Seite 7 von 17 Erste ... 23456789101112 ... Letzte
Zeige Ergebnis 61 bis 70 von 169

Diskutiere im Thema Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #61
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Bloodybane,

    es hat sich geklärt, ich habe ihn direkt gefragt wegen der Arbeit.

    Er hat seinen Teamleiter angerufen, da im Reinraum niemand war, die Nachtschicht war ja auch gestrichen. OK, seine Verantwortung ob das stimmt oder nicht.

    Jetzt sitzt der Holde seit 11 Stunden am Rechner und wenn man es realistisch betrachtet war wohl meine Sorge, er könne in das online-Soiel abgleiten nicht unbegründet, oder?

    Vor einer halben Stunde hat er sich bei mir blicken lassen undd gefragt was ich gegessen habe.

    ->Das macht er wenn er Hunger hat.

    Ich habe ihm gesagt dass ich nichts gegessen habe, nur für meinen Sohn habe ich was gekocht (war noch Apfelmus über)

    "Aber du musst was essen, soll ich dir was machen?"

    Nein danke, ich will auch heute nichts essen und ich muss auch nicht.

    Also macht er sich ne Tiefkühlpizza und gut ist.

    Und wieder PC...

    Soll er doch glücklich werden in seiner Spielwelt, ich werde nicht zulassen dass ich dabei noch unglücklicher werde.

    Ich lerne loszulassen


    Ich hoffe nur Weihnachten noch auszuhalten, und gehe davon aus dass es hier noch heftig knallen wird.

    Den Mann den ich vor 4 Wochen als Erfüllung meines Wunschzettels sah, der hat sich zurückgezogen.

    Und ohne die rosarote Brille, Elontril Grüße du hattest Recht, ist das für mich keine Basis weiterzukämpfen.

    Ich werde die nächsten Tage keinerlei Verantwortung ihm gegenüber tragen.
    Ich werde nichts essen und ihm nichts kochen.

    Erkümmert sich nicht, ok eine Pizza ist noh in der Tiefkühle.

    Die Waschmaschine ist seit 5 Tagen fertig gewaschen, sorry, dann bleibt sie halt drin.

    Mein Sohn hat CD-Hüllen vor dem Fernseher liegen lassen ( ca. 3 Stunden lang), das fiel ihm sofort auf, mein Sohn hat weggeräumt.

    Darunter lagen aber von ihm selbst 6 Servietten und ein Kassenbon von Mc Donalds, die liegen schon fast 2 Wochen da, aber ich ignoriere es.

    Ich werde für diesen erwachsenen Mann nicht in die Mama-Rolle schlüpfen,
    es ist sehr schade drum, aber woher soll ich denn die Kraft nehmen, und evtl. hat es auch gar keinen Sinn.

    Ich habe sogar, nachdem ich mit ihm geredet habe 2 Tage Vorwürfe gemacht, ob ich das nicht zu eng gesehen habe, überreagiert etc.

    Warum habe ich das Gefühl verantwortlich zu sein?

    Also werde ich weiter arbeiten um mich zu distanzieren.

    Grüssle
    Armella

  2. #62
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hey Armella,

    es gibt einen Unterschied zwischen "nicht Mama spielen" und "trotzig sein". Bei Dir vermischt sich das ein bisschen, was ich durchaus verstehen kann. Du bist am Ende Deiner Kräfte und wünschtest Dir, dass er die Dinge von selbst sieht, die Du für selbstverständlich hältst. Der Kassenbon, das gemeinsame Essen etc.

    Er kann aber nicht erahnen, was für Dich selbstverständlich wichtig ist, wenn es das offensichtlich nicht für Ihn ist. Vielleicht fragt er sich ja wirklich, warum die Wäsche noch in der Maschine ist.

    Für ihn ist es vielleicht selbstverständlich, dass er nach der Arbeit vor den PC geht. So wie es für Dich selbstverständlich ist, dass die Wäsche aus der Maschine kommt.

    Der unterschied zwischen "nicht Mama spielen" und "trotzig sein" ist der, dass Du aus reinem Trotz dein eigenes Leben(!) vernachlässigst. Nur, um nicht mitzuspielen. Das ist total banane, auch wenn man wielleicht erst mal drauf kommen muss

    Du kämpfst gegen einen Feind, der nicht mal weiß, dass es einen Kampf gibt. Da kannst Du nur verlieren, wenn Du da Energie reinsteckst. Und in dem Du Energie verschwendest, erträgst Du noch weniger von ihm und es knallt ganz bestimmt.

    Ich muss jetzt leider los, schaue aber später noch mal rein! Klare Ansagen! Ganz wichtig! Keine "selbstverständlich"-Erwartungen!

    Grüße,

    Elo

  3. #63
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Elontril,

    ich weiss ja daß ich trotzig bin.

    :-(

    ich mache mir jetzt was zu essen....!!!

    Das mit der Wäsche und der Sauerei habe ich angesprochen..
    REAKTION: Warum sagst du das in einem Satz?



    Grüße zurück!

    Armella
    Geändert von Armella (20.12.2011 um 23:05 Uhr) Grund: esse jetzt doch was

  4. #64
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Bin gerade selbst ziemlich erschöpft, habe auch schwierige Gepräche hinter mir.
    Sei mir nicht böse, aber ich schreibe heute nix mehr.

    "Esse jetzt doch was" ist schon mal ein guter Anfang

    Grüße,

    Elo

  5. #65
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Elo,

    ich wünsche dir eine erholsame Nacht und viel Kraft!

    Danke, Armella

  6. #66
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Da gebe ich dir diesmal vollkommen Recht Elontril. Das kenne ich auch von mir selber. Man vergisst die Realität und wird wortwörtlich vom Spiel verschluckt. Trotzdem muss man beachten, dass es niemals böswillig ist, bei mir war es auch nie böswillig, man sollte es eher als Zwang ansehen. Selbstverständlich liebt er dich, daran glaube ich auch. Er kennt einfach keinen anderen Tagesablauf mehr, wer über so lange Zeit an den Computer gebunden ist/war hat eine komplett andere Struktur. Deswegen ist es für mich auch sehr schwer nun eine neue Tagesstruktur aufzubauen. Er lebt einfach in einer ganz anderen Welt! Realität und Virtualität vertragen sich leider nicht.

    Ich hatte ja schon einmal zu beginn des Threads geschrieben, dass es nur eine Lösung für eine harmonische Beziehung gibt, ganz oder gar nicht. Das ist meine Meinung. Entweder er entscheidet sich für das Spiel oder für die Realität. So wie ich ihn bisher kennen gelernt habe (was man auch an seinem PC-Konsum merkt) wird er es nicht schaffen beides unter einen Hut zu bringen.

    Spiele zur Zeit nur noch Offline Spiele, keine Ahnung ob ich bald wieder Online spielen werde, habe allerdings auch den Vorteil, dass ich Medikinet Adult nehme, was mir unheimlich hilft mich vom Computer spielen zu lösen und auch mal an andere Dinge zu denken, was mir bis vor ein paar Monaten noch nicht möglich war.

    Ich kann aber auch verstehen, vor allem weil du selber in einer unschönen Lage steckst, dass du einfach keine Kraft hast ihn da raus zu holen bzw. dich damit rum zu schlagen. Ein Grund warum ich meine Eltern auch bewundere, was mir gerade erst bewusst geworden ist. Sie haben sehr viel Verständnis für mich und auch schon so einiges mit gemacht.

    Die Situation die sich gerade ergibt ist sehr schwer, liegt dir etwas an ihm oder nicht? Wenn ja muss eine schnelle Lösung gefunden werden, damit du nicht noch mehr leidest. Wenn nicht, muss er alleine klar kommen.

    Die schnelle Lösung die sich mir eigentlich nur ergibt, die glaube auch mir die Augen öffnen würde, wäre ihm den ERNST der Lage klar zu machen - dazu zählt natürlich einiges an Mut - ihm deutlich zu machen, dass du dich, wenn er sich nicht vom Spiel trennt von ihm trennen wirst.
    Mache ihm dabei auch deutlich, was er alles verlieren und das alles für ein Spiel. Frage ihn ob er mit 12 Jahren Single da sein glücklich war und ob es ihm das wert sei seine Computerspielkarriere fort zu führen. Er muss erkennen das es keine Zukunft hat. Öffne ihm die Augen.

    Wenn er es nicht einsieht kann man ihm nicht mehr helfen...klingt zwar ein kitschig, ich glaube allerdings, dass er ein extremer Gefühlsmensch ist und nur die Wahl zwischen Liebe und dem Computer helfen kann. ADS'ler sind nunmal sehr Gefühlsbezogen, ich schreibe eigentlich nur dass, wo ich denke, dass es auch mir helfen würde bzw. schreibe ich das, wonach ich mich sehne.

    Ich glaube hier hilft wirklich nur noch die emotionale Schiene, dass was ihn richtig treffen wird. Modem verstecken usw. würde ihn glaube ich nur wütend machen.

    Gruß und Viel Glück Manuel
    Geändert von Bloodybane (21.12.2011 um 11:17 Uhr)

  7. #67
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Manuel..
    Du hast recht!

    Gestern waren es 14 Stunden.

    Heute haben sie ihn wieder heimgeschickt.

    Jetzt sitzt er wieder 3 Stunden dran.

    Traurig..denn genau heute vor 5 Monaten kamen wir zusammen.

    Ich habe mich extra schick gemacht und einen Kuchen gebacken..schliesslich wäre dasein Grund zu feiern.

    Aber es hat ihn auch nicht genug abgelenkt.

    Jetzt kommt mich eine liebe Freundin besuchen.

    Das hilft mir jetzt auch.

    Und ich komme nachher noch auf dein posting zurück ;-)

    Übrigens habe ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt:

    Das Modem würde ich nur abmontieren wenn er den Arsch nicht hochbekommt und sich ne Wohnung sucht.

    Dann ist nämlich schon alles geklärt..dass er zocken will.

    Mal sehen..ich würde das nicht als Erpressung gedacht!

    Bis später und danke für deine klaren Gedanken!

    :-)

    Liebe Grüsse
    Bärbel

  8. #68
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo ihr Lieben.

    Jetzt doch etwas verspätet...

    Heute hat er fast 18 Stunden gespielt Unterbrechung ne halbe Stunde.

    Essen und Zigarettenholen.
    Ich tanke gerade innerlich Kraft und Mut.

    Mein Stichtag ist der 27.12.

    Vorgestern hat er sich plötzlich sehr bemüht..Essen für uns beim Thailänder geholt.
    Nach der Wäsche geschaut

    Die Spülmaschine ausgeräumt.

    Ist mit mir zusam m em ins Bett... Da kam er ploetzlich auf die Idee ich wuerde stinken...na das koenne ja passieren wenn Man stundenlang auf der couch rumgammelt...

    Wie bitte??

    Ich hatte 3 Stunden zuvor gebadet..er ist derjenige der sich nicht geduscht hat und sich nicht mehr rasiert

    Da war ich dann echt beleidigt.. Wird ja immer besser..


    Also alles was ich bei dem Gespräch Sonntagmorgen auch angesprochen habe.

    Auch die Servietten und der Kassenbon sind weggeräumt...

    Er hat fuer uns eingekauft und ist mit meinem kleinen los..der wollte auch was in der Stadt besorgen..

    Er hat zwischendurch Phasen wo er wirklich mitdenkt und sich viel Muehe gibt.

    Er weiss ja. Nicht allein durch unsere Gespraeche dass was schieflaeuft.

    Er strengt sich zeitweise sehr an..aber sein Gewissen haelt nicht lange an.



    Wow.hab mich gefreut.

    Heut nacht um elf wollte ich gute Nacht sagen.
    Und es hat ihn gestört dass ich überhaupt in sein Zimmer bin.

    Dann gab es nicht mal ein Lächeln oder einen Kuss.

    Er wollte ungestört sein..dabei saß er um die Zeit schon mehr als 9 Stunden dran.

    Dann habe ich ihm sein Kissen gebracht und ihn gebeten drüben zu schlafen wenn er vorhat noch länger zu spielen.

    War er froh daß ich ihn ihn Ruhe gelassen habe!

    Nachts kurz vor 2 sind wir uns in der Küche begegnet..ich machte mir eine Wärmflasche.

    Ich brauche etwas Wärme im Bett...sagte ich ihm.
    Und er ging noch los Zigaretten zu holen....er hätte auch ins Bett gehen können..aber in seinem Spiel wird er ja nicht fertig.


    Am 27.12. ...Da ist der Tag der Entscheidung und ich glaube zu 99 % daß er sich für das Spiel entscheiden wird.

    Aber Manuel du hast Recht ganz oder gar nicht.

    Und mein Leben ist mir zu schade immer warten zu müssen ob der Mann der mir soviel bedeutet, endlich mal den Rechner ausmacht.

    Es wird seine Entscheidung sein genau wie meine...ich ertrage es nicht mehr.

    Love it - change it - or leave it.

    Und den freien Willen eines erwachsenen Mannes kann ich nicht ändern.

    Ich fresse mir die nächsten Tage Mut an.

    Und werde die richtigen Worte suchen.

    Und werde davon ausgehen und gewappnet sein- denn in seinen Augen könnte ich ja dann auch die Schuldige sein.


    Mein neues Jahr kommt und auch wenn ich jetzt schon 10 Tage innerlich Trauer trage - jetzt bin ich fest entschlossen jede Konsequenz tragen zu wollen Hauptsache ich leide nicht mehr.

    Ich kann nicht mehr zuschauen...und ich danke euch so sehr....

    :-*

    Melde mich wieder..jetzt wird erstmal geweihnachtet!

    Uebrigens arbeitet er die ganze Woche nicht... Freie Fahrt fuer Star Wars...

  9. #69
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Armella

    schön das du dich entschieden hast Nägel mit Köpfen zu machen.
    Ich hatte ja auch schon geschrieben das er es nicht alleine schaffen wird.
    Du solltest aber deswegen nicht in den Hungerstreik treten weil sonst wird dir die kraft zum kämpfen fehlen.
    Du erreichst damit auch nichts. Sich für etwas zu bestrafen an dem man nicht schuld ist, ist kontraproduktiv.

    Bist du eigentlich sicher das er überhaupt noch Arbeit hat? Keine Firma kann sich so einen langen Ausfall leisten.

    Also schöne und Stressfreie Weihnachten.

    Mfg
    Virgil

  10. #70
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Virgil,

    ihr habt mir sehr geholfen eine Entscheidung zu treffrn *damke*

    Ich selber zweifel an der Geschichte mit der Arbeit und kann mir auch vorstellen dass er schon rausgeflogen ist..

    Ich werde nächste Woche drauf drängen dass er auszieht...

    Aber wenn er hier keinen Leidensdruck hat und den ganzen Tag zocken kann, warum sollte er sich bemühen?

    Wie gesagt..ich male mir gerade alle Szenarien aus und es tut mir schon leiid daß ich so hart zu ihm sein muß...

    Heute Morgen ist er erst nach 6 Uhr ins Bett..ich wach immer auf wenn er auf Toilette geht.

    Und jetzt spielt er schon wieder....

    Lieben Gruss

    Armella

Seite 7 von 17 Erste ... 23456789101112 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Online Konzentrationstest, wie schneidet Ihr ab?
    Von Fliegerlein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 387
    Letzter Beitrag: 25.12.2015, 23:00
  2. tip online: Ernährungstagebuch
    Von bofh im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 00:51

Stichworte

Thema: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum