Seite 10 von 28 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 276

Diskutiere im Thema Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #91
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-BeitrÀge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    @Julia

    Ich glaube das kennen hier viele... Der Orga sch..... fÀllt allen schwer, nur bekommt man vieles davon halt auch im Ref beigebogen und diese Möglichkeit hattest du ja gar nicht.

    Ganz ehrlich dein Arbeitsumfeld klingt nach Horror: Bossing, Ausbeutung, keine kollegiale UnterstĂŒtzung

    ich wĂŒrde das nicht aushalten.
    Hut ab, dass du das durchhÀltst.

    Da muss man ja krank werden...

  2. #92
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-BeitrÀge: 10.928

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    ihr lieben,
    ich hab dann mal alles gelöscht was nicht zum eigentlichen thema gehört

    dieses thema ist fĂŒr die lehrer und die die es werden wollen gedacht


    und bitte,denkt daran dass in diesem forum vor allem der respekt untereinander so wichtig ist
    und drohungen nciht geduldet werden


    viele grĂŒsse

  3. #93
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-BeitrÀge: 235

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Gestern ist mir was passiert: Dienstags habe ich 8 Stunden (Gymnasium), von 7.45 - 15.40 Uhr.
    In der 8./9. Stunde (Klasse 10) hatten meine Kollegin und ich einen Referenten eingeladen.
    Ich saß in der letzten Reihe, leckere Lasagne im Bauch, 25 Grad Außentemperatur, angenehme Vortragsstimme.

    Mann, habe ich tief geschlafen.

    Durch leises Lachen meiner SchĂŒler bin ich dann aufgewacht .
    Wenn ich vorne stehe, passiert mir das nicht. Und mit Medis auch nicht.
    Zum GlĂŒck mögen mich die SchĂŒler...

  4. #94
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    sie werdens Dir bestimmt nicht ĂŒbel nehmen, wissen ja selbst am besten wie das ist..

  5. #95
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-BeitrÀge: 157

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    [ ... ] Gelöscht (Spam)
    GeÀndert von Alex (25.06.2014 um 22:52 Uhr) Grund: s. Edit

  6. #96
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    herrje, fÀngst du schon wieder an... kannst Du mit Deinem Lehrer- und Beamtenhass nicht einfach woanders lesen und schreiben gehen....?
    GeÀndert von Julia (25.06.2014 um 15:20 Uhr)

  7. #97
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-BeitrÀge: 157

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    [ ... ] Gelöscht (Spam)
    GeÀndert von Alex (25.06.2014 um 22:51 Uhr) Grund: s. Edit

  8. #98


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-BeitrÀge: 20.809
    Blog-EintrÀge: 40

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    Julia schreibt:
    herrje, fÀngst du schon wieder an... kannst Du mit Deinem Lehrer- und Beamtenhass nicht einfach woanders lesen und schreiben gehen....?
    Wird er.






    LG,
    Alex

  9. #99
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-BeitrÀge: 142

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    nachdem hier wieder Frieden herrscht (danke dafĂŒr) traue ich mich mal, eine Frage zu stellen, aber zunĂ€chst:
    Ich halte mich fĂŒr eine ganz gute Lehrerin, speziell im Hinblick auf die besonderen Probleme, die unsere SchĂŒler mitbringen (in meiner aktuellen Klasse der Berufsfachschule liegt der Migrationsanteil bei 80%, die meisten hatten nur mit großer MĂŒhe den Hauptschulabschluss geschafft, bei vielen fragt man sich wie - wo sie doch kaum lesen und schreiben können. Und alle haben unfassbare Geschichten. Die tragen Brocken in ihren RucksĂ€cken mit sich rum, die man niemandem wĂŒnscht und es ist mir als Lehrer gar nicht möglich, die damit verbundene BedĂŒrftigkeit zu ignorieren, bzw. nicht offen fĂŒr ihre Probleme, nicht wenigstens Ansprechpartner zu sein. Alle brauchen besondere Aufmerksamkeit und das zehrt an uns. Ich will es so, weil ich es anders nicht vertreten kann, ich könnte nicht da rein gehen, meinen Unterricht machen und sagen der Rest ist euer Problem - seht zu wie ihr damit klar kommt. Kollegen, die das so machen, gehen in solchen Klassen meistens auch unter. Wenn sich die SchĂŒler nicht wahrgenommen fĂŒhlen, funktioniert es nicht. Aber so zur VerfĂŒgung zu stehen bringt mich auch an meine Grenzen und darĂŒber hinaus. Ein SchĂŒler konnte nach unzĂ€hligen Telefonaten mit AnwĂ€lten und Richter, nach Briefen und ausfĂŒhrlichem Gutachten aus der Untersuchungshaft wieder nach Hause und mit Fußfessel wieder in die Schule kommen. Damit ist es nicht getan, Kontakte zu BewĂ€hrungshelfern, den Eltern, stĂ€ndige GesprĂ€che - und das ist nur einer von 26. Die anderen haben andere Probleme.
    Ich muss gestehen, ich glaube ich verbringe fast mehr Zeit und wende mehr Energie fĂŒr all diese Menscheleien auf als fĂŒr den Unterricht selbst. Kennt Ihr das auch? Manchmal frage ich mich ob das nicht hochgradig unprofessionell ist, aber ich bin so sicher, dass ich genau dafĂŒr da bin. Hatte mal ein Angebot an einer tollen Privatschule, eine Jena Plan Grundschule, jede Stunde doppelt besetzt, mit sehr engagierter Elternschaft. Diese Kinder hatten alles - alles was man sich fĂŒr ein Kind nur wĂŒnschen kann. Eltern, die sich fĂŒr sie einsetzen, genug Geld fĂŒr Essen, Klamotten und Bildung, und sie hatten Namen wie Nathan und Mathilda. Bei mir heißen sie Kevin und Hatice und haben nichts von all dem. Es ist doch komisch, oder? Ich hab die Stelle abgelehnt, obwohl ich unglaublich beeindruckt war von der AtmosphĂ€re dort, mit der BegrĂŒndung 'die brauchen mich nicht - die haben schon alles.' Also bin ich geblieben, in der Schule wo man schon mal '**** disch alldĂ€' zum Kollegen sagt, zurĂŒck in meine Klasse, wo die SchĂŒler glauben ein 'Spast' wĂ€re ein kleiner Vogel.
    Meine Klasse hat jetzt gerade PrĂŒfung gehabt. Mit etwas GlĂŒck werden alle ihren Abschluss schaffen. Sie sind stolz und glĂŒcklich. Ich freue mich sehr fĂŒr sie, aber kann auch nicht mehr und bin krank geschrieben.....

    Was ich jedenfalls fragen will:
    Wie 'professionell' seid Ihr in diesen Dingen? Habt Ihr einen Weg gefunden Euch abzugrenzen und trotzdem ein gutes GefĂŒhl zu haben? Oder hĂ€ngt Ihr Euch rein, aber es wird Euch dann auch nicht zu viel? Ich hab das GefĂŒhl, dass uns Chaoten tatsĂ€chlich eine besondere EmpathiefĂ€higkeit gegeben ist - unterscheidet uns das in diesem Job von anderen?

  10. #100
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-BeitrÀge: 218

    AW: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend?

    puh, schwierige Frage...

    Meine Leute sind sehr Ă€hnlich gestrickt. Wie schaffe ich das dabei proffessionell zu sein? Fakt ist, ich schaffe es nicht immer. Ich gebe Verantwortung ab, indem ich viele ProblemfĂ€lle an die Schulsozialarbeiterin und die Berufsbegleitung abgebe. Diese fĂŒrsorgende Verantwortung ĂŒbernehme ich nur fĂŒr meine Klasse, alle anderen verweise ich an ihre Klassenlehrer.

    Ansonsten mache ich das wie du: Beziehungsarbeit ist der einzige SchlĂŒssel der das Unterrichten sinnvoll möglich macht. Die Beziehung zu den SchĂŒlern steht ganz oben auf der PrioritĂ€tenliste erst danach kommt die Unterrichtgestaltung und die Wissensvermittlung. Nur wenn sich meine lieben Kleinen gesehen und ernstgenommen fĂŒhlen erbringen sie gute Leistungen im Unterricht.
    Damit habe ich Erfolg, mein Chaotenhaufen ist fĂŒr eine Hauptschulklasse sehr leistungsstark und hat im Großen und Ganzen eine annehmbare Arbeitshaltung.
    Ich habe demokratische Strukturen etabliert, also einen Klassenrat in dem anstehende Projekte besprochen werden und dem sie sich auch ĂŒber Probleme innerhalb der Gruppe austauschen.
    Hier haben sie GesprĂ€chsregeln und einen respektvollen Umgang gelernt. Da es alle nicht leicht haben, entsteht so langsam ein solidarisches GrundgefĂŒhl in der Gruppe, aber das dauert halt seine Zeit.
    Man nimmt die Truppe schon mit nach Hause, besonders schwere FÀlle beschÀftigen mich oft bis in die Nacht.
    Aber ich habe das GefĂŒhl es wird langsam leichter...

Ähnliche Themen

  1. Wissen es eure Lehrer/innen ?
    Von Goofy im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 22:03
  2. Lehrer und neues Schuljahr
    Von Malina 14 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.08.2010, 21:37

Stichworte

Thema: Lehrer/ Referendare/ Lehramtsstudenten anwesend? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum