Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Wie kommunzieren? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 79

    Wie kommunzieren?

    Wie kommunzieren, wenn Kollegin vermutlich auch ADS hat?

    Anlässlich einer einjährigen Weiterbildung gab es verschiedentlich Probleme mit einer Klassenkollegin. Die Klassenkollegin unterbrach ständig die Lehrkraft und die anderen Teilnehmer, warf sehr häufig unpassende Bemerkungen ein und wurde von vielen Leuten danach gemieden.

    Die Klassenkollegin hat sich auch mit mir überworfen, aber dann wieder mit mir versöhnt. Gemäss eigenen Aussagen werde sie schnell wütend, vergesse aber auch schnell.

    Die Klassenkollegin hat nun erneut den x-ten Job verloren, wurde vor die Lehrgangsleitung wegen ihres impulsiven Verhaltens im Unterricht zur Rede gestellt und beichtete mir, sie käme „nicht zur Ruhe“.

    Ich bin überzeugt, dass sie unter ADS leidet. Wie soll ich das ihr kommunzieren? Sie ist Shiatsu-Therapeutin und sowieso strikt gegen medikamentöse Behandlung. Zudem möchte ich mich auch nicht selber als Patientin outen.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Wie kommunzieren?

    Du hast da eigentlich nur zwei Optionen:
    a) entweder Du lässt sie im Dunkeln tappen, bis sich ihr selbst irgendwo eine Türe öffnet (was irgendwie nicht so fair wäre) oder
    b) du versuchst irgendwie die Geschichte einer Freundin, wahlweise eines Kindes zu erzählen, um Dich nciht selber zu outen. Da kann man dann ja einbauen, dass eben auch Erwachsene daran leiden können (was gar nicht so umfassend bekannt ist wie ich eigentlich dachte)

    Ich würde sie an Deiner Stelle dann auch nicht auffordern, sich austesten zu lassen, denn wenn Du ihr durch eine Geschichte von der Symptomatik erzählst und sie nicht von selbst anfängt, über sich nachzudenken, dann ist ihr Leidensdruck vermutlich nicht groß genug.... Ich glaube, die Entscheidung als Erwachsener, die Diagnose zu finden, die hat jeder für sich irgendwann allein getroffen, oder liege ich da verkehrt?

    Wenn sie keine Tabletten nehmen will, findet sie ja vielleicht auch für sich Alternativen, die ihr helfen (ich glaube zwar fest, dass es zu Tabletten keine Alternative gibt, wenn Du schwer betroffen bist, aber die Entscheidung muss nun jeder selber fällen).

    Liebe Grüße
    Vicky

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 1.323

    AW: Wie kommunzieren?

    Hallo,

    es passiert mir immer wieder, dass ich Menschen kennen lerne, bei denen ich den begründeten Verdacht habe, dass sie von ADS betroffen sind. Je nachdem, wie wichtig mir diese Menschen sind, rede ich sie auch direkt darauf an.

    Vor nicht allzu langer Zeit habe ich mit einem guten Bekannten darüber gesprochen. Er zeigt soviele Symptome, dass ich mir fast sicher bin. Ich habe zwar meinen Verdacht geäussert und auch mit Beispielen in seinem Verhalten belegt, trotzdem hat er sich bis dato nicht weiter informiert, geschweige denn, einen Termin zur Diagnose geholt.

    Ich für meinen Teil sehe die Sache damit als erledigt an, denn mehr kann ich nicht machen. Ob er sich nun Hilfe holt oder nicht ist alleine seine Entscheidung.

    Ich finde die Idee von Vicky sehr gut, wenn man sich selbst nicht outen will, dann eben einen anderen Grund vorzuschieben. In meiner näheren Nachbarschaft sind ein paar Kinder auf ADS getestet, könnte ein Grund sein, warum man sich damit beschäftigt hat.

    In einer Therapie kann man Verhaltensweisen antrainieren, mit denen man ADS-Symptome abfedern kann. Ob man gänzlich auf Medis verzichten kann oder nicht, ist sehr individuell. Aber eine Shiatsu-Trainerin hat mit Sicherheit Entspannungstechniken gelernt, mit denen sie sich etwas helfen kann.

    Liebe Grüsse
    Enolem

Thema: Wie kommunzieren? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum