Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema ADS und gastronomische Ausbildung.... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 35

    Unglücklich ADS und gastronomische Ausbildung....

    Hallo an alle!

    Ich bin neu hier und werde erstmal mich vorstellen:

    Ich bin Sheryll und kein Mädel 20 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Hotelfachmann (Ende 1. LJ) in der Nähe von Rostock. Seit Kindesbeinen leide ich unter ADS und habe es einfach ignoriert. Aber nun komme ich mal zum Thema.

    Ich bin seit fast einem Jahr in der Ausbildung und merke jeden Tag wie schwer es ist, in der Branche mal nicht der Chaot zu sein. Jedesmal müssen mich mein Meister und die anderen Facharbeiter (sogar auch die Lehrlinge!) anschimpfen, weil ich beispielsweise im Housekeeping unordentlich war (nicht richtig geputzt) oder, dass ich während des Frühstücksbuffets nicht einschätzen kann, welche Platte zuerst aufgefüllt werden muss und welche erst später. Auch kleine Sachen, wie sortieren der Akten oder auch beim Sprechen mache ich teils auch grammatikalische Fehler, obwohl ich die "richtigen" Sätze im Kopf hab. Im Betrieb habe ich auch das Gefühl, dass ich wegen meiner vielen Fehler nicht mehr ernst genommen werde.

    Das ist aber auch nicht alles.

    Eine Rezeptionistin hat mich auf den "Kieker" und schleift mich hin und her. Jedesmal bekomme ich innerliche Wutanfälle und muss dabei heulen.
    Sie fragte mich mal im ernst, ob ich aus einer Klippschule käme?

    Leider ist das nicht mein erster Betrieb. Im vorherigen Betrieb (4 Sterne plus Hotel) wollte man mich loswerden und hatte angst, während der Probezeit rausgeschmissen zu werden. Ich habe aber die Probezeit bestanden, weil ich denen erklärt habe, dass ich psychische Probleme hätte aber gerne meine Arbeit weitermachen möchte. Ich habe durch meinen Arzt die Empfehlung bekommen stationär mich einweisen zu lassen, aber meiner ehem. Ausbilderin hat es nicht gepasst.Im Februar diesen Jahres haben sie was in meinem Spind getan und ich musste gehen.

    Durch meine Lehrerin kam ich im April in diesen Betrieb, wo ich mich derzeit aufhalte.

    Jetzt zur Kehrseite der Medaille:

    In der Schule bin ich äußerst begabt, aber ziemlich faul. Gut, ich schreibe meine Klausuren in den fachspezifischen Bereichen 1 - 3, aber irgendwie fehlt mich trotzdem ein wenig die Konzentration.

    Fakt ist, dass ich trotzdem meine Ausbildung weitermachen möchte. Schließlich macht sie mir auch Spaß, andere Menschen kennenzulernen und sie zu bedienen.

    Dass ich ADS hab, weiß ich wie gesagt seit meiner Kindheit. Ich habe es ziemlich ignoriert und mich geweigert irgendwelche Medikamente zu nehmen. Ich wollte einfach, wie jeder andere Junge beliebt und "normal" sein.

    Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 25

    AW: ADS und gastronomische Ausbildung....

    Hi Sherryll, die der kein Mädel is...

    Ich kenne das Problem aus meiner Ausbildung nur zu gut mit dem Unterschied, dass ich erst im zarten Alter von 33 Jahren die Diagnose AD(H)S bekommen habe...da war meine Ausbildung leider schon vorbei. (hätte mir wohl einigen Kummer erspart).

    So wie ich das aus Deiner Beschreibung sehe, findest Du die Ausbildung für dich als eine, die Du gerne machst. Ich denke mal auch das es eine gute Ausbildung ist, bei der Dir gewisse Aspekte des AD(H)S durchaus hilfreich sein können. Das Problem aber ist die Konzentration.
    Ich selber arbeite auch mit Menschen zusammen und bevor ich die Diagnose hatte, war alles irgendwie.. CHAOTISCH.
    Nach der Diagnose und diversen Medikament-Testphasen (Stratera, Medikinet, Concerta) habe ich für mich festgestellt, dass ich bei einnahme von MPH (Medikinet, Concerta) wesentlich konzentrierter bei der Sache war und auch Erfolgreich gewesen bin.

    Ich würde Dir vorschlagen in Absprache mit Deinem Arzt erstmal ein nicht Retardiertes MPH auszuprobieren um zu sehen, wie der Tagesablauf damit funktioniert.




  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: ADS und gastronomische Ausbildung....

    Hallo Sherryl,

    Schön dass Du hier gelandet bist.

    Das Dilemma was Du da beschreibst, schreit ja wirklich nach Unterstützung.

    Du mußt sie aber wollen und annehmen.
    Ich kenn das es, ist nicht einfach Hilfe anzunehmen.
    Medis nehm ich auch nicht gern, aber es geht bei mir auch nicht ohne.

    Ich glaub ein Arzt der sich mit ADS auskennt ist Deine erste Anlaufstelle
    und wenn der eine stationäre Behandlung für wichtig erachtet,
    sollte das für Dich ausschlaggebend sein.

    Ich wollte auch nich in ne Klinik, aber danach fühlte ich mich schon besser.

    Gut das Du Deine Ausbildung weiter machen willst.

    Anscheinend ist der Verlauf dieser Arbeitsverhältnisse für Dich nicht förderlich.
    Wenn Deine Chefin weiß, dass Du krank bist und trotzdem passieren dort solche
    Dinge, find ich das unmöglich.
    Brauchst Du das???

    Wenn wir unsere Grenzen aufgezeigt bekommen,
    sollten wir überlegen, welcher Weg führt da heraus!
    Du schaffst das!!

    Lieben gruß Petra

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 35

    AW: ADS und gastronomische Ausbildung....

    Hallo Petra und natürlich lucky,

    vielen Dank für Euer Mitgefühl. Das schätze ich sehr.

    Medikinet habe ich mal als Kind genommen, aber ich fand die Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen, Überkeit, Sehstörungen etc. einfach unerträglich. Deshalb habe ich die Medikamente vor den Augen meiner ehem. Psychaterin vor ihre Füße geschmissen und mich geweigert das zu nehmen. Das war auch nicht nur der eine Grund. Als meine Grundschullehrerin während der Klassenreise mir die Tabletten gegeben hat, fragten sie mich was das für Tabletten sind und als sie von meiner Lehrerin erfuhren, dass ich ADS hab, dann haben sie mich während meiner 6 - jährigen Grundschullaufbahn nur gehänselt. Ich sei nicht normal und abstoßend etc. mir hat das einfach gereicht und dann brach ich einfach die Therapie ab. Das ist eigentlich der Hauptpunkt für meine Weigerung von Medikamenten.

    Ich wurde oft als Kind auch in Therapien geschickt, aber um ehrlich zu sein, habe ich nie das Bedürfnis gehabt dahin zu gehen. Jetzt wird mir vieles bewusst, dass es besser wäre professionelle Hilfe aufzusuchen.

    Zum Thema meiner ehem. Chefin:

    Gastronomie ist ein hartes Pflaster... Viele Hotelmanager und Ausbilder sind große ......... Na das möchte ich nicht erwähnen

    Aber wie meine Eltern sagen..... "Lehrjahre sind keine Herrenjahre!"

    Auf jeden Fall lasse ich mich psychologisch noch beraten und werde alles tun, um dieser Konzentrationsschwäche nachzugehen!


    Viele Grüße aus Mecklenburg!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 56
    Forum-Beiträge: 778

    AW: ADS und gastronomische Ausbildung....

    Hi Kay,
    Das ist ja ne Crux, Deine negativen Erfahrungen
    halten dich also vom Arzt und den Medis fern.

    Ich hatte auch schlimme Erlebnisse in der Grundschule,
    vom Lehrer eins mit dem Rohrstock bekommen,
    weil ich meinen Nachbarn kontakten wollte.
    Ja, alles möglich, ich hab nix mehr gesagt.
    Stand immer auf meinem Zeugnis Kind sagt nix.

    Erst in der Oberschule haben Lehrer erkannt,
    was sich da Petra nennt, hat ja doch mehr Inhalt.
    Die musten mir das Wissen teilweise aus der Nase ziehen.
    Dann war ich die Beste im Kurs. Na siehste geht doch!!

    Also wir können immer wieder neu laufen lernen,
    haben wir schon 1x geschafft schließlich laufen wir, gelle.

    Nun können wir auf einer geistigen Ebene neu laufen lernen!
    Das ist der Weg! Trau Dich, bleib nicht in alten Mustern stecken.

    So das zieht sich nun durch unser Leben und hört nimmer auf.
    Klingt einfach, aber ist für jeden sehr unterschiedlich durchführbar.

    Mit der richtigen Anleitung kann es auch leicht sein, diese
    alte, lumpige Jacke, die Du da noch geistig "trägst" abzulegen.

    Dazu brauchst Du aber einen Menschen, der Dich kennen lernt
    und dabei begleitet. Arzt, Therapeut, Coach ggfs. mit Medis,
    die für Dich auch erst gefunden werden müssen.

    Das ist ein Prozeß, der sich entwickelt.
    Hey, sei neugierig das ist Deine Herausforderung!
    Nur Du kannst das schaffen, wenn Du suchst
    und immer weiter an Dir arbeitest.
    Aufgeben ist unser Feind, weiß ich auch. Es lonhnt sich!!!

    Mein Gott, jetzt schreib ich hier schon wieder Opern, Sorry!

    Lieben Gruß Petra
    Geändert von Artep (19.06.2010 um 00:11 Uhr)

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 10

    AW: ADS und gastronomische Ausbildung....

    Hallo Sheryll
    Das Problem im Gastronomiebereich kenne ich auch... Bevor ich zu meiner jetzigen Stelle gekommen bin, hab ich zwei Wochen als 400€ Kraft in einer etwas gemütlicheren Pommesbude gejobbt. Und soll ich sagen? KOMPLETT überfordert, hab Bestellugen durcheinander gebracht, die Pommes vergessen in die Tüte reinzupacken, Cola anstatt Cola Light zum Tisch gebracht und dann noch zum Falschen...
    Ich war einfach überfordet und zwar richtig. Hier und da, dies und das. Das Gastronomiegebwerbe ist defintiv zu hektisch für mich! Zwar wussten die 3 Mitarbeiter über mein Syndrom und meine Eigenheiten Bescheid, aber wussten damit nicht umzugehen.. Nachdem man mir dort mitgeteilt hat, dass ich ungeeignet sei, wollte ich gar nicht mehr weiter machen, einfach nur gedacht 'Kann doch eh nix..' und sowas in der Art. Es hat verdammt lange gedauert, bis ich mir wieder irgendwas zugetraut hab, das war damals (o.o max 1 Jahr her...) ein richtiger Rückschlag.
    Oh man, bin ich froh, dass das vorbei ist =X Das war echt ne schlimme Zeit...

    Hoffe ich konnte dir mit meiner "Story" etwas weiterhelfen!
    LG Judy

Ähnliche Themen

  1. Suche Ausbildung
    Von porsche25gi im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 3.04.2010, 10:29
  2. Mitte 20 und noch keine Ausbildung
    Von Metamorphosa im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 17:12
  3. Mit 39 noch Schulabschluß und Ausbildung?
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 4.08.2009, 11:19

Stichworte

Thema: ADS und gastronomische Ausbildung.... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum