Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Verurteilung ? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 124

    Böse Verurteilung ?

    Hallo zusammen,
    gern wüßte ich eure Meinung zu folgender Situation:

    Ein Mensch mit ADS ärgerte sich über eine andere Person und teilte dieses lautstark mittels Beleidigungen mit. Als die Person Anzeige wegen Beleidigung erstatten will, greift die Begleitung des Menschen mit ADS ein, will beschwichtigen und spricht von Krankheit usw.
    Daraufhin antwortet der Mann:" Ja, Krankheit. Genau deshalb sollte man diese Leute anzeigen. Das passiert 4 -5 mal, und dann wird er weggesperrt und man hat Ruhe."

    Ich bin sehr entsetzt über solch eine Äußerung !

    Mein Partner hat ADS und regt sich auch häufig auf. Aber auch wenn das sehr belastend sein kann; ICH möchte nicht, dass man ihn wegsperrt.

    LG

  2. #2
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Verurteilung ?

    Hallo bindi,

    mach dir keine Sorgen. Wegen Beleidigung, auch im Wiederholungsfall, wird keiner weggesperrt.

    Ich glaube, der Anzeigenerstatter hat das größere Problem... er scheint eine Störung zu haben, die noch unerkannt und deshalb unbehandelt ist!
    Ich gehe davon aus, wenn er genug Anzeigen wegen solcher Sachen erstattet hat, wird man sich seiner Psyche annehmen...

    L.G.
    happypill

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Verurteilung ?

    Hallo Happypill,

    es geht ja hauptsächlich darum, dass Menschen so denken. Wenn ich irgendwelche körperlichen Gebrechen habe, hat man Verständnis und hilft, habe ich aber psychische, werde ich verurteilt. Solange es nur um verbale Ausraster geht, sollte man von den Menschen etwas mehr Verständnis erwarten. Vor allem wenn ihnen der Grund dafür mitgeteilt wird.

    LG Bindi

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Verurteilung ?

    Hey bindi ,

    bin dann mal so frei und äußere als Erste meine Meinung...

    Also zunächst mal: Es geht mir grad, nachdem ich das von dir Geschilderte gelesen hab, ähnlich wie dir... Ich bin schockiert über die Äußerung...!!!

    Meiner Meinung nach zeigt die Äußerung des "Beleidigten" zunächst mal schon einiges über die Beschaffenheit seines Charakters... Dieser Mann scheint ziemlich unwissend, intolerant und ignorant zu sein und ich würde schon fast so weit gehen ich auch ein stückweit als ziemlich asozial einzuschätzen...

    Denn was für ein Mensch hat denn so eine Meinung: "Kranke gehören weggesperrt..." - Das ist zumindest die Haltung, die ich aus der Äußerung ableite bzw. interpretiere...

    Nungut, trotzdem sollte man natürlich bei der Beurteilung der Gesamtsituation, diese auch versuchen mal aus beiden Blichwinkeln zu durchleuchten... Daher muss man natürlich berücksichtigen, dass der Mann ja nunmal vor seiner Äußerung beleidigt wurde...und naja, das wird ja sicher jeder verstehen, Beleidigungen hat keiner gern...
    Zudem sollte man meiner Meinung nach auch immer im Hinterkopf haben, dass jeder ja sein Päckchen zu tragen hat, man also auch gar nicht weiss, mit welchen Problemen der gute Herr in der Situation gerade noch so beschäftigt war...
    Zusammengenommen komme ich wiederum dann zu dem Schluss, dass der Mann diese Äußerung evtl. auch impulsiv getätigt hat...
    Man weiss also nicht, spiegelt seine Äußerung wirklich seine Grundhaltung wieder, oder war sie auch nur Ausdruck seines Ärgers...

    Hoffe, du steigst dadurch und verstehst, was ich damit sagen will...

    Darüberhinaus sei noch etwas gesagt, nämlich: Schwachsinn!!!
    Also meines Wissens nach wird niemand weggesperrt, weil er jemanden beleidigt hat, oder dazu neigt, Leute zu beleidigen...
    Bei der ersten Anzeige sowieso schonmal gar nicht...das weiss ich ganz sicher...ich kenne mich da aus...
    Erstmal gibts ne Geldstrafe...
    ...und ich schätze bei Wiederholungstätern wird dann erstmal weiter hochgestaffelt, evtl. kriegt man ne Auflage, von wegen Aggressionsbewältigung bzw. Therapie oder Sozialstunden oder sowas... und bis dahin muss das ja eben auch erstmal kommen...

    Also wirklich... Einfach so weggesperrt wird man deswergen bestimmt nicht...
    Könnte mir vorstellen, dass richtige "Härtefälle" sag ich mal, irgendwann eingewiesen werden oder sowas... Aber auch bestimmt nicht "nur wegen Beleidigungen"...da muss schon n bisle mehr kommen...

    Allerdings habe ich als selbst Betroffene an dieser Stelle auch nochmal eben das Bedürfnis, meine Meinung noch zu ergänzen, bzw. näher zu erleutern...
    Denn okay, ADHS ist ne Krankheit und ja man neigt eben zu impulsiven Ausbrüchen...
    Aber ich denke, dass ist keine Entschuldigung und schoin gar keine Rechtfertigung dafür, andere ungestraft beleidigen zu dürfen...
    Denn es mag zwar schwierig sein, aber man hat die Möglichkeit daran zu arbeiten und etwas dagegen zu unternehmen...und ich gehe sogar soweit zu sagen, dass, wenn man eben weiss, man neigt zu solchen impulsiven Ausbrüchen die auch andere Menschen betreffen, ist man sogar ein stückweit dazu verpflichtet in irgendeiner Art und Weise daran zu arbeiten...

    Ich meine, dass mag jetzt vielleicht ein etwas sehr krasser Vergleich sein, der unter Umständen villeicht auch etwas hinkt, aber wenn ein Suchtkranker jemanden überfällt um an Geld für irgendwelche Drogen zu kommen, dann passiert das eben auch aus seiner Suchterkrankung heraus... Derjenige ist also auch krank! Und trotzdem wird er bestraft, wenn man ihn anzeigt...

    Also ich denke, ich konnte meinen Standpunkt deutlich machen...
    Dennoch solltest du dir nicht so große Sorgen machen... Wie gesagt, erstmal gibts Geldstrafen...

    Ich hoffe, du verstehst meine wirrden Gedanken und ich konnte dir irgendwie etwas helfen liebe bindi...
    Mit liebsten Grüßen,
    die Perle.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Verurteilung ?

    Oh...Hehe...Doch nimmer die Erste... hehe...Zuviel zu lange geschieben...

  6. #6
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Verurteilung ?

    Tja, bindi, dass ist auch meine Erfahrung.

    Das liegt vermutlich zum einer an einer alten, tiefen Angst vor diesen unsichtbaren Krankheiten/Störungen. (Unsichtbar, weil mit keiner Messmethode 100%ig darstellbar) und zum andern vllt., weil die meisten Menschen, das was sie sehen, eher begreifen und das was sie begreifen könnenn, dann auch verstehen können. Was sie verstehen, können sie wiederum besser akzeptieren...

    Ich glaube es gibt auch noch so eine Vorstellung von alters her, dass solche psychischen Geschichten mit dem unbekannten Bösen zu tun hat und deshalb Angst macht.
    Eine körperliche Erkrankung, die eine Entstellung (bes. des Gesichtes) auslöst, wirkt ähnlich beängstigend... und führt nicht selten zum Ausgrenzen.

    Da wäre einerseits Aufklärung und andererseits vorurteilfreies Interesse nötig.
    Von beidem gibt es leider zu wenig!

    Also, dass ist meine persönliche Erklärung, wieso Menschen so reagieren.


    PS. hab gesehen, dass Black Pearl auch geantwortet hat... das muss ich mir jetzt aber erst noch in Ruhe zu Gemüte führen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 117

    AW: Verurteilung ?

    Ich kann auch recht schnell wütend und damit ausfallend werden..bzw konnte. Inzwischen habe ich das ganz gut im Griff.

    Was ich aber NIEMALS und zu KEINEM ZEITPUNKT gewollt hätte, wäre ein Eingriff von Bekannten/Freunden/Familie die meinen Ausbruch mit "Krankheit" erklären.
    Das klingt mit Verlaub wie eine ganz beschissene Ausrede (verzeiht die Wortwahl, aber die war am treffendsten). WIR wissen, dass es keine ist, aber in fremden (unwissenden) Ohren ist es nichts anderes.
    Wer kennt denn nicht die "Tourrette"Witze?

    Grundsätzlich ist es von dem Typen aber auch echt ein Armutszeugnis dies mit einer Anzeige zu quittieren. Ganz ehrlich? Ich wäre einfach kommentarlos gegangen.
    Man (bzw wir) können nicht erwarten, dass jeder xbeliebige von der Straße sich damit auseinander setzen mag.

  8. #8
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Verurteilung ?

    Jipp, Black Pearl... ich stimme dir zu.
    Man muss beide Seiten betrachten...
    und wer Unrecht tut wird (oft) bestraft!

    Aber dass auch seine ( des Anzeigers) Haltung, solche Menschen gehören weggesperrt irgendwie krank ist, steht für mich auch ausser Frage.
    Man muss die "Täter" in ihre Schranken weisen, aber man muss auch Hilfe anbieten... selbst wenn sie weggesperrt würden, würden sie nicht dazu lernen.
    Das sieht man an den vielen "rückfälligen" Straftätern, nach der Entlassung recht deutlich.

    Und um für immer weggesperrt zu werden, muss man ja schon schlimmeres tun, als beleidigen und berauben...

    L.G.
    happypill


    (Klingt aggressiv... ist aber garnicht so gemeint, ehrlich)

  9. #9
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Verurteilung ?

    Think Hypies schreibt:
    Ich wäre einfach kommentarlos gegangen.
    Man (bzw wir) können nicht erwarten, dass jeder xbeliebige von der Straße sich damit auseinander setzen mag.
    Das wäre wohl das Sinnvollste gewesen.... hätte ich aber vermutlich auch nicht geschafft.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 55

    AW: Verurteilung ?

    Hey happypill,

    Ja, das sehe ich auch so!!! Definitiv ist seine Meinung krank!
    Dachte, dass hätte ich deutlich gemacht... Sorry, is wohl irgendwie n bisl untergegangen...
    Auf jeden Fall: Der hat auch n dickes Problem!

    Konnte keinen aggressiven Ton herauslesen...

    Liebe Grüße!

Seite 1 von 2 12 Letzte
Thema: Verurteilung ? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum