Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 23

Diskutiere im Thema Ich weiß nicht mehr weiter... im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 14

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Ich habe keine aufbauenden, nette Worte für dich, daher gebe ich dir nur einen Rat: Was würdest du dir raten, ohne zuviel nachzudenken,aus der sicht eines Fremden, welcher dir Rät.

    Versuch dein Problem aus einer neutraleren Basis zu betrachten.
    Und Rate dir dann selber.

    Ich werde dir in anbetracht der umstände keine absolution erteilen.

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo buick88, oh mein Gott wie schrecklich!!!!!!!!!!!!! Ich fühle so sehr mit Deiner Frau, es hört sich an als würdest Du über mich schreiben..... Ich würde ganz genauso reagieren wie Deine Frau ...... Ich könnte, selbst in der Situation, nicht erkennen, dass es kein endgültiges Aus bedeutet wenn wir uns auf Zeit "trennen"....... Auch ich würde nur fühlen, dass es das Ende bedeutet!!!!! Ich kenne das zur genüge- ich würde komplett am Rad drehen und die gemeinsame Vergangenheit, ebenso wie Deine Frau als eine einzige Lüge bezeichnen ...... OK, natürlich geht es nicht um mich hierbei und ich kann somit auch Dich verstehen...... Was Du tun kannst ist ihr zu zeigen, dass Du sie liebst indem Du ihr die Angst vor dem Verlassenwerden nimmst ..... Ich denke mir, das das schwierig ist, mein Freund wäre jetzt der bessere Ansprechpartner für Dich, da er quartalsmäßig mein Misstrauen, meine Zweifel an unserer Beziehung erdulden, ertragen muss ...... Er hat die Unart (wir leben nicht zusammen) dann einfach zu gehen..... Das bedeutet im Umkehrlschluss, dass ich komplett durchdrehe, Telefonterror und das ganze Programm an Beschimpfungen ablasse .... Nicht weil ich ein böser Mensch bin, nicht weil ich das letzte bischen zerschlagen will was noch da ist- NEIN!!!! Weil ich Angst habe, Angst davor verlassen zu werden. Ich gebe alles in Form von Verbalattacken in der perversen Hoffnung ihm wenigstens genauso weh zu tun wie er mir ........
    Natürlich ist das schwer bis gar nicht zu verstehen, denn eigentlich möchte ich nur in den Arm genommen werden und hören dass er mich liebt, mich erdet bei mir ist und bei mir bleibt ........ Er kann das nicht- er sagt, er kann mir das nicht gestatten so zu reagieren wie ich das will ...... Er sagt, er laäßt sich nicht emotional von mir erpressen ..... Gemein, böse- denn das tue ich doch gar nicht!!!! So meine Wahrnehmung ......
    Was kann ich Dir raten, nur das was ich mir anstelle Deiner Frau wünschen- und helfen würde: Bleib, wenn Du sie liebst bleib!!!! Sage ihr, dass Du unter einer Bedingung bleibst (aber sage es lieb) dass sie sich beruhigt- ihr in den Tag lebt, seht was passiert- die Bedingung muss sein, dass ihr über Eure Schwierigkeiten NICHT sprecht- im Moment jedenfalls- so habt ihr vielleicht die Chance miteinander zur Ruhe zu kommen...... Keine Ahnung ob ich gez irgendwie den Punkt getroffen habe, ich hoffe es inständig........

    Ich wünsche mir für Dich die Ruhe und die Kraft die Du brauchst und für Deine Frau wünsche ich mir die Stärke, den Mut und den Glauben an Dich ........

    Ich fühle mit Dir (aber auch mit Deiner Frau)......

    Viele liebe Grüße,

    Alwine

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Alwine schreibt:
    Weil ich Angst habe, Angst davor verlassen zu werden. Ich gebe alles in Form von Verbalattacken in der perversen Hoffnung ihm wenigstens genauso weh zu tun wie er mir ........
    Natürlich ist das schwer bis gar nicht zu verstehen, denn eigentlich möchte ich nur in den Arm genommen werden und hören dass er mich liebt, mich erdet bei mir ist und bei mir bleibt ........
    Mein Ex hatte die Angewohnheit, wenn wir Streit hatten (und das hatten wir am Anfang sehr oft), sich einfach von mir "abzuschließen", nicht mehr mit mir zu reden, auf Durchzug zu stellen und sogar das Zimmer zu verlassen. Das Ergebnis war, dass ich doppelt so sehr ausgerastet bin. So lange, bis er mir egal wurde. Da hatten wir dann auch keinen Streit mehr, weil es mir dann gleichgültig war ob er blieb oder ging.

    Mein aktueller "Freund" (wir leben auch nicht zusammen) hat bereits ähnliches mit mir durch. Auf den Boden werfen, schreien, heulen... Ich habe ihm gleich zu Beginn gesagt, dass das einzige, was hilft gnau das ist, was Alwine hier beschreibt: In den Arm nehmen. Und er tut es. Das hat nichts mit Erpressung zu tun. Das ist nur die Hilflosigkeit gegenüber sich selbst, die Ansgt vor dem Verlassen werden einfach abzulegen. Ich bewundere immer wieder, wie mein "Freund" die Ruhe bewahrt, wenn meine sogenannten Zickereien wieder mit mir durchgehen. Er ist quasi der Hafen, der mich trotz dieser Stürme festhält und nicht los lässt. Und er hat vor allen Dingen verstanden, dass Verlassen werden das Schlimmste auf der Welt ist für mich. Ein einziges Mal habe ich ihn viel früher so sehr genervt mit meinen Zcken, dass er lediglih sagte, er würde dafür am Wochenende nicht kommen. >er hatte es nie so gemeint, konnte mir gar nicht fern bleibn. Aber allein das Sagen hat bei mir eine Kathastrophe ausgelöst, hab den ganzen Tag heulend auf dem Fußboden verbracht, ohne was zu essen. Wenn er eine "Trennung auf Zeit" vorschlüge.. ich würde damit auch nicht umgehen können.

    Deswegen verstehe ich auch, wenn für deine Frau die Welt untergeht, wel du as zur Sprache gebracht hast. Jetzt ist es vermutlich zu spät, aber es wäre besser gewesen "Urlaub" zu machen an deiner Stelle.. ein paar Tage auf Kur oder einfach zur Verwandtschaft zu fahren, als es gleich eine "Trennung auf Zeit" zu nennen. Das Wort Trennung reicht um alles andere zu überhören. Andersherum verstehe ich, dass du Kraft brauchst. Es sit nicht leicht mit jemandem ie uns. Bestimmt nicht. Wünsche dir sehr viel Kraft, dass du einen Weg findest und die Stärke euch beiden einen sicheren Hafen zu bieten.

    Viele liebe Grüße, Charis.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo Charis,

    toll wie Dein Freund auf Dich reagiert!!!!!! Das würde ich mir für mich, für meine Beziehung auch wünschen...... Daraus wird aber nix- mein Freund sagt schlicht, dass er sich so nicht von mir behandeln läßt ..... ER ER ER !!!!! Er dreht mir sogar Dinge im Mund um, nein das ist verzerrt únd nicht ganz richtig so- anders: er schildert die Dinge aus seiner Sichtweise- würden das 3. mitbekommen wäre er ganz klar das arme arme Opfer ...... Dabei wäre alles schön würde er nicht heute so- und morgen so reden ..... So doof..... er hat mir vor 2 Jahren gesagt, dass er mit mir leben will- hat es nach der Ein und Anderen Scheißsituation aber relativiert ..... Wie fühlt unsereins sich denn da ????? Abartig ist, dass auch ich jetzt gar nicht mit ihm zusammenleben möchte, aber durch sein relativieren höre ich mich, wenn ich das sage doch nur trotzig an..... wweße wie ich meine....... Es geht mir doch nur darum, dass man sagt was man meint- und meint was man sagt .....Kannst Du mich verstehen .....Ist doch so- oder? Ich höre eben ganz genau zu, mit ganz gepitzen Ohren- quasi .... ...... Ich denke, entweder liebt er mich nicht- oder zumindest nicht genug und es wird ebenso wie bei Dir darauf hinauslaufen, dass es noch geraume Zeit so weitergeht- eben wie Du es beschrieben hast solange, bis es mir egal ist ob er geht oder bleibt....... Auch die Erfahrung habe ich bereits gemacht- bis es mir egal war, war ein schmerzhafter und langer weg...... Als es mir dann egal war konnte ich endlich wieder für mich schauen, planen..... lachen.... Nicht mehr das ständige fremdgesteuert, nur an den Partner denken.....
    ****- ich bin noch nicht soweit....... noch wird mir ganz schlecht bei dem Gedanken in' Sack zu hauen- aber schlecht geht es mir auch so ...... WAS SOLL ICH BLOS TUN????

    Ohhhhh Scheiße...... wäre ich doch blos gerade heute nicht auf dieses Thema gestoßen ....... Bestimmt geht es mir genauso schlecht wie buicks Frau....(scheiße bin ich zum Kotzen-sorry!!!!!) .. aber mein Freund sorgt sich nicht so lieb- ne, der schreit mich an .....

    Ich bin nicht böse- echt nicht.... nur gerade verliere ich den Blick für alles.....

    ICH WILL AUF UND IN DEN ARM !!!!!!!!!!!!!!!!!!

    LG,

    Alwine

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Nur um kurz etwas zu sagen: ich war bereits vor kurzer zeit für drei tage weg, hatte "urlaub", jedoch war der alles andere als schön. ich wusste, dass meine frau zu hause sitzt und es ihr schlecht ging, ich wollte bei ihr sein und konnte es einfach nicht...(ich schäme mich dafür, es tut mir selbst sehr weh, aber ich konnte nicht...) die paar tage haben zwar ganz kurz eine art "innerer kurzeitfrieden" gebracht, es ging dann wieder ein paar tage gut und wir hatten danach auch ein wurderschönes wochenende. doch dann kam der dienstag und plötzlich war alles wieder da und kochte in mir über... ich dachte wirklich, dass es die paar tage bringen, vorallem weil wir danach scho schöne tage gemeinsam verbringen konnten... allerdings währte dieses glück nur kurz und jetzt stehen wir da, wo wir sind...

  6. #16
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Schau mal auf dich du brauchst hilfe und therapie genauso wie deine Frau und ich hoffe es regelt sich alles


    und vor allem es braucht zeit und guten therapeuten Paartherapie etc . bei einer freundin von mir hat es gut geholfen

    lg träum

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    *alwine in den Arm nehm* Kan dich verstehen. Diese Gleichgültigkeit meinem Ex gegenüber hat drei jahre und einen lieben Freund gebraucht, bevor ich es geschafft habe, los zu lassen. So einfach wie es immr scheint, ist es nicht. Und es hat mich im Nachhinein noch immer sehr verletzt, jemanden "sitzen gelassen" zu haben. Hab mich selbst sehr fertig gemacht. Eine Trennung ist nunmal immer eine Trennung für beide Seiten. Ganz gleich wer den Schlussstrich zieht.

    *Buick auch mal dolle in den Arm nehm* Schließe mich träum an. Suche Hilfe. Es wäre schade für euch beide, wenn es zerbrechen würde. Vor allem weil ihr offensichtlich aneinander ängt. Andernfalls hätte einer von euch beiden schon längst die Tür zugemacht.

    Viele liebe Grüße, Charis.

    PS: Mir ist nach Gruppenknuddeln ö.ö

  8. #18
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 121

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...


    DANKESCHÖN, Charis !!!!

    Bitte entschuldigt, ich wollte durch mein Gejammere die Aufmerksamkeit nicht auf mich lenken- es hat sich so ergeben.....Es geht hier um Buick und seine Frau .......

    @buick: 'Tut mir Leid Buick- das war daneben.....

    LG, Alwine

  9. #19
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Hallo an alle... speziell aber an Alwine!

    Ich finde du hast hier eine wichtige Rolle übernommen!! In dem du deine "Geschichte" erzählt hast, hast du den wichtigen Aspekt der anderen Seite der Medaille aufgezeigt. Das hat mir hier gefehlt bisher... Seine Frau kann/will sich hier nicht äußern. Das ist aber wichtig mit in Betracht zu ziehen und ich glaube es hat das Bild entzerrt.

    Ich bin auch froh, dass träum gesagt hat, dass BEIDE Hilfe brauchen.... das zeigt doch, weshalb es nicht mehr funktioniert!
    Man kann nur geben, wenn man hat!

    Buick, du hast aber momentan nix mehr zu vergeben.... weil du selbst erstmal wieder Ressourcen bilden musst... das konnte so auf die Dauer nicht gut gehen...
    Jetzt muss man noch schauen, wie es für beide am Besten ist.
    Die Trennung scheint ja niemand zu wollen.

    So scheint es mir jeden Falls...

    Alles Gute für buick und seine Frau ( Alwine möge dein Schmerz bald nach lassen)...



    L.G.
    happypill

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Angehörige(r)
    Alter: 41
    Forum-Beiträge: 11

    AW: Ich weiß nicht mehr weiter...

    Komplettansicht [ Kein Betreff ]





    Ich will das du den text so kopierst wie er ist und ihn ins forum stellst; So,ich muß da ein wenig trixen,ich kann sonst hier mit dem handy im forum nichts schreiben... Ich bin buicks frau,ich werd jetzt mal versuchen meine sicht der dinge zu schildern... Wie ich mich fühle und was ich empfinde haben eh schon fast alle erkannt und auch beschrieben... Für mich hat das ganze letzten freitag begonnen,wie in einen anderen thread schon geschrieben hab ich extrem gekämpf und eine ordentliche behandlung zwecks dem adhs zu bekommen.am freitag konnte ich mir endlich mit den ärzten im krankenhaus ausmachen das wir es stationär mit ritalin versuchen nachdem ich hier einen alkohol entzug mache obwohl ich nix trinke. Dabei wurde auch ausgemacht das mein mann in alles mitein bezogen wird,egal ob therapie,medikamente oder ob er allein mit den ärzten reden will wie er mit dem ganzen umgehen kann.dienstag morgen hätte es dann soweit sein solln,mein mann hat mir versichert das er um 7 fertig ist,für mich war dann klar das er um 7.30 da sein müßte.ich hatte zu dem zeitpunkt schon 24 stunden ohne schlaf verbracht und bis um halb 9 keine rückmeldung über seinen verbleib bekommen.für mich war zu den zeitpunkt das dass schon voll weil er genau wußte wie wichtig mir seine anwesenheit war,vor allem weil ich zuerst noch noch 45km nach salzburg mußte zur infusion weil ich eine bestimmte form von muskelschwund habe und dagegen cortison kriege...nach der infusion bin ich total fertig die 60km nach braunau ins krankenhaus,und das mit viel verspätung was den ärzten gar nich gepasst hat. Nachdem mir mein mann dann das mit der trennung auf zeit vorgeschlagen hatte mußte ich das nun auch den ärzten sagen,die wollen mir jetzt wiederum die behandlung verweigern weil mir so der nötige rückhalt und stabilität fehlt...mittlerweile unterstellen sie mir sogar ich würde das adhs nur vorspielen um an tabletten zu kommen...zusätzlich wolln sie mir noch nen borderliner anhängen,weswegen ich auch seit dienstag auf der station eingeschlossen bin...zusätzlich muß ich mir von meinem mann immer wieder sagen lassen ich würde ihn nicht verstehen und das unsere einzige chance die trennung auf zeit ist.das ich sowas aber schon mal durchmachen mußte,dabei sogar einen selbstmord versuch unternahm,3jahre brauchte um mich davon zu erholen und sogar in ein anderes bundesland ziehen mußte kann ich noch so oft erklären...ich hatte nach dem letzten wochenende mit ihm so viel hoffnung und zuversicht,hatte mich mit ihm ausgesprochen,mich dazu überwunden ihm zu schildern was in mir vorgeht,das die größte hilfe für mich is wenn es einfach nur da is und mich im arm hält... Und jetzt fall ich einfach nur in ein loch ohne boden und werd nich mal behandelt... Ich hoff ich hab nix ausgelassen... Lg die maus

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Weiß nicht mehr weiter...
    Von Nyrock im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 23:18
  2. Ich weiß nicht mehr weiter.
    Von Turisas im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.01.2010, 21:16

Stichworte

Thema: Ich weiß nicht mehr weiter... im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum