Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Diskutiere im Thema Medikation meines Sohnes im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 18

    Medikation meines Sohnes

    Hallo

    Mein Sohn (19) hat von seinem Arzt ein ausführliches Schreiben für die Krankenkasse bekommen.
    Diese übernimmt für erstmal 2 Jahre die Kosten.
    Er benötigt 60 mg Medikinet Retard am Tag. Vor Prüfungen sogar 80mg.
    Mein Sohn bezahlt nur die normale Rezeptgebühr.

    Ein kleiner Erfolg mit großer Wirkung fürn Geldbeutel.


    LG

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Bekommt ihr auch 2 Mal pro Tag retardiertes Ritalin, Medikinet, ...?

    Hallo Male


    Mein Sohn ist derzeit bei der IKK.
    Sein Arzt hat in dem Schreiben auch vermerkt, dass er für einen erträglichen Ablauf im Berufsleben unbedingt Medi nehmen muß.



    Ich drück Dir die Daumen.

    LG

    Birgit / ausweglos

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Bekommt ihr auch 2 Mal pro Tag retardiertes Ritalin, Medikinet, ...?

    Yepp Wildfang.....täglich 40 mg Morgens und 20 mg Mittags...die 20mg extra vor Prüfungen.

    Mein Sohn ist fast 190 groß und über 100 schwer...die geringe Dosis führte zu garnix.


    LG

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: Bekommt ihr auch 2 Mal pro Tag retardiertes Ritalin, Medikinet, ...?

    Hej auswegslos!

    Danke dir!:-)
    Ich glaube das steht in dem Teil, was Mama mir geschrieben hat auch drin. Das ich sonst nicht therapierbar bin (vom glaube 4 oder 5 Lebensjahr bis zur DIagnose ging alles immer mehr den Bach hinunter) und das ich unter (damals wars noch Ritalin) die Schule meistern konnte. Auch wenn ich dann abgebrochen hab. Die beste in der Klasse war ich in der Hälfte der Fächer bis dahin trotzdem.:-P:-)

    Jetzt bin ich mal neugierig. Was studiert er denn?

    LG
    Male

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Bekommt ihr auch 2 Mal pro Tag retardiertes Ritalin, Medikinet, ...?

    Ja, früher wars Ritalin und im Laufe seiner Schulzeit gab es nur eine Lehrerin die sich damit ernsthaft auseinander gesetzt hat.
    Mein sohn ist ein Matheass aber hatte im Probleme in Deutsch....von Diktaten fehlten die meisten Sätze, denn kaum gabs irgendwo ein Geräusch war er
    so abgelenkt und hat den Faden ständig verloren.
    Schwere Zeit für ihn aber er hat die Sekundarstufe 1 erreicht.

    Mein Sohn studiert nicht er hatte bis zum 18.10. noch eine Ausbildung zum Metallbauer...die Betonung liegt auf hatte !
    Gab zuviele Probleme dort.......

Ähnliche Themen

  1. Medikation bei leichtem ADS sinnvoll?
    Von hyper im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 7.10.2011, 11:25
  2. Erfahrungen zur Medikation
    Von Partizan im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 18:57
  3. Angst vor Medikation
    Von hopihalido im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 14:03
  4. gut eingestellte Medikation
    Von J0J0 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.09.2010, 17:56

Stichworte

Thema: Medikation meines Sohnes im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum