Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Probleme ohne Ende und der Umgang im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Sunshine

    Gast

    AW: Probleme ohne Ende und der Umgang

    Hallo zusammen

    Ich möchte ausdrücklich noch einmal klarstellen, das sich das Wort auskotzen nicht auf diesen Thread bezogen hat, sondern auf ein anderes Thema! Was Fiona hier geschrieben hat, hat natürlich nichts mit auskotzen zu tun, sondern ist ein Hilfeschrei. Um weitere Missverständnisse zu vermeiden, schreibe ich das jetzt noch einmal hier rein.


    Liebe Grüße
    Sunshine

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Probleme ohne Ende und der Umgang

    Hallo ihr lieben,
    erstmal Danke für eure Mühe....
    Ich werde noch etwas dazu schreiben was vielleicht Hikfreich ist...

    Also Kevin hatte auch keine Leichte Kindheit. Er und seine Hakb Schwester wurden von der Mutter immer "Abgeschoben"
    Sie hatte Schläge verteilt und Kevin war immer der Böse. Auch wenn er es nicht war. Dann wurde für ihm die Lehre als Beikoch ausgesucht die er auch nicht machen wollte. 2 mal ist er durch gerasselt weil er alleine eine Wohnung hatte und niemand hatte mit ihm gelernt. Als wir zusammengekommen sind, aben wir immer zusammen gelernt.

    Ich habe ihn 4 Seitn Markiert die er Lernen sollte und dann hatte ich ihn abgerfragt. Das klappte gut. Aber in der Schule war es eine Katastophe. Seine Lererin hatte mich oft Angerufen weil er sich mal wieder nicht mehr Konzentrieren konnte. Um das alles runter zu spühlen sagte er immer er hatte keinen Bock. Man sah es in meinem Gesicht das er log.

    Zu dem Thema Epilepsie.
    Kevin hatte vor ca. 2 Jahren schon mal einen. Ging aber nicht zum Arzt. Und genau da wo der Stress zu Groß wurde un die Prüfung nur noch 2 Wochen entfernt waren, bekam er Regelmäßig Anfälle....
    Habe ihn dann in die Klinik geschickt. Er lag über 1 Woche in Regensburg und es wurden jeden Tag Tests gemacht. EEG, CCT, Wasser aus dem Rücken wurde entnommen. Alles war ok.
    Sie stellten Ihn jedoch mit Keppra ein. Dienimmt er Regelmäßig, hat ein Jahr erstmal Fahrvberbot aber es klappt und ist seitdem Anfallsfrei.

    Seit kurzen nimmt er Citalophram wo ich denke es gibt keinen Unterschied zwischen vorher und nachher.

    Was mir auch seit kurzen sehr massiev aufgefallen ist das ist wenn ich sage zb. Herr XYZ hat einen Tumor im Kopf (Krasses Beispiel) dann sagt er, vielleicht habe ich das ja auch. Und da denke ich mir immer "Gehts noch"? Ich sag immer sei froh das du eigentlich Gesund bist. Da sagt er nee, hoffeich bekomme das auch mal
    Da weis ich dann selbst nimmer weiter.
    Kann es damit zusammen hängen? Sagen ADHSler sowas auch? Sorry für die Dumme Frage.

    Jedenfalls werde ich jetzt bei einem Arzt Anrufen und einen Termin ausmachen der Ihn Untersuchen wirdum raus zu finden was er wirklich hat.

    LG *Fiona*

  3. #13
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Probleme ohne Ende und der Umgang

    *Fiona* schreibt:
    Also Kevin hatte auch keine Leichte Kindheit. Er und seine Hakb Schwester wurden von der Mutter immer "Abgeschoben"
    Sie hatte Schläge verteilt und Kevin war immer der Böse. Auch wenn er es nicht war.
    Hallo zusammen,

    hmm... irgendwie werde ich den Gedanken nicht los, dass ihm das gerade (vllt. auf etwas liebevollere Art) wieder passiert.... Abschiebung und Vorwürfe ?????
    Armer Kevin

    Gruß
    happypill

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Probleme ohne Ende und der Umgang

    Hallo zusammen,
    leider gibt es schlechte Nachrichten.

    Er hat sich nun entschieden bei seiner Mama zu bleiben weil er da eine Arbeit bekommt. Und da er über meinen Kopfhinweg alles entscheiden hat das ich auch runter ziehen soll, bin ich zusammen gebrochen. Der Freund seiner Mama hat ihm das Handy aus der Hand gerissen und mir gesagt das sie für ihn Entschoeden haben das er bei Ihnen bleibt

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Möglicherweise ADS auch ohne richtig derbe Probleme in der Grundschule?
    Von Blackpearl im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 20:38
  2. ist es das Ende?
    Von Rani im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 23:11
  3. Gedanken ohne ende
    Von Misochda im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 23:51
  4. Umgang mit Fragen: Probleme dabei
    Von Pidge im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 10:37

Stichworte

Thema: Probleme ohne Ende und der Umgang im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum