Seite 6 von 28 Erste ... 234567891011 ... Letzte
Zeige Ergebnis 51 bis 60 von 276

Diskutiere im Thema Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #51
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Nu werde ich erstmal auf MPH eingestellt und mache meine Therapie weiter, aber dann halt mit veränderten Vorzeichen. Ich hoffe doch, dass es mir das Lernen und vor allem das schreiben der Examensarbeit ein wenig erleichtert.

    Ich denke ich werde mich demnächst mal mit den Anforderungen von Hessen auseinandersetzen und ein paar Bekannte zu den Amtsärzten befragen.

    Nimm mir doch nicht die ganze Vorfreude auf das Ref., die hält mich doch gerade über Wasser Aber klar hast du Recht, dass es nicht wirklich frei ist. es ist ja auch noch ein Teil der Ausbildung und solange dich Leute bewerten bist du abhängig von ihren Launen und Meinungen, aber es ist nicht ganz so weit weg vom Klassensaal wie die Uni.

    Wie es es denn bei den hier anwesenden fertigen Lehrern so im Lehrerzimmer? Wissen eure Kollegen von der Erkrankung? Wenn ja, wie haben sie reagiert?

  2. #52
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 350

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ich kann ja nur für mich sprechen. Ich musste erst mit Burnout zusammen klappen um eine Diagnose zu bekommen.
    Ich grübel noch ob es bei Stoffwechselerkrankung bleibt oder ob ich es veröffentliche.
    Gegen eine Veröffentlichung spricht, dass ich mir nicht von jeder Mutti sagen lassen will... "Vielleicht liegt es an ihrer Krankheit, dass mein xy bei Ihnen eine fünf hat..."
    Schule ist immer ein Dorf und es wird alles weitergetratscht.
    Ich überlege noch... Auch wie viel oder wie wenig ich demnächst arbeiten will.
    Das liegt auch daran das 2 Nebenfächer bei 25,5 Stunden auch 12 Klassen a 30 sein können. Wieviele Menschlein passen in mich rein? Ich weiß das ich bei 220 umgekippt bin.

    Ansonsten kann ich es empfehlen, da man steht oder sitzt, man auch rumlaufen kann. Relativ frei über die Methode entscheidet, sich vor Routine durch Änderungen retten kann etc. etc. Nur man kann sich auch tot arbeiten, gerade wir können das ja teilweise sehr gut

  3. #53
    howie

    Gast

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    ich werde das nicht sagen, fällt eh auf, dass ich, nennen wir es verplant bin

  4. #54
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    ...ich bin dort falsch, wo ich nur mit Dauereinsatz von Medis den Erwartungen eines bürgerlichen Mainstream an eine verantwortliche Lehrerpersönlichkeit entsprechen kann. Der Mainstream hat großen Einfluss u. was als Getrasche eben im dorf rumgeht repräsentiert den Mainstream schon u. hat seine Wirkungen darauf, ob ich den Beruf mit einem ehrlichen Lächeln bis zur Pension machen kann, oder ob es mehr zur Quälerei für sich u. andere wird. Wenn Zahlen überhaupt Sinn machen, dann finde ich, dass mehr als 1/5- 1/10 Leidenszeit in der Ausbildung u. im Beruf wie allgemein im Leben genug sein muss! Mehr hindert an Entfaltung der Kräfte Stärken, Kreativität etc., was viel wichtiger ist, als soldatische Durchhalteparolen, wie mans im Staatsexamen u. Ref. früher oder später zu hören bekommt.

    Ich selbst kann mich auf Einzelne fokussieren, aber schwer bis gar nicht auf eine Klasse. Halte die einseitige Leistungsorientierung in dem Schulsystem, wie ich es von versch. Seiten kennengelert habe ohnehin für einen verheerenden Irrweg, den ich um nichts in der Welt auch noch mitpflastern kann. Es wäre wichtig, dass das G8 zur Disposition gestellt wird, wenn es nicht ums Kinder-zu-Leistungsmaschinen-Abrichten gehen soll, das entsprechend abgerichtete Lehrer dann unbewusst erledigen!

    Trotzdem Respekt vor guten Lehrern, die viell. aus Selbsterfahrung Inklusion (nicht nur Integration, was fast alle verwechseln!!) leben, dadurch in die Schule tragen u. und z.B. auch auf ADHs-Kinder eingehen können. Hätte ich selbst nicht diese Einschränkungen, wäre gelebte Inklusion das immer noch eine sehr große Herausforderung, die viel Kraft braucht, Dinge auch tatsächlich umzusetzen.
    Wer meint, er könne an der Reform von Innen mithelfen, der sei entschieden ermutigt, wenn er in sich genug Kraft spürt, das durchzuhalten. Das wäre toll.

    Aber es kommt natürlich auf die spezifische Ausprägung des ADHS an, ob es geht oder ob eine freiere Struktur der bessere Rahmen für ein Leben ist, in dem man andern noch aus seiner eigenen Freude geben kann. Ein Hamsterrad sollte es nicht sein, auch keine Insel für Narzisten die sich drauf freuen, alles tun und lassen zu können, wenn sie die Klassenzimmertür hinter sich zugemacht haben. Kenn ich genug, auch in der Führungsetage... Könnte man diesen Typus (m/w) behandeln oder rausschmeissen, gäbe es genug Platz für gute Pädagogen u. ADHS-Betroffene Lehrer mit ihren spezifischen Stärken. Das Staatsexamen wäre sicher dann auch mehr Vorbereitung als Belastbarkeitsprobe. Das ist aber noch intendiert.
    Lg
    L

    PS.
    Ob ADHS als
    a) Persönlichkeitsvarianz
    oder
    b) Krankheit
    aufgefasst wird hängt m.E. ja auch davon ab, inwieweit man mit einer "Varianz" auch in den Institutionen wie Schulen nicht nur überleben, sondern tatsächlich auch als Mensch leben u. sich mit dem was in Dir ist entfalten kann. Wird die Luft z.B. in Institutionen wie Schule für betroffene Lehrer u. Schüler immer dünner, brauchen wir uns doch nicht über den eminenten Druck wundern, der auf Eltern u. Kindern beim Thema ADHS-Diagnose u. MPH zurn Zeit lastet!
    Geändert von Loyola ( 7.05.2013 um 16:58 Uhr)

  5. #55
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 350

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    @howie Verpeilt bin ich auch... meine Flockels konnten damit immer gut umgehen.
    @Loyola Inklusion haben wir Klassenlehrer mit Krankheiten bezahlt. War es das wert? Ist der Preis an Rücksichtnahme den alle Kids bezahlen müssen, eine politische Entscheidung umzusetzen, emotional bezahlbar?
    Adhs ist an meiner Schule Tagesgeschäft, muss man da noch einen geistigbehinderten Boderliner zuklatschen?
    Ganz ehrlich, das ist ein Eichhörnchen im Klassenraum.
    Meinst du alle haben immer Lust auf Rücksicht? Nee irgendwann reichts den Kids, dann ärgern und verhauen sie ... Irgendwann wollen sie keinen Besuch und keinen Integrationshelfer mehr. Irgendwann kommen sie mit dem Wunsch in einer "normalen Klasse" zu sein.
    Inklusion ist ein Sparwitz von Schreibtischtätern, weil man sich Sonderschulklassen von 12 Schülern nicht mehr leisten will.

  6. #56
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    jofine schreibt:
    @Loyola Inklusion haben wir Klassenlehrer mit Krankheiten bezahlt.
    Es liegt doch an der Umsetzung.
    Wenn Lehrer krank werden, wenn Inklusion versucht wird, dann das zeigt das doch, dass nichts begriffen wurde!

    Übrigens kommt Inklusion ja von der UNO-Behindertenrechtskonvention, die nicht an Menschlichkeit sparen will, sondern aufs Gegenteil zielt.
    Dass das bürokratischer "neuer Schlauch" für die uralter Idee eines zwischenmenschlichen Idealfriedens ist, ist schon klar.
    Es kann nicht gelingen, wenn es von oben verordnet wird, sofern es "unten" niemanden gibt, der Inklusion nicht nur bei der Abfrage richtig aufsagt, sondern tatsächlich leben kann!

    Gelingt es eine kritsche Masse an Lehrern zu bilden, die Inklusion mit Leben erfüllen, d.h. die auch flexibel den organisatorischen Rahmen finden können, der ein Mehr an Inklusion ermöglicht, ist viel gewonnen. Dazu gehört es aber auch, nicht müde zu werden, Inklusion zu versuchen u. nicht wegen der Unerreichbarkeit des Ideals zu verzweifeln, wenn ich getan hab, was in meinen Kräften steht!

    Die Umsetzung von Inklusion liegt an den Ministerien u. den Schulen ( https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...tml#post354077 ) in einem nunmal so verfassten Gesamtsystem, wo z.B Derrick bis in unser Jahrtausend über die Mattscheibe läuft, d.h. dass ein Ex-WaffenSS-Mann als KommissarsVorbild bis in unser Jahrtausend Modell bei der Jagd auf die Bösen steht.

    Nochmal:
    Wer meint, er könne an der Reform von Innen mithelfen, der sei entschieden ermutigt, wenn er in sich genug Kraft spürt, das durchzuhalten.
    Lg
    L.
    Geändert von Loyola ( 7.05.2013 um 17:14 Uhr)

  7. #57
    howie

    Gast

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    bist Du Lehrer, Referandar oder Lehramtsstudent?

  8. #58
    howie

    Gast

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    ah ich hab s gelesen - du hast Geschichte und Deutsch auf Lehramt studiert, dann aber eine Dissertation in Geschichte gemacht.

    Trotzdem hier geht es nicht um Grundsatzdiskussionen in diesem Thread wollen sich Lehrer, Referandare und Lehramtstudenten gegenseitig helfen, den Berufsalltag und die Bürokratie zu erleichtern.

    mach doch einen neuen Thread auf zum Thema Ist Inklusion sinnvol?

  9. #59
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    howie schreibt:
    bist Du Lehrer, Referandar oder Lehramtsstudent?
    Zu meinem Profil hier:
    https://adhs-chaoten.net/mitglieder/9315-loyola.html

    Hab Staatsexamen D/G in By. gemacht aber innerlich ab dem 1. Semester gekämpft, um promovieren zu können u. die Flucht nach anzutreten, weil ich gespürt hab, dass für die Lehrergleise bis zur Pension f. mich nicht gehen können. Alle Freunde spürten das, nur die Blinden nicht... Gibt mehrere Gründe, dazu auch strukturelle Faktoren: 2 Lehrereltern, davon der Papa einer der 5 Ministerialbeauftragten in Bayern, der dort u.A. ca. 80% der Gymnasialleiter in pto Lehrerbeurteilungen ausgebildet u. die G8Reformen umgesetzt hat. Lehrerbeurteilungskriterien - Referat f. Lehrerbeurteilung am Kultusministerium - waren sein Erziehungsraster f mich seit ich Kleinkind war, dazu andere schwerwiegende Dingen ( -> Gewaltschutzgesetz), die z.B. Legasthenie passt da nicht in den elterliche Berufswunsch für das Kind... Ins Ref. wäre ich eine patriachalische Schleimerblase gekommen, an die ich längst die Nadel angesetzt hatte.
    30Jahre Gehorsam ist genug, mach nach der Promotion was, das besser passt. Bin froh um die neuen Möglichkeiten durch die Diagnose.
    Lg
    L
    Geändert von Loyola ( 7.05.2013 um 17:51 Uhr)

  10. #60
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 1.004

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    howie schreibt:
    ah ich hab s gelesen - du hast Geschichte und Deutsch auf Lehramt studiert, dann aber eine Dissertation in Geschichte gemacht.

    Trotzdem hier geht es nicht um Grundsatzdiskussionen in diesem Thread wollen sich Lehrer, Referandare und Lehramtstudenten gegenseitig helfen, den Berufsalltag und die Bürokratie zu erleichtern.

    mach doch einen neuen Thread auf zum Thema Ist Inklusion sinnvol?
    Gute Idee, aus Deine Pos. etwas innerhalb der Strukturen gefangen verstehe ich den zynischen Ton zu gut: ich finden f. mich die Frage besser so gestellt:

    "Wie kann Inklusion gelingen"
    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...tml#post354077
    Herzliche Einladung

    Euch viel Kraft u. alles Gute
    Herzlich
    L.
    Geändert von Loyola ( 7.05.2013 um 17:55 Uhr)

Seite 6 von 28 Erste ... 234567891011 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wissen es eure Lehrer/innen ?
    Von Goofy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:03
  2. Lehrer und neues Schuljahr
    Von Malina 14 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 21:37

Stichworte

Thema: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum