Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 44

Diskutiere im Thema Konzentration im Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Konzentration im Studium

    Du bist ja nicht einfach so auf das ADHS-Forum gestossen. Es könnte ja wirklich sein, dass Du ADHS hast.

    Dann braucht's einen guten Psychiater, der sich damit auskennt und falls Du eben ADHS hast, dann ist ein Versuch mit Methylphenidat sicher nicht verkehrt.

    Ich hatte die Diagnose ADHS erst, nachdem ich am Ende des Studiums war.
    Mein Trick

    Dunkles Zimmer, eine Lampe, die nur auf meinen Lernstoff leuchtet
    In der Nacht lernen, wo niemand sonst wach ist
    Nur mit Oropax

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Konzentration im Studium

    wuselfusel schreibt:
    Ich hatte die Diagnose ADHS erst, nachdem ich am Ende des Studiums war.
    Mein Trick

    Dunkles Zimmer, eine Lampe, die nur auf meinen Lernstoff leuchtet
    In der Nacht lernen, wo niemand sonst wach ist
    Nur mit Oropax

    Hmm, den Trick müsste ich mal ausprobieren, nur ob ich meinen Schlafrhytmus dann wieder zur Klausur richtig umgestellt bekomm ist die andere Sache. Wobei 6 Stunden Schlaf reichen ja meistens.


    Hast du das auch in der zeit mit den Vorlesungen so gemacht oder nur in der vorlesungsfreien Zeit?

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Konzentration im Studium

    Nur in der Vorlesungsfreien Zeit- Prüfungsvorbereitung. Vor den Prüfungen hatte ich sowieso 0 Schlaf, wenn's gut kam ca 1h. In der Vorlesungszeit habe ich eher schlecht als recht lernen können. Vielleicht den Stoff etwas strukturiert.

    Bin aber fast immer in die Vorlesungen, auch wenn sie manchmal schlecht waren, nur damit ich wusste, was es alles so gäbe zu wissen. Immer zuvorderst gesessen, immer links im Hörsaal, habe gemerkt, dass ich dann am besten aufpasse. Hinten habe ich nur gequasselt- da wäre ich besser ins Cafe gesessen.

    Uebrigens, was ich auch machte:

    Zuerest die Kapitel 'gelernt', resp mir vorgestllt, was da drin stehen könnte, dann die Untertitel, dann wiederum Subtitel und dann Stichworte in den Absätzen. So richtig gelesen habe ich nie ein Buch, sagen wir selten. Und mir den Stoff erzählt, damit ich weniger abschweife. Oder dann Kommilitoren erzählt. Und x mal alles repetiert.

    Wichtig ist das Wesentliche vom Unwesentlichen zu unterscheiden, soviel Abstriche wie möglich machen, so dass nur noch die Quitessenz bleibt, ein Stichwort, den Rest kannst Du im Notfall erfinden ( wie an meiner Psychiatriemündlichprüfung, da wusste ich doch tatsächlich die Untertitel (zb Arten von Depressionen), aber 0 Inhalt-- naja, hat gereicht!)

  4. #14
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Konzentration im Studium

    ok, bei Mathe ists leider schon die Quintessenz, da kann ich nix mehr kürzen.

    Naja, ich sollte das mitm nachts lernen mal ausprobieren.

    Ist net mehr lang bis zu meinen Nachschreibeklausuren und ich will, bzw sollte die schaffen, da ich in einem Fach durchgefallen bin und beim anderen dann krank war. Wenns aus der einen Klausur wieder nix wird hab ich meinen letzten Versuch dann beim schlimmsten Prof dafür...

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 27

    AW: Konzentration im Studium

    Ok, klar verstehe. Mathe ist natürlich wieder anders. Kein Auswendiglernen...

    Ich wünsche Dir alles Gute, viel Glück!

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Konzentration im Studium

    Hallo zusammen,

    danke erst mal für die ganzen Tipps und Vorschläge.

    Eins meiner größten Probleme ist wirklich das Abstriche machen, ich glaube alles ist wichtig und lese dann auch diverse Bücher an, bis mich alles total überfordert.
    Es fängt immer damit an, dass ich alles genau wissen möchte und dann verliere ich den Überblick.

    Habe auch schon überlegt, ob ich vielleicht doch einfach zu dumm bin im Kopf. Vielleicht schaffe ich es vom IQ her einfach nicht. Ich meine das kann ja sein. Kann doch sein, dass diese ganzen Krankheiten nur meine Dummheit vertuschen.
    Ich weiß es nicht. Ich weiß garnichts mehr.

    lg,
    die weibliche Broken

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Konzentration im Studium

    BrokenSoul schreibt:

    Habe auch schon überlegt, ob ich vielleicht doch einfach zu dumm bin im Kopf. Vielleicht schaffe ich es vom IQ her einfach nicht.

    Ich meine das kann ja sein. Kann doch sein, dass diese ganzen Krankheiten nur meine Dummheit vertuschen.

    Ich weiß es nicht. Ich weiß garnichts mehr.

    lg,
    die weibliche Broken
    Diese Gedanken gehen mir nach Fehlschlägen auch sehr oft durch den Kopf,
    einige Tage später kommt dann aber die Erkenntnis,das es nicht an dem ist.

    Es ist einfach Quatsch, nach einem Tief oder einer geistigen Enttäuschung,
    sich selbst zu minimieren..

    -Dumm ist der, der dummes tut.

    -Klug ist der, der dummes tut, aber es danach bemerkt

    Ich hoffe das kommt nicht falsch rüber!?

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Konzentration im Studium

    Hallo Broken Soul,
    weil ich mein Studium nicht zu Ende kriege und trotz intensiven Lernens nur gerademal so knapp bestehe, ist die Untersuchung auf Adhs erst in Gang gekommen.
    Auch ich habe es nicht geschafft 3 Prüfungen in einem Block zu schreiben wie die anderen sondern immer nur eine ....und die auch noch extrem schlecht.
    Lerntechniken haben bei mir nix gebracht....... und wenn ich an meine Studienleistung denke werde ich sofort depressiv, schwermütig und zweifle an meiner Studienwahl und ganz doll ...auch an mir selbst.
    Wäre der Leistungsdruck nicht und würde ich auch mal eine Prüfung dem Lernaufwand entsprechend mit einer guten Note bestehen........wüsste ich wieder das meine ursprüngliche Entscheidung die richtige war ,
    denn diese hatte ich frei von Versagungsängsten gefällt.
    Sollten Mph und Vt einen entscheidenden Einfluss auf mein Lernverhalten und das dazugehörige Ergebnis haben, lasse ich dich das sofort wissen.
    Die nächsten Prüfungen sind Ende Februar.
    Mit Angststörungen vor bewertenden Situationen und Depressionen hatte ich auch schon als Kind zu kämpfen ist bei mir aber nie diagnostiziert worden.
    Komme aus einer "anständigen" Familie.


    Der Leitspruch meines Vaters ist :
    " Psyche gibt`s nicht"
    das ist so schlecht das es fast schon wieder gut ist ( ich habs ADHS glaube ich von meinem Vater geerbt und der hat sein Konzentrationsproblem dadurch behoben dass er Konzentration für nicht existent erklärt hat. Genial. was es nicht gibt kann im Vergleich auch nicht schlechter funktionieren als bei anderen. Und die Konzentrationsleistung der "anderen" wurden als krankhafte Besserwisserei eingestuft.

    Ps: wer seine " Dummheit" analysiert und zu erklären versucht kann nicht dumm sein sondern hat Selbstzweifel. Dumme Menschen (komischer Begriff eigentlich) leiden nicht unter Ihrer Dummheit weil ihnen ja nichts fehlt.
    ich drücke Dich ganz herzlich und halte dich für sehr reflektiert und intelligent.
    Geändert von Attamatajosa (22.09.2010 um 01:54 Uhr)

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Konzentration im Studium

    Dazu mal ein aktuelles Beispiel: heute Mathe-Examen gehabt, Sonntag endlich mal versucht zu lernen, ging nicht, Montag: ging etwas besser, aber auch kaum, Dienstag: noch besser, aber auch nicht hundertpro, heute morgen: aha, geht doch.... nur leider viel zu spät

  10. #20
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Konzentration im Studium

    Ich kann mich nur in dein Beispiel einreihen.

    Ich schreib morgen eine Analysisklausur und hab bisher total wenig motivations und konzentrationsteschnisch dafür tuen können.

    Nun sitz ich dran und rechne die Klausur durch, bei der ich krankgeschrieben war. Und es geht eigendlich, nur wenn irgendwelche nebengeräusche kommen, dann ist die Konzentration irgendwie sofort weg.


    PS: beachtet nicht groß7Kleinschreibung, shift klemmt n bisl auf der tAstatur...

Seite 2 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Behindertenausweis und Studium
    Von MoC im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.07.2010, 18:45
  2. Konzentration und Misstrauen
    Von Himmelhoch im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 18:58
  3. Hyperfokusieren/Konzentration und Musik
    Von IchBins im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 01:12
  4. Konzentration fördern / Gehirnjogging
    Von Sally im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 18:23
  5. ADS/ADHS Konzentration/Motivation und Schule
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 16:42

Stichworte

Thema: Konzentration im Studium im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum