Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    Frage Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Ich muss demnaechst auch Autofahren fuer meinen neuen Arbeitgeber. AUWEIA! Ich hab zwar nen Fuerhschein, aber wie ich den bekommen habe, ist mir schleierhaft. ich bin die totale Chaotin auf der Strasse! Kennt Ihr das auch, dass Euch die Dinge zu schnell entgegenkommen und IHr mehr Zeit zum Reagieren braucht? Bin der gemischte ADS Typ..Mal sehen, wie das mit Amphetamin klappt...

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Hallo liebe ADSLer mit und ohne Medis im Auto,


    ich konkretisiere mal meine Frage ein bisschen:

    - Wie fahrt Ihr OHNE Medis AUTO, wie ist da EURE WAHRNEHMUNG

    - Wie ist sie mit MEthylphenidat gewesen? ODER Amphetaminsulfat?

    Ich wuerde gern wissen, ob es an mir als Person liegt, dass ich eine mich ueberfordernde Wahrnehmung im Auto habe oder ob das zu ADS gehoert...

    Ich wundere mich total, es muesste doch ein grosses Thema sein, da einem Ampeln, Verkehrsschilder, Autos schneller entgegenkommen, als irgendwelche Saetze im Alltag, die man versehentlich mal wieder ueberhört... Ich fühl mich wie n Alien im Auto...

    MErci, Soraya
    Geändert von Sunshine (19.04.2010 um 03:32 Uhr) Grund: Text klein geschrieben, alles Großbuchstaben=schreien

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 94

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Das mit dem Autofahren hängt von Person zu Person ab..
    Ich hab hauptsächlich Aufmerksamkeitsdefizit
    Fahre relativ selten Auto , kann sowohl mit als auch ohne fahren
    Ohne fahre ich etwas unaufmerksam..bekomme oft Dinge nicht soo gut mit. Kommt aber auf meine Stimmung an.. habe ich schlecht geschlafen ist es ganz deutlich
    Mit Medis fahre ich interessanterweise sogar schneller, jedoch ohne irgendwelche Waghalsigen aktionen (die mir sonst eher aus unachtsamkeit passieren würden).. schaue stehts vorraus und mir fällt jede kleinigkeit auf.

    Falls man jedoch zweifel an seiner Fahrweise hat, so wie ich es bei dir höre, solltest du unbedingt mit dem Arzt darüber reden.

    Das Risiko nach einen Unfall irgendwie zusätzlichen Ärger zu bekommen ist groß.
    Hat man soviel Probleme mit Autofahren wegen ADHS könnte die Fahrereignung angezweifelt werden....
    Nimmt man BTM und sind trotzdem noch auffälligkeiten (oder neue auffällige Dinge) , könnte ebenfalls die Fahrereignung angezweifelt werden

    Amphetamine werden zu 99% bei gängigen Drogentests auffallen.. ein Nachteil also...
    MPH eher weniger... aber wenn die Blut nehmen weils kracht, dann können auch Fragen kommen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    @Kerberos,

    Ja ich bin auch der schusselige Typ, also unaufmerksam. Mir faellt viel ueberhaupt nicht auf und ich erschrecke mich schnell. Nicht grad guenstig...Naja auf jeden Fall kann ich noch nicht vergleichen, wie ich mit Amphetaminsulfat fahre, da ich erstmal noch keine Gelegenheit dazu hab und ja mit dem MEdi grad begonnen habe und jetzt grosse Hoffnungen darein stecke. (Mit Methylphenidat wars nicht so gut...War aber auch sowieso darauf nicht gut angesprungen (Uebernervoesitaet, Reizbarkeit usw.))

    LG, Soraya

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 195

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    huhu, ich kann dir nur von mir berichten....

    also... ich habe eine Ausbildung im Rettungsdienst gemacht und mußte dort auch Auto fahren.... u.a. mit Alarm..... es hat mir einiges an Sicherheit gegeben......
    Wenn ich damals mit den Dienstwagen durch die Gegend gehornt bin, dann bin ich umsichtiger gefahren als wenn ich mit meinem wagen unterwegs bin.

    Man kann das Fahrverhalten von uns allen nicht pauschalisieren ..... es ist individuell..... Ich fahre mit Medis (wenn ich allein im Auto bin ) genauso wie ohne..... ich reg mich nur nicht mehr so schnell über jeden Krümel auf.....

    lg

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Hallo Leute,

    Ich hab mein Schein mit den Medi gemacht, und habe auch keine Probleme.

    Ich bin mal (wieder) zum Einkaufen gefahren, und auf eine mal eine Panikattacke bekommen ich habe echt geglaubt ich sterbe.Mein Sohn (15j auch ADHS) mit musste wegen Klamotten einkaufen hat mich zum Glück beruhigen können. Hat in meiner Medi Dose geschaut, ich hatte wohl an den Tag zwei Medi vergessen.

    Lg Pepper

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Merci...So ne echte Panikattacke hatte ich noch nie. Aber ich hab Angst, angefahren zu werden oder ne Verkehrsregel nicht zu beachten...Und dann die Polizei an der Hacke zu haben...ich habe deswegen richtig Beklemmungen im Auto...und bin so verdammt unkonzentriert. Ich habe aber die Angst, jetzt mit Medis Mist zu bauen und dann den Fuehrerschein abgenommen zu kriegen. Irgendwo gibts wohl noch einen Thread dazu...

    Liebe Gruesse, Soraya

    p.s. wenn jemand neben mir sitzt, bin ich eher leichtsinnig...

  8. #8

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 38

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Hallö Soraya ! ! !


    Ein wunderschöner Name ! ! ! Meine Tochter heißt auch so.

    Doch zu deiner Frage.Entschuldige bitte,aber ich muß darüber schmunseln.
    Ich habe schon mein ganzes Leben ADHS.Habe große Schwierigkeiten mit anderen im Team zu arbeiten.Bin aus vielen Arbeitsverhältnisen geflogen,
    2000 hatte ich die Gelegenheit eine Umschulung zum Berufskraftfahrer im Güterverkehr zu machen. Die Prüfung dafür muste ich zwei mal machen,weil ich die Fragebögen für die Theorie in der vorgegebenen Zeit nicht schaffte.Doch habe ich,mit viel Mühe die Prüfung beim zweiten mal geschafft.
    Dies ist eins meiner wenigen Errungenschaften,auf die ich auch ein wenig stolz bin.
    Ich habe im Januar meine Diagnose ADHS erhalten und warte schon lange auf einen Therapieplatz.Ich nehme noch keine Medis.
    Ich bin die letzten Jahre in ganz Europa mit dem LKW unterwegs gewesen Am Tag durchschnittlich 10 Stunden hinterm Steuer. Tag und Nacht.
    Ich war mir damals auch nicht sicher ob ich dafür die Konzentration aufbringe. Doch ist es nur eine Frage der Gewonheit. Wenn du dich der Situation stellst und ohne Angst vor dem was da wohl kommen könnte an die Sache gehst,dann wird es zur Rutine.
    Du hast ja deinen Führerschein bestanden und das zeugt doch davon,das du es kannst.
    Wenn es dir möglich ist,dann fahre doch mit jemanden zusammen,und wenn die Situation sicher genug für dich ist,dann probiere es einfach. Dann wirst du merken das du sicherer wirst.
    Ok ich hab dein Profil gesehen,,,,,du wohnst in Berlin. Aber auch da kannst du üben.


    Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
    Leider kann ich dir keine Auskunft geben,wie das mit den Medis ist,da ich da keine Erfahrung habe. Da muß dir ein anderer helfen.


    Viel Erfolg beim üben.

    Axel.

  10. #10
    Ehem. Mitglied 14

    Gast

    AW: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten

    Mal kurz zusammgefasst:

    Autofahren unter einem Medikament, das unter das BTMG fällt - somit auch Mph in allen Variationen - ist gesetzlich verboten.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Was machst du zur Zeit schulisch/beruflich?
    Von Alex im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.09.2012, 20:56
  2. Ritalin, Methylphenidat und Autofahren/Führerschein
    Von Daywalker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.12.2010, 14:45
  3. Unruhe trotz Medikamenten
    Von Popeye84 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 7.10.2009, 19:36
  4. Deine Erfahrung mit Autofahren?
    Von malu im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 21:59

Stichworte

Thema: Beruflich Autofahren mit ADHS / Medikamenten im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum