Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Was tun bei Arbeitslosigkeit? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 9

    Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Hallo zusammen,

    ich bin ziemlich verzweifelt und weiss nicht wie es bei mir weitergehen soll.

    Seit kurzem hab ich (41 Jahre) das Gefühl evtl. ADS haben zu können, das war für mich früher immer völlig absurd. Weil ich immer davon ausgegangen war, das dazu auch die Hyperaktivität gehören würde - da bin ich das totale Gegenteil.

    Ich hab zwar schon ewig gewusst, daß ich einige ungewöhnlich verhaltensweisen habe - insbesondere im Umgang mit anderen speziell in Gruppen. Habe dass aber darauf geschoben, weil ich einseitig zu 100% taub bin (habe deswg. einen GdB von 30).

    Ich stehe nun kurz davor arbeitslos zu werden, u.a. weil ich mich im letzen Job (kaufmännisch) nicht durchsetzen konnte und oftmals einige Dinge nicht aufgenommen habe. Früher hätte ich auch das auf mein Gehör geschoben.
    Seit kurzem mache ich ein Fernstudium und stelle immer wieder fest, daß überhaupt nichts bei mir hängen bleibt.
    Darum hab ich im Netz nach ADS gesucht und den Selbsttest gemacht. Ich stelle damit fest, schon sehr stark ADS zu haben, weil sehr viele Punkte zutreffend waren.

    Ich möchte unbedingt aufgrund meiner 2 Behinderungen eine Arbeitsunfähigkeitsversicheru ng abschließen. Die ich mit ADS aber wohl nie bekäme.
    Ohne ADS-Behandlung werde ich aber auch in den nächsten Jobs nicht sehr erfolgreich sein und die Prüfung in meinem Fernstudium nächstes Jahr nie packen. Die Behandlung will ich aber unbedingt.

    Deswegen weiss ich nun nicht, wie ich mich da verhalten soll!
    Wie läuft das überhaupt mit der Behandlung? Kostet das was für mich? Wenn ja, dann kann ich mir das nicht leisten - ich werde ja arbeitslos... Was tun?

    Ich danke euch schon mal vorab!

    Orinoco

  2. #2
    Arnika

    Gast

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Hallo Orinoco

    Inzwischen gibt es zum Glück die ein oder andere Möglichkeit die Diagnostik als Kassenleistung zu bekommen. In Münster wohnst Du? Ich habe neulich von dieser Klinik hier erfahren, sie soll sehr gut sein: Essstörung, Essstörungen, ADHS, Anorexia nervosa, Magersucht, Bulimia nervosa, Ess-Brechsucht, Binge-Eating-Störung, Essstörung mit Essanfällen - Klinik Lüneburger Heide

    Es gibt viele ADHSler die von den Medis unheimlich profitieren. Von daher würde ich Dir empfehlen Dich zunächst mal um die Diagnostik und die Medis zu kümmern, vielleicht auch einen Klinikaufenthalt in Betracht ziehen (ich bin immer ein Freund schneller und kompakter Lösungen ).

    Danach sieht die Welt und insbesondere Deine Zukunfaussichten für Dich vielleicht schon ganz anders aus, und die verständlichen Sorgen die Du Dir im Moment machst, werden in der Form vielleicht gar nicht mehr nötig sein.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Mir hat damals das Methylphenidat schon gut beim lernen/arbeiten geholfen in Sachen Klarheit/Konzentration/Aufmerksamkeit.
    Musste aber mein Abend Studium erstmal pausieren.
    Da ich aufgrund längerer Ausfälle(bin voll im Arbeitsleben) mit Sicherheit durch mein ADHS bedingt, mich erstmal eben nur um mein AD(H)S kümmern werde.

    1.Will damit sagen suche dir eine/n tauglichen Arzt/Klinik oder ähnliches!
    2.Der/die sich damit auskennt und dann wirst du schon erfahren ob du ein ADHS Patient bist oder nicht.
    3.Natürlich musst du auch auf dein Bauchgefühl hören...das können ADHS'ler ziemlich gut.

    Nochmal Methylphenidat sowie Amphetaminsulphat und weitere, sind meiner Meinung nach, die besten und schnellwirksamsten Soforthilfen vorrausgesetzt du hast AD(H)S.
    Aber klar ist du musst dir den richtigen Weg(dein Weg) erarbeiten und ihn vorallem finden.

    Was für eine Person gut ist, muss nicht gleich für die andere Person gut sein... oder so ähnlich...
    Geändert von pinkpanther (25.08.2010 um 21:10 Uhr)

  4. #4
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Hey Orinoco,
    als anerkannter Schwerbehinderter genießt Du eigentlich Kündigungsschutz - laß Dich doch erst Mal arbeitsunfähig krank schreiben (Hausarzt), danach Facharzt suche, der mit

    fast tauben Menschen reden kann - Selbsthilfegruppe/Bundesverband für fast Taube oder
    Gehörlose im Internet suchen und sich Adressen von Fachärzten in Deiner räumlichen

    Nähe geben lassen und danach wird Dich der Facharzt weiter arbeitsunfähig krank schreiben, bis Du Dich wieder fit fühlst und Dein Arbeitgeber möglicherweise für die weitere

    Zukunft weiß, welche Tätigkeiten Dich überfordern und welche nicht - verlasse erst Mal
    nicht Deine "Berufliche Sicherheit" - fachmännische Beratung können auch ausgebildete

    Fachkräfte der JobCenter anbieten - scheinbar gehörst du ebenfalls der "TRÄUMER-FRAKTION" an , bei mir läuft das Chaos im Kopf ab und ich wirke Äußerlich auf mein

    Umfeld beruhigend - für Andere habe ich immer "die Ruhe weg" und innerlich "brodelt es"
    , für den Rest unmerklich - das SELBE gilt für Dein Fernstudium.

    Ciao Orinoco Dein Zoppotrump

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Hallo zusammen,
    erst mal vielen Dank für die bisherigen Antworten, die mir alle geholfen haben!

    Ich habe nun erst mal eine Berufsunfähigkeitsversicherun g abgeschlossen (trotz Arbeitslosigkeit).
    Bei einem Facharzt hier in Münster hab ich angerufen, nun stehe ich dort auf einer Warteliste. Aber ist das normal, daß ich nun mit einer Wartezeit von einem 1/2 bis 3/4 Jahr leben muss, bis die Diagnose dran ist? Hat jemand eine Tipp wie ich schneller dran kommen kann?
    Ohne Behandlung sehe ich schwarz für meinen nächsten Job und mein Fernstudium...

    Ich habe mir nun einen Termin bei meinem Hausarzt geholt, der hat zwar lt. Homepage keine Ahnung von ADS, aber Medikamente darf der mir doch auch verschreiben, oder?

    Da ich nun Arbeitslos werde, hätte ich Zeit für einen Klinikaufenthalt. So bekommt es auch kein Arbeitgeber mit - besonders in einer Probezeit wäre das bestimmt nicht gut.
    @Arnika: Könnte ich bei dieser Klinik in der Lüneburger Heide schneller und ohne vorherige Diagnose dran kommen?

    @Zoppotrump: Mein Arbeitsvertrag war zeitlich befristet, so daß ich leider keinen Kündigungsschutz hatte und krank schreiben nicht mehr möglich ist.

    Danke & liebe Grüße
    Orinoco

  6. #6
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    Daumen hoch AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Hey Orinoco,
    lass Dir von Deinem alten/ehemaligen Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis oder
    eine Bescheinigung ausstellen, mit welchen von Dir erledigten Tätigkeiten

    Dein "Oldie" zufrieden war und welche Tätigkeiten/Arbeiten eben nicht in Ordnung waren - mit dem Hinweis, was hätte sich Dein ehemaliger Arbeitgeber

    gewünscht. Diese Wunschliste habe ich von meinem Arbeitgeber erhalten
    und weiß deshalb, was ich bei Wiederarbeitsaufnahme drauf haben sollte.

    Wie weit wohnst Du von Münster in Westfalen entfernt? Fragebögen für eine

    AD(H)S-Diagnose kannst Du Dir auch aus dem Internet bei ADHS.Asperger@
    mh-hannover.de per pdf-Datei runterziehen und ausdrucken lassen, damit

    zumindest dieser Teil schon mal erledigt ist, denn ohne ausfüllen von
    entsprechenden Fragebögen zum Thema kannst Du es auch weiterhin

    knicken. Ohne Diagnose gibt es in der Regel keine BtmG-Rezepte, auch nicht von Deinem Hausarzt - in der Regel jedenfalls nicht.

    teil 2 später -Ciao Orinoko Dein Zoppotrump

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Orinoco, du könntest dir einen Facharzt/Ärztin suchen und es Privat bezahlen.
    Geht meistens schneller.

    Ich hatte ein ähnliches Problem wie du war längere Zeit krankgeschrieben.
    Als ich langsam auf ADHS aufmerksamgemacht wurde.


    Nur hätte ich bis zu einem Klinik Termin gewartet, wäre ich jetzt immer noch krankgeschrieben.

    Also dachte ich mir sch... aufs Gesundheitssytem und meine Krankenkasse.
    Schlimm genug, Geld wollen sie haben aber zahlen nichts.

    Deswegen hatte ich mir Expertenrat sowie die Diagnose und Tests als Selbstzahler eingeholt...bereue es auch nicht!

    Ich meine es sind die selben Ärzte(staatliche Zulassung), nur das Bezahlungssytem ist ein anderes.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 272

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    Zoppotrump schreibt:
    ...als anerkannter Schwerbehinderter genießt Du eigentlich Kündigungsschutz - laß Dich doch erst Mal arbeitsunfähig krank schreiben (Hausarzt), danach Facharzt suche, der mit
    Ich glaube da muß ich dich korrigieren (sorry, das mach ich so ungerne).


    Ein Schwerbehinderter "genießt" u.a. den Vorteil des besonderen Kündigungsschutzes.

    Dieses ist man erst ab einem Grand der Behinderung (GdB) von 50 oder mehr.
    Ab einen GdB von 30 kann man einen Gleichstellungsantrag stellen (also sich wie ein GdB eingeschränkter Gleichstellen lassen).


    Mann kann auch als Schwerbehinderter gekündigt werden, allerdings mus das Intigrtationsamt zustimmen.

    Siehe auch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Schwerb...t_(Deutschland)
    Integrationsamt ? Wikipedia



    Ich selbst habe eine GdB von 20 (Hörminderung und Tinnitus) und überlegt, ob ich mich Hörstufen lasse mit dem Ziel der Gleichstellung (ich will aber keine Leistung erschleichen, sollte das den Eindruck erwecken!).

    Habe es aber gelassen, da ich bei einem Jobwechsel mich für nicht so gut "vermittelbar" halten würde!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    pinkpanther schreibt:
    Orinoco, du könntest dir einen Facharzt/Ärztin suchen und es Privat bezahlen.
    Geht meistens schneller
    Würde ich gern machen, aber als Arbeitsloser ist das erstmal finanziell nicht machbar.
    @Zoppo: Hast Du mal den Link zur ADS-Diagnose da? Ich finde die PDF zum Download leider nicht.
    Danke!
    Orinoco

  10. #10
    Spasslernen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.331

    Daumen hoch AW: Was tun bei Arbeitslosigkeit?

    hey Orinoko,

    scheinbar wurde mal wieder der Zugang für die AD(H)S-Ambulanz der mhh
    geändert, die Internetverbindung schreibe ich Dir morgen, damit Du

    dir die 3 Fragebögen runterladen kannst

    bis demnächst Orinoko dein Zoppotrump

Ähnliche Themen

  1. Wie mit Arbeitslosigkeit umgehen?
    Von Hathor im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 22:39

Stichworte

Thema: Was tun bei Arbeitslosigkeit? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum