Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Diskutiere im Thema BAFÖG Fachrichtungswechsel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    BAFÖG Fachrichtungswechsel

    Hallo,

    ich will euch nicht mit einem langem Text quälen, deshalb will ich mich mal kurz fassen.

    Ich habe 5 Semester Maschinenbau studiert, davon auch die ersten 4 Semester Bafög bekommen.

    Durch eine schwere Depression musste ich das Studium abbrechen, weil ich einfach nicht mehr konnte & keine Lust hatte und mich wie ein Versager fühlte.

    Habe dann einen stationären Krankenhausaufenthalt gehabt und wurde mit vielen ADs behandelt, mein Arzt meinte ich solle mal eine ADS Diagnose machen.

    Die habe ich gemacht und bei mir wurde ADS diagnostiziert.

    Ich nehme jetzt seit fast einem Jahr Medis (Ritalin) mir gehts sehr gut, die Depression hat sich sehr "zurückgebildet" und ich bin mit viel Motivation. Habe vor einem Jahr ein neues Studium begonnen und bin sehr sehr zufrieden momentan und auch relativ erfolgreich.

    Bekomme allerdings kein Bafög mehr, da ein Bafög Recht erlischt wenn man nach dem 3. Semester einen Fachrichtungswechsel (studiere jetzt was anderes) durchführt.

    Das gestaltet sich sehr schwer ohne das Geld vom Amt, da meine Eltern sehr knapp bei Kasse sind und ich sehr viel nebenbei arbeiten muss.

    Mit MPH ist das auszuhalten aber auf Dauer wirds schief gehen, ich weiß es, da ich zu übermotiviert bin und irgendwann einfach erschöpft.

    Daher meine Frage an euch: Wie stehen meine Chancen wieder Bafög zu bekommen?

    Was soll ich machen?
    Die Frau beim Bafög-Amt meinte, dass ich keine Chance hätte(allerdings habe ich das Gefühl, sie war nicht so sehr kompetent, was ich ihr nicht anlaste, da sehr jung).

    Es gehe nur bei einem unabweisbaren Grund, beispielsweise wenn ein Sportstudent Sport studiert und plötzlich Querschnittsgelähmt wird.

    Vielen Dank für eure Hilfe

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 62

    AW: BAFÖG Fachrichtungswechsel

    Hi grepane!

    Ich denke nicht, dass du noch BAföG bekommen wirst, da der Verlust des Anspruches von BAföG vor dem Abbruch des Studiums passierte.

    Aber, in der Verwaltungsvorschrift zu dem Thema (§7 BAföG) steht davon nichts, besonderes Interesse würde ich auf folgende Markierungen setzen.

    Erfolgt der Abbruch oder Wechsel erst nach Beginn des vierten Fachsemesters, so wird Ausbildungsförderung für eine andere Ausbildung nur noch geleistet, wenn unabweisbare Gründe für den Abbruch oder Wechsel bestanden haben. Unabweisbar ist ein Grund, der eine Wahl zwischen der Fortsetzung der bisherigen Ausbildung und ihrem Abbruch oder dem Wechsel aus der bisherigen Fachrichtung nicht zulässt. Ein unabweisbarer Grund ist z. B. eine unerwartete - etwa als Unfallfolge eingetretene - Behinderung oder Allergie gegen bestimmte Stoffe, die die Ausbildung oder die Ausübung des bisher angestrebten Berufs unmöglich macht.
    Das ist aber nur eine VwV, im Gesetz steht das nicht so "klar". Ich denke, es wäre am besten, wenn du zeigen kannst, dass Depressionen dich zum Abbruch zwangen und du dich direkt hast behandeln lassen. Den Wechsel an sich zu erklären wird da schon schwieriger. Wieso hast du denn gewechselt und zu was? Vielleich kann man darlegen, dass man nach einer Behandlung einen anderen Horizont für sich erkannt hat.

    Da wäre ein Termin beim entsprechenden Abteilungsleiter des BAföG-Amtes wohl angeraten, afaik entscheiden die sowas. Vorher am Besten nochmal zum AStA oder sonst. Studentenvertretung.

    Studienkredite dürfte es ohne Bedingungen (ausser Studium ) geben, da solltest du dich aber ausführlich beraten lassen/informieren, am besten nicht von der Bank (KfW).

    Wohngeld würde ich erstmal auf jeden Fall beantragen, eventuell kann man dann mit einen Studienkredit und etwas weniger Arbeit aufstocken.

    Ich wünsche dir erst einmal viel Glück und Erfolg!

    Tegularius
    Geändert von Tegularius (18.10.2010 um 01:38 Uhr) Grund: Zu lange hier schon am Beitrag rumgebastelt....ahh

Ähnliche Themen

  1. Bafög
    Von muschka im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.09.2011, 02:57

Stichworte

Thema: BAFÖG Fachrichtungswechsel im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum