Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema ADS im Beruf im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    ADS im Beruf

    Hi,

    ich hab jetzt schon mehrfach gehört, das wenn ich mein Verhalten (Vergesslichkeit, schnell resignieren, langsamkeit, rumschludermn) nicht ändere, werde ich beruflich innerhalb kürzester Zeit überall rausfliegen.
    das begleitet mich schon fast mein ganzes Leben, immer wieder die selben derben Probleme. Jetzt hab ich nur noch ein Jahr Schule und danach muss ich mir endlich eine Ausbildung suchen. Bin ja schon 20 und man will ja endlich mal arbeiten, aber wie soll das mit diesen gravierenden Mängeln und Problemen klappen? Ich hab echt gute Noten, aber was nützt das wenn man im Beruf dann überall gleich versagt?
    Man kann mir ruhig was erklären - Fünf Minuten später zieh ich los und mach genau das Gegenteil. Oder muss x-mal nachfragen und machs dann immer noch falsch.
    Dann bin ich superlangsam, gebe viel zu schnell auf wenn ich was nicht hinbekomme, lasse ständig irgendwelche Sachen liegen
    Tja, welcher Arbeitgeber macht das mit?
    Ichm muss jetzt echt die Notbremse ziehen, sonst steh ich in wenigen Jahren mit Hartz 4 da.
    Irgendwas muss jetzt passieren....
    hat jemand eventuell tipps?

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 98

    AW: ADS im Beruf

    Hallo Dalisay

    Ich kann dir spontan nur einige wenige Tipps geben, die mir helfen. Es hängt sehr stark von der Art des Berufs ab, den du wählst.

    Als ADHS-ler habe ich zum beispiel einen denkbar ungünstigen Büro-Job gewählt. Als Kompensation gehe ich fast jeden Tag ins Fitness, weil ich sonst vor Unruhe die Wände hoch ginge. Wenn du einen Job wählst, bei dem du dich zumindest hin und wieder bewegen kannst, ist das schon mal gut.

    Externe Speicherhilfen schaffen!
    Unser Arbeitsspeicher ist sehr beschränkt. Deswegen ist es für Menschen mit ADS ungemein wichtig, Aufgaben und vor allem mehrschichtige Aufträge stichwortartig notieren zu können.

    Aufgaben in Teistücke aufteilen
    Grössere Aufgaben teilst du am besten in Etappen ein. ich brauchte alle 5 minuten eine Pause, damit ich das überstehen konnte. Glücklicherweise habe ich das mit Ritalin ausschalten können.

    Wenn du nervös bist und dich nciht konzentrieren kannst, versuche dir Unterhaltungen, denen du folgen musst, zu notieren. oder (achtung! Unauffällig machen!) kritzeln. das hilft ebenfalls, denn viele ADS-ler bestätigen, dass sie beim halb-zuhören viel mehr informationen aufschnappen.

    nimm dir zeit und steh dafür ein! Achte bei der Berufswahl darauf, nicht in eine Werbeagentur oder eine Tageszeitung zu gehen, denn da wirst du zwangsläufig dauernd gestresst. Wenn du eine Arbeit anfängst, frage IMMER bis wann dein gegenüber das Resultat braucht. das gibt dir den nötigen Rahmen, damit du dich nicht verlierst.
    Wenn du feststellst, dass der Rahmen zu knapp ist, sag es. Begründen kannst du das damit, dass Qualität eben Zeit braucht.

    Vergesslichkeit mit Notizen ausschalten. Wann immer du eine ruhige Minute hast, ordne deine Notizen. Mach dir Checklisten, die du abstreichen kannst, das hilft ebenfalls.

    Ich hoffe, dass dir diese Vorschläge etwas bringen.

    Liebe Grüsse
    Kit

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADS im Beruf

    Ich möchte Diätassistentin werden, also Menschen mit Ernährungsproblemen beraten.
    Ich denke das würde zu mir passen, aber was kommt da alles auf einen zu?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: ADS im Beruf

    Hallo Dalisay,
    Dein Praktikum war nix, nehm ich an? Schreib mir doch mal!

    Du sammelst jetzt Erfahrungen, die Dich auf einen anderen Weg bringen können?

    Vor allem brauchst Du professionelle Hilfe. Ebenso Beratung.

    Eine Diätassistentin kennt sich gut mit dem menschlichen Körper aus,
    also mit Biologie, Chemie, Medizin, Nahrungsmittellehre und schmackhafte Zubereitung ....
    Da ist viel zu lernen.
    Menschen später anleiten zu können,
    wie sie sich gesund und allergenfrei ernähren,
    bei vielen körperlichen Leiden wieder Linderung zu erfahren,
    ist eine schöne Aufgabe.

    Vielleicht helfen Dir diese Angaben etwas.
    Gibt es ein Krankenhaus in Deiner Nähe, dort gibt es meist Diätassistenten.
    Frag einfach mal nach.Ebenso im Reformhaus.

    Nur Mut, auch Kityara hat Dir ja schon viele Anregungen gegeben.

    Lieben Gruß Petra

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 4

    AW: ADS im Beruf

    Das Praktikum habe ich bisher noch nicht machen können, aber nachdem was mir meine Lehrerin alles erzählt, wie ich der Praxis auf andere wirke hab ich auch richtig bammel davor vermutlich muss ich mir anhören das ich da nicht geeignet bin, oder die sind froh wenn ich weg bin...

    so wie immer eigentlich.

    was meinst du mit professionelle Hilfe? Ich weiß nicht. Schafft man das nicht irgendwie alleine? hm

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: ADS im Beruf

    @Dalisay
    Professionelle Hilfe = Du hast doch einen Arzt, der/die wär die erste Person.
    Hattest Du schon einen Gesprächstherapeuten?
    Dafür ist auch der Arzt zuständig.

    Ich kann Dir nur sagen, allein lauf ich gegen die Wand, da geht gar nix.
    Ich nehme Medis und hab Gesprächstherapie nachdem ich schon
    mehrfach im Krankenhaus war.

    Hilfe annehmen ist schwer, ich weiß das. Ich brauch das auch.

    Du sprichst selbst von Notbremse ziehen!!!
    Aber Du mußt etwas tun!!
    Lieben Gruß Petra

Ähnliche Themen

  1. Beruf, Angst und Niedergang, oder doch mal was positives? meine erste BEwerbung
    Von sbgADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 02:10
  2. Probleme im Beruf
    Von pingpong im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 8.11.2009, 22:40
  3. Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) durch den Beruf
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.09.2009, 21:08
  4. Beruf????
    Von David im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 23:23
  5. Links zum Thema ADS/ADHS Studium,Ausbildung und Beruf
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2009, 17:07

Stichworte

Thema: ADS im Beruf im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum