Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 44

Diskutiere im Thema Konzentration im Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    Konzentration im Studium

    Hallo zusammen.

    Hm ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.
    Ich bin ja schon im zweiten Studium, nachdem ich das erste ohne Scheine nach 3 Jahre aufgegeben habe.
    Habe den Studienort gewechselt und alles sollte anderes werden. Habe gedacht, diesmal schaffe ich es. Das erste Semester lief gut. Bis es kurz vor den Prüfungen war. Ich schaffe es einfach nicht mich zu konzentrieren und mich hinzusetzen.
    Wusste nicht mehr wo ich anfangen soll usw. So verging die Zeit und die Klausuren rückten immer näher.
    Am ende habe ich eine von 3 geschrieben und bin durchgefallen. Die anderen beiden hatte ich abgesagt.
    Ich würde es so gerne irgendwie schaffen, könnt ihr euch das vorstellen? Aber wie? Wie kann ich die Konzentration finden um zu lernen?

    Gruß
    Broken

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Konzentration im Studium

    Hallo Broken,

    es ist schwer zu sagen, was für dich das richtige ist.
    Meine Vorschläge:
    - Achte auf Deine Schlafhygiene (rechtzeitig ins Bett, auch am Wochenende)
    - Versuche belastende Faktoren zu reduzieren
    - Ausdauersport treiben (das erhöt den Dopaminspiegel im Blut), Schwimmen, Radfahren etc.
    - Evtl. überforderst du dich, das du dich deswegen nicht Konzentrieren kannst


    Dann würde ich Vorschlagen, gehe zum Arzt, schildere Ihm/Ihr Dein Problem. Wenn er dich nicht ernst nimmt (wenn er es abtun sollte), bestehe darauf das du Hilfe benötigst.

    Evtl. gehe gleich zu einem Neurologen und versuche mit dem das Problem zu klären.
    Es kann ja auch sein, das du evtl. Depressiv bist und es selbst nicht wahrnimmst.
    (soll kein Vorwurf sein, so ging es mir auch).
    Oder du hast andere Probleme, die dir bisher nicht bewußt waren. (Mir fällt vieles wie "Schuppen von den Augen" seit dem ich mich mit mir und der "Materie" um mich selbst beschäfftige)

    In Deiner Signatur steht, das du Interesse/Eigenverdacht auf ADS hast. Wenn du magst, schildere uns ein wenig davon.
    ich könnte mir vorstellen, das die anderen oder ich noch einen guten Vorschlag für dich haben

    LG vom Nordmann

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Konzentration im Studium

    Danke für deine Antwort und die Tipps.

    Also ich bin ja schon seit Jahren in Behandlung bei Neurologen. Habe ihn öfter gewechselt. Und bekomme auch Medikamente, aber irgendwie hat sich das Problem nicht verbessert. Das ist allerdings Depressiv bin, da sind sich die Ärzte einig. Nur hat sich daran über die Jahre nichts geändert. Auch ein Stationärer Aufenthalt könnte kaum besserung bringen.

  4. #4
    VierSterneMurch

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.541

    AW: Konzentration im Studium

    Was nimmst Du denn leckeres?

    Hattest Du Verhaltenstherapie?

    Und was hast Du denn schon selbst ausprobiert? (progressive Muskelentspannung, Sporttherapie, Neuronale Netzwerke und solche Psychogeschichten)

    Lg

    Kronos der Neugierige (gleich frisch gewaschen)

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Konzentration im Studium

    Wenn du schon länger in Behandlung bist, haben die Ärzte dir den gesagt was du haben könntest (ausser Depressionen).?

    Wie Kronos schon gefragt hat, was nimmst du denn?
    Hast du schon SNRI´s ausprobiert(Serotonin-/Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmer)? Also nicht nur SSRI (Serotonin-Wiederaufnahmehemmer).

    Ich habe zuerst Cipralex und Citralopram genommen, meine Stimmung wurde besser. Jedoch habe ich massive Müdikeitsattaken und Antriebsprobleme. Zudem ist/war meine Konzentration auch nicht die beste.

    Seit dem ich ein SNRI (Venlafaxin) nehme, ist es deutlich besser geworden. Haben die Ärtze einen ADS / ADHS verdacht bei dir in erwägung gezogen? Wenn Nein, sprich die mal dauf an ob bei dir eine entsprechende Diagnostik empfehlenswert ist.

    LG vom Nordmann

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Konzentration im Studium

    Kronos schreibt:
    Was nimmst Du denn leckeres?

    Hattest Du Verhaltenstherapie?

    Und was hast Du denn schon selbst ausprobiert? (progressive Muskelentspannung, Sporttherapie, Neuronale Netzwerke und solche Psychogeschichten)
    Hey,
    also ich bekomme Cipralex 20 mg zur Zeit.
    Ne ich hatte eine Tiefenpsychologische Therapie. Bin jetzt aber auf der Suche nach einer VT, war schon bei 2, aber mit denen kam ich dann nicht mehr klar. Mom habe ich noch Probesitzungen bei einer anderen VT.

    Neuronale Netzwerke? Was meinst du damit?

    Also ich mache fast jeden Abend Imagination vor dem schlafen gehen.

    lg,
    Broken

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Konzentration im Studium

    Nordmann schreibt:
    Wenn du schon länger in Behandlung bist, haben die Ärzte dir den gesagt was du haben könntest (ausser Depressionen).?
    Ausser Depressionen habe ich noch eine generalisierte Angststörung. Also das waren die Diagnosen der Klinik vor einem Jahr.
    Die GAS habe ich allerdings schon zuvor als Diagnose bekommen.

    Haben die Ärtze einen ADS / ADHS verdacht bei dir in erwägung gezogen? Wenn Nein, sprich die mal dauf an ob bei dir eine entsprechende Diagnostik empfehlenswert ist.
    Nein, davon hat nie jemand gesprochen.
    Nur das meine Eltern mich früher vernachlässigt haben sollen. Was ich aber anderes sehe. Aber das wollten die Therapeuten alle nicht hören.

    lg,
    Broken

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Konzentration im Studium

    BrokenSoul schreibt:
    Nein, davon hat nie jemand gesprochen.
    Nur das meine Eltern mich früher vernachlässigt haben sollen. Was ich aber anderes sehe. Aber das wollten die Therapeuten alle nicht hören.

    lg,
    Broken
    Stimme ich dir zu, die vermeindlichen "Profis" können sich ach mal Irren. Ich würde mir auch nicht jeden Schuh anziehen der auf dem ersten Blick passt.

    Wenn dem so währe, währen alle Menschen dieser Welt schon oft vernachlässigt worden.
    Z.B. Wenn die Mutter das Kind im Kindergarten abgibt und es wird geweint was das Zeug hält.

    Ich komme aus einer Familie mit 7 Kindern, da war nicht nur Zeit für mich
    Früher habe ich öffters überlegt, "hmm, daran ist bestimmt meine Mutter schuld". Mittlerweile sehe ich einiges anders, es währe auch sehr leicht "alles auf andere" abzuschieben.

    Klar macht es durchaus Sinn das zu hinterfragen, was die PT einem sagen. Aber man sollte auch Kritisch sein, mit dem was sich zuerst ganz toll anhört.

    Ich habe nach meiner damals Stationären Therape festgestellt, man kann sich selbst und alles drum herum viel zu sehr in frage stellen, das man nur noch am Analysieren ist.

    Ich habe gelernt, das ich es mir auch mal gutgehenlassen kann, obwohl eigentlich "Regenwetter" in meinem Kopf angesagt sein müsste.
    Aber dadurch, das ich auf Partys, in die Disco oder einfach nur zu Freunden gegangen bin, habe ich Kraft schöpfen können um aus den "Regen" in meinen Kopf auch mal Sonnenschein zu machen.

    In der Therapie habe ich Pessimisten kennengelernt, die alles "runtergeredet" haben -->"Das könnte garnicht sein, das es dir jetzt gut geht, obwohl du gestern uns erzählt hast wie schlecht es dir geht".

    Die Folge: Ich wurde als Schauspieler abgestempelt und würde nur "Rollen" spielen, die ich nicht währe. (das war echt zum Wahnsinnig werden)

    Das hat mich nach der Therapie zum ersten mal in meinen Leben "Depressiv" gemacht. Weil ich natürlich drüber nachdachte "bin ich wirklich so?".
    Und dann ging es mit dem Analysieren an mir selbst los, keine schöne Zeit.

    Überwunden habe ich es ohne Medis, in dem ich mich an meiner Familie und Freunden Orientiert habe.


    Oh sorry, ich bin ein wenig abgeschweift.
    ich wünsche dir auf jeden Fall ein schönes WE (Wochenende) udn alles gute.

    LG vom Nordmann

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Konzentration im Studium

    Ich möchte Dir nicht auf den Schlips treten jedoch könnte es doch sein das ein Studium nichts für dich ist. Vlt. solltest du dir kleinere Ziele setzen und dann langsamer die Karriereleiter aufsteigen. So war es zumindest bei mir.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Konzentration im Studium

    chrissi1978 schreibt:
    Ich möchte Dir nicht auf den Schlips treten jedoch könnte es doch sein das ein Studium nichts für dich ist. Vlt. solltest du dir kleinere Ziele setzen und dann langsamer die Karriereleiter aufsteigen. So war es zumindest bei mir.
    Nene, BrokenSoul wird dort schon richtig sein!!

    Er hat Mut ,Eifer und und den nötigen Verstand für´s Studium,
    sonst wär er nicht soweit gekommen..!!

    Immerhin braucht man für die Zulassung nen Abi oder ne krasse Eingangsprüfung;
    und die machste auch nich grad mal so nebenbei..

    Ich kenn da jemandem,dem´s genau so ergangen ist...

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Behindertenausweis und Studium
    Von MoC im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 18:45
  2. Konzentration und Misstrauen
    Von Himmelhoch im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 18:58
  3. Hyperfokusieren/Konzentration und Musik
    Von IchBins im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 01:12
  4. Konzentration fördern / Gehirnjogging
    Von Sally im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 18:23
  5. ADS/ADHS Konzentration/Motivation und Schule
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 16:42

Stichworte

Thema: Konzentration im Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum