Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Kleiner Nebenverdienst als ADHSlerin!? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    Kleiner Nebenverdienst als ADHSlerin!?

    Mh, bin grad am überlegen, aber sicher wie immer wird mir keine Idee kommen.

    Ich würde so gerne mein Geld etwas aufbessern, so mit kleinen (vllt. auch unregelmäßigen) Nebentätigkeiten.
    Aber wiederrum nicht wie früher Prospekte verteilen, obwohl das in Hanno. vllt auch nochmal was anderes ist.
    Aber irgendwie ist mir etwas anderes lieber.

    Jetzt stehe ich nur an dem Punkt >>Was!?<<

    Ich mag auch nicht an die Kasse etc., am liebsten irgendwas, mh....
    irgendwas....
    ja, gute Frage, irgendwas.

    Einfach, damit ich noch ein wenig mehr Geld habe, wenn ich ausgezogen bin.
    Denn ich möchte dann schauen, das ich Monatlich 25 Euro für Handy mache, 25 Euro (in etwa) für Festnetz und Internet, Essenssachen, ein bisl Kleidung ab und an oder mal ausgehen, etwas schönes Leisten, noch Sachen für die Wohnung etc..

    Hab irgendwie ja, glaube fast Existenzängste!?

    Mh...........werd wieder zu keiner Lösung kommen.....


    Macht das Jemand, so kleine Nebentätigkeiten?
    Was kann man mit ADHS so als Nebentätigkeit machen, wenn man auch Ängste hat (z.B: vor an der Kasse sitzen), was ausführbar und nicht zu "über-/fordernd" ist?
    Was habt ihr für Erfahrungen?

    Im Vorraus vielen Dank für Schreiberlinge!:-)
    Lieben Gruß
    Male

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.524
    Hallo Malemaus,

    Tipps für einen Nebenverdienst, schwierige Sache. Die erste Frage wäre natürlich, was Du privat gerne machst. Vielleicht gibt es ja da das eine oder andere, womit Du Geld machen könntest. Die nächste Frage ist, ob Du jemand kennst der einen Betrieb hat. Vielleicht kannst Du dann über Vitamin B an einen Aushilfsjob kommen. So bin ich an der Uni sowohl zu meinem Aushilfsjob in der Physik als auch zu dem im Rechenzentrum gekommen. Wenn Die Leute Dich kennen hat das oft den Vorteil, dass Du die Projekte aussuchen kannst, an denen Du mitarbeitest. Außerdem kannst Du das Arbeitsklima besser einschätzen. Ein gutes Arbeitsklima ist für uns ADSler noch wichtiger als es für die normalos schon ist.

    Da ist jetzt kein einziger konkreter Jobtipp drin. Eine Möglichkeit die fast immer geht ist freier Mitarbeiter bei einer Zeitung. Von Deinen Fähigkeiten und Deiner Kreativität her wäre das sicher drin. Die Zeitungen zahlen aber normalerweise sehr schlecht. Ich habe keine Ahnung wie es heute ist, aber zu meiner Zeit waren es 14 Pfennig (7 Cent) pro Zeile und 15 Mark (7,50 €) für ein Foto. Da kommt man dann auf einen Stundenlohn der deutlich unter den 7,50 € an der Uni liegt. Eiselein kann Dir sicher sagen, was heute üblich ist, es würde mich aber wundern wenn es wesentlich mehr wäre.

    Liebe Grüße

    Clown

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Danke, traenenclown!!

    So wirklich weiss ich nicht, womit ich das Geld verdienen wll und vorallem kann....
    Darum ja heir die Frage, vllr kommt eine gute Idee aus erfahrung, aus dem gleichen Problem und sowas....

    Du meinst das mit der Zeitung das ich quasi Zeitungsartikel schreibe, hab isch das richtig verstanden?
    Dennd as währe nichts fdür mich, würd ich mir nicht zutraun und auch nicht so mein Interessengebiet, glaub ich....

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Eine Möglichkeit die fast immer geht ist freier Mitarbeiter bei einer Zeitung."



    "Die Zeitungen zahlen aber normalerweise sehr schlecht."



    Stimmt, die Kloofrau am Bahnhof kriegt mehr Trinkgeld auf ihr Tellerchen. Dafür ist das ja auch nen Scheißjob.




    Der Verfasser distanziert sich ausdrücklich von seinem eben Verfassten. Darüberhinaus auch von seiner Verfassung, sowie der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland.


  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    "Hab irgendwie ja, glaube fast Existenzängste!?"

    Jo, so ist des.

    Wenn man kaum was auf die Reihe kriegt, schwimmt man selten im Geld. Man, wie is das doof.

    Jedenfalls ist die Zeitungsschreiberei nix für Dich, des haste ja schon bemerkt.

    Allerdings nich, weil Du's nich könntest.

    (Ach, wird das allmählich langweilig , die Schilderung, was das Mäuschen alles nich kann :lol:. Erinnert mich fast ein bißchen an meinen Vater, der immer sagte, der ist zum Scheißen noch zu dumm. Aber so sanns halt, die alten Rittersleut. :ding2: So ein alter Rittersmann hatte sehr viel Eisen an, die meisten Ritter, muß ich sagen, hat deshalb der Blitz erschlagen. :ding2: )


    Sondern weil des mit viel Druck und Streß verbunden ist, was für uns nix gut. Und weil die Zeitungsschreiberei die Existenzängste vergrößert und nich mindert.

    Allerdings tut sich ja ohne Zwang, Stress, Druck, Deadline , auch schonmal rein überhaut gar nix bei uns.

    Also wer weiss, zu wases gut is.

    Also als ADSler brauchst Du einen Job, wo de möglichst nicht von Idioten und Fieslingen umgeben bist, der nen Haufen Asche einbringt, und bei dem man sich auf nix übertrieben konzentrieren muss. Außerdem muss noch die Möglichkeit von langen, unauffälligen Pausen bestehen .

    Is schwierig zu finden. Aber nich gänzlich unmöglich. Ich könnt mir zum Beispiel vorstellen, dass Du bedienen könntest innem kleinen Bistro oder sowas, wo nicht viel los ist. Und nicht zur Haupverkehrszeit.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Hey!

    Ne, bedienen ist nichts für mich -Sozialphobie.:-(
    Ist schon a gute Idee, aber leider nicht für mich.:-(
    Dennoch Danke!!

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Ich bin ab und an in der überlegung, wenn ich dann ausgezogen bin (was hoffentlich bald und VOR Weihnachten sein wird), das ich dann vllt. doch wieder Prospekte verteilen werde-> geschweige denn man hat in Hanno. eine kleine Chance an solch einen Job zu kommen.
    Denke ist vllt ganz gut.
    Denn da habe ich bewegung, muss mich nur darauf konzentrieren mich nicht langzupacken und hab frische Luft.
    Ist zwar nicht der tollste Job, zumal ich den im alter von 12-17 (war es glaube ich) gemacht habe.
    Und davor schon immer mal meinem Bruder (der auch mit 12 begann und 3 Jahre älter ist) geholfen...

    Aber was solls, ist wohl das "bste" für mich als Nebenjob...

    Kommt dann aber natürlich auch auf das Gebiet an und ob ich am ALG II was damit beeinflusse....

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    Jo, Maus, so seh ich des au.

    DER Job kommt in erster Linie Deinem gesteigertem Extrem-Bewegungsdrang zugute. Aber ob Du bei den Pfennigen wirklich was verdienen kannst, wag ich mal zu bezweifeln. Für den Anfang natürlich besser als nix. :ayy:

    Längerfristig solltest Dich mal mit der Frage beschäftigen, ob Schule oder Lehre?

    Von Deiner Intelligenz her könntest Du ja (Berufliches) Gymnasium machen. Von Deinem jugendlichem Alter her *räusper-räusper*, wäre es glaub mit Ausnahmegenehmigung auch möglich erst Lehre und dann Berufliches Gymnasium zu machen.

    Beruf wohl am ehesten was mit Kindern?

    Jetzt hab ich's : Ernährungsberaterin. :peace:

    Nee, is kein Witz, ich meins wirklich ernst. Keiner weiß so viel übers Essen wie Du.

    Die Theorie ist halt ziemlich viel Chemie dabei. Wenn das also ein Fach ist, wo Du auf der Schule schon gehasst hast, wirds wohl nix. Auch wäre die Voraussetzung, dass Du das Essen nicht mehr hasst.

    Dass drei Walnüss und ein Apfel die Maus nicht "fett" machen, weißte ja selber.

    :peace:

Stichworte

Thema: Kleiner Nebenverdienst als ADHSlerin!? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum