Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 31

Diskutiere im Thema schon wieder gekündigt wegen ADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Nein ich habe nichts dergleichen bekommen, weder mündlich noch in schriftlicher Form. Deswegen war ich ja so überrascht.

  2. #12
    zümrüt

    Gast

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    normalerweise sind höchstens 4 monate probezeit in der Ausbildung die Regel
    Wenn es in der Altenpflege anders ist,könnte das mit der abmahnung und Kündigung abweichenweil man muss abgemahnt werden-bevor gekündigt wird

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    man kann aber in der probezeit von heute auf morgen gekündigt werden. man muss noch nicht mal einen grund als arbeitgeber angeben.

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Finde ich ja krass.... geht das in D so einfach, einen Lehrling
    zu entlassen?
    Hier in der Schweiz geht das immer über das Lehrlingsamt. Die entscheiden
    ob jemand aus dem Lehrvertrag aussteigen darf oder nicht.
    Ist bei Euch kein Amt dafür zuständig?

    Lass Dir auf jeden Fall die Gründe schriftlich geben!

    Vielleicht kann Dir sonst das Arbeitsamt weiterhelfen und erklären?
    Ich drücke Dir die Daumen!

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 10

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    ich habe schon angerufen, dass sie alle gründe bis in detail in die kündigung schreiben sollen. Vielleicht sollte ich es wirklich mal mit methyl... probieren. Als ich getestet wurde wurde es mir auch an herz gelegt, aber es ja eben nicht billig und soviel verdient man ja auch nicht als azubi. Aber ich stehe auch schon in verbindung mit meiner KK.

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Hmm.. vielleicht würden die ja mit sich reden lassen wenn Du z.B.
    anbietest, das Medi zu nehmen?
    Ein Versuch wäre es vielleicht wert?
    Für Dich lohnt es sich auf jeden Fall, es auszuprobieren mit dem
    Medikament, wenn Du denkst es bringt nichts, kannst Du es
    nachher ja immer noch sein lassen.

  7. #17
    zümrüt

    Gast

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Das mit der Kündigung hast du gutgemacht,das wird dir für deine weiter Behandlung helfen
    Ich finde das was Sofie schreibt,am besten
    probier es mal-ausbildungen findet man nicht so schnell
    Ich wünsch dir einfach viel erfolg

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Das tut mir ja alles so leid.

    Helfen kann ich dir leider nicht, aber mich regt soetwas natürlich total auf, weil solche Leute, die jmd. - eine 25 Jährige Person (nichtmehr so jung für eine neue Ausbildung) - "einfach so" kündigen , nicht viel zum Wohle unserer Gesellschaft beitragen, obgleichwohl sie einer Arbeit nachgehen.

    Versuch dich möglichst zu sortieren, entsprechende Optionen aufzuschreiben, die schon vorgeschlagen wurden, und such dir schnell Beratungsstellen auf, wie Arbeitsamt (?) oder wo macht man soetwas?

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 52

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Die müssen dich erst Abmahnen.
    Oder biste noch in der Probezeit ?

    ADHS kann kein Kündigungsgrund sein, das ist eine dikrimminierung und die Firma macht sich strafbar.

    Aber das wichtigste WTF, woher haben die das gewusst ?
    Ich meine warum erzählst du das überhaupt jemandem ?

    Erzähle bitte nie nie nie EGAL WEM auch deinen Freunden nicht, egal wie lange du sie schon kennst das du ADHS hast.
    Du weisst was das ist und die Therapeuten sagen auch das man , Freunde und Arbeitkollegen einweihen sollte damit die wissen besser mit dir umzugehen, aber die Realität sieht nun mal so aus das dass FAST NUR negative Konsequenzen für dich hat.

    Beruflich wirds schwieriger wie du schon gemerkt hast.
    Du kannst dir keine Fehler erlauben, die werden sonst nicht unter "du bist auch nur ein Mensch" verbucht sondern unter "die hat nen Dachschaden".

    Deine Freunde werzählen das rats fatz ihren Freunden und bald weis dein gesammtes soziales Umfeld bescheid, die Leute haben dann Angst vor dir weil sie denken du hast n Knall.
    Klar ist das dumm, aber so sind Menschen nun mal.

    Ich hab den selben Fehler gemacht, als ich mal auf 180 war hat Arbeitkollege gesagt.
    "Komm schmeiss dir noch ne Pille du Psychopath."
    oder
    ".... haste bestimmt wieder vergessen was...?"

    Menschen sind nicht tollerant, Menschen sind einfach nur dumm.

    Und ja ich würde dir zu MPH raten.

    Was das Unternehmen angeht, bei sowas geh ich steil.

    Da fahr ich alle Geschütze aus.
    Arbeitsgericht. Regresansprüche wegen verlorener Zeit, den immerhin hast du Zeit in die Ausbildung investiert und du bist nicht verpflichtet ADHS anzugeben und schon garnicht wenn es die qualität deiner Arbeit nicht beeinflusst.

    Die Kündigung muss schriftlich mit Kündigungsgrund ( es sei denn in der Probezeit ) erfolgen.
    Schreibt sie in der schriftlichen Kündigung nicht die Wahrheit würe ich noch mal persönlich vorbei fahren und sie fragen warum sie das nicht da rein schreibt, dann hast du sie in der Falle.

    Leserbrief an die Zeitung

    und und und.....

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 54

    AW: schon wieder gekündigt wegen ADHS

    Hallo CareGirl,

    wow, ich bin über die Maße geplättet, was du hier berichtest und über manche Reaktionen bzw. Anworten.

    Was mich sehr geschock hat war unter anderen: "Erzähle bitte nie nie nie EGAL WEM auch deinen Freunden nicht, egal wie lange du sie schon kennst das du ADHS hast."

    Oh man, in welcher Welt leben wir eigentlich ?! Das ist soooo furchtbar!

    Aber ok, zu jetzt zu deinem Problem. Ich versuche mal kurz zusammenzufassen.

    Du bist 25 und warst im 5. Monat in der Ausbildung zur Altenpflegerin. Dafür schon mal meinen höchsten RESPEKT. Wenn sich ein Mensch dazu berufen fühlt, dass verdient eh schon im vollen Maße Unterstützung.

    ...und du warst noch in der Probezeit. Und ich meine rausgehört zu haben, dass auch in deinem Ausbildungsvertrag eine Probezeit von 6 Monaten festgelegt ist? Zumindest hast du berichtet, dass die Schule eine solche Probezeit vorgesehen hat.

    1. Frage: Hat es denn in der Schule irgendwelche Schwierigkeiten gegeben? Hat die Schule sich vielleicht irgendwie in dem Sinne geäußert, dass du das Ausbildungsziel nicht erreichen könntest? (sowas hat die Berufsschule damals mit mir versucht, die wollten mich los werden, weil meine Leistungen so schlecht waren, dass die Befürchtung bestand.)

    2. Das du noch nicht so schnell sein konntest und nicht vielleicht auch nicht immer alles richtig gemacht hast, dass ist doch völlig klar und normal. Dafür erlernt man ja einen Beruf.

    An der Qualität der Lehrlinge erkennt man auch die Qualität der Ausbilder!

    3. Frage: Wie groß ist der Ausbildungsbetrieb bzw. gibt es einen Betriebsrat?

    4. Frage: Was hat die Schule dazu gesagt?

    5. Bei mir war das damals in der Berufsschule so, dass das Sekretariat immer auch Adressen von Ausbildungsstellen hatte, die auch bereit waren Lehrlinge zu übernehmen, wo es in den Ausbildungsbetrieben nicht geklappt hat.

    Da könntest du vielleicht mal nachfragen, ob die auch solche Möglichkeiten haben.

    Und dann weiter zu deiner Berufsschule. Hast du die Möglichkeit, für eine bestimmte Zeit weiter zur Berufsschule zu gehen und dir vielleicht parallel eine neue Ausbildungsstelle zu suchen (damit zu den Stoff nicht verpasst)

    6. Darüberhinaus würde ich mich in jedem Falle qualfizirt rechtlich beraten lassen.(Ein Anwalt könnte mit Kosten verbunden sein) - es sei denn, du hast eine Rechtschutzversicherung.

    Es gibt mit Sicherheit von der Handelskammer - oder die Kamme vor der du deine Prüfung ablegen würdest - Rechtsberatungen.

    Du solltest vielleicht aber einen schriftlichen Widerspruch gegen die Kündigung einlegen bzw. einlegen lassen

    7. In welcher Stadt lebst du? Man könnte im Internet mal recherchieren, ob es Stellen gibt, die Auszubildende in solchen Fällen berät.

    Auch bin ich echt darüber entsetzt, dass es tatsächlich rechtliche Gründe dafür geben kann, Menschen mit AD(H)S krankheitsbedingt zu kündigen

    GIB***NICHT***AUF*** - lass dich davon nicht runterziehen und kleinkriegen. Und verzweifle nicht. Glaube mir, und das ist eine Erfahrung von mir - es ist ganz, ganz oft so, dass wenn eine Tür zu geht - sich eine andere öffnet.

    Vielleicht bist du eines Tages sogar froh darüber, dass du da weg bist, weil du einen supertollen neuen Job gefunden hast, wo man dein AD(H)S nicht als Schwäche - sondern als besondere STÄRKE ansieht!

    Ich bin auch mal gefeuert worden und bin ins Tal der Tränen gegangen, aber danach habe ich meinen Traumjob gefunden, den ich niemals bekommen hätte, wenn ich bei der alten Stelle geblieben wäre.

    Und frage dich mal, ob du da wirklich auch so glücklich warst. Wer weiß, was da noch alles zusammengespielt hat.

    Gib die Hoffnung nicht auf - du wirst was besseres finden!

    Es gibt hier einen tollen Beitrag, indem nach den positiven Eigenschaften von AD(H)Slern gefragt wird. Schau die den mal an. Und denn denke mal über deine positiven Seiten nach.

    Das wird dir sicher schon mal eine positive Motivationshilfe sein.

    Und dann nimmst du deine Energien - und wir haben da unter Umständen sehr viel von - und packst die Sache an.

    Ich drücke dir ganz doll die Daumen und wünsche dir, dass das Jahr 2011 viele tolle Überraschungen für dich parat hat.

    Genieße die Feiertage und mache dir nicht so viele Sorgen, davon wird´s auch nicht besser.

    Alles Liebe
    Kristy

Seite 2 von 4 Erste 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Frage wegen Elontril (mal wieder)
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 8.11.2010, 16:29

Stichworte

Thema: schon wieder gekündigt wegen ADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum