Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Chaos in der Wohnung. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 17

    Chaos in der Wohnung.

    Hallo,
    einigen von euch haben evtl. schon Beiträge von mir gelesen, für die anderen noch mal kurz erklärt.
    Ich habe seit 9 Monaten einen Mitarbeiter mit ADHS. Im Unternehmen klappt es mittlerweile sehr gut mit ihm. wir haben uns auf einander eingespielt und mittlerweile hat sich fast eine "Vater - Sohn - Beziehung" entwickelt.
    Seit Gestern ist er stationär im Krankenhaus (hat nix mit ADHS zu tun). Heute hat er mir seinen Wohnungsschlüssel gegeben, damit ich seine Haustiere versorgen kann. Also kam ich zum ersten mal so richtig in seine Wohnung. Bisher hat er es immer irgendwie vermieden mich rein zu lassen, schon auch mit der Begründung, dass seine Wohnung nicht aufgeräumt sei.
    Tja, ich will jetzt nicht sagen, dass mich der Schlag getroffen hat, aber es war nahe daran. Es herrscht ein absolutes Chaos. Man kann nicht richtig gehen und stehen weil alles Kreuz und Quer rumliegt und teilweise echt verdreckt ist.
    Ich bin wahrlich kein Ordnungsfanatiker aber das ist echt heftig.

    Könnt ihr mir Tips geben, wie ich ihm helfen kann?

    Am liebsten hätte ich ja einfach Ordnung gemacht, aber das kann es ja nicht sein. Aber ich würde ihn gerne unterstützen, weil er sich sicher auch nicht 100%ig wohl fühlt. Er hat schon mal die eine oder andere Andeutung gemacht.
    Freu mich auf eure Ratschläge
    Gruß Stefan

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Auch Hallo,

    meine Wohnung ist bestimmt kein Vorzeige Modell aber sie sieht schon besser aus als vor Jahren.
    Mir hat geholfen, daß ich zu meinem Vater ins Haus ziehen musste denn, er kommt ständig in meine Wohnung.

    Wenn Dir was an deinem Mitarbeiter liegt steh unangemeldet vor seiner Tür und biete an ihm zu helfen.

    Es wird wohl nie besonders aufgeräumt sein aber vieleicht kommt er in die gänge wenn er damit rechnen muß dass sein Chef
    vor der Tür steht und es ihm peinlich ist.

    Mir hat man gesagt ich soll mit Plänen arbeiten doch nach kürzester Zeit lösen sich die Pläne in Wohlgefallen auf .
    Es kommen bestimmt noch andere gute Tips ich hoff doch auch für mich.

    MfG Zumania

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 352

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Hallo,

    das Chaos Problem in der Wohnung kenne ich, ich lebe damit auf einem für mich und dem "Umfeld" erträglichen level. ich schaffe es einfach nicht da eine Ordnung rein zu bekommen, bisher war das immer eine Begleiterscheinung meiner Depression (weiß nicht was richtig ist, ist mir auch egal). Habe mich "abgeigelt" und komme zurecht bis es mir selber zuviel wird.
    Eine Einmischung von außen könnte ich nicht ertragen!
    Aber das ist meine persönliche Position.

    LG Tom

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Chaos in der Wohnung.

    hallo

    ich habe adhs und gleichzeitig eine starke zwangsstörung (komorbidität). aufgrund der zwänge ist meine wohnung blitzblank und alles ist immer genau an seinem platz. doch der preis dafür ist hoch: viel stress(auch bedingt durch das adhs, weil mir der filter fehlt, der mir sagt was wichtig ist und was nicht), keine lebensqualität und die, durch die dauernde anstrengung und anspannung, resultierenden depressionen. ihr seht also, mein problem ist der extreme gegenpol zu eurem. irgendwo in der mitte "könnten" wir uns treffen, aber das ist wohl eher unrealistisch. es grüsst marlon, der hier neu ist.
    Geändert von marlon (12.05.2011 um 00:51 Uhr)

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 284

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Bitte nicht falsch verstehen, mir ist das äuserst unangenehm wenn jemand zu mir in die Wohnung kommt
    in meine alte Wohnung habe ich niemanden reingelassen.
    Meinem Vater kann ich nicht einfach so verbieten zu kommen daher habe ich gelernt wenigstens das gröbste zu machen.

    Den Müll entsorgen, Geschirr spülen, Wäsche bügeln und wegräumen so kleinigkeiten halt wie gesagt perfekt ist anders.

  6. #6
    ...ist dusselig

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 391

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Hallo!
    Also das mit der unordentlichen wohnung....tja...ich glaub bei "uns intensiveren" gibt es nur 2 möglichkeiten...unordnung(nic ht messi-unordnung)oder op-sauberkeit...
    Mir persönlich fällt es auch sehr schwer ordnung zu halten,ich nehm es mir vor,fange vielleicht sogar mal an,aber beende es nie...und ich mein wirklich NIE,es kommt mal vor das ich in den hyperfokus komme und meine küche supersauber mache,aber dann hab ich noch die anderen räume......wo dies leider nicht passiert...

    Ich habe auch ein problem damit leute in meine wohnung zu lassen...vor allem unangemeldet ^_^

    Mfg
    Dusselköpfchen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 735

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Guten Morgen,
    also ich finde Deine Haltung insgesamt schon ziemlich erstaunlich.
    Dafür hast Du wirklich absolute Hochachtung verdient
    (auch, wenn es mich schon ein bisschen unsicher macht, dass man mit diesen chaotischen Zügen seine Umwelt immer so verstört....

    Hm, die erste Hürde dürfte ja die sein, das Thema überhaupt anzusprechen...Es wird ihn sicherlich Überwindung gekostet haben, Dir überhaupt die Schlüssel anzuvertrauen und wenn Du jetzt mit mit Ordnung halten ankommst...hm, also mich würde das dann "wild" machen. Aber insgeheim wird er sicher den Braten schon riechen und wissen,
    auf was er sich einzustellen hat.


    Also, angenommen, Ihr habt das Thema auf dem Tisch, könntest Du mir anbieten, mich zu coachen. D.h. Du könntest mich fragen, ob Du vielleicht 1x die Woche vorbei kommen könntest. Du müsstest dann auch nix machen, sondern einfach nur bei mir sein, während ich "klarschiff" mache. Ich kann das nämlich nicht, wenn ich ganz alleine bin, da fehlt mir die Motivation. Es reicht vollkommen, wenn jemand da ist, so als emotionale Stütze. Und dann hilft Schulterklopfen natürlich ungemein.


    Viel Erfolg & liebe Grüße
    Etosha

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Etosha schreibt:

    Also, angenommen, Ihr habt das Thema auf dem Tisch, könntest Du mir anbieten, mich zu coachen. D.h. Du könntest mich fragen, ob Du vielleicht 1x die Woche vorbei kommen könntest. Du müsstest dann auch nix machen, sondern einfach nur bei mir sein, während ich "klarschiff" mache. Ich kann das nämlich nicht, wenn ich ganz alleine bin, da fehlt mir die Motivation. Es reicht vollkommen, wenn jemand da ist, so als emotionale Stütze. Und dann hilft Schulterklopfen natürlich ungemein.
    Etoshas Erfahrung kann ich nur bestätigen. bei mir sieht es auch oft zum Davonlaufen aus. Allerdings würde man dabei in meinem Zimmer defintiv stolpern...

    Eine Freundin hat mich auch mal gefragt, ob sie mir helfen kann. Ich sagte nur, setz dich auf mein Bett und unterhalt dich mit mir, während ich aufräume. Nach nur einer Stunde konnte man den Zimmerboden wiedersehen! Und 'ne Waschmaschine lief auch....

    Also: Helfen im Sinne von 'Ich räum dir dein Zimmer auf' ist sicher für viele komisch/übergriffig oder so. Aber helfen durch 'da' sein und vielleicht mal Tips geben wo man anfangen soll, ist vielleicht besser!

    @faenle: Wenn du Lust hast, erzähl doch mal von deinen Erfahrungen, jetzt, nach einiger Zeit.

    Eure Chaosprince

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 34
    Forum-Beiträge: 202

    AW: Chaos in der Wohnung.

    Ich hab mir das jetzt nicht durchgelesen, möchte aber auch was sagen:

    Ich war super ordentlich alles hatte sein Platz und wenn jemand was wo anders hingestellt hatte bin ich durchgedreht, ja das war perfektionismus, aber auch nur weil ich suchen hasse.

    Seit mein Kind da ist, ist alles anders, ich muss alles suchen, da ich die Sachen immer irgendwo verstecken muss.

    Ich komme damit überhaupt nicht zurecht.

    Es sieht immer unordentlich aus auch wenn ich gerade aufgeräumt habe.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Chaos in der Wohnung.

    @faenle

    Chefs mit soviel Verständnis gibt es nicht oft - find ich toll, dass du deinen Mitarbeiter nicht aufgegeben hast. Mein Sohn hat da eine wahre Odyssee hinter sich. Allerdings wußten wir lange nicht was los war und warum er immer aneckte. Jetzt hat er aber auch einen tollen (Junior)Chef, der sich sehr für ihn einsetzt. Die beiden haben auch eine ganz besondere Beziehung entwickelt.

    Nun aber zu eigentlichen Thema:
    Bei meinem Sohn sah es auch lange Zeit immer wieder schlimm in der Wohnung aus, genau so wie du es beschreibst. Er wollte mich auch nie in seine Bude lassen, auch deswegen weil ich sofort rumgemeckert habe. Allerdings wußte ich da auch nicht was mit ihm los sein könnte. Wir haben dann Anfang des Jahres mal alles entrümpelt, nachdem es ihm seelisch nicht mehr gut ging.
    Jetzt ist es so, dass er sich gerne helfen lässt und mich sogar darum bittet.
    Allerdings soll ich beim Helfen nicht über die Sachen meckern, die ich finde oder sonst einen Kommentar dazu abgeben - das hasst er. Einfach da sein und helfen, das klappt bei uns am besten.

    Er hat mir das Chaos mal so erklärt: Zunächst wird ja alles irgendwo abgelegt oder hingeschmissen. Und wenn er dann aufräumen will, weiß er nicht wo er anfangen soll. Macht hier ein bisschen, da ein bisschen - nichts geht voran, keinen Überblick mehr und dann gibt er resigniert auf.

    Oder er findet beim Aufräumen was Interessantes, oder will einfach nur Musik dazu anmachen und schon verliert er sich in der neuen "interessanteren" Tätigkeit und dann war's das wieder mit Ordnung schaffen. So war es schon, wenn ich mit ihm zusammen frührer sein Kinderzimmer aufräumen wollte.

    Jetzt versucht er, das Chaos frühzeitig zu beseitigen, bevor es wieder zu viel wird und er den Überblick verliert. Das klappt halbwegs.

Ähnliche Themen

  1. Haushalt und Wohnung
    Von Sally im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 14.11.2012, 19:46
  2. Was ist besser, Haus oder Wohnung?
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 2.03.2010, 20:07

Stichworte

Thema: Chaos in der Wohnung. im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum