Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 21

Diskutiere im Thema Wie weiter im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 55

    Idee Wie weiter

    hallo zusammen ich bin neu hier und erzähle nun mal (meine ) Geschichte:

    Ich bin mammi eines AD(H)S,ein junger Mann mittlerweile. Vor Jahren habe ich schon gemerkt ,dass er nicht wie seine Geschwister war... ständig krank, und einfach immer der Clown, seis in der Schule oder in der Freizeit mein Sohn fiel immer auf... negativ natürlich. Schule war eigentlich wie eine 8-terBahnfahrt. Es hies immer ,er könnte wenn er nicht die hälfte der Zeit blödeln würde... usw. oh, was habe ich auf den jungen eingeredet, mach das nicht oder tu dies usw. (Kennt sicher jeder ADHsler)
    ich liess ihn dann abklären und es war ADHS. aber irgendwie verlief das ganze nach der Diagnose im Sand und nichts wurde besser. Die Schulzeit haben wir dann mit ach und krach hinter uns gebracht und freuten uns auf die Lehrzeit. Wir glaubten, alles würde sich nun beruhigen,denn diese Dinge ,welche er in der Lehre machen würde ,bereiteten ihm ja Freude . Weit gefehlt, es wurde nicht besser sondern schlimmer... Laufend vergass mein Sohn irgendwelche Anweisungen, machte Arbeitsgeräte kaputt (ohne Absicht) es ist einfach so passiert!!!!! ?????
    Folge: er verlor die Stelle ! Begründung: Schlechte Leistungen in der Berufsschule und unzuverlässigkeit im Betrieb......... Glücklicherweise fanden wir eine neue Stelle und hatten das Gefühl jetzt aber erst recht,er kann es doch! Weit gefehlt, er schafft es einfach nicht konzentriert zu sein und macht dauernd Fehler. Jetzt habe ich mich entschlossen eine erneute Abklärung zu machen und nun ENDLICH eine Therapie anzufangen: Mein Sohn sieht natürlich das Problem überhaupt nicht (er kennt sich ja nur so wie er ist) trotzdem nun muss was geschehen! Meine Frage:
    Findet Ihr meine "Idee" richtig oder bin ich auf dem Holzweg???? freue mich auf Feedbacks aus dem Forum Danke !!!!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie weiter

    hallo
    ich finde das sich dein sohn selber dazu entscheiden muss er muss es für sich wollen und nicht für andere

    was sind denn seine bedenken ... warum möchte er nicht...

    gruß adstranger

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wie weiter

    Hallo adstranger
    danke für Deine Antwort! Tja, das ist so ne Sache, er findet sich vooooollll normal ,wie er es nennen würde... Er übersieht sein Problem ganz einfach:

    Es merken einfach alle um ihn herum ,was los ist . Er befindet sich offenbar auf einer Insel ganz allein. Bis heute, hat er nicht bemerkt, dass alles was er anfasst irgendwie daneben geht,oder nur halbrichtig oder halbfertig wird.

    im Moment gehts drum, dass er die Lehrabschlussprüfung in einem Jahr besteht, dafür lohnt es sich doch die Probleme anzupacken???? Ich möchte Ihn dann auch mal in ein geregeltes ,glückliches Leben entlassen können... liebe Grüsse Mammeli

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 3

    AW: Wie weiter

    Hallo mammeli,

    aufgrund deines Beitrages habe ich mich gerade im Forum angemeldet um dir evtl deine Sorgen etwas zu erleichtern.
    Auch ich bin Mutter eines jungen AD(H)Sler Mannes (23 J.) und deine /eure Geschichte kommt mir sehr bekannt vor. Schule, Ausbildung alles mit mehreren Anläufen.Ich habe auf das Kind eingeredet, ich denke mal,genau wie du.
    Zwischenzeitlich gab es ein Coaching und Ritalineinnahme. Da kam er gut in seiner Umwelt zurecht. Doch mit 17 weigerte er sich die Medikamente weiter zu nehmen. Das musste ich akzeptieren.Ab da fing wieder eine caotische Zeit an. 2 x weiterführende Schule geschmissen (welche er sich selbst ausgesucht hatte).
    Jetzt lebt er mit einer Frau und deren Sohn zusammen und siehe da er hat festgestellt das ihm das Zusammenleben mit anderen Menschen leichter fällt wenn er sich Hilfe holt. Er geht jetzt regelmäßig zu seinem Therapeuten und nimt auch wieder Medikamente (welche ind mir nicht bekannt).
    Also mammile halte noch ein wenig durch und versuche deinem Sohn Zeit zu geben bis er sich selbst entscheidet hilfe in Anspruch zu nehmen. Denn das müssen wir Muttis lernen, unsere Kinder werden bzw. sind erwachsen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie weiter

    wie sieht s den mit begleit erkrankungen aus zb. depressionen oder zwänge oder so? hat er sowas?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wie weiter

    @sagina

    hallo sagina schön Dich kennen zu lernen!!!! ja du hast recht die Kinder werden erwachsen........ zum Glück. Ich habe beim lesen das Gefühl bekommen,wir reden über das selbe Kind!!!! das aus die Kinder eireden, glaube ich, bringt gar nichts ! Sie können ja nicht anders,meiner sagt immer es passiere ihm einfach! Ich werde nun auf die Resultate der £Abklärung warten , welche im Juni stattfinden sollte. Danach werden wir sehen, ob er mit einer Therapie und mit Medis sich in der Welt besser zurecht findet.... Ich freue mich wieder von Dir zu lesen bis bald lg mammeli

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wie weiter

    @ adstranger
    hallo adstranger nen, Depressionen hat er glaube ich nicht aber eine Migräne die sich manchmal mehr oder weniger bemerkbar macht,aber bereits seit er 3 ist behandelt wird... ich weis nicht obs da zusammenhänge gibt??? bis bald liebe grüsse mammeli

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie weiter

    ich glaube nicht das migräne da ne roll spielt...ich frage mich warum er keinen leidensdruck verspührt...also ich wäre froh gewesen wenn ich früher auf ads gekommen wäre und darauf behandelt worden wäre ... hab damals nicht begriffen was mit mir los war
    wünsche euch das er schafft was er sich vorgenommen hat

    gruß adstranger

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Wie weiter

    @adstranger: Hallo, ach das scheint mir jetzt gar nicht sooo unlogisch zu sein, weil , er kennt es doch nicht anders ! weisst Du was ich meine? Er hat nicht gespürt wie es anders wäre, also ich meine wenn er wüsste wie es sich anfühlt ,wenn man nicht ständig kritisiert wird ,oder wenn man nicht immer im mittelpunkt stehen MUSS so wie er das erlebt, dann denkst du doch , dass es für alle so ist..... Also , so wie ein Mensch der schlechte Augen hat, er kennt es nicht anders, bis er eine Brille aufsetzt!!!! Gerade hatte ich wieder Streit mit ihm, ich frage ihn , was er essen will und er fühlt sich gestresst und reagiert wütend und geht wieder ,ohne zu essen!!! siehst du, so Szenen sind bei uns alltäglich und meistens eskaliert es aber wenn ich ihn darauf anspreche, später ,sagt er nur immer :"* ich weis nicht wieso es passiert mir einfach"! so ,genug geklagt freue mich auf Deine Zeilen Liebe Grüsse mammeli

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Wie weiter

    leider kann ich aus eigener erfahrung berichten das sich durch eine medibehandlung nicht alles komplett verbessert naja bin ja noch mitten drinn dauert alles ne weile aber es ist schon nen problem wenn dein sohn nicht möchte kann man nichts machen ... was sagt er denn zu deinen argumenten? und wie alt ist er?

    gruß adstranger

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADS-Verdacht und wie weiter?
    Von Schokomoppel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.08.2010, 22:32
  2. Wie weiter? Kündigen? Abwarten?
    Von Kityara im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.04.2010, 13:27

Stichworte

Thema: Wie weiter im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum