Seite 2 von 28 Erste 1234567 ... Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 276

Diskutiere im Thema Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 19

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo an alle,

    kann leider heut nur kurz schreiben, bin grad gezwungenermaßen internetlos, aber @ marsali: Ich möchte dich ausdrücklich ermutigen, dich nicht wegen der Untersuchung beim Amtsarzt von deinem Berufswunsch abschrecken zu lassen. Ich hab selbst eine relativ ausführliche psychologische "Karriere" hinter mir. Und trotzdem hat mich der Amtsarzt nicht kathegorisch von der Verbeamtung ausgeschlossen, sondern nur die Warnung ausgesprochen, dass "mehr bitte jetzt nicht mehr sein darf".


    Liebe Grüße, Fuchs

    PS. Auf deine Frage, sapasi, welche Probleme es momentan gibt, komme ich später noch zurück. Ich freu mich auch sehr über Austausch mit dir! Super, dass noch mehr Refis da sind : - )

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    hey!

    ich studiere zwar nicht auf lehramt,sondern bin jetzt im master (of arts)-aber will euch allgemein einen tipp geben,falls ihrs noch nicht wisst:

    mit ADHS-diagnose stehen euch selbstverständlich(so wie anderen behinderten studis) nachteilsausgleiche rechtlich zu!
    wer mehr wissen will-und dazu rate ich jedem betroffenen-wendet sich an die behindertenberatung der uni,die sind dafür zuständig.

    ich hab das getan (auch schon wegen einer PTBS) und auch schon während meines verdachts auf ADHS im bachelor-und jetzt im master werd ich das natürlich ebenso tun,meine rechte geltend machen.

    LG!

  3. #13
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo ihr,
    also ich kann von der "Behinderungsnummer" nur abraten wenn jemand Lehrer werden will. Schon die Aufnahme in die private Krankenkasse wird dann verbaut, vom Beamtenstatus ganz zu schweigen. Schön vorsichtig.
    Mag ja feige sein, aber in diesem System und besonders im Subuniversum Landesschulbehörde und Schule verbaut man sich mit dem "Outing" alle Chancen, wird von Kollegen nicht für voll genommen und hat schlechte Chancen auf eine Festanstellung nach dem Ref. (Lieber feige, als arbeitssuchend)
    Sapasi

  4. #14
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 37
    Forum-Beiträge: 703

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    @sapasi:ist das jetzt bezogen auf meine tipps?!
    ich sprach lediglich von einer beratung bei der behindertenberatung-mehr nicht.
    (nicht davon,das überall rumzutratschen,ne..oä.)
    diese beratung ist da nun mal zuständig.und besser,jemand packt mit nachteilsausgleichen seinen abschluss,als dass er das nicht hinbekommt net war?!)
    ich sprach nicht vom behinderungsgrad oä.kein stück.nur von der beratung!

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo,

    ich bin aktuell Referendar für das Lehramt an Gymnasien und stehe kurz vor dem Scheitern?/Ende meiner Ausbildung.
    Das Ref. ist für mich der absolute Krieg mit mir selbst und vor einer Woche wurde bei mir dann nach drei ,,inoffiziellen" Zusammenbrüchen ADHS diagnostiziert. Medis und Therapie (?) habe ich noch keine, Arzttermin, der das weitere Vorgehen klären soll, ist morgen. Bin aktuell bis Sonntag krank geschrieben.

    Ich bin gestern erst auf dieses Forum gestoßen und finde es erleichernd zu sehen, dass es Lehrer und Referendare mit ADHS gibt, die gleiche oder ähnliche Probleme haben wie ich. Ich dachte bisher immer, dass ich die Krankheit im Kindesalter überwunden hätte - Mutter hat damals so 'ne Diät mit mir gemacht, also keine Medis -, aber nun kam wohl heraus, dass ich ADHS mein ganzes Leben schon habe. Damit habe ich dann auch endlich eine traurige, aber irgendwie auch befreiende Antwort auf mein mich stetiges in ,,Selbstzweifel-Ziehen" erhalten. Studium mit ausgezeichnetem Abschluss, Betreuung meiner langjährige labile Ex-Freundin und Geburt meiner Tocher habe ich laut Arzt wohl nur aufgrund überdurchschnittlicher Intelligenz meistern können. Ob das mit der Intelligenz so stimmt, lasse ich mal angezweifelt im Raum stehen => Ich fühle mich im Moment wie der absolute Looser und die Diagnose hat mich jetzt zwar einerseits beruhigt, andererseits mir die Zuversicht genommen, dass ich jemals ein erfülltes Leben führen und meine - zugegeben auch materiellen - Wünsche& Träume realisieren kann.

    Das Unterrichten selbst bereitet mir zwar große Freude, ist jedoch zugleich auch ziemlich schlauchend.
    Die organisationellen und unterrichtsplanerischen Anforderungen bedürfen einer derartige Kraftanstrengung, dass ich seit einem 3/4 Jahr nur 4 Stunden im Schnitt schlafe, was wiederum auf mein Verhalten und den Zeitfaktor bei der Planung usw. rückwirkt. Ich weiß natürlich, dass jeder im Referendariat ächzt, chronischer Schlafmangel dazugehört usw. . Ich selbst bekomme aktuell aber nicht einmal mehr ,,grundlegende" Denkoperationen hin :/ (Konzentration bricht binnen Minuten ein, habe ,,Blackouts" vor der Klasse (Hirn schaltet sich irgendwie aus und nehm' gar nichts mehr wahr und auf) - ich behaupte dann immer, dass ich den Redebeitrag des Schülers akustisch nicht verstanden hätte und bitte um Wiederholung -, Gedächtnis entleert binnen Minuten, ich verliere mich in fachlichen Detailfragen, denke parallel über mehrere Ansätze für ein und dieselbe Stunde gleichzeitig nach ... ohne Endergebnis).

    Mein Kollegium ist ziemlich zugeknöpft und keiner gibt sich wirklich Mühe, Hilfestellung zu geben. Zum Teil versuchen einige, einem sogar ein schlechtes Gewissen zu machen, wenn man ihre Zeit in Anspruch nehmen möchte, um ihre Meinung zu einem Stundenkonzept zu erhalten. Die Atmosphäre ist deswegen schon ätzend, weil ich aus Not und wahrscheinlich auch aus Wut einfach dabei bleibe, Hilfestellung einzufordern. Zugleich habe ich das Gefühl, dass sich bereits einige über meine ,,Verstrahltheit" (Zitat eines Kollegen) und mein letzthin ziemlich offensichtliches desorientiertes Verhalten im Lehrerzimmer lustig machen.(z. B. wildes Wechseln zwischen Kopierer, Rucksack und Infowand/sinnloses durch die Gegend stromern).

    Manchmal kotzt mich diese ganze Scheiße nur noch an und ich rede mir ein, dass ich einfach zu dumm für diesen und wahrscheinlich jeden Job bin. Zukunftsängste spielen bei dieser Sache natürlich auch immer eine Rolle: Was mit dem Abschluss anfangen, wenn man kein Lehrer wird? Fließband, McDonalds, arbeitslos oder lebenslang max. 1000€ für 8-10h / Tag? Die Perspektive macht mich kaputt.

    Auf der anderen Seite lese ich hier, dass es Leute gibt, die den Job trotz ADHS bewältigen!
    - Ich sehe, dass es mit Behandlung möglich ist und das macht mir gerade Mut!

    Whups, merke gerade, dass ich 'n mitleidserheischenden Auskotzpost geschrieben habe, sorry -.-

    Ich würde mich freuen, wenn einige Lehrer und Referendare hier berichten könnten, welche Methoden und Verhaltensmuster sie zur Bewältigung des Schullaltags und Refs entwickeln könnten....

    Viele Grüße,

    Gaun3r
    Geändert von Gaun3r (24.05.2012 um 12:32 Uhr)

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hallo Gaun3r
    Ohweh, das klingt fast nach Burnout.
    Ich hatte ganz ähnliche Zustände in meiner Ausbildung. besser wurde es durch
    - konsequente Begrenzung meiner Arbeitszeit
    - Arbeitsraum Schule nutzen ( Bis 16. 00 bleibe ich in der Schule und erledige dort alle anfallenden Arbeiten)
    - Kurzvorbereitungen akribisch machen, Rest vernachlässigen ( Entspannt den Unterricht ungemein)
    -die Selbstwahrnehmung realistisch schulen ( "Ich bin ADSler. Orga fällt mir schwer, darum setze ich mir kleine, erreichbare Ziele. z.B. Ich lerne diese Woche immer ins Klassenbuch einzutragen, wenn ich das kann lerne ich immer Daten zu notieren,etc)
    -früh schlafengehen
    -Rituale im Unterricht konsequent durchführen entspannt und macht sicher.( 1. Leisezeichen, 2. Begrüßung, 3. Arbeitsplan erläutern, 4, HA Kontrolle.....)

    und gaaaaanz wichtig: Spaß haben. Die Welt ist mehr, größer und schöner als das Universum Schule. Triff Freunde! Sage höchstens 3x pro Woche : Ich kann nicht ich muss noch Unterricht vorbereiten!
    Sapasi

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Hi Sapasi,

    im Hinblick auf meine Abschlussnote, habe ich jetzt erst einmal eine 6 wöchtige Krankschreibung erwirken können, wobei eine Verlängerung der Krankschreibung für eine Verlängerung des Referendariats erfolgen kann => Habe die Notbremse gezogen und Ärtze haben zum Glück mitgespielt. Hab' jetzt noch 2 Klausurstapel rumliegen, die bis Mittwoch zur Übergabe meiner Klassen weg müssen Danach schaue ich mal, wie man diesen ADHS-Scheiß in Griff bekommt. Derzeit wird Medikinet Adult getestet und die ersten beiden Tage hat mich der Stoff einfach nur gelähmt - Abgeschlaffheit bis hin zur Lethargie o_O Allerdings bin ich damit bezügl. Gesprächsverhalten und Gedankenfokus besonnener unterwegs. Das ist zumindest ein Vorteil bei der Planung

    Vielen Dank für Deine Tipps!
    Frühes Schlafengehen steht nun ganz oben auf meiner To-Do-List ^_^
    Bis 16 Uhr in der Schule alle Vorbereitungen erledigen klingt verlockend, aber als Deutsch- und Geschichtslehrer brauche ich meine ganzen Bücher, den Rechner und viel Platz zum Ausbreiten, um vorzubereiten. Ich schau' aber mal, ob das irgendwie machbar ist. Vielleicht im PC-Pool verbarrikadieren oder so.
    Da ich täglich eine 3/4 Stunde pendeln muss, wäre es schon gut, wenn man die Arbeit in der Schule lassen könnte. Zuhause angekommen fällt man ja meist erst einmal in sich zusammen, was wiederum Nachtschichten bedingt.

    Ich habe hier irgendwo gelesen, dass Du ebenfalls Deutsch- und Geschichtslehrerin bist?!
    An einem kurzen Austausch wäre ich sehr interessiert, wenn es sich einrichten ließe *wink*

    Viele Grüße,

    Gaun3r
    Geändert von Gaun3r (28.05.2012 um 12:25 Uhr)

  8. #18
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Halli Hallo,
    ja ich mach auch diese korrekturschwangere Kombi. Also: Was du in der Schule machen kannst sind Korrekturen, Zensurenlisten führen, Schulverwaltungsblatt checken, Finetuning für die Entwürfe, Kopien, und so. Klar die akribische Vorbereitung für die Vorführstunden sind nur zuhause möglich, bei unserem Bedarf an Quellen. Austausch wäre super. Welche Klassenstufen hast du zur Zeit?

    Grüße
    Sapasi

  9. #19
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ach ja noch was, ich habe keine Ahnung ob das Allen Betroffenen so geht, aber ich habe auf Medikenet adult genauso reagiert. Ich nehme jetzt das normale Medikenet 10mg in differenzierter Dosierung. Darauf reagiere ich sehr gut und vertrage es super. Das Zombiegefühl ist zumindest weg.

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Ich habe/hatte in Geschichte Klasse 10 und 6 und in Deutsch Klasse 8.

    In der 9. habe ich eine super Reihe über Imperialismus am Beispiel Afrikas gehalten; - deutsche Perspektive Fallbeispiel.
    Oberstufe Deutsch habe ich Liebeslyrik nach KC-Oberstufe fast vollständig unterrichtet und in Geschichte Wahlpflichtmodul 7 China und der Imperialismus auch 11.
    Bin in Niedersachsen im Ref.

    Skype, Facebook oder ICQ?
    Geändert von Gaun3r (29.05.2012 um 00:53 Uhr)

Seite 2 von 28 Erste 1234567 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wissen es eure Lehrer/innen ?
    Von Goofy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:03
  2. Lehrer und neues Schuljahr
    Von Malina 14 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 21:37

Stichworte

Thema: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum