Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Verzweiflung! im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 409

    AW: Verzweiflung!

    Das ist in der Tat ein wirklich schwiriges Thema.

    Einerseits ist sowas wie Fremdgehen schon ADHS typisch. (Auch wenn es hier einige Leute gibt, die das aus Überzeugung niemals tun würden) Sachlich betrachtet sind wir ja so "kleine" Dopaminjunkies. Fremgehen gibt ein Verliebtheitsgefühl bei dem unwahrscheinlich viel Dopamin ausgeschüttet wird, dazu kommt noch die Gefahr und das Vertbotene. Das bringt unser Dopamin einfach hoch...und das kann unwiederstehlich sein. Normalerweise kämpfen wir jeden Tagh darum genau dort hin zu kommen und bei so Sachen wir Fremdgehen kkommt das ohne jegliche Anstrengung. Und wie süchtig dieses verliebtheitsgefühl machen kann, wissen wir sicher alle.
    Dann kannst du dir vielleicht ansatzweise vorstellen, wie das für jemanden ist, der irgendwo "chronisch unzufrieden" ist, da ihm ein wichtiger Stoff in seinem Belohnungssystem fehlt bzw. Mangelware ist.

    Nur mal zwischendrin: das soll sein Verhalten keineswegs entschuldigen, sondern nur eine Einleitung darstellen.

    Zudem haben viele von uns ADHS'lern noch ein weiteres Problem: Nähe zulassen. Und zwar wirkliche echte emotionale Nähe.
    Da wir alles etwas extremer epfinden "Krankheit der extremen Gefühle" können wir nciht nur super hoch fliegen, sondern auch super tief fallen. Halt "himmelhoch jauchzend" oder "zu Tode betrübt".
    Und sind wir mal ehlich, wer von und ist nicht schon mal tief gefallen?
    Sicher kennst du auch vom anfang eurer Beziehung das "himmelhoch jauchzend". Beziehungen zu einem ADHS'ler sind am Anfang echt toll, möchte ich mal behaupen. Ich denke das unterscheidet sich von Beziehungen zu normalen Menschen. Ich persönlich empfinde das immer in etwar so: Normale Menschen befinden sich normalerweise auf einem Glücklichkeitslevel von 100% wenn sie verliebt sind, aber wir ADHS'ler kommen auf 120% und wir haben irgendwie die Fähigkeit die normalen Menschen dahin mit zu nehmen. Zumindest erleben ich das so. Meine Partner empfinden die ersten 3 Monate unserer Beziehung immer als unglaublich toll. Aber ich schweife ab...

    Na ja, so hoch wir fliegen können, so tief könenn wir auch fallen. Wenn es euch schlecht geht seid ihr quasie auf 0%, aber wir sind auf -30%. Das heißt, wir fallen unglaublich tief. Und das macht es uns, oft auch unbewusst, so schwer uns emotional zu binden.

    So ein Fremndgehen und immer wieder Probleme schaffen innerhalb einer Beziehung kann auch ein unbewusstes oder bewusstes Fliehen vor einer gewissen Tiefe der Bindung sein, einfach aus Angst.

    Also einerseits ist es schwer solchen Reizen zu wiederstehen, weil sie einen ohne Aufwand unglaublich gut fliegen lassen und andererseits bedeuten sie irgendwo Selbsschutz und Flucht ver einer zu tiefen emotionalen Bindung in der eigentlichen Beziehung.

    Die Lösung sehe ich darin, dass du deinem Freund auf jeden Fall viel sicherheit geben musst, damit er sich fallen lassen kann. Zudem ist es bei erfolgreichen Beziehungen zu ADHS'lern so, dass sie immer wieder stark in den Partner verliebt sind. Also bei jahrelangen Beziehungen gibt es immer wieder Phasen heftiger Verliebtheit. Soll heißen, er muss das auf dich projezieren. Und das geht. Wenn er immer wieder mal so richtig doll in dich verliebt ist, dann muss er sich das nciht woanders holen.

    Du wirst ihn nicht einschränken oder ihm irgendwas verbieten können. Das wird ihn nur weiter von dir entfernen und dich in den Wahnsinn treiben. #

    Was du machen kannst, ist, ihm Alternativen zu bieten. Nehem euch regelmäßig Zeit für euch. Macht z.B. einen Tag in der Woche aus (Samstag/Sonntag?) der nur Euch beiden vorbehalten ist und überlegt euch abwechseld, was ihr an diesem Tag macht. Also eine Woche sagst du heute gehen wir in die Therme, andere Woche muss er sich was ausdenken z.B. ein Zoobesuch/ Museum etc... So das ihr euch beiden am funktionieren euerer Beziehung beteiligt und nicht immer alles nur von dir ausgehen muss. Versucht etwas allein zu machen und Untern ehmuungen mit Freunden zu vermeiden. Dieser Tag gehört nur euch. Sowas sorgt oft dafür, dass man wieder richtig verliebt ist.

    Du musst unbedingt aufhören, ihm da so hinterher zu sein, was die andere Frau angeht. Wie du ja auch schon selber erkannt hast, sollte er sich wirklich mit ihr treffen wollen, könntest du eh nichts daran ändern. Und ihn unter Druck zu setzten wird Ihn nur immer weiter von dir entfernen.

    Werde dir selber klar darüber, ob du das überhaupt akzeptieren kannst/ willst bzw. du ihm das Fremdgehen verzeihen kannst.
    Das musst du nciht. Es wäre verständlich und normal, dass du ihm nicht mehr vertrauen kannst und möchtest und dich das einfach zu sehr verletzt hat. Aber wenn das so ist, bleibt dir nur eine Trennung.

    So, das sind erstmal meine Gedanken dazu + Vorschlag was ihr wirklich dagegen machen könnt und solltet, möchtest du weiterhin an dieser Beziehung festhalten.

    LG Sandra

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Verzweiflung!

    Oh, das habe ich auch schon gelesen. (Titel: Lass mich doch, verlass mich nicht)

    Die ersten ca. 100 Seiten habe ich nur geweint.

    Aber danach wurde es besser.

    Ich glaube das sollte jeder (Angehörige) mal lesen um sich vieles erklären zu können.

    @ Arbeitsbiene. Aber dennoch bin ich der Meinung nicht alles mit "ADHS" entschuldigen zu können und dürfen.


    Liebe Grüße Sunny

    P.S: "Sie war stets bemüht"
    Geändert von Sunny0815 (16.11.2011 um 19:11 Uhr)

  3. #13
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 564

    AW: Verzweiflung!

    Hallo Wildfang

    Ich habs ja auch zu Hause, das Buch. Wie findest du das Buch ? Ich habs nur angefangen, wieder mal typisch. Genau wie zwei andere Bücher über AD(H)S

    Ich komm ´gerade zu gar nichts. Ausser ganz viel anzufangen


    Arbeitsbiene, wie ist es dir bisher ergangen, konntet ihr schon reden ? Weisst du schon was du machst ?

    Gruß Träumerle

  4. #14
    Hype

    Gast
    Mal nen Ratschlag von einem Mann!
    Schieß den Typen auf den Mond!
    Wenn ich manches hier lese streuben sich mir die Nackenhaare.

    Der arme hat ADHS und muss man rücksicht drauf nehmen,ohhh.

    Ich habe selbst zwar noch keine Diagnose,aber bin mir schon ziemlich sicher auch AD(H)S zuhaben.

    Ich selbst nenne mich mal nen allround Junkie,alles was ich anfange tue ich extrem und finde kein Ende,brauch auch irgendwie immer ein kick,aber Fremdgehen um evt. nen verliebtheitskick zubekommen?

    Hallo?!

    ADHS hin oder her,dass darf doch nicht als Entschuldigung dienen.

    Nach dem Motto:Sorry Schatz,ich kann nichts dafür weißt ja,mein ADHS halt.Bah.

    Ich bin seit 7 Jahren glücklich mit meiner Frau zusammen und liebe Sie wie vom ersten Tag an.
    Ihr gebührt mein höchster Respekt,mit so nem Pflegefall wie mit mir zusammen zu sein.

    Weil ich nen Chaot bin und ziemlich anstrengend sein kann!

    Ich würde mich manchmal nicht selbst haben wollen.

    Was ich damit sagen möchte,
    dein Mann müsste Dich auf Händen tragen,und schätzen lernen was er hat.

    So,dass musste ich mal los werden.

    Wünsche noch einen schönen Abend. :-)

    MfG,
    Hype

    Sent from my GT-I9100 using Tapatalk

  5. #15
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 160

    AW: Verzweiflung!

    Hallo Arbeitsbiene,

    Hype hat recht.

    Und: Von wegen ADHS, Pustekuchen, der Mann hat seine Hormone nicht im Griff, wie viele andere (Stino-)Männer auch, und das Machogehabe ist schlichtweg schlechte Kinderstube. ADHS taugt ja zu vielem, aber sicher weder als Erklärung noch als Entschuldigung für respektloses Benehmen.

    Aber: Deine Erwartungshaltung an ihn würde mich an seiner Stelle auch nerven. Du machst Dein Glück von seinem Handeln abhängig und lässt ihn das spüren. Ich würde vor Dir irgendwann fliehen.

    Mach Dich unabhängig davon, Arbeitsbiene. Binde Dein Selbstwertgefühl an was anderes als an die nicht vorhandene Treue dieses Mannes zu Dir.

    Lass ihn los! (Hört sich leichter an als es ist, aber denk drüber nach, wie Du daran arbeiten kannst).

    Du glaubst zu wenig an Dich selbst, ist mein Eindruck.

    Toitoitoi und schöne Grüße!
    Hijo

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 149

    AW: Verzweiflung!

    und mache Dich interessant, man muss sich immer wieder Neu in meinen Partner verlieben!
    ziehe dir z.B was sehr schönes an und wenn er dich fragen sollte, was machst dann sagst ich mach was mit meinen Mädels nur ein Beispiel.

    gibt nix schlimmeres als eine Beziehung nach Plan.... Schatz was kochen wir heute? Schaaaaaaaaatz wir müssen noch einkaufen, Schaaaaaaaaatz warum hast du keine Lust zum reden.
    Schaaaaaaaaaatz gestern hast mich auf der auf der Party gar nicht beachtet usw.

    Für mich ganz schlimm! bei solchen Beziehungen habe ich mir bald immer einen andern gesucht/ oder meine Phantasie Männer gehabt!

    aber ich bin nicht gleich fremdgegangen( mach ich schon Jahre nicht mehr).

    versuche deinem Partner einen Rückzugsort zu geben, wenn er mal nicht reden möchte(aber auch für dich!!!! wenn er mal impulsiv ist , oder du nicht reden willst)dann lasse ihn und frag lieber nach ein paar Std nochmal.
    Überrasche ihn!!!! zeige ihm deine Grenzen! aber distanziert !und nicht mit, Du musst du sollst usw

    und bitte lasse dich nicht von einem Mann verarschen! ob mit oder ohne ADHS andern weh zu tun! geht gar nicht!!!!!!
    LG
    *ist alles meine persönliche Meinung*

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 43

    AW: Verzweiflung!

    @Sandra,

    ich sehe daß genauso wie Du, ein neuer Kick muß her
    und das kann man sich mit Fremdgehen ganz einfach
    und mühelos holen.
    Habe da ähnliche Erfahrungen gemacht.
    Mein Freund (weit über 40 Jahre alt) hat sich einmal
    mit einem 18jährigen Mädchen getroffen.(?!)

    Hinterher sagte er dann zu mir:
    "Naja,..hat man schon gemerkt, daß die irgendwie noch ein Kind ist"
    Ich habe ihn gefragt, was er sich denn erwartet hätte, und ob
    er da nicht VORHER drüber nachgedacht hat.
    Darauf ist ihm dann keine Antwort eingefallen.

    Es ist auch schon oft vorgekommen,
    daß er mit einer Frau kontaktet,..sie in den 7. Himmel
    hebt mit Kompimenten..und sie dann wie eine heiße
    Kartoffel fallen lässt.
    Das Geheule der Frauen durfte ich mir dann anhören,
    wie gemein er doch sei.
    Manchmal frag ich mich echt, ob ich im falschen Film bin.

    Oft ist es auch so, daß er bewußt Streit anzettelt,
    ich vermute, daß er dann einfach seinen "Kopfdruck"
    loswerden will.
    Wenn dies kleine Situationen sind, in denen er mich
    grundlos kritisiert und belehrt, so kann ich darüber hinwegsehen,
    und habe kein Problem damit.

    Die Probleme beginnen für mich da, wo er von einer Sekunde auf
    die andere ausrastet und rumbrüllt, mich übel beschimpft.
    Zeitweise hab ich im einfach in allen Punkten recht gegeben,
    auch wenn er im Unrecht war, nur damit er aufhört mich zu
    beschimpfen.
    Das hätte ich besser nicht tun sollen, denn im Moment bin
    ich an einem Punkt angelangt, wo ich merke daß ich das nicht
    mehr verarbeiten kann.
    Das habe ich ihm auch gesagt,...er war total erstaunt darüber
    und meinte,...da sollte ich mich mal drum kümmern,
    das sei mein Problem.

    Leider ist er immer noch der Meinung,
    daß er keine Verantwortung,..egal wofür,
    zu tragen hätte.

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Verzweiflung! im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum