Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Bücher zu ADHS für Angehörige? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Hallo

    Ich bin seit ca. 6 Monaten mit meinem Freund zusammen.
    Vor ca. 5 Monaten hat er mir gesagt, dass er ADHS hat.
    In der ersten Zeit habe ich von der "Krankheit" nicht viel bemerkt, da wir noch nicht zusammen wohnten.
    Als der Stress (Arbeit) bei ihm mehr wurde hingegen schon.
    Da er keine Medikamente nehmen möchte, hat er für sich beschlossen das Rauchen erneut zu beginnen. -das hilft etwas-

    Das er in ärztliche Behandlung müsste, ist mir schon klar.
    Ihn jedoch jetzt dazu zu bewegen sehr unwarscheinlich

    Über ADHS gibts wohl einige Bücher, speziel für Kinder.

    Ich suche Bücher über ADHS bei Erwachsenen, in dem bestmöglich auch beschrieben wird, wie wir Angehörigen uns zu verhalten haben.
    Das das bei jedem verschieden ist, ist mir klar aber sone grobe Richtung halt

    Das Buch: Lass mich, doch verlass mich nicht find ich super
    und ADS - verstehen, akzeptieren, helfen ist bestellt und unterwegs

    gibts noch andere ???

    Liebe Grüße
    Melanie

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Ich lese momentan Zwanghaft zerstreut.

    Das ist zwar sicherlich nicht mehr das neueste Buch zu den Thema, aber trotzdem noch aktuell. Es ist mit seinen viele Fallbeispielen und den nützlichen Bemerkungen dazu eher zum Durchlesen gedacht als zum "hier und da und dort mal reinsehen".

    Letztendlich ist der Themenschwerpunkt auch ADHS bei Erwachsenen (leider immer in der englischen Abkürzung als ADD/ADHD bezeichnet) und umfasst auch Themen, wie Partner oder Angehörige helfen können.

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Hallo, bin auch mit einer ADHS betroffenen person zusammen und kann das buch "Lass mich, doch verlass mich nicht" empfehlen, es geht darin haubtsächlich um partnerschaften zwischen ADHSlern un nichtADHSlern. Ist keine gebrauchsanleitun, hilft aber schon manche handlungen besser nachzuvollziehen und interpretieren.

    Habs seid zwei tagen und bin schon fertig damit^^ .......... trift nicht alles auf jeden zu ist aber denk ich schon hilfreich.

    ich hoff ich konnte helfen, Lg Daniel

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Hallo Thaldor

    diese Buch hab ich schon, find ich auch echt klasse
    Es geht mir nicht um eine "Gebrauchsanweisung" nur tappt man ohne Lektüre von einem Fettnäpfchen ins andere - was man etwas vermeiden kann -

    Mensch ist halt mal Mensch und kein Computer

    LG
    Melanie

  5. #5
    Sunshine

    Gast

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Hallo zusammen

    Ich finde es super, dass ihr euch näher in die Materie einlesen wollt, dann bekommt ihr auch ein besseres Verständnis dafür, wie ADHSler "ticken" Und ansonsten könnt ihr ja nach wie vor, hier eure Fragen stellen, auch was die Bücher betrifft. Diese Bücher würde ich euch empfehlen:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...-hartmann.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...-bartmann.html

    über ADHS und Partnerschaften:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...fel-rawak.html

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...fel-rawak.html

    das hier ist mal speziell über Frauen:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...fel-rawak.html

    Ich hoffe, dass hilft euch, um uns besser verstehen zu können.



    Liebe Grüße
    Sunshine

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Hallo Sunshine

    das Buch "wir fühlen uns anders" hab ich schon gelesen, dies hab ich mir gekauft, nachdem er mir gesagt hat das er ADHS hat.
    Ich fands so nicht schlecht, jedoch hatte ich da die "Tiefe" vermisst, wenn du verstehst was ich meine.
    Hab das Buch seiner Mutter gegeben die diese "Krankheit" als modekrankheit abtut.
    Hat schon was geholfen, sie schießt seit dem nimmer so gegen ihn, formuliert die Sätze anders.
    Die Buchhandlungen sind sehr dürftig sortiert, was die Erwachsenen angeht.

    Die Profis seit ja ihr!!
    Bin sehr froh, diese Seite gefunden zu haben

    Liebe Grüße
    Melanie

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 15

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Noch ein Lesetipp für Informationen ADHS und Partnerschaft:

    "Lass mich, doch verlass mich nicht: ADHS und Partnerschaft" von Cordula Neuhaus.

    Ich fand den Anfang des Buches zwar sehr langatmig und schwierig, aber in späteren Kapiteln habe ich doch viel nützliche Information gefunden.

  8. #8
    Silvia56

    Gast

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Hallo Melanie,
    ich will mich nicht lange mit der Vorgeschichte aufhalten. Die Schwierigkeiten meines Lebengefährten habe ich erst bemerkt, als nach 3 Jahren aus einer WE Fernbeziehung eine Lebensgemeinschaft wurde. Das letzte Jahr hat uns beiden viel abverlangt aber die folgenden Bücher sind eine gute Unterstützung:
    • Das ADS Erwachsenen Buch vom Oberstebrink Verlag (liest mein LG auch und findet sich sehr treffend wieder)
    • Lass mich, doch verlass mich nicht von Cordula Neuhaus (dafür fehlt ihm leider die Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer)
    • Suche dir Menschen, die dir guttun - Coaching für Erwachsene mit ADS von Christine Beerwerth
    Letzteres hilft mir sehr weiter, hier habe ich eine wirklich gute Anleitung zur Unterstützung gefunden. Wir haben gemeinsam besprochen wieweit ich unterstützen könnte und wieweit er das auch möchte. Nächster Schritt war, dass wir ein dickes Heft angelegt haben in dem wir Absprachen notieren, Wünsche an den anderen und auch Anregungen. Mal sehen wie es läuft......momentan kommt es mir vor, als wenn wir ein Qualitätsmanagementsystem für unsere Beziehung erstellen Anfang August haben wir endlich einen Termin in einer ADS Ambulanz die auch Angehörige betreut und dann wird man weitersehen.
    Ich wünsche euch beiden viel Erfolg
    LG
    Silvia

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Vielen Dank!

    die Aktion mit dem Absprache-Heft läuft bei uns auch.
    Hängt direkt an der Tür incl. Kugelschreiber, damit es ihm quasi gleich entgegen kommt, wenn er diese öffnet. (So kann er nicht sagen er habe es nicht gefunden um reinzuschauen )

    LG
    Melanie

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Bücher zu ADHS für Angehörige?

    Das ist suuuuuuper habe ich auch gelesen!^^

Stichworte

Thema: Bücher zu ADHS für Angehörige? im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum