Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    Böse Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Hey,
    ich bin mal wieder da.
    habe in den letzten Wochen mal gelesen und mir so einige Tips geholt,
    um besser zu verstehen.

    Aber jetzt sitze ich in der Zwickmühle.
    Mein Freund und ich haben Urlaubspläne geschmiedet.
    Ich bin angestellt,
    er selbstständig und kann seine Zeit frei verfügen.

    Bei der Urlaubsplanung bat er mich dann meinen Urlaub um eine Woche zu verschieben,
    weil da ferien sind und die Flüge so teuer.
    OK, kein Thema, kostet mich einen Tag mehr , aber egal.

    Jetzt fliegt mein Freund allein in dieser Woche und
    kommt auch erst 3 tage später wieder.
    Wir könnten danach ja etwas unternehmen.

    Er hat mich sogar gefragt, was er tun soll.
    Ich habe ihm geantwortet, dass ich es nicht schön fände und es auch nicht wolle.
    Es geht nicht um das allein verreisen, das braucht er zwischendurch und
    da habe ich nichts dagegen,
    im Gegenteil.
    Es geht ihm danach immer wieder eine lange Zeit lang gut.
    Es geht um den Zeitpunkt.
    Ich verliere dadurch 3 Tage und weiss, wenn er zurück ist
    sitzt er erst mal 1 Tag im BÜro,
    dann ist noch irgendetwas anderes wichtiger.
    Uns blieben dann ein verlängertes Wochenende gemeinsam.

    Ich bin enttäuscht und habe es ihm auch gesagt.
    Ich werde jetzt allein mit Freunden in den Urlaub fahren,
    das weiss er allerdings noch nicht.
    Kann mir irgendwer vielleicht sagen,
    wie ich mit dieser Situation umgehen kann
    ohne dass es nur weh tut?
    Denn eigentlich möchte ich gar nicht alleine fahren,
    das ist jetzt Trotz
    und ich hasse mich schon jetzt dafür.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Hi carmanmaus,


    sinnvoll wäre vllt, genau das, was du uns jetzt gesagt hast, ihm persönlich zu sagen, sodass er überhaupt verstehen kann, was deine Unzufriedenheit auslöst.
    Welche Reaktion würdest du denn erwarten in dem Fall?
    Ich bin ja auch eher der Typ, der über wichtige Sachen schweigt und sie nicht zur Diskussion bringt, auch weil ich vor der Diskussion immer ein wenig Angst hab'. Aber wenn man die Situation mal objektiver betrachtet, ist es ja ganz klar, dass eine Trotzreaktion zwar emotional näher liegt, aber alles nur noch schlimmer macht. Solange er nicht weiß, was in dir vorgeht, kann er ja gar nichts Problemlösendes unternehmen.
    Aber warte erstmal, was die anderen so schreiben, denn ich bin sicher der schlechteste Beziehungsratgeber, den du dir vorstellen kannst!


    LG Jumper

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Hallo Jumper,
    glaub nicht, daß ich erst hier um Rat bitte bevor ich mit ihm geredet habe.
    Aber es war ein Monolog von mir.
    seine Antwort lautete " Aber ich bin doch Montag wieder da."
    Er fühlt sich kritisiert, und meint dass ich ihm Vorwürfe mache.
    Ich weiß nicht wie oft ich ihm gesagt und geschrieben habe, dass ich keinerlei Vorwürfe mache,
    sondern ihm nur zu erklären versuche welche gefühle er in mir auslöst.
    Da er sich nicht selber sieht, wie er auf andere Menschen wirkt.

    Ich suche einfach einen Weg , mit solchen Situationen ohne Leid zu leben
    Ich liebe ihn.
    Aber dieses jetzt hat mich halt sehr hart getroffen und er versteht nicht warum.

    Trotzdem danke für Dein Interesse

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 93

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Na wie ist es denn nun gelaufen, so insgesamt? Habt ihr nochmal drüber geredet? Hast du ihm klarmachen können, worum es dir geht?

    LG Jumper

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Hallo Jumper,
    oh ja wir haben geredet,
    das heißt ich habe geredet .
    Und geschrieben.
    Dann kam noch eine neue sache dazu,

    ich habe ihm klar gemacht, daß ich unserer Zukunft
    wenig Chancen gebe.
    Ich bin eine Frau mit gefühlen .

    Ich habe Situationen erklärt,
    ohne jeglche Voewürfe.

    Aber sein Foccus liegt nun mal im Moment,
    bei einer anderen sache,
    und da sieht er mich nicht.

    Ich habe dann für mich beschlossen,
    daß ich keine Chance sehe,
    daß sich irgendwann etwas ändern wird,
    es wird immer wieder zu solchen Situationen kommen,
    die mich kränken,

    Und vor zwei Jahren bin ich daran verzweifelt.

    Ich müßte mich ändern .
    Ich müßte diese kränkungen allein für mich ausmachen.

    Ich habe diese Beziehung endgültig beendet.
    Ich bin am Boden zerstört,
    er ist am Boden zerstört.

    Aber ich muß für mich sorgen,
    da er es nicht kann.
    Würde er hilfe von Jemandem annehmen,
    sähe ich eine Chance und würde weiter machen.
    So aber, muß ich ihn allein lassen.

    Danke für dein Interesse

    Liebe grüße
    carmanmaus

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Liebe Carmanmaus,

    ich kann Dich so gut verstehen. Ich habe ganz ähnliches mit meinem Ex-Freund erlebt.
    Gerade auch was das alleine verreisen betrifft und was auch für mich eigentlich völlig ok war.

    Doch auch mein Ex-Freund fühlte sich stets kritisiert und bat mich damit aufzuhören.
    Dabei habe ich genau wie Du ständig betont, dass ich ihm keine Vorwürfe mache und ihn nicht kritisieren will, sondern ihm nur versuche nahezubringen, wie ich mich in Folge seines Verhaltens fühle.
    So oft habe ich ihn gebeten, sich doch einmal in meine Lage zu versetzen, und es aus meiner Perspektive zu sehen.
    Doch ich weiß nicht, ob er das jemals geschafft hat. Auch wenn ich weiß, dass er sich bemüht hat und auch oft für sein Verhalten entschuldigt hat.

    Ich finde es sehr stark und mutig, dass Du ihm klare Grenzen aufgezeigt hast und für Dich entschieden hast, die Beziehung zu beenden.
    Sicherlich kann man auch immer an sich selbst arbeiten und z.B. Kränkungen besser in den Griff bekommen. Aber es ist deine Entscheidung wie weit du solche Kränkungen in einer Beziehung aushalten willst und kannst.

    Ich finde Deine Einstellung sehr gesund und wünsche Dir viel Kraft!
    Vielleicht bewirkt die Trennung ja auch ein Umdenken in ihm und er nimmt Hilfe von außen in Anspruch. Und wer weiß, da Ihr Euch ja zu lieben scheint, vielleicht ist das ein Neuanfang möglich!!

    Viel Glück!
    Sourire

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Hallo Surire,
    vielen, vielen Dank für deine Antwort.
    weißt Du diese Beziehung hat vor 2 Jahren ja schon einmal mit einem Suicidversuch meinerseits geendet.

    nach 1 jahr sind wir wieder zusammen gekommen.
    Wir sind beide über 50,
    und er ist die Liebe meines Lebens.
    Aber ich weiß auch,
    daß ich für mich sorgen muß.
    Mein Kopf weiß so viel.
    Mein Herz geht aber leider ganz andere Wege.
    Wir sind in ständigem kontakt,
    aber ich glaube ich verliere ihn.

    ganz liebe Grüße
    carmanmaus


  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    hallo carmanmaus

    lass dich drücken - wie du die beziehung beschreibst, so ist er meiner meinung nach sehr freiheitsliebend und du versuchst ihm und seinen ansprüchen und lebensstyle gerecht zu werden.

    manchmal braucht es abstand um zu verstehen, dass man eine beziehung nur dann führen kann, wenn jeder einzelne sich so weiterentwickeln darf - das es für ihn stimmt und trotzdem als paar agiert.
    konzentriere dich auf deine bedürfnisse, es ist falsch vom partner, dinge zu verlangen - man kann andere nicht ändern - nur sich selbst - schau zu dir, gönne dir ruhe gehe deinen weg und suche auch für dich hilfe -

    lass es dir gut gehen - er braucht seine auszeiten - so wie du sie dir auch nehmen solltest und um dann gestärkt DEINEN weg zu gehen.

    liebe grüsse
    zwar auch von einem chaoten

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    Hallo smile,
    das mit den Auszeiten weiß ich alles schon und akzeptiere sie auch.
    Wir haben ja fast ein Jahr zusammen gelebt.
    Nur ertrage ich es nicht,
    wenn er mich gar nicht sieht.
    Wenn er mir Dinge erzählt, die er mir angeblich doch schon vor langer Zeit erzählt hat,
    und ich gar nix weiß.

    Ich weiß, daß er anders agieren kann,
    da ich es ja anders erlebt habe.
    Aber seitdem er weiß,
    daß er ADHS hat,
    lässt er alles einfach zu,
    früher hat er sich angestrengt,
    jetzt sagt er:
    Du kannst das aushalten,
    Du bist normal.
    wobei er sein "Andersdenken" nicht als unnormal ansieht.
    Ich übrigens auch nicht.

    Mich kotzt das Alles langsam aber sicher an,
    weil ich daran zu Grunde gehe.

    Ich habe ihm jetzt ein Ultimatum gestellt
    ( ich weiß, daß ich das auch nicht darf. Ich bin aber auch nur Frau)
    Aber ich denke ich habe schon verloren.

    Ich habe ein Jahr gebraucht um mein Selbstwertgefühl wieder zu erlangen.
    Und ich bin jetzt nicht mehr bereit mich für ihn auf zu ofpern.
    Das möchte er ja auch gar nicht.
    Niemand soll sich verändern,
    er nicht
    ich nicht.

    er möchte einfach nur , daß ich alles akzeptiere,
    ohne daß er sich Gedanken machen muß,
    ob er mir vielleicht weh tut.

    Ich gebe auf.

    Vielen dank für Deine Gedanken




  10. #10
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat

    hallo carmanmaus
    ich kann gut nachvollziehen, wie du dich fühlst
    (es wird meinem partner wohl auch zwischendurch so gehen wie dir)

    das adhs, darf keine entschuldigung für alles sein - das bin ich mir bewusst.
    ich staune, wie mein partner es manchmal mit mir und meiner art aushält - wir
    haben unsere schwierigkeiten doch auch unsere umgebung ist gezwungen sie mitzutragen
    - doch du hast recht, nicht um jeden preis!

    schau zu dir, du musst nichts akzeptieren - setzte dir deine grenzen.
    p.s. er braucht sie auch, grenzen, grenzen was dich betrifft.

    du gibts nicht auf, du kämpfst für dich und ich wünsche dir viel kraft,
    manchmal braucht es auch einschnitte im leben, damit man die sache in die hand nimmt
    und sein eigenes leben neu gestaltet und eine verbesserung vornimmt.

    liebe grüsse aus der schweiz

Ähnliche Themen

  1. bräuchte Hilfe bei der Suche nach einem Artzt
    Von Holyscorp im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 01:09
Thema: Ich bin wieder hier und bräuchte mal euren Rat im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum