Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema Saarbrücken: 17/18.09.2010, 4. Saarbrücker ADHS-Tagung - Soziale Folgen der ADHS im Forum ADS ADHS: Termine
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Vorträge, Seminare, Weiterbildungen, Fortbildungen, Kongresse, Workshops usw.
  1. #1


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    Saarbrücken: 17/18.09.2010, 4. Saarbrücker ADHS-Tagung - Soziale Folgen der ADHS

    4. Saarbrücker ADHS-Tagung - Soziale Folgen der ADHS


    Ort:
    Festsaal im Schloss Saarbrücken

    Beginn:
    08:00 Uhr (voraussichtlich, bitte beim Veranstalter nachfragen)

    Veranstalter:

    Kompetenznetz ADHS - KOMPAS:
    Neurozentrum des Uniklinikums des Saarlandes:
    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie
    Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters
    Institut für Gerichtliche Psychologie und Psychiatrie

    mit Unterstützung von:
    Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde
    Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
    Bundesverband der niedergelassenen Nervenärzte Deutschlands
    KOMPAS - Kompetenznetzwerk für die ADHS des Erwachsenenalters
    Zentrales ADHS Netzwerk
    ADHS-Deutschland e.V.

    Referenten und alle Infos:
    das Programm mit den Einzelheiten kann man sich im PDF Format anschauen: http://www.adhs-kompetenznetz.de/index.html (dort dann auf Veranstaltungen klicken)




    Anmerkungen:

    20:00 Uhr ist aus technischen Gründen mit eingetragen, die genaue Dauer ist mir jedoch nicht bekannt.

    Den Mitgliedern der ADHS-Chaoten steht wie gewohnt der Routenplaner in der ADS / ADHS-Karte und die Terminerinnerung im ADS / ADHS-Kalender zur Verfügung

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Saarbrücken: 17/18.09.2010, 4. Saarbrücker ADHS-Tagung - Soziale Folgen der

    Bericht von den ADHS-Tagen:

    Vorne weg, es handelt sich hier nicht um eine Veranstaltung von Hilfsorganisationen und Selbsthilfegruppen, sondern eine Veranstaltung, die von der Universität des Saarlandes veranstaltet wird.


    Das heißt, sie ist klar wissenschaftlich orientiert und befasst sich mit den neuesten Erkenntnissen (aus Sicht der Wissenschaft) zu dem Thema ADHS.


    Das Thema der 4. Veranstaltung dieser Art war "Soziale Folgen der ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen"


    Ein sehr interessanter Ansatz, der eine gewisse Erwartungshaltung bei manchen Teilnehmern auslöste.


    Die Referenten haben hierzu interessante Studien herangezogen und deren Relevanz hinsichtlich dieses Themas herausgearbeitet.


    Folgende Themen wurden angesprochen:



    • Neuromotorische Störungen bei ADHS: Risiken für die soziale Entwicklung? (Ch. Freitag, Frankfurt)
    • Soziale Kognition bei ADHS (J. Ueckermann, Essen)
    • Auswirkungen des Erziehungsverhaltens der Eltern auf die soziale Entwicklung von Kindern mit ADHS (S. Hänig, Homburg)
    • Integration und Fördermaßnahmen in der Schule (A. Warnke, Würzburg)
    • Berufliche Fördermaßnahmen (E. Reich-Schulze, Hamburg)
    • ADHS und Sport (M. Huss, Mainz)
    • ADHS und Straßenverkehr (E. Sobanski, Mannheim)
    • ADHS und Partnerschaft (B. Alm, Mannheim)
    • ADHS und Fragen in Zivil- und Strafrecht (F. Häßler, Rostock)
    • Gesundheitsökonomische Aspekte der ADHS (M. Schlander, Eschborn)
    • ADHS, Sucht und Soziale Folgen (R. Thomasius, Hamburg)
    • Versicherungs- und dienstrechtiliche Konsequenzen bei ADHS (G.E. Trott, Aschaffenburg)
    • ADHS und Delinquenz (W. Retz, Homburg)
    • ADHS erfolgreich pharmakologisch behandeln? (A. Rothenberger, Göttingen)
    • Indikation zur Psychotherapie bei Erwachsenen mit ADHS (R.-D. Stieglitz, Basel)
    • Multimodale Therapie bei adulter ADHS: Besser als Monotherapie? (A. Philipsen, Freiburg)
    • Behandlungsmotivation und Kooperation bei Kindern und Jugendlichen mit ADHS; Probleme und Lösungen (F.W. Paulus, Homburg)
    • Therapeutisches Vorgehen bei ADHS und komorbiden Suchterkrankungen (A. Fallgatter, Tübingen)
    • Arzneimittelsicherheit bei der Behandlung der ADHS (B. Kis, Essen)


    Moderiert wurden die Vorträge von M. Riemenschneider (Homburg), M. Menter (Berlin), R. Dittmann (Mannheim), A. v. Gontard (Homburg), M. Colla (Berlin), J. Krause (München)

    Zusätzlich wurden zwei Work-Shops angeboten:


    1. Anwendung und Interpretation von psychopathologischen Ratingskalen bei adulter ADHS (P. Retz-Junginger, M. Rösler, Homburg)
    2. Psychoedukation und Coaching bei Erwachsenen mit ADHS (R. D'Amelio, E. Steinbach, Homburg)


    So, das ein Überblick über die Themen, werde evtl. zu den einzelnen Bereichen jeweils im vorgesehen Forum berichten.

    LG

    Erika

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.12.2009, 20:57
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.12.2009, 20:52
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.12.2009, 20:47
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.12.2009, 20:39
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 19:10

Stichworte

Thema: Saarbrücken: 17/18.09.2010, 4. Saarbrücker ADHS-Tagung - Soziale Folgen der ADHS im Forum ADS ADHS: Termine bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Vorträge, Seminare, Weiterbildungen, Fortbildungen, Kongresse, Workshops usw.
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum