Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Verzweiflung! im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 83

    Verzweiflung!

    Hallo Ihr Lieben,

    vor einigen Monaten/Wochen hatte ich schon einmal so tollen Rat und so tolle Hilfe von Euch bekommen und ich hoffe, dass Ihr
    mir hier an dieser Stelle auch weiterhelfen könnt.

    Mein Partner, 28 J., hat ja ADHS im Erwachsenenalter.

    Im Feb. diesen Jahres ist er fremdgegangen mit einer Frau, die er in der Bibiothek, wo er sein Examen vorbereitet hat, kennengelernt hat.
    Nun ist er mit dem Examen durch u. hat sogar auch eine Stelle in einer Kanzlei.

    Wir hatten letzte Woche sehr viel gestritten, weil ich ihn eigentlich als Partner an meiner Seite gebraucht hätte (habe durch Zufall meinen Vater nach 6 Jahren auf der Straße gesehen) und als ich in die SBahn zu ihm stieg, schaute er nur kurz von seiner Zeitung hoch, las dann aber einfach weiter. Als ich ihn fragte, ob er die Zeitung nicht mal weglegen könne, meinter er nur, er lese immer in der Bahn. Als wir dann ausstiegen sagte ich ihm in einem ganz ruhigen Ton, dass ich es unhöglich finde, dass er mich kaum beachtet und einfach weiterließt. Er erzählte den ganzen Abend nur von der Kanzlei und als Krönung sogar noch davon, aus welcher Familie die eine Kollegin kommt.

    Ich hatte ihn in Bezug auf die Bibiothek darum gebeten, dass er nicht mehr hingeht, bzw. nur noch dann, wenn er ein BUch wirklich nur da bekommt, da die Gefahr immer noch besteht, dass er ihr da über den Weg läuft. Ich habe ihm auch gesagt, dass ich an der Sache immer noch zu knabbern habe. Erst hat er es verstanden und hat Rücksicht darauf genommen und gestern brüllte er mich am Telefon an und meint, dass er machen wird was er will, dass er in die Bibiothek geht wann er will, dass er sich mit Menschn bzw. Kollegen(auch weiblichen) trifft wann er will. Auf meine Frage, ob es ihm egal sei, wie sehr ich noch an der sache leide und ob er keine Rücksicht nimmt meinte er nur, nein. daruaf nehme ich jetzt bestimmt keine Rücksicht mehr. Wen dir mein verhalten nicht passt, musst du eben zum Psychologen.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Verzweiflung!

    Oh jetzt habe ich ganz meine Frage vergessen: Hat dieses Verhalten, dieses sich eingeengt fühlen, immer gl. behaupten, man würde ihm die Freiheit nehmen, wenn man nur mit einer Bitte an ihn herantritt, weil man immer noch "Bauchschmerzen" aus der Vergangenheit hat, was mit ADHS zu tun?

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Verzweiflung!

    hallo arbeitsbiene
    ich weiss nicht ob es mit adhs zu tun hat - doch ich bin auch sehr freiheitsliebend,
    ich fühle mich schnell eingeengt. ich kann deinen partner verstehen, dass er sich nicht "bevormunden" lassen
    will. doch es ist er, der so ist wie er ist und nicht mit der adhs zu entschuldigen - sehe ihn als mensch und nicht als der, der nichts
    dafür kann.

    doch: lass nicht zu, dass er sein leben lebt und du auf der strecke bleibst. nimm dir auch freiheiten, gestehe dir auch mehr freiraum
    ein und nimm ihn so wie er ist. hat er dich betrogen, so lass ihn spühren, dass er dich verletzt hat, dass es dir immer noch mühe bereitet.
    schau auch zu dir, mach dich nicht abhängig - sei selbstständig und bestimmt.
    ist so mein tipp, als frau, die auch schon betrogen wurde.

    und p.s. das mit dem psychologen find ich gemein... handkehrum würde der psychologe dich stark machen.... ev. stärker, dich gegen
    ungerechtigkeiten seinerseits zu wehren ;-)
    gruss

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Verzweiflung!

    Liebe Smile,

    ich habe ihm das so oft gesagt, dass mich das verletzt hat. Das ich immer noch daran zu knabbern habe.
    Ist es denn wirklich zuviel verlangt, Rücksicht darauf zu nehmen, dass er vorerst oder nur noch in sehr dringenden Fällen in die Bibiothek geht?
    Dazu muss ich sagen, dass er nach der Affaire mir sogar vorgeschlagen hat, dass er ja eine Freundschaft mit der Frau anfangen könnte.
    Dann sagte er, naja viell. geht er nur dann und wann mal einen Kaffee mit ihr trinken....und dann hat mir versprochen, weder das eine noch das andere zu machen, aber ich weiß 100%ig, wenn er sieh trifft, dann würde er garantiert mir ihr sprechen undsogar einen Kaffee mit ihr trinken gehen, weil man(n) ja so höflich ist!!!

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Verzweiflung!

    Hallo

    Hat dieses Verhalten, dieses sich eingeengt fühlen, immer gl. behaupten, man würde ihm die Freiheit nehmen, wenn man nur mit einer Bitte an ihn herantritt, weil man immer noch "Bauchschmerzen" aus der Vergangenheit hat, was mit ADHS zu tun?
    Freiheitsliebe hin, Freiheitsliebe her - ich kann sehr gut verstehen, dass es für dich sehr schmerzlich ist, wenn er in die Bibiothek geht. Mir ist es dieses Jahr sehr ähnlich ergangen und ich bin sehr froh, dass die Frau weit weg wohnt.

    Ich bin zur Zeit dabei zu überlegen, was ich von meiner Beziehung will und was nicht.

    Sein Verhalten in der Straßenbahn war sehr demütigend und überheblich - ich glaube nicht, dass dieses Verhalten ADHS bedingt ist. Ich habe auch eine ADHS und hätte mich so nie und nimmer verhalten. Ich denke es ist das Verhalten eines verzogenen, egoistischen Mannes mit ADHS.

    Erst hat er es verstanden und hat Rücksicht darauf genommen und gestern brüllte er mich am Telefon an und meint, dass er machen wird was er will, dass er in die Bibiothek geht wann er will, dass er sich mit Menschn bzw. Kollegen(auch weiblichen) trifft wann er will. Auf meine Frage, ob es ihm egal sei, wie sehr ich noch an der sache leide und ob er keine Rücksicht nimmt meinte er nur, nein. daruaf nehme ich jetzt bestimmt keine Rücksicht mehr. Wen dir mein verhalten nicht passt, musst du eben zum Psychologen.

    Wenn er jetzt keine Rücksicht mehr nehmen will, dann darf er das.
    Und du darfst überlegen, ob so ein Mann, der Mann ist mit dem du leben willst.

    Ich bin leider auch so dumm gewesen und habe vor Jahren, als mein Mann schon mal fremdgegangen ist, mir nicht überlegt, was ich für Konsequenzen daraus ziehe. Ich habe, um der Beziehung willen "Mich deutlich unter Preis verkauft". Werde ich nie wieder tun, weil man sich nur selber damit aufgibt.

    Stell Bedingungen, die dir gut tun und wenn dein Partner nicht damit klarkommt, dann muß er eben gehn.


    Alles Liebe ELvira

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 2.091

    AW: Verzweiflung!

    Ja, ja, "eine Freundschaft mit der Frau" - irgendwie sind Männer doch einfach nur Männer - egal ob mit oder ohne ADHS. Meiner meinte, ich würde sie bestimmt sehr nett finden, wenn ich sie nur kennenlernen würde - sie wäre wirklich eine nette Frau.

    Der 62 jährige Mann einer Freundin schlug seiner damals 58 jährigen Frau vor, mit seiner Geliebten und dem Baby doch zusammen zuziehen, die Wohnung sei ja sooooo groß und er würde sie doch beide lieben.


    Tu sie alle in einen Sack und hau drauf - frau trifft immer den Richtigen

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Verzweiflung!

    Puh ...da muss ich mich jetzt erstmal von erhohlen. Rege mich gerade sehr auf.
    Muss wohl mein ADS-Gerechtigkeits-Gen sein
    Arbeitsbiene, ich versuche dich gerade zu verstehen, schliesslich liebst du diesen Mann ja, aber sowas dreistes von deinem Freund zu sagen er könne ja eine Freundschaft zu dieser Frau aufbauen finde ich ja eine Frechheit. Wozu das ? Um dir noch mehr weh zu tun ? Was will er denn, einen Freifahrtsschein?

    Ich würde ihn an deiner Stelle fragen was er möchte, wie er sich eine Beziehung vorstellt. Und dann könntest du übelegen ob du das mitmachen möchtest. Aus Liebe ? Ist das Liebe oder ist das schon Abhängigkeit ? Ich hoffe das nicht für dich. Ich kenne das von mir leider und habe viel zu viel mitgemacht, alles nur um ein bisschen"vermeindlich" Liebe zu bekommen. Logisch das ich keine bekam, ich dummes Huhn.

    Niemand hat es nötig schlecht behandelt zu werden, ich denke hier ist gerade nur gefragt was dir gut tut..vielleicht auch auf langer Sicht. Klar tut eine Trennung auch weh, aber wieviel möchtest du zahlen für eine Beziehung, in der wenig nach deinen Bedürfnissen geschaut wird ?

    Ich wünsch dir ganz viel Kraft,
    Träumerle

    P.S. das Verhalten deines Freundes, ist für mich nicht typisch ADHS

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Verzweiflung!

    Hi Arbeitsbiene

    Ein Verhalten kann zwar ADHS typisch sein, aber ein Mensch sollte dennoch fähig sein zumindest nach dem impulsiven Ausrautscher zu erkennen was er falsch gemacht hat. Vielleicht solltest du ihn nochmals darauf ansprechen bzw. beim nächsten Mal um zu sehen, ob er das auch erkennt oder ob er der Meinung ist, dass sein Verhalten dir gegenbüber in Ordnung ist. Das wirst du schnell merken falls er wieder aggressiv wird und absolut keinen Fehler erkennt.

    Ich weiß zwar nicht was du damals unternommen hast, aber ich würde vermeiden, dass er denkt er kann alles mit dir machen. (actio et reactio = man muss jemanden klar machen, dass er was falsches gemacht hat und dass Konsequenzen damit verbunden sind)

    Aber dass man viel Freiheit braucht kenne ich selbst, aber dieses Privileg hat er wohl etwas zu weit ausgereizt.

    Ich weiß nicht ob dir das was weiterhilft oder inwiefern ich dir überhaupt helfen kann als ADHS Patient mit Asperger Verdacht. Evtl. habe ich ja eine andere Wahrnehmung wie andere.

    lg

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Verzweiflung!

    Hallo Arbeitsbiene,

    habe fast das gleiche erlebt wie du. Nur mein Partner (ADHS) hat sich nicht so "ignorant und verletzend" verhalten.

    Klar ist , dass das Vertrauen wieder neu aufgebaut werden muss (wenn du das wirklich willst).


    Ich musste jedoch feststellen, dass es nichts bringt meinen Partner "vorzuschreiben", dass er sich nicht mehr mit der anderen trifft bzw. Kontakt hat.. (da wurde er auch ziemlich "sauer").

    Wenn er fremdgehen möchte dann ist das unabhängig vom Ort und der Person.


    Ich habe ihm in einem ruhigen Gespräch (was ich eine halbe Stunde vorher angekündigt habe) gesagt wie sehr er mich verletzt hat und wie weh es tut das zu verarbeiten. Ich habe ihm auch gesagt, dass er sich entscheiden muss, dass zu einer Beziehung nicht 3 Personen gehören.

    Ich habe auch gefragt wie es dazu kam das er mir fremdgegangen ist.

    Im ganzen haben wir über die Situation und über unsere Gefühle gesprochen ohne uns gegenseitige Vorwürfe zu machen.
    Wir haben ganz offen über unseren Sex und über Wünsche etc. geredet.

    Er hat sich für eine Beziehung mit mir entschieden. Darauf muss ich vertrauen ohne ihn zu kontrollieren oder Vorschriften zu machen.

    Liebe Grüße

    Sunny

  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4.257

    AW: Verzweiflung!

    Wow. Das habt ihr ja wie aus dem Lehrbuch hingekriegt.

    Wenn das mal alle könnten.




    @Arbeitsbiene: Ich les grad das da:

    http://www.jpc.de/jpcng/books/detail...hnum/117653202

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Verzweiflung! im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum