Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....?

    Hallo,

    ich habe einen GdB von 30% wg.ADS. Wenn ich mich jetzt bewerben wollte für eine neue Arbeitsstelle, muss ich das dann angeben?
    Klar wenn ich einen Personalbogen ausfüllen müsste ist logisch das, daß dann wahrheitsgemäß ausgefüllt werden muss!
    Bin gespannt wie ihr das vielleicht gemacht habt!
    myhope

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 91

    AW: Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....?

    Hallo myhope,

    unglaublich dass man auf ADS einen GdB bekommt....

    Bei der Bewerbung würde ich das nicht angeben, du sitzt ja schließlich nicht im Rollstuhl - jedenfalls nicht wegen ADS. Klar dann im Personalbogen, aber mit dem Hinweiß - keine oder wenig Beeinträchtigung.

    Oder so ähnlich...

    LG Tower

  3. #3
    Elchtesterin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.316

    AW: Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....?

    myhope schreibt:
    Hallo,

    ich habe einen GdB von 30% wg.ADS. Wenn ich mich jetzt bewerben wollte für eine neue Arbeitsstelle, muss ich das dann angeben?
    Klar wenn ich einen Personalbogen ausfüllen müsste ist logisch das, daß dann wahrheitsgemäß ausgefüllt werden muss!
    Bin gespannt wie ihr das vielleicht gemacht habt!
    myhope


    Ich bin mir nicht sicher ob du es angeben musst!!! Also in der Bewerbung würde ich es definitiv nicht erwähnen.

    Und im Personalbogen?

    Hast du denn einen Gleichstellungsantrag beim Arbeitsamt gestellt?
    Ansonsten, glaube ich sind die 30% eh nicht relevant!!!!

    Interessant ist es für einen potenziellen Arbeitgeber erst ab 50%!!! Da die dann noch zusätzlich Urlaubstage zu stehen, ein anderer Kündigungsschutz... und noch einige für den Arbeitgeber wichtige Daten.

    Bei 30% steht dir der Sonderurlaub nicht zu und der besondere Kündigungsschutz nur im Falle einer Gleichstellung.

    LG


  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....?

    Ich hab mal das große Internet-Orakel befragt, weil ich dachte, mann müsse es nicht (und imho wäre eine Pflicht zur Mitteilung auch eine ....lassen wir es mal bei dem Wort "Frechheit")

    Scheinbar hängt es aber wohl von dem Grad ab. Letztendlich wird Dir sowas aber nur ein Fachanwalt wirklich verbindlich beantworten können.

    gruß

    jester

Ähnliche Themen

  1. Wie ist das eigentlich mit Euren Kindern?
    Von Frank im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 2.11.2009, 01:25
Thema: Wie ist das eigentlich mit einem GdB.....? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum