Seite 2 von 17 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 169

Diskutiere im Thema Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Mein Ratschlag für dich und deinen Freund, vor allem wenn er auch gerade wie ich das Computerspiel wechselt. Er soll endgültig einen Schlussstrich ziehen. Es ist extremst schwer für jemanden der sein ganzes Leben süchtig war gleichzeitig ein diszipliniertes und strukturiertes Leben zu führen. Ich musste die Erfahrung leider schon viel zu oft machen. Ich habe schon oft angefangen und wieder aufgehört. Süchtige können keine zwei Leben unter einen Hut bekommen.

    Ich vermute, dass dein Freund ein sehr sensibler und fürsorglicher Typ ist. Wenn ihm etwas an dir liegt wird er nicht in Kauf nehmen wieder Single zu werden.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hallo Bloodybane,

    du sprichst mir aus der Seele...

    Genauso ist es, er hat sogar die Collectors-Box und die kam vorgestern an, vorhin hat er sich registriert.

    Habe auch immer wieder Interesse gezeigt, gefragt ob er mir zeigt was er macht, das hat er auch getan.

    Ich habe mich, bitte nicht lachen, in seiner Gilde angemeldet um zu verstehen wie das Ganze da abläuft, daher weiss ich ja auch dass er mit Administrator ist.

    Heute habe ich ihm gesagt, da hat er blöd geschaut und gesagt, ach du warst das? Weiblich, 32 Jahre und er hat gegrinst.

    Werde mich auch wieder abmelden, aber ich empfinde es schon als große Bedrohung denn gerade als suchtgefährdeter ist es in meinen Augen ein Spiel mit dem Feuer.

    Er ist hochsensibel, und er lügt mich auch nicht an. Der ofizielle Start ist am 20. aber er hat vorher schon Zugang, ich glaube aber erst ab dem 17. Dezember.


    Und ich möchte eben nicht tatenlos dabeisitzen und zusehen wie er davon verschluckt wird...


    Vielleicht bin ich bei dem Thema auch überempfindlich, ich habe einfach Angst diesen tollen Menschen wieder zu verlieren, denn eines ist auf Dauer klar, Familie oder exzessives Spielen, beides geht nicht...

    Grüße

    Armella

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Hey Armella,

    ich kann auch Spielertyp sein. Je weniger interessantes ich in der "echten" Welt habe, oder auch je mehr mich die echte Welt überfordert, kippe ich in Richtung "seichte Belustigung". Es gibt verschiedene Mechanismen, die dabei Greifen:

    - "gebraucht werden" - eine Gilde muss geführt werden, damit sie gut funktioniert. "niemand" kann das besser, als ein empathischer und intelligenter Mensch.
    - Anerkennung - einfacher als im echten Leben
    - Belohnung - der Erfolg ist einfacher zu messen, als im echten Leben. Es gibt Punkte, Ränge, Top-Listen usw.
    - Struktur - Man kann sich orientieren und es ist im Gegensatz zum echten Leben KEINE Auslegungssache. Ein klares Wertesystem.

    Ich bin dazu übergegangen keine Multiplayer-Onlinespiele mehr zu spielen. Ich beschränke mich auf Spiele, in denen ich ohne Nachtiel aus und anmachen kann, wann ich will. Kein anderer Spieler erlangt Vorteile, weil er länger online ist als ich.

    Wenn doch, dann schließe ich mich keiner Gilde an, weil ich weiß, dass das mit Arbeit und Verpflichtung zu tun haben wird. Und ich will Spielen und nicht "arbeiten". Ganz wichtig! Kein sozialer Druck! Nur deswegen funktionieren diese Spiele über die Anfangsbegeisterin hinaus. Es ist weniger eine Sucht als eine Verpflichtung.

    Meine Idee dazu: kaufe ein Schwarzes Brett oder so was. Gründe eine "Gilde" und lade ihn ein. Erfinde ein Punktesystem, woran Ihr Eure Gilde messen könnt. Mache ihm klar, dass Du diese Gilde erst meinst und nicht verlassen wirst. Mache ihm aber klar, dass Du ihn als rechte Hand in dieser Gilde dringen benötigst. er muss genau wie Du Quests erfüllen. Manche alleine, manche als Gruppe mit Dir, manche zu viert mit dem Gilden-Nachwuchs.

    Und spiel mal mit Ihm, wenn Du kannst! Ein realwelt-Bezug im Spiel ist gut. Dann kann man gemeinsam "schluss für heute" machen.

    Grüße!

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Armella schreibt:
    Hallo Bloodybane,

    du sprichst mir aus der Seele...

    Genauso ist es, er hat sogar die Collectors-Box und die kam vorgestern an, vorhin hat er sich registriert.

    Habe auch immer wieder Interesse gezeigt, gefragt ob er mir zeigt was er macht, das hat er auch getan.

    Ich habe mich, bitte nicht lachen, in seiner Gilde angemeldet um zu verstehen wie das Ganze da abläuft, daher weiss ich ja auch dass er mit Administrator ist.

    Heute habe ich ihm gesagt, da hat er blöd geschaut und gesagt, ach du warst das? Weiblich, 32 Jahre und er hat gegrinst.

    Werde mich auch wieder abmelden, aber ich empfinde es schon als große Bedrohung denn gerade als suchtgefährdeter ist es in meinen Augen ein Spiel mit dem Feuer.

    Er ist hochsensibel, und er lügt mich auch nicht an. Der ofizielle Start ist am 20. aber er hat vorher schon Zugang, ich glaube aber erst ab dem 17. Dezember.


    Und ich möchte eben nicht tatenlos dabeisitzen und zusehen wie er davon verschluckt wird...


    Vielleicht bin ich bei dem Thema auch überempfindlich, ich habe einfach Angst diesen tollen Menschen wieder zu verlieren, denn eines ist auf Dauer klar, Familie oder exzessives Spielen, beides geht nicht...

    Grüße

    Armella

    Stimmt, da war was mit dem 17. Dezember, eigentlich müsste dein Freund jetzt aber auch schon spielen können.

    Mache aber bitte auf keinen Fall den Fehler mit ihm zusammen zu spielen, das ist das schlimmste was du tun kannst. Dann habt ihr beide verloren.

    Und nein, dem Thema stehst du überhaupt nicht überempfindlich gegenüber, es ist genau die richtige Reaktion die du zeigst. Du machst dir sorgen und gehst behutsam an die Sache ran. Völlig falsch ist es mit "Gewalt" und vorwürfen vor zu gehen. Das alles hat nämlich mein Vater gemacht, dafür haben wir heute ein sehr zerrüttetes Verhältnis. Obwohl er eigentlich auch ein sensibler Typ ist. Allerdings leicht impulsiv.

    Ich glaube der richtige Weg ist deinem Freund zu zeigen, dass ein Leben ohne Computer viel schöner sein kann. Davon bin ich überzeugt, mache etwas mit ihm zusammen, finde mit ihm zusammen ein neues Hobby, was ihr beide ausübt und was euch Spaß macht.

    Er konnte ja schon die Realität schnuppern in der Zeit in der er nicht gespielt hat und mit dir zusammen war. Wieso jetzt alles aufs Spiel setzen. Frage ihn ob es ihm das Wert ist. Klar irgendwann wird das Spiel auch vergehen, wie bei mir World of Warcraft - doch 7 Jahre bis ein Spiel uninteressant wird ist eine lange und vor allem sehr kostbare Zeit.

    Darf ich noch fragen woher du kommst ? Bald ist nämlich wieder ein Treffen im Ruhrgebiet.

    Liebe Grüße Manuel

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Sorry Elontril, kann deine Meinung gar nicht nachvollziehen. Gerade wenn Sie anfangen sollte mit zu spielen gibt Sie ihm das Gefühl das alles in Ordnung sei. Es besteht ebenfalls die Gefahr, dass Sie auch vom Bann mitgesogen wird und nicht mehr vom Spiel los kommt.

    Außerdem, man kann auch ohne eine Gilde, je nach Spiel/Möglichkeiten im Spiel ohne Gilde weit kommen. Vor allem Starwars the Old Republic (SwTor) hat ein sehr gutes und langlebiges Questsystem - habe die Beta gespielt. Ich glaube auch, dass SwTor ein Erfolg werden wird. Hinter SwTor stehen drei Firmen mit großem Namen.

    Die Idee mit dem Brett ist auch nicht wirklich meins. Ich glaube nicht, dass er sich darauf einlassen wird, er ist Erwachsen ...

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Kann ich verstehen, dass Das nichts für Dich wäre. Ich hätte mich halt manchmal gefreut, wenn meine Freundin sich für das interessiert hätte, was ich da tu. Oder eher, wenn sie meine Begeisterung verstanden hätte.

    Wahrscheinlich hast Du recht, was das Angeht.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Uff, wo setze ich jetzt an?

    ich habe Elontril so verstanden dass ich in der realen Welt sowas wie ein Gildensystem einführen soll, mit Aufgaben und Belohnungen, oder nicht?

    Auf keinen Fall werde ich selbst NICHTmit so einem online-Spiel starten, ich habe 2 Kinder und einen Job, einen Haushalt und einen "ADS-Freund", ich hätte gar keine Zeit dafür.

    Dazu habe ich auch reale Freunde für die ich mir jetzt schon Zeit freischaufeln muss.

    Und das Thema Freunde ist für ihn eben auch ein Problem.


    Bloodybane, ich wohne im Süden bei Freiburg. Er kommt ursprünglich aus Hamburg und hat seit er im März ins Badische gezogen ist keine Freunde hier gefunden.

    Durch seine Suchttherapie hatte er den Kontakt zu seinen Hamburger Freunden abgebrochen, immerhin sind es dort 3 Stück die er auch aus seiner Jugend schon kennt.
    Und eben diese Freunde haben die Gilde gegründet und ihn dazu eingeladen.

    Das heisst er hat da endlich mal Kontakt zu Leuten die ihn akzeptieren und verstehen.

    In meinen Freundeskreis ist er nicht eingetreten, hier im badischen kann man sich kaum eine Feier ohne Alkohol vorstellen und er wollte sich von der Versuchung fernhalten, also auch von meinem Freundeskreis.

    Ich habe das von Anfang an anerkannt und ihn auch unterstützt, d.h. ich trinke kam noch Alkohol, wenn er dabei ist gar nicht mehr, ich habe meine ganze Wohnung vom Alkohol gesäubert, einfach dass er sieht, ich stehe hinter ihm.

    Ich habe ihm vorhin was Feines gekocht, alles war schön gemütlich dekoriert, und als ich ihm sagen wollte, in 20 Minuten gibt es essen, habe ich angeklpoft und gesehen dass er jetzt im Spiel drin ist.

    Immerhin hat er gleich Schluß gemacht. Da er mich mit Kopfhörern nicht verstanden hatte.

    Und dann hat er die Zeit genutzt um einen neuen PC zusammenzubauen, er will ihm meinem jüngeren Sohn (11 Jahre) zu Wehnachten schenken.
    Hat mich immerhin ein bisschen gefreut dass er nicht gleich ins Spiel zurückgestürzt ist.

    Beim essen hat er dann gesagt, wenn ich so gerne mal wieder rausmöchte, liege ja jetzt seit 3 Wochen auf der Couch, würde er gerne mit mir in den Schwarzwald hochfahren.

    Kannst du mir glauben wie ich mich gefreut habe?

    Ich habe schon damit gerechnet am Wochenende ganz abgeschrieben zu sein.
    Aber er merkt es hoffentlich noch.

    Im Moment sehe ich mich nicht in der Lage zu sagen Spiel oder ich, aber ich werde ganz wachsam sein.

    Und eben schauen dass die reale Welt genug bietet was ihm wertvoll ist..

    Und jetzt habe ich den Faden verloren ;-)

    Wann ist denn das Treffen im Ruhrgebiet?

    LG Armella /Bärbel
    Geändert von Armella (15.12.2011 um 22:16 Uhr)

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Ich habe ihm beim Abendessen nochmal auf meinen Beitritt in der Gilde angesprochen..

    Ich habe ihm gesagt, ich bin beigetreten um zu sehen wie das aufgebaut ist, weil mich interessiert was er da macht und dass ich mich auch wieder gelöscht habe.

    Ich wollte verstehen was ihn daran so interessiert, und ich tu das jetzt auch.

    Aber dennoch muss er Prioritäten setzen auf Dauer...

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Wichtig ist, dass er nun zurück ins Leben findet, Struktur und Ordnung in sein Leben bringt. Einen Freundeskreis aufbaut (Freunde sind die beste Ablenkung). Bei deinem Freund ist es zum Glück noch nicht zu spät...das sieht man daran, dass er noch Eigeninitiative entwickelt. Das ist ein gutes Zeichen. Du musst ihn auch noch nicht vor die Wahl stellen, wie du schon schreibst...sei wachsam und schaue wie sich die Situation enwickelt. Vielleicht kriegt er es ja in den Griff. Wenn nicht, muss man weiter sehen wie man vorgeht. Das Treffen ist vorerst zum 29.12. angesetzt. Steht aber noch nicht 100% ig fest. Findet dann zum 3. Mal statt. War beim letzten Mal dabei. Treffen uns in Essen im Unperfekthaus.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel

    Na, da werde ich nicht kommen können...

    Wäre schon schön bis dahin einfach nur gesund zu sein..

    Eben fand ich deinen Hinweis noch gut, so hab ich es mir auch gedacht, erstmal warten und achtsam sein, und wenn es wirklich noch ernster wird muss ich halt bereit sein, Konsequenzen zu fordern, auch wenn er sich dann vielleicht gegen mich entscheidet. Aber ich muss ja auch sicher sein, dass ich dazu bereit bin.

    Deswegen versuche ich ihm im Moment auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen zu verpassen, dafür wäre er sehr empfänglich, aber das ist der falsche Weg.
    Jetzt hat er gut gegessen und ist im Spiel.

    Ich versuche mich innerlich zu distanzieren, er schläft heute das zweite Mal in seinem Zimmer, ich werde dann zwar den ganzen Abend an ihn denken, aber der Druck ist weg wann er denn endlich ins Bett kommt.

    LOSLASSEN...puhh

    Und trotzdem ärgere ich mich, da ich irgendwie doch abgeschrieben bin.

Seite 2 von 17 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Online Konzentrationstest, wie schneidet Ihr ab?
    Von Fliegerlein im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 387
    Letzter Beitrag: 25.12.2015, 23:00
  2. tip online: Ernährungstagebuch
    Von bofh im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 00:51

Stichworte

Thema: Abgleiten in ein neues Online-Rollenspiel im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum