Seite 8 von 28 Erste ... 345678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 276

Diskutiere im Thema Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #71
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 168

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ich bin auch noch da :-)

  2. #72
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 350

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ich nur so halb wegen Arbeitsunfähigkeit. Mich hat die Depression im Grif......

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo zusammen, Hallo Loyola,

    ich bin Heilpraktiker und integrativer Lerntherapeut (inklusiver) müsste es jetzt heißen.
    In die Lerntherapie bin ich so reingerutscht habe, zuerst ev Theol. auf Pfarramt dann auf Lehramt studiert wollte OBAS machen.

    Dann hab ich mich mit Nachhilfe über
    Wasser gehalten,

    Dann habe ich Hp Ausbildung gemacht, und eigentlich bin ich jetzt Homöopath und Akupunktuer chinesische wie auch Koreanische, weil aber viele Jugendl in Behandl waren bei mir mit Lernstörungen konnte ich mit AT und Mittelchen nicht viel ausrichten, zB Elektroakupunktur bei Kindern, nun da gab ich wieder Nh.....
    dann meinten die Eltern/ Pat. sie sind doch kein Lehrer wie können Sie Nh geben???, darauf machte ich eine Fachfortbildung in Lerntherapie.....

    ,zudem sollten ja damals viele sog. Ritalin- Kinder in die Praxis kommen sowie emotional- sozial Auffällige mit diversen Anpassungstörungen.....und dissoziativen Störungen bedingt durch Schulangst...

    Heute habe ich noch eine Fortbildung als Schulbegleiter und Inklusionskraft hinter mir und kann sogar das vom mir langersehnte _TEACCH - Konzept für Autistische Kinder....
    und DGS bis IV deutsche Gebärdensprache für Gehörlose.....

    Tja der Amtsarzt......politisch was ändern.....was ist denn mit dem IQ den Lehrer so haben ADS ler mit einem hohen IQ???

    LG Timo

  4. #74
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 20

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hoi zäme

    Ich bin grad im Praktikum für Gymnasiallehrerin.

    Das Studium und die Prüfungen waren nicht so das Problem, aber die Diplomarbeit und die Unterrichtsplanung sind eine Katastrophe.
    Meine Referenten und Mentoren wissen schon lange von meinem ADHS, aber selbst dann kann man die Leute noch in den Wahnsinn treiben, vor allem mit den sprunghaften Leistungen, die mal überfliegermässig gescheit, mal schludrig dahingerotzt und mal überhaupt nicht kommen.

    Mir macht die Arbeit mit den Jugendlichen und jungen Erwachsenen grossen Spass, und wir verstehen uns gut. Ich habe einmal ein Jahr lang auf Honorarbasis 16 Lektionen in 9 Klassen im Alter zwischen 10 und 20 Jahren unterrichtet.
    Es war eine wunderbare Zeit, und danach bin ich in einem super Burnout gelandet.
    Schule ist für mich Himmel und Hölle zugleich, und ich weiss nicht, ob ich mir das nach Abschluss der Ausbildung wirklich antun kann oder will.

    Im Grunde ist der Lehrerinnenberuf ideal für Leute wie wir, wenn da nicht die Lernzielvorgaben und die Leistungsbeurteilung wären. Ich habe bei manchen Klassen rundum alles richtig gemacht, und handkehrum ist es mir passiert, dass in der Klasse eines Kollegen, der mich von Anfang an auf dem Kieker hatte, drei Zeugnisse nachgedruckt werden mussten wegen meiner falschen Noteneinträge: SHAME!!! Ich habe keine Patentrezepte, ausser dass vielleicht jemand von Euch die Chance bekommt, sich mit und trotz Euren Ecken und Kanten, Euren Missgeschicken und Fehltritten, mit Eurem Charme und Eurer Begeisterungsfähigkeit einen Namen machen zu können, der es Euch ermöglicht, die Versagensängste mit der Zeit nicht mehr so ernst zu nehmen.

    Mein Rat an alle: Leistet Euch Supervisionen, halt auch in Gruppen, damit es billiger ist, und redet, redet, redet. Das ist das einzige, was wirklich im Alltag hilft, nach Abstürzen den Mut wieder zu finden für den nächsten Schritt.

    Alles Gute und viiiiiel Freude an Euren Kids jeden Alters. Sie haben es verdient!

  5. #75
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 235

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ja, ich bin Lehrer - seit dem 1. September, aber ich bin es auf ungewöhnlichem Weg geworden. Ich war vorher 17 Jahre lang evangelischer Pfarrer - und habe dadurch auch immer unterrichtet, bis auf Berufsschule in allen Schularten, die es gibt, oft auch über Deputat hinaus, die letzten 5 Jahre war ich dann Pfarrer im Schuldienst, habe also ausschließlich unterrichtet.
    Weil: Ich wollte eigentlich immer Lehrer werden, schon als Grundschüler, und habe immer gewusst, dass das was etwas für mich ist. Wobei ich wirklich froh bin, dass es so gelaufen ist und nicht anders. Wäre ich sofort Lehrer geworden, hätte ich immer noch den Wunsch gehabt, Pfarrer zu werden, das aber nie und nimmer geschafft, das Volltheologiestudium ist einfach zu aufwändig.

    Das Studium habe ich geschafft, indem ich in Lerngruppen gearbeitet habe. Das hat mir Struktur gegeben - und die Reflexion über den Inhalt war viel ausführlicher, als wenn ich alles mit mir allein ausgemacht hätte. Vikariat ebenfalls im Team.

    Was wirklich entsetzlich war, waren letztes Jahr die Unterrichtsbesuche zur Übernahme in den Staatsdienst. Dabei sitze ich selbst immer wieder in solchen Prüfungskommissionen. - Dadurch ist mein Anspruch natürlich an mich selbst unermesslich. Ich hab's aber geschafft (war dann aber erstmal krank danach)... Jetzt bin ich einfach glücklich. Stressbehaftet ist manchmal noch die Unterrichtsvorbereitung, vor allem die Klausurenkonzeption - und die Korrekturen. Was ich mittlerweile entwickelt habe, vor allem durch entsetzliche Leiderfahrungen, ist ein persönliches Ordnungssystem. Ich suche nicht mehr soviel und manchmal kann ich sogar die Putzfrau in meinem Arbeitszimmer putzen lassen

    Wie gesagt, jetzt bin ich ziemlich glücklich. Nische gefunden, dank ADS auch gut fokussiert. Stresstage unterstütze ich mit Elvanse bwz. Attentin.
    Geändert von Jakobo (28.03.2014 um 20:42 Uhr)

  6. #76
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 235

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Eine Stärke ist sicher, dass ich eine Antenne für die ADS-/ADHS Schülerinnen und Schüler habe. Vorher hatte ich eine 5. Klasse mit 2 diagnostizierten und einem "Verdachts-"Kind. Die finden Reli ziemlich klasse. Nie habe ich irgendwelche Disziplinprobleme mit ihnen, die sind hoch fokussiert. Mit 2 der Eltern habe ich bereits ausführliche Gespräche geführt. Endlich jemand, der sie versteht! Wobei ich nie von meiner ADS-Diagnose erzähle. Nur eine Kollegin hat mich mal persönlich gefragt. Ich habe ihre Frage bejaht, sie aber zum Schweigen verpflichtet. Im Abi-Jahrbuch letzten Jahres bin ich übrigens nicht auf Rang 1 der am verpeiltesten Lehrer. Nur auf Rang 3

  7. #77
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 235

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Achja, der Amtsarzt. ADS habe ich angegeben (und auch müssen). Nach Rücksprache mit seinem Chef war's dann aber kein Problem.

  8. #78
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 72

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo bin seit zwölf Jahren im Schuldienst. Davon 10 Jahre soziale Brennpunkte. Helfe gerne bei Fragen. Zusatzausbildung als Beratungslehrerin.

    Kenne den Wahnsinn im Alltag

    Lg pchaotin

    gerne auch über PN

  9. #79
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo
    ich bin neu hier und habe mich angemeldet da ich selbst den Verdacht habe ADS zu haben.
    Neben vielen anderen Fragen und Unsicherheiten zu diesem Thema beschäftigt mich DIESE Frage am meisten:

    Ich studiere Lehramt in Bayern, mit welchen Konsequenzen bezüglich meiner Beruflichen Zukunft muss ich rechnen wenn ich ADS
    diagnostiziert bekomme und evtl. Medikamente nehmen muss?
    Besonders wichtig ist mir, wie das beim Amtsarzt läuft und ob das mit der Verbeamtung dann nicht mehr klappt?
    Lese immer nur: "das ist das Ermessen des Amtsarztes" gibt es hier keine allgemeinen, offiziellen Regelungen?

    Ich habe im Internet und auch hier im Forum schon recherchiert, aber es kann leider keiner eine konkrete
    Aussage zu diesem Thema machen... Oft sind es nur Vermutungen und Halbwissen und da in Bayern ja bekanntlich immer alles etwas
    anders laufen muss, bräuchte ich auch konkreten Aussagen über Bayern, die sich im Netz auch nicht finden lassen.

    Evtl. kann aber auch keiner eine Aussage machen, weil es schlicht und einfach keiner so 100% sicher weis....
    Gibt es hier einen Lehrer aus Bayern der die Diagnose vor dem Ref bekommen hat und deshalb Bescheid weis?

    Ich habe noch 1,5 Jahre Studium und 2 Jahre Referendariat vor mir, die Diagnose etc. auf nach die Verbeamtung/Einstellung zu verschieben
    ist daher (denke ich zumindest) etwas schwierig.

    Könnte mir evtl. ein Anwalt helfen, der sich auf Verbeamtung spezialisiert hat? Weil ADS ist ja dann doch wieder etwas speziell, daher ist fraglich
    ob der Anwalt sich dann überhaupt damit auskennt...

    Ich hoffe dass mir jemand helfen kann,
    lg Blubby

  10. #80
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 168

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo Blubby

    Blubby schreibt:
    Evtl. kann aber auch keiner eine Aussage machen, weil es schlicht und einfach keiner so 100% sicher weis....

    Ich glaube, das ist genau die Situation. Alles ist ermessenssache. Es kann ein Hinderniss sein, es muss nicht. Es kommt darauf an, was du sonst noch so hast und wie die Prognosen sind. Falls du die Möglichkeit hast und du das Studium und das Ref so überlebst, lass es dir nach der Verbeamtung diagnostizieren. Wie das bei nicht-verbeamtung läuft, weiß ich nicht über Bayern. Bei uns wird man sofern man eine Stelle bekommt halt angestellt. Auch nicht das schlimmste. Auch die Verbeamtung hat ihre Schattenseiten, selbst wenn sie erstmal wie das Paradies aussieht.

    Liebe Grüße,
    Prunus

Seite 8 von 28 Erste ... 345678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wissen es eure Lehrer/innen ?
    Von Goofy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:03
  2. Lehrer und neues Schuljahr
    Von Malina 14 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 21:37

Stichworte

Thema: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum