Seite 25 von 28 Erste ... 202122232425262728 Letzte
Zeige Ergebnis 241 bis 250 von 276

Diskutiere im Thema Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #241
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 520

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Sapasi schreibt:
    ...

    Für den Organisationskram brauchen wir wohl alle länger als Normalos....seufz....

    sapasi

    Das ist wohl so...
    in der Regel merken Kollegen das aber nicht, da sie ja nur das Ergebnis sehen, nicht aber, wie lange ich dafür gebraucht habe oder wie viel Nerven und A...tritte es mich gekostet hat.
    Wobei es mich sehr beruhigt hat, irgendwann (nach der Diagnose) zu realisieren, dass es eben so ist. Und mich daraufhin nicht mehr so sehr unter Druck zu setzen, die Zeit anders zu planen und an bestimmten Stellen für Entlastung zu sorgen.

    Leider ist die Menge der "übergeordneten" Orga, Verwaltungskram, Aufgaben in den letzten Jahren auch noch immer mehr geworden und durch politische Schnellschüsse etc. teilweise auch immer unklarer, unverständlicher. Das merke ich total! Denn ich tue mich schwer damit, viele "Baustellen" parallel bedenken/erinnern/bearbeiten zu müssen (zusätzlich zum eigenen Unterricht, eigener Klasse...)

    Grundsätzlich aber mache ich meine Arbeit mit den Schülern und auch den Eltern immer noch gerne.

    Jetzt bin ich aber froh, Osterferien zu haben und werde diese u.a. nutzen, um mein Arbeitszimmer wieder in einen arbeitstauglichen Zustand zu bringen und die kommenden To dos nach Dringlichkeit und Abfolge aufzustellen.

    @Megalodon2:
    Habe vorgestern das erste Mal unterrichtet innerhalb eines Praktikums...
    Wünsche dir noch ganz viele positive Erfahrungen während des Praktikums und hilfreiche Kollegen!!!

  2. #242
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Korrekturen, Korrekturen...

    ich habe so viele Arbeiten aufgeschoben, dass ich jetzt einen Korrektur-marathon hinlegen muss.... Aber das Arbeitszimmer ist wieder einsatzfähig (uff!) Augias- ähnliche Zustände sind das gewesen, aber jetzt: Fußboden, ein Arbeitsplatz und eine coole fünfziger Jahre Schreibtischlampe die wieder leuchtet.

    Ich bin von den Leistungen der SuS enttäuscht. Wir haben so viele Stunden mit dem Thema Terror verbracht und was kommt raus? bullshit! Die Arbeit werde ich mir genehmigen lassen müssen...

    Mich ärgert die viele Arbeit,die wir in die Vorbereitung gesteckt haben... Meine lieben SuS sind groß im Diskutieren und Meinungen haben, aber das Lernen der Fachbegriffe, die schriftliche Auseinandersetzung,argumenteng estützt und nachvollziehbar, das geht ihnen noch ab.

    Einige verwechseln nach einer 10Stunden Einheit immer noch "islamisch" und "islamistisch". Klingt profan, ist es aber gerade heute nicht. Haben wir tausende von Malen besprochen, die Notwendigkeit sich möglichst exakt auszudrücken, die Begrifflichkeiten zu klären.

    Außerdem habe ich das Gefühl (und es ist wirklich nur ein Gefühl, nichts was ich wirklich belegen könnte) dass die nachfolgenden Jahrgänge immer weniger drauf haben. In der Folge gehe ich mit den Anforderungen immer weiter runter. An eine Arbeit nach dem KC ist in den unteren Jahrgängen kaum noch zu denken.


    Damit Reihe ich mich in den Chor der klagenden Lehrer ein, das ist mir klar. Ich wollte nie ein klagender Lehrer sein, aber gerade jetzt frustet mich das sinkende Niveau echt!

  3. #243
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Sapasi schreibt:

    Außerdem habe ich das Gefühl (und es ist wirklich nur ein Gefühl, nichts was ich wirklich belegen könnte) dass die nachfolgenden Jahrgänge immer weniger drauf haben. In der Folge gehe ich mit den Anforderungen immer weiter runter. An eine Arbeit nach dem KC ist in den unteren Jahrgängen kaum noch zu denken.


    Damit Reihe ich mich in den Chor der klagenden Lehrer ein, das ist mir klar. Ich wollte nie ein klagender Lehrer sein, aber gerade jetzt frustet mich das sinkende Niveau echt!

    Mit dem Gefühl stehst du nicht alleine da. Bin selber zwar noch mit dem Studium beschäftigt, aber als ich im Praxissemster bei 'nem Leistungskurs vorbeigeschaut hab, war ich total schockiert. Und entsprechende Fachlehrer haben auch immer wieder nur wiederholt, dass die Schüler "gar nichts mehr" können. Ist natürlich fraglich, ob es an den Fächern lag, an dem vorangegangenen Lehrer, am Jahrgang oder ob es tatsächlich bergab geht....

    Schlimmer find ich allerdings, dass ich als ADSler mich nichmal beklagen dürfte, weil ich selber so vieles nicht weiß, obwohl ich es tausendmal versucht hab mir ein zu prägen und mir im Studium manchmal so "dumm" vorkomme, gerade wenn ich daran denke, dass früher auch das Studium anspruchsvoller war xD


    Ich hab jetzt ehrlich gesagt nicht sämtliche Antworten hier gelesen, falls es schon Diskussionen dazu gab, dürft ihr mich gerne darauf hinweisen:
    Wie sah es bei euch Referendaren und Lehrern denn während des Studiums aus? Hattet ihr zwischendrin auch mega Sorgen, dass ihr das alles später allein schon wegen des ADS vllt. nicht schaffen werdet? Hattet ihr dabei ganz konkrete Probleme im Sinn und haben die sich dann bewahrheitet, oder war es nur halb so schlimm? Also jetzt wirklich auf ADS bezogen, dass die ersten Jahren wahnsinnig anstrengend sind, gilt für jeden Und auch wenn es schonmal beruhigend ist, dass überhaupt so viele ADSler wohl Lehrer sind, bin ich grad einfach in einer starken Selbstzweifelphase >.>

  4. #244
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Klar hatte ich oft Zweifel, ob ich mit ADS überhaupt geeignet bin, ob ich tatsächlich Strukturen für Lernprozesse von SuS schaffen kann, wenn ich selber verpeilt bin, ob ich die nächsten Klausuren, die nächsten Praktika bestehe.

    Aber wie du schon schriebst, das betrifft fast alle Lehramtsstudierenden. Mir hat es geholfen mich selbst in meiner Langsamkeit zu akzeptieren. Ich bin halt nicht genauso leistungsfähig wie Normalos. Dafür kann ich, wenns sein muss, durch Hyperfokus und ADSler Kreativität manchmal das Doppelte dessen leisten, was die anderen schaffen.
    Aber, Gott sei Dank, mache ich mir im Alltag einfach nicht mehr so viele Gedanken über mein "Andersein". Ich erledige meine Aufgaben und löse Probleme in der Reihenfolge ihres Auftreten und gehe davon aus, dass immer X-% meiner Unternehmungen fehlschlagen. Das beruhigt. Diese Haltung, mit mir selbst gnädig umzugehen, habe ich im Studium entwickelt. Und ich glaube, dass es der Schlüssel war, diesen Stress auszuhalten und durchzuhalten.

  5. #245
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ich fahre im Mai mit meiner Klasse auf Klassenfahrt nach Berlin. Hat jemand Ideen zur Freizeitgestaltung? Ich war das letzte Mal vor 15 Jahren dort und die Orte die ich damals aufgesucht habe eignen sich eher nicht

    Hat jemand Tipps?

  6. #246
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 79

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ich kann gerade neben dem Studium bei einem Forschungsprojekt mitarbeiten, bei dem es um reduzierte Lernziele und Nachteilsausgleich geht. Für mich als ADHsler natürlich ein sehr spannendes Thema, zumal wir ja theoretisch auch NAG verlangen könnten.

    Doch leider spielt mir hier mein ADHS wiedermal einen Streich, ich habe Aufgaben vor mir, die ich nicht so gut kann und schon prokastrieniere ich wieder was das Zeug hält. Dabei wäre es umso wichtiger, dass ich hier alles mache. Schliesslich geht es um mein Studium, das Projekt befasst sich mit etwas, dass auch Menschen mit meiner Störung helfen kann und es geht um die Arbeit, die ich in Zukunft machen werde... Irgendwie niht so genial.

    Wie kommt ihr bei solchen Dingen klar? Also Dingen, die das Studium für euren Traumberuf erfordert, die ihr aber nicht gut könnt und deswegen nur hinausschiebt und nicht erledigt?

  7. #247
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo Saphir,

    ohne dich zu kennen oder Näheres zu wissen, ist es die ADS die dich ausbremst oder vielleicht doch das Thema?

    Ich habe im Studium immer vermieden intensiv über meine eigenen Störungsprofile zu forschen, weil mich schon die Reaktionen der Komilitonen oft getriggert haben und mich zu einer sehr unprofessionellen Haltung gegenüber dem Forschungsgegenstand gebracht haben.


    Also, ich hätte mich in Bereichen mit mir selbst auseinandersetzen müssen, ohne dafür wirklich bereit zu sein und ohne Tempo und Intensivität der Auseinandersetzung selbst bestimmen zu können.

    Diese "Vermeidungshaltung" erscheint mir im Nachhinein sehr gesund. Schließlich brauchte ich damals für den Umgang mit mir selbst therapeutische Begleitung und einen "Schutzraum". Die Uni war zwar eine tolle Zeit für mich, aber auch unsicher und ungeschützt. Voller Reize, wenig Routine, sozial sehr komplex.


    Ich hätte mich, glaube ich, niemals an so einem Forschungsprojekt beteiligt. Dann lieber Themen die zwar Ähnlichkeiten aufweisen, aber nicht so deckungsgleich mit meinen Problemen sind. (LRS, Deutsch als Fremdsprache, soziale und kooperative Lernformen, Werkstattunterricht,...)

  8. #248
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Bin auch Lehramtsstudentin - Berufsschullehramt Sozialpädagogik und Deutsch im 2.Semester...

    als ich Praktikum gemacht habe, wurde mir rückgemeldet ich solle mich "entschleunigen" sowohl vom Auftreten her, wie auch vom Sprechen, Laufen etc. ich würde etwas zu hektisch und vorallem zu hibbelig wirken...
    woran das nur liegen mag?

    Naja ich hab auf jeden Fall in der zweiten Woche verstärkt probiert darauf zu achten und dann hab ich zu ruhig und leise für die letzte Reihe gesprochen ääääh....irgendwie nicht so leicht mit dem einen Mittelweg finden. hmm...

  9. #249
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 83

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Jacky93 schreibt:
    Naja ich hab auf jeden Fall in der zweiten Woche verstärkt probiert darauf zu achten und dann hab ich zu ruhig und leise für die letzte Reihe gesprochen ääääh....irgendwie nicht so leicht mit dem einen Mittelweg finden. hmm...
    DAS ist ja ein generelles Problem. Die einen sehen es so, die andern so. Die einen haben von vornherein schlechter Ohren oder Augen, andere haben nur einen schlechten Tag, dann kommt es auch stark auf die Räumlichkeiten an, man selber hat ja auch von Moment zu Moment ein anderes Empfinden... da muss man schon froh sein, wenn zwischendrinn ein positives Feedback kommt. Und gerade in deinem Fall ist es ja dann ein gutes Zeichen für dich, wenn du ganz offensichtlich die Kritik umsetzen kannst - auch wenn es wohl zu viel war. Aber da kommts dann auch wieder auf den Lehrer drauf an, ob er dabei das Positive sieht oder am Ende nur am meckern ist. Einfach zuversichtlich bleiben und sich von der ganzen Kritik nicht entmutigen lassen, sondern das beste draus machen. Gehört zur Ausbildung dazu, das werden die meisten (auch nicht-ADSler) durchgemacht haben :'D

  10. #250
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.907

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Persephone schreibt:
    Ich bin zwar keine Lehramtsstudentin, wollt aber sagen, dass ich es super finde, dass es Menschen mit AD(H)S gibt, die das auf sich nehmen. Ihr seid sicher ein Segen für Kinder, die selbst AD(H)S haben und von anderen Lehrern unterschätzt oder sogar abgeschrieben werden.
    Mich würde interessieren, ob das wirklich so ist. Oder habt ihr soviel auch mit euch selbst, dem dem ganz normalen Schulaltagsstress zu tun, dass dafür also spziell die ADS Kinder und Jugendlichen zu ermuntern, ihnen zu helfen e.c. gar keine Reserven mehr bestehen bei Euch ?

Ähnliche Themen

  1. Wissen es eure Lehrer/innen ?
    Von Goofy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:03
  2. Lehrer und neues Schuljahr
    Von Malina 14 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 21:37

Stichworte

Thema: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum