Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Zürich: 18.09.10, Nicht rezeptpflichtig! ADHS - Alltagsstrategien bei uns erhält im Forum ADS ADHS: Termine
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Vorträge, Seminare, Weiterbildungen, Fortbildungen, Kongresse, Workshops usw.
  1. #1


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    Zürich: 18.09.10, Nicht rezeptpflichtig! ADHS - Alltagsstrategien bei uns erhält

    Nicht rezeptpflichtig! ADHS - Alltagsstrategien bei uns erhältlich

    Ort: Universität Zürich, Zentrum Irchel, Winterthurerstrasse 190, 8057 Zürich (Schweiz)

    Beginn:
    08:30 Uhr

    Veranstalter:


    elpos Schweiz, 3047 Bremgarten

    Referenten:

    Corinne Huber, Dipl. Coach SCA, Heilpädagogin, Lehrerin
    Dr. phil. Markus Stucki, Fachpsychologe für Psychotherapie, FSP
    Heike Günther, Sozialarbeiterin FH, Supervisorin/Coach BSO
    Astrid Wälchli, Beratungsstelle IG-ADS

    Themen:
    1. ADHS und Hochsensibilität
    2. Behandlung mit Stimulanzien - ein Alptraum?
    3. Elternhaus und Schule - konstruktive Zusammenarbeit
    4. Mein Umfeld - ADHS - und ich

    Anmeldung unter: info@elpos.ch

    Alle weiteren Informationen:
    http://www.elpos.ch/Anlagen/Einladung2010_Falzer_neu.pdf



    Anmerkungen:

    Den Mitgliedern der ADHS-Chaoten steht wie gewohnt der Routenplaner in der ADS / ADHS-Karte und die Terminerinnerung im ADS / ADHS-Kalender zur Verfügung

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: Zürich: 18.09.10, Nicht rezeptpflichtig! ADHS - Alltagsstrategien bei uns er

    Salü zäme

    Ich will euch kurz einen Bericht über die Tagung schreiben.

    Es waren 210 Leute an der Tagung Betroffene, Eltern, Pädgogen und Therapeuten.

    Zum Thema ADHS und Hochsensiblilität
    Die Referentin beschäftigt sich schon sehr lange mit dem Thema ADHS
    und Emotionen.
    Sie ist seit mehren Jahren ADHS-Coach.
    In dieser Zeit ist ihr aufgefallen, dass die Hochsensibilität bei ADHS ausgesprochen häufig vorkommt.
    Beschreibung dazu findet man auch hier. Hochsensibilität ? Wikipedia

    Die Autorin Eliane Aron hat das in ihrem Buch Das hochsensible Kind gut beschrieben.
    Im Vortrag ging die Referentin darauf ein, welche unterschiedlichen
    Auswrikungen die Hochsensibiliät auf Menschen mit ADS und ADHS hat.
    Leider konnte ich nicht alles Mitschreiben, aber ich habe im Internet eine
    Beschreibung des Buches "Hochsensitiv- einfach anders und trotztdem
    ganz normal gefunden" von B.Trappmann welches die Referentin auch im
    Vortrag erwähnt hat.Publikationen - Institut-rheinberg.de

    Zum Thema "Behandlung mit Stimulanzien - ein Alptraum?"

    Hier ging es um die Verunsicherung welche die Medien ständig um die Einnahme
    vom Ritalin verursachen.
    Mit Schlagzeilen wie: "R i t a l i n: Stoppt die Ärzte" "R i t a l i n Opium fürs Volk"
    "R i t a l i n ist ein Verbrechen" in verschiedenen Tageszeitungen und
    folgendem Artikel in der schweizer Zeitschrift "Wir Eltern" (enspricht dem
    deutschen Heft Eltern) "R i t a l i n verletzt die Menschenrechte" werden
    Eltern immer wieder verunsichert.

    Der Referent machte auch darauf aufmerksam welche psychologische Rolle
    die Einstellung zu einer Medikamenteneinnahme spielt. So erzählte er, dass
    erwiesener Weise jedes Medikament eine Placebowirkung von 25% hat.
    Das heisst nur das Wissen darum das dieses Medikament wirken soll kann
    bereits diese Wirkung erzielen.

    Er nannte dazu ein Beispiel von einer Studie die mit schwangeren Frauen
    die unter Morgenübelkeit litten durchgeführt wurde. Ihnen wurde ein Mittel
    verschrieben mit dem Hinweis, es sei gelungen etwas wirklich gutes dagagen
    gefunden zu haben. Denn Frauen ging es danach sofort besser. Nun haben
    sie aber kein Traubenzucker oder so was bekommen, sondern ein Brechmittel!

    Hiermit wollte er auch aufzeigen das durch die mentale Einstellung der
    Noncebo-Effekt aufgehoben werden kann.
    Und eben dieser Noncebo-Effekt kann dazu führen, wenn die Einstellung zur
    Einahmen von mph negativ ist, z.B. eben durch den Druck von Aussen,
    auch die Wirkung völlig aufgehoben werden kann.


    Zum Thema "Elternhaus und Schule - konstruktive Zusammenarbeit"

    Hier ging es um die Gesprächskultur zwischen Eltern - Kindern - Schule.
    Die Referentin wollte mit ihren Tipps darauf Aufmerksam machen, nicht
    gleich aufzugeben, wenn das erste Gespräch mit einem Lehrer oder einer
    Lehrerin kein Ergebnis bringt. sie hat dazu die Geprächsregeln der Mediation
    vorgestellt:
    Situation beschreiben, dabei nicht werten
    Befindlichkeit mit Ich-Botschaften einbringen
    Wünsche/Anliegen formulieren
    Gemeinsam nach Lösungen suchen
    konkrete Vereinbarungen treffen

    Dazu gehören dann
    Spielregeln: "Habe ich Sie richtig verstanden, dass....."
    Aktives Zuhören: Interesse haben (Echtheit)
    Paraphrasieren: Eine andere Umschreibung für das Gleiche
    Rolentausch: "stellen Sie sich vor, Sie wären in meiner Situation,
    was würden Sie tun (sagen, denken.. )?
    Funktioniert nur wenn die Situation nicht zu angespannt ist
    Perspektivenwechsel: "Könnte es auch sein,dass...."

    Es kann auch nötig sein, sich für diese Gespräche eine Externe Moderation
    hinzu zu nehmen.

    Ganz wichtig war der Grundsatz: ich bin gut, du bist gut - Person und Problem auseinander halten.


    Thema:Mein Umfeld - ADHS - und ich
    Hier ging es um die Auswirkungen der ADHS auf das Umfeld und um die Anforderungen die vom Umfeld an die Betroffenen gestellt werden.

    Es gibt verschiedene Auswirkungen je nach Konstelation.
    Z.B.

    Wie wirkt es sich aus, wenn ein Kind betroffen
    Auf die Eltern die nicht selber betroffen sind:
    Unverständnis, warum kann es dies und jenes nicht, Vorwürfe an das andere Elternteil
    auf die Geschwister:
    Sie kommen zu kurz, weil das betroffene Kind so viel Aufmerksamkeit
    bekommt/braucht
    Auf die Freunde:
    Oftmals haben diese Kinder keine Freunde sondern werden ausgegrenzt
    Auf den Kindergarten Schule Lehre:
    Sie können oftmals ihre Resuorcen nicht ausschöpfen

    Wie wirkt es sich aus wenn ein Erwachsener betroffen ist
    Auf den Partner/ die Partnerin:
    Mühe mit den unberechenbaren und unverständlichen Reaktionen
    Auf die Kinder:
    Da man Mühe hat sich selber zu strukturieren, wie kann man das den Kindern beibringen
    Auf die Freunde:
    Zwischen Unverständis und Bewunderung
    Auf den Arbeitsplatz:
    Immer wieder die Gefahr den Arbeitsplatz zu verlieren.

    Die Referentin machte aber auch darauf aufmerksam wie die Anforderungen
    der Gesellschaft "man macht, man kann" die Betroffenen unter Druck setzen.
    Dazu die Verneinung der ADHS und das ständige sich rechtfertigen müssen
    viel Kraft kosten.
    Sie brachte dazu einen Indianer-Spruch:
    "Urteile nie über einen anderen, bevor du nicht einen Mond langin seinen Mokassins gegangen bist."
    Und sie bot an, allen die ADHS verneinen für einen Monat ihre Schuhe
    auszulehnen, damit sie einmal wirklich erleben und spüren können wie es ist mit ADHS zu leben.

    Wichtig sei ihr aber auch dass ADHS-Betroffene die Verantwortung für ihr ADHS
    übernehmen müssen und es nicht als Ausrede brauchen sollten.
    Dazu empfahl sei sich ausführlich uber die Auswirkungen der ADHS zu
    informieren und den Austausch mit anderen Betroffenen zu suchen.

    Sa das wars in Kürze

    Liebe Grüsse
    Pucki

Ähnliche Themen

  1. Dringend Psychiater im Raume Winterthur-Zürich gesucht
    Von Cfre im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 14:00
  2. Adhs-Ads? Kapier das gerade nicht!!
    Von NadineH im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.06.2010, 19:04
  3. Selbsthilfegruppe Zürich
    Von XiaoLong im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.08.2009, 02:44
  4. 28.08.2009, CH-8091 Zürich: Neurofeedback Symposium
    Von Alex im Forum ADS ADHS: Termine
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 19:22
  5. CH-8032 Zürich: Psychiatrische Universitätsklinik, Zentrum für ADS/ADHS
    Von Alex im Forum ADS/ADHS Erwachsene: Kliniken und Ärzte Schweiz
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.06.2009, 15:40

Stichworte

Thema: Zürich: 18.09.10, Nicht rezeptpflichtig! ADHS - Alltagsstrategien bei uns erhält im Forum ADS ADHS: Termine bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Vorträge, Seminare, Weiterbildungen, Fortbildungen, Kongresse, Workshops usw.
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum