du dich fühlst.

    Arbeitsbiene schreibt:
    Ich weiß nicht, warum er mir immer wieder so weh tun muss, und ich verstehe es auch nicht,
    Ich weiß, das man immer Erklärungen braucht und alles verstehen möchte, um irgendwie mit der Situation klar zukommen, eine wird wohl sein, dass er eben sein Ego bei dir ausbessert um sich selbst auf ein Podest zu stellen, so frei nach dem Motto, die hab ich sicher und forme die jetzt nach meinem Willen. Das ist sehr gefährlich, weil Du bleibst da auf der Strecke, denn Du kannst gar nicht seine Erwartungen erfüllen und das weiß er ganz genau. Er wird sich nicht ändern, weil er das gar nicht möchte.

    Arbeitsbiene schreibt:
    ich weiß nur, dass dieser Dauerschmerz allmählich zu einer ernsthaften Belastung wird.
    Allmählich? Das ist bereits eine ernsthafte Belastung für dich liebe Biene, und Du solltest da auch ganz schnell raus! Ich weiß nicht was genau bei dir passieren muss damit Du endlich einsiehst das es keinen Sinn mehr hat und Du kostbare Zeit deines Lebens verschwendest an einen Menschen der dich nur benutzt, aber dich nicht liebt.

    Du klammerst dich da an etwas was es nicht gibt und nie gegeben hat und mit diesem Mann auch nie geben wird, deshalb ist es ja so wichtig das Du da wieder raus kommst und für mich klingt es auch so, als wenn Du jetzt selbst professionelle Hilfe benötigst. Du kannst dir auch einen Therapeuten suchen, der dich unterstützt und dich auf dem schweren Weg des loslassens und auch der Verarbeitung von der Mobbing-Attacke begleitet. Du kannst keinen anderen Menschen ändern, Du kannst aber etwas für dich tun, nämlich aufhören irgendeiner Wunschvorstellung nachzulaufen und für etwas zu kämpfen was sich nicht lohnt und endlich wieder anfangen zu leben!

    Denn im Moment (wenn ich deine Beiträge so verfolge) existierst Du zwar noch, aber hast aufgehört zu leben. Jeder Mensch hat ein Recht darauf glücklich zu sein, auch Du!


    Liebe Grüße
    Sunshine

  2. #92
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Ja, Du hast recht, nach "leben" fühle ich mich momentan überhaupt nicht mehr.
    Ich stehe früh auf, habe Angst, könnte nur heulen, bin so dankbar, dass ich zur Arbeit darf. Bleibe länger auf Arbeit, um nicht nach Hause zu müssen, weil ich
    genau weiß, da grüble ich sowieso nur wieder.
    Es hört sich vielleicht komisch für Euch an, aber in mir selber drin ist der Gedanke und wenn der Gedanke "Macht über mich bekommt", dann bekomme ich
    regelrecht Angst/Panik, dass er, wenn er wieder eine schlanke Frau trifft, total lieb zu ihr ist (er kann zu anderen so nett sein, dass man denkt, man kennt zwei Menschen),
    total aufmerksam usw. ich habe Angst davor, dass er zu diesen Frauen so "nett" ist, weil ich dann auch weiß, warum er so zu ihnen ist, versteht ihr was ich meine? (Ich kann es gerade nicht anders formulieren).

    Verrückt oder, es ist Freitagabend und ich bin noch im Büro, weil ich Angst habe, nach Hause zu gehen. Könnte nur heulen gerade.

    Eure Arbeitsbiene

  3. #93
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Du, Biene, diese Mensch hat Deine Liebe und Deine Gefühle überhaupt nicht verdient. Dieser Mensch ist einfach oberflächlich. Wahrscheinlich muss er sich irgendwie profilieren, weil es ihm an anderen Werten mangelt. Du bist wertvoll und es wird einen Mann geben, der es ernst mit Dir meint. Die liebt so wie Du bist und aussiehst. Er ist es nicht wert.

    Kannst Du vielleicht zu Verwandten oder zu Freunden übers Wochenende oder zumindest für ein oder zwei Tage?

  4. #94
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Hallo Biene

    Ich glaube, du klammerst dich immer noch an die Hoffnung, dass du nur irgendetwas tun musst, und dann ist er wieder nett zu dir, und ihr habt die wundervolle Beziehung, die du dir so sehr wünschst.

    Wenn du nur schlank wärst, dann wäre alles prima zwischen euch.

    Deshalb bekommst du Panik bei dem Gedanken, dass er jetzt eine schlanke Frau treffen könnte. Denn dann wäre er nett zu dieser, denn dass er nicht nett zu dir ist, hat ja genau diesen Grund: Du bist nicht schlank.

    Liebe Biene, warum klammerst du dich noch an diesen Wunschtraum? Selbst wenn du jetzt von einem Moment auf den anderen auf wundersame Weise schlank würdest, selbst wenn du dich jetzt Monate im Fitnessstudio abrackern würdest und eine Traumfigur bekämst:

    Er würde dich nach wie vor fertig machen.

    Wenn dein Gewicht nicht mehr der Vorwand ist, dann findet er etwas anderes.


    Liebe Biene, du stehst im Moment vor einem Scheideweg mit genau zwei Möglichkeiten:

    Entweder entscheidest du dich für diesen Menschen und permanente Demütigung.

    Oder du brichst jeglichen Kontakt ab und kannst dir selbst ein glückliches Leben gestalten.

    Der dritte Weg, den du zu sehen glaubst, existiert nicht. Nämlich der, dass dieser Mensch nett zu dir ist und dir aufrichtige(!) Liebe gibt. Da kannst du noch so lange träumen und vergangenen Nettigkeiten hinterherjaulen: Das wird niemals geschehen.

    Sorry, dir das so deutlich sagen zu müssen.

    Wenn du ein glückliches Leben führen willst, musst du den Kontakt zu diesem Menschen abbrechen, und zwar restlos. Ohne Telefonate "nur als Freunde" und was du sonst so benutzt, um deine Illusionen aufrechtzuerhalten (und womit du ihm Macht gibst, dich zu kontrollieren).

    Im Moment habe ich, ehrlich gesagt, den Eindruck, der Kontakt mit diesem Menschen ist dir wichtiger als dein persönliches Glück. Im Moment ist es dir noch wichtiger, unglücklich zu sein, als diesen Menschen aus deinem Leben zu entfernen.

    Und solange das der Fall ist, können wir hier uns virtuell den Mund fusselig reden und dir deutlich sagen, dass du für diesen Menschen nur ein Fussabtreter bist und immer einer sein wirst -- du wirst an der Situation nichts ändern und weiterhin jammern und klagen, wie schlecht dieser Mann mit dir umgeht, aber nichts an der Situation ändern.

    Liebe Biene, die Entscheidung liegt bei dir. Wenn du Hilfe brauchst zu erkennen, ob es dir wirklich wichtiger ist, unglücklich zu sein, aber mit deinem Traummann Kontakt zu haben, oder ob du doch einen anderen Weg gehen möchtest, dann nimm dir bitte Sunshines Rat zu Herzen und such dir professionelle Hilfe, sprich: eine(n) TherapeutIn.

  5. #95
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Mit meinem Beitrag wollte ich nicht sagen, dass du hier nicht mehr schreiben sollst. Ich wollte dir einfach sehr deutlich vor Augen führen, wo du meiner Meinung nach im Moment stehst.

  6. #96
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    hmmmm, ich bin neu hier und eigentlich genau wegen dem Thema Partnerschaft da. Was ich hier lese lässt mich sehr nachdenken. Ich bin seit 11 Jahren alleinerziehend, weil ich wohl genau so reagiere, wie Dein Partner. Wie die Axt im Walde. Aber....bist Du sicher, daß er immer merkt, wie er sich benimmt? Ich tus nämlich nicht. Und meine negativen Reaktionen sind auch selten ernst gemeint. Aber in den Momenten, kann ich nicht anders reagieren. meist wird es mir erst hinterher bewußt, was ich da eigentlich gesagt oder getan habe.
    Das ist keine Entschuldigung, ich weiß, aber redet ihr zu einem späteren Zeitpunkt, wenn sich die Gemüter beruhigt haben, nochmal über alles und sagst Du ihm ganz deutlich, was Du in dem Moment gefühlt hast? Mir hilft so ein Gespräch eigentlich immer, weil mir dann meist bewußt gemacht wird, was ich eigentlich gesagt habe und wie ich meinen Partner verleztzt habe

  7. #97
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 217

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Hallo Franca

    Hast du den ganzen Thread gelesen? Biene hat sehr viel versucht.

    Sie hat gesagt, wie sie sich bei solchen Äusserungen fühlt, und das sehr häufig. Sie hat sich auch nicht gescheut, professionelle Hilfe mit Paartherapie etc. zu versuchen, auch mehrmals.

    So wie sie es erzählt, alles fruchtlos.

    Deshalb finde ich es, ehrlich gesagt, ein bisschen daneben, ihr jetzt zu sagen, sie soll ihm sagen, wie sie sich fühlt.

    Sie ist jetzt völlig am Boden und psychisch angeschlagen und mit ihrer Kraft am Ende.

    In anderen Fällen mit psychisch starken Partnern ist Reden sicherlich eine Option, da hast du schon recht. In diesem Thread geht es aber um den Einzelfall Biene.

    Ihr jetzt noch den Gedanken aufzubürden, sie soll sich weiter um diese destruktive Beziehung bemühen, finde ich nicht gerade hilfreich. Vorsichtig formuliert. Sie hat es schon schwer genug, sich zu distanzieren, und kämpft da um jeden Millimeter.

  8. #98
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 134

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Hallo Morgenröte,
    ich habe Biene nicht angreifen wollen.
    Ich habe nur versucht ihr zu erklären, daß es nicht immer an ihr liegen muß. Viele ADHS-ler reagieren gerade den menschen gegenüber
    bösartig, die sie eigentlich am meisten lieben. Ich kanns Dir nicht erklären warum.......Mir wurde mal gesagt, weil sie sich dann fallen lassen.
    Sollte mein Beitrag für Unmut gesorgt haben sollte, tut es mir leid.
    Ich kann Ihren Kummer sehr gut verstehen.





    Edit Alex: Nachfolgende Beiträge abgetrennt und verschoben (Off-Topic):

    http://adhs-chaoten.net/treffpunkt-f...6470-edit.html
    Geändert von Alex (15.01.2012 um 13:15 Uhr) Grund: s. Edit

  9. #99
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 84

    AW: Edit

    Also ich würde gerne mal zum eigentlichen Problem zurückkommen. Und das ist doch wohl
    das gleichzeitige Auftreten von NPS und ADHS bei Bienes Freund. Ich habe selber einen 28jährigen
    Sohn mit beiden Symptomen. Wer sich mit der Problematik einer Narzistischen Persönlichkeits-
    störung auseinandersetzt, wird schnell darauf kommen, dass das eigentliche Problem das gestörte
    bzw. nicht vorhandene Selbstbewusstsein der betroffenen Person ist. So steht es zumindest im
    Lehrbuch. Nun wirken diese Menschen aber alles andere als wenig selbstbewusst - sondern eher
    extrem von sich selbst überzeugt - hochmütig und arrogant. Nur wer ganz genau hinsieht, entdeckt
    die Stellen, an denen die Fassade bröckelt. Bienes Freund ist einfach nicht selbstbewußt genug, um
    eine "dicke" Freundin zu akzeptieren. Gleichzeitig spürt er aber, dass genau dieser Mensch mit seiner
    (fast bedingungslosen) Liebe und Zuneigung ihm gut tut. Er gerät in eine Zwickmühle, aus der er nicht
    herauskommt, weil er kein realistisches Bild von sich selbst hat und nicht einmal seinen Eltern gegen-
    über in der Lage ist, zu seiner Partnerin zu stehen - geschweige denn gegenüber dem Rest der Welt.
    Genau das macht ihn aggresiv. Gesetzt den Fall, Biene würde hungern wie ein Wolf und endlich schlank
    werden, wäre das auch noch nicht die Lösung ihrer Probleme. Das Verlangen, den Partner auf der einen
    Seite jederzeit bei Bedarf verfügbar zu haben aber bloss nicht zu weit an sich heranzulassen, wäre immer
    noch da. Die Neigung, den anderen auszunutzen und eigene Misserfolge und Launen an ihm auzulassen,
    auch. Niemals wird sich Biene so auf ihren Freund verlassen können wie er auf sie.
    Also, liebe Biene, wie willst du dein Leben weiterhin gestalten? Willst du Therapeutin auf Lebenszeit
    sein oder endlich das tun, was alle hier im Forum dir geraten haben?

    lg
    Selma

  10. #100
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Bin dringend auf Rat angewiesen!

    Hallo Ihr Lieben,

    uff, wie fange ich am Besten an. Zunächst möchte ich Euch von Herzen für Eure Hilfe danken.(An dieser Stelle sollte eigentlich ein Smily mit einer Rose in der Hand sein, was ich aber irgendwie nicht finden kann, so dass ich Euch bitte, Euch dieses Smily zu denken) :-)

    Eure Beiträge waren sehr deutlich, reflektierend, schmerzvoll (weil mir sehr vieles klar wurde). Auch Dein Beitrag, liebe Morgenröte, "wenn ich nur schlank wäre, wäre alles besser zwischen ihm & mir" stimmt, so habe ich auch schon wieder gedacht. Und wie man ja so schön sagt, stirbt die Hoffnung zu letzt.

    Liebe Franca, ja ich habe ihm mehrfach (gefühlte 10.000 Mal) versucht zu erklären, wie sehr mich sein Verhalten verletzt. Habe mit ihm in Ruhe gesprochen, habe mit ihm darüber gestritten, habe ihm Briefe geschrieben, habe mit seiner Mutter gesprochen, war mit ihm beim Paartherapeuten, habe mit zwei Paartherapeuten, die auch auf dem Gebiet der Sexualität unterwegs sind, Mail-/Briefkontakt gehabt, war selber in Therapie, habe die von Euch empfohlenen Bücher gelesen, kurzum ich habe ALLES gemacht (oder habe ich viell. was vergessen, was ich noch hätte tun sollen? Grübel!)

    Ich habe gerade nicht die Kraft, auf alle Beiträge von "Seite 10" näher einzugehen - entschuldigt bitte, aber Ihr sollt wissen, dass ich mir alle Seiten ausgedruckt habe, und mir wesentliche Kernpunkte markiert habe und bei mir trage um sie mir immer wieder vor Augen zu führen. Ich danke Euch ehrlich, dass Ihr die Dinge so auf den Punkt bringt, ich kann sie annehmen, ich weiß es auf der einen Seite auch, nur irgendwie fehlt es mir noch, danach greifen, handeln und leben zu können. Versteht ihr was ich meine?

    Wir haben am Freitagabend telefoniert, das Gespräch lief "normal" und dann sagte er auf einmal, "wir können jetzt aber nicht immer telefonieren, ich fühle mich dadurch auch verfolgt (ehrlich, kein scheiss, das hat er gesagt) und ich muss jetzt auch zu Abend essen, ich habe noch nichts geschafft in der Wohnung zu erledigen." (Fazit: Ich bin wieder an allem Schuld, weil er was nicht geschafft hat). Samstag gegen 12:00 Uhr kam dann die SMS: "Jeder Hase braucht ein Bärchen :-( "
    Am Abend rief ich ihn dann an und fragte ihn, was das denn solle. Wir "dürfen" auf der einen Seite nicht telefonieren, weil der Herr sich verfolgt fühlt, auf der anderen Seite schickt er mir solche SMS.
    Er ging darauf nicht näher ein, erzählte mir dieses und jenes und meinte dann, ich solle doch am Sonntag mal nach Potsdam fahren und mir anschauen wo er arbeitet. Dort sei so ein schöner See wo er immer seine Mittagspause verbringt usw. usw.

    Am Sonntag drängte er dann weiter, ich solle da hinfahren.Ich kämpfte sehr sehr stark mit mir selber, ob ich das machen sollte oder nicht.
    Letztendlich fuhr ich hin bzw. ich fuhr bis S-Bhf. Babelsberg, dort telefonierten wir und er unterstellte mir auf einmal, ich sei gar nicht "draußen" bzw. in Babelsberg, er würde ja überhaupt keine Hintergrundgeräusche hören. Ich sei in meiner Wohnung! Ich bin aus allen Wolken gefallen, dass ich so sauer war, dass ich aufgelegt habe und nach Hause gefahren bin.
    Als ich zu Hause war, kam wieder ein Anruf, in dem er mir das selbe unterstellt, und dann sagte, ich hätte ihn angelogen, ich würde ihn manipulieren, es sei jetzt endgültig für ihn aus, es ist ihm scheiß egal, wie es mir geht, ich hätte wohl psychische Differenzen, die ich mal von einem Therapeuten abklären lassen sollte usw. (Ohne Mist, dass hat er ALLES gesagt!).

    Ich konnte überhaupt nicht ausreden, dann meinte er, ich solle ihm doch mal den Bhf. Babelsberg beschreiben, solle ihm die Anschlussfahrscheine vorlegen usw. (Für alle, die nicht aus Berlin sind, wenn man hier ins Umland fährt, und nur ein bestimmtes Monatsticket hat, kann man sich Anschlussfahrscheine kaufen um ins Umland zu fahren).

    Ich fühlte mich, wie eine Angeklagte bei Gericht. Kurzerhand packte ich das Handy von ihm in die Tasche, fuhr zu ihm, klopfte und drückte es ihm in die Hand.
    Er bat mich reinzukommen, war auf einmal wie ausgewechselt "lieb", zeigte mir den Tannenbaum, den er hat & div andere Dinge. Ich blieb die ganze Zeit ruhig. Nahm zum Abschied den Kater auf den Arm, hab ihn ganz doll lieb gehabt, was mir so das Herz zerbrochen hat.

    An der Tür meinte er dann wieder, ich solle ihm doch mal den Bhf. beschreiben und ich würde ihn ja anlügen usw. Ich konnte nicht mehr, bin heulend durchs Treppenhaus und nach HAuse gefahren.
    Dort machte ich den letzten Versuch, mit ihm zu telefonieren, er brüllte mich wieder an, ich würde lügen und kam auf einmal damit, er wäre ja in Babelsberg gewesen. So ein Unfug, dann hätte ich ihn ja gesehen. Dann fing er wieder an, er will mich endgültig aus seinem Leben haben usw. usw. wums legte er auf.

    Ich bin überhaupt nicht dazu gekommen, irgendwas zu sagen. Ich war so aufgelöst, so wütend wegen dieser Unterstellungen, traurig und verletzt, dass ich den Schmerz nur noch damit
    kompensieren konnte, in dem ich mir in den linken Arm geritzt habe. :-(

    Er "verlangt" von mir, ihm die Anschlussfahrscheine vorzulegen, was ich machen könnte, aber aus einem mir noch unerklärlichen Grund nicht machen will. Es ist nicht das erste Mal, dass er mir Dinge unterstellt. Als wir noch zusammen waren, hat irgendjemand aus seinem Haus für mich so kleine Zettel in den Briefkasten geworfen, was genau drauf stand, weiß ich nicht mehr, so sinngemäß, schöne Frau oder so ähnlich. An dem Tag, rief er mich an, und fragte, wann ich Feierabend gehabt hätte. Ich sagte ihm, dass ich ca. 13.10 Uhr das Büro verlassen habe, zur SBahn gelaufen und dann zu meinen Großeltern gefahren sei, Und wisst ihr was dann kam? "Aha, dann hattest du ja noch genug Zeit, hier vorbei zu fahren und den Zettel selber einzuwerfen".....
    Ich habe ihm versucht "logisch" zu erklären, dass ich zu 1400 Uhr bei meinen Großeltern zum Essen sein sollte, um 13.10 Uhr aus dem Büro gegangen bin und es nicht geschafft hätte, zu ihm (was die entgegengesetzte Richtung gewesen wäre) zu fahren, den Zettel einzuwerfen und dann zu meinen Großelter zu fahren. Mein Opa könne ihm bestätigen, dass ich pünktlich um 13.55 Uhr bei denen war.
    Da ich ein sehr gerechtigkeitsliebender Mensch bin, tut es mir umso mehr weh, wenn mir solche Unterstellungen gemacht werden. Ich versuche Gerechtigkeit zu bekommen und weiß aber eigentlich, dass EGAL, was ich sage, er mir die worte so lange im Mund umdreht, bis man selber nicht mehr weiß, wo vorne und wo hinten ist.

    Heute vormittag, vor meiner Arbeit, habe ich mit meinem Therapeuten telefoniert, es tat gut und ich hoffe, dass ich endlich wieder leben kann.
    Ich weiß eins, ich will mich nicht für Dinge rechtfertigen müssen und mir Dinge unterstellen lassen müssen, die ich nicht getan habe.

    Warum macht er das bloß? Will er mich seelisch vernichten?

    Danke Euch allen sehr, dass Ihr für mich da seid!

    Eure Arbeitsbiene

Ähnliche Themen

  1. Brauche dringend Rat (Verdacht auf ADS)
    Von Steffan im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.10.2010, 20:10

Stichworte

Thema: Bin dringend auf Rat angewiesen! im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum