Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diskutiere im Thema Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf AD(H)S
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    Oh man ich kann mit Lob echt nicht gut umgehen. Ich fühl mich dann immer als ob mir jemand über den Hinterkopf streichelt und sagt:

    Das hast du ganz, ganz toll gemacht mein Kleiner!

    Und dann kommt noch hinzu, dass ich am Anfang ja immer ganz gut funktioniere (funktioniert habe) und gelobt werde (gelobt worden bin).

    Und dann heißt es (hiss es), du du machst deine Arbeit wirklich gut wenn du da bist aber du du bist so selten da (der meinte Physisch, wenn der wüsste wie selten ich Psychisch da war).

    Naja aber dass ist ja hier nicht das Thema. Oder doch ? Erfahrungen

    Würde gerne noch was zur Diskussion beitragen bin aber im Moment total überfordert und kann irgendwie keinen klaren Gedanken fassen, ( kann ich doch eigentlich nie).

    Also Sunshine Danke für .. du weißt schon, aber ich muss dass jetzt erst mal verdauen

    Sche... ist das alles Peinlich



    LG

    Jayjay

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.807
    Blog-Einträge: 40

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    Ich find das nicht peinlich, keineswegs sogar, sondern kann das aus eigener Erfahrung voll nachvollziehen.

    Ich glaub mit Lob umzugehen und sowas akzeptieren und annehmen ist aber was, das auch erwachsene ADHSler wieder lernen können.

    Das hast du ganz, ganz toll gemacht mein Kleiner!
    und dass das Lob eines anderen Erwachsenen in der heutigen Zeit eben nichts mit dem Lob von früher von den Eltern, Verwandten oder Lehrern zu tun hat und einen zwangsläufig irgendwie immer an das erinnert, was einem aus der Zeit noch in den Knochen sitzt.

    Nicht ganz leichte Sache, aber auf längere Zeit gesehn definitiv machbar.



    LG,
    Alex

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    So jetzt muß ich auch mal was zu diesen Temar schreiben. Nach dem ich mir hier alle Berichte durchgelesen habe war ich geschockt. Bei mir war es meine Vorgesetzte die mich erst auf die Idee gebracht hat das ich evt. ADHS habe. Ihr Sohn hat ADHS. Es gibt eine Berufsgruppe die damit aber auch sehr "Normal" umgehen kann. Bei mir weiß es der Betriebsarzt und auch der Betriebsrat. Sie unterstützen mich nach meiner Reha mit wiedereingliederungs Maßnahmen und wenn ich brauch mit einem Schwerbehinderten Antrag. Wobei ich beim letzteren doch sehr geschockt war. Ich habe 20 Jahre in meinem Beruf funktioniert und jetzt soll auf einmal alles anders sein? Sehe ich alle zusehr in rosa Wollken?
    LG
    Kathy
    Hat einer von Euch Erfahrung was das mit dem Schwerbehinderten Antrag auf sich hat?

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 759

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    @ kathy

    welche berufsgruppe kann denn normal mit adhs umgehen??
    ich soll auch einen schwerbehindertenausweis beantragen.


  5. #25
    Heinzeline

    Gast

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    ......also ich muss nun auch mal antworten *gg*

    .... ich habe da mal gar kein geheimnis draus gemacht ... bei mir wissen es alle vom kollegen bis zum vorgesetzten ... und das ist auch gut so ... und wenn jemand doch damit ein problem hat *ggg* ...dann ist das ja zum glück nicht meins



    lg

    heinzi

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 332

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    Die kranken Schwestern und Brüder

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 232

    AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    Ich habe es, nachdem die Diagnose feststand, meinem Team gesagt. Die Geschaeftsfuehrung oder die Pflegedienstleitung muss das nicht unbedingt wissen. Aber mir war es schon wichtig, dass in unserem Team bekannt zu machen (schliesslich arbeiten wir jeden Tag zusammen, auch wenn wir uns - aufgrund der ambulanten Arbeit - nicht taeglich sehen). Auch, dass ich mich MPH behandelt werde. Insbesondere, da ich ja immer mit einem Dienstwagen unterwegs bin, und auch oft Klienten mitnehme. Wobei ich selbst merke, dass ich ohne MPH wesentlich aggressiver, schneller und gehetzter / unruhiger Auto fahre, also von daher muss ich ohne MPH mehr aufpassen

    Mir ist es auch wichtig, ggf. nach einiger Zeit Rueckmeldungen zu bekommen, ob sich - aus Sicht meiner Kollegen - etwas geaendert hat. Sei es an meiner Arbeit, oder an mir selbst. Bin da durchaus dankbar fuer Rueckmeldungen.

    Und sie haben es eigentlich recht gelassen aufgenommen. Meine Chefin vermutet selbst, dass ihr Sohn vielleicht AD(H)S haben koennte, und hat daher sehr aufmerksam zugehoert

    lg
    vom Kuerbis

  8. #28
    :-)

    Gast

    Ausrufezeichen AW: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat?

    Hallo,

    Über die Art der Erkrankung muss der Arbeitnehmer keine Angaben machen. Ausnahmen bestehen nur bei ansteckenden, gefährlichen Krankheiten, damit seitens gefährdeter Kontaktpersonen entsprechend reagiert werden kann.

    Es besteht eine nicht unerhebliche Einschränkung der Arbeitssicherheit durch die Wirkungen und Nebenwirkungen der Medikamente. Hier sind neben den Personalverantwortlichen auch die Fachkräfte für Arbeitssicherheit und vor allem die Betriebsärzte gefordert, die Beschäftigten ausreichend aufzuklären.

    Arbeitssicherheit !!! Medikamente und Maschinen

    Vg :-)

Seite 3 von 3 Erste 123

Stichworte

Thema: Muss man dem Arbeitgeber mitteilen, dass man ADS,ADHS hat? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum