Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 50

Diskutiere im Thema ADHS-Schule-Lernen (zukunftsangst) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    ADHS-Schule-Lernen (zukunftsangst)

    Weiss nicht, ob das hier der richtige Bereich ist, aber ich schreibe es nun hier und hoffe das mir jemand weiterhelfen kann.

    Undzwar bin ich Momentan in einer Tagesklinik, seit dem 11.09.08 und mir wurde immer gesagt, ich soll mit einem halben Jahr rechnen, dann auf einem Zettel wegen Kindergeld stand 6-9 Monate.
    Gestern war mal wieder solch ein Moment, Frau Dr. (Meine Bezugsthera und die Stationsärztin) meinte wenn ich jetzt Ausgezogen bin (bin auf WOhnungssuche mit der Sozialarbeioterin und dann auch Betreuung Ambulant) und mit Medis richtig eingestgellt, das sie denkt das ich dann auch wiededr Schule machen kann, wenn ich daraus bin. Iwie war das für mich zuviel.
    Macht mir Angst! Ich reagierte nur mit >>Erstmal muss ich ja wissen was und so....<< war total geschockt, so richtig bewusst und angst machte es mir dann abends, als ich zuhause und nicht mehr abgelenkt war.
    Das Ergebniss war hab mich mal wieder Selbstverletzt.:-?

    Ich habe richtig Angst vor dem Augenblick der Entlassung, das ich doch nicht mit 6-9 Monaten rechnen kann. Habe aber auch Angst, das ich dann viel auslaufzeit habe, bis ich wieder was anfange, ist ja immer erst im Juli/August.
    Auch weiss ich nicht, was ich machen kann/will, was der richtige Weg ist und so.
    Und es macht mir einfach nur Angst!!!!!!


    Muss doch ersstmal lernen >>Wie lernen<< und >>Wie am besten<< und >>nicht überfordern<< und weiss ich nicht was...:'( Ich glaub allein würd ich das nicht packen und sowas....:'(

    Hab einfachnur Angst, der schei* hört nicht auf durch meinen Kopf zu drehen, das tut weh, macht angst, mir gehts net gut damit.:-(

    Meine Frage, gibt es "Jemanden", wer das mit einem machen kann? Auch, das ich IMMER wen zum lernen habe oder so?

    Währe um antworten SEHR SEHR SEHR Dankbar!!!

    P.S: komme aus Deutschland, ist vllt anders wie in der Schweiz oder Össtereich, aber dennoch um alle Ideen, Ratschläge etc. Dankbar!!

    Lieben gruß
    Die viel Hoffnung hier reinsetztende
    Male

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 177
    Ups Male

    da haste wohl einen schönen Schock eingefangen von dieser Info, komm lass
    dich mal umärmeln

    Wenn ich es richtig verstanden habe hattest du es immer gut mit deiner Ärztin
    in der Tagesklinik, drum sag es ihr was du fühlst. Wenn du es nicht sagen kannst,
    dann schreib es ihr auf.
    Eventuell hat sie schon viel weiter und zu laut nachgedacht über deine Zukunft und
    bei dir kam es so rein, als würde sich morgen schon alles ändern.

    Meist wird die Suppe nicht so heiss gegessen wie sie gekocht wird.
    Vorallem finde ich es viel zu früh für dich, wenn du keine besser Idee hast, als dich zu
    schnitzen, wenn du unter Druck kommst.
    Kann mir nicht vorstellen das da deine Ärztin meint bei dir sei schon alles paletti

    Also so spontan käme mir jetzt nur noch die Idee für ein betreutes wohnen, bis du stabiler
    bist und den Schritt in eine eigene Wohnung machen kannst.

    So nun lass es dir gut gehen und schieb es weit wech bis am Montag und dann schnappst
    du dir die Ärztin und klärst das Ganze nochmal mit ihr gell

    Grüessli
    Haexli

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Hallo, Haexli!

    Danke dir!

    Habe sie mir gestern bereits geschnappt, denn das währe über das WE nicht gut gegangen. Naja, nun ist der Nächste "Grund", der das WE erschwert, vor der TK war gestern en Autounfall. Hab wieder viele Bilder meiner verstorbenen Sis vor den Augen, die Gefhühle von damals, war nicht grads gut! War viel zu viel gestern.

    Naja, sie meinte das habe sie mir schon gesagt, bis SOMMER. Man, war das ne erleichterung. Das hat sie mir auch gesagt, aber das am Donnerstag kam einfach so rüber, keine Ahnung warum. Jedenfalls ist des nun geklärt, zum Glück!!!

    Betr Wohnen währe nichts für mich. Ich brauche einen Ort, wo ich hingehen kann, wo ich mich total abgrenzen kann, wo keiner in der Wohnung/Haus rumwatscheln kann außer ich. Ich kann alles was man im Haushalt können muss, der Rest wird mit einer Ambulanten Betreuung gemacht, da wird meine Sozialbetreuerin aus der Tagesklinik Montag mit anfangen das zu beantrragen etc..
    Betr Wohnen hatte ich schonmal machen wollen, dann suchten wir, kaum was zu finden und ich schaute mir was an und fühlte mich total unwohl dabei und da wurde dann gesagt bevor ich in betr Wohnen gehe müsse ich erstmal stabiler sein.
    Dann inne Tagesklinik und da meinte Frau Dr und Sozialarbeiterin, ich kann auch alleine WOhnung, dazu bin ich in der Lage. Naja, ob im betr Wohnen oder wie es jetzt gemacht wird, wird beides gleich bzw betr Wohnen würde wieder ein Rückschritt sein und halt kein Wohlfühlfaktor, nochnichtmal bei dem Gedanken daran.

    Lieben Gruß
    Male

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632
    Jo, Du Schlawinerle!

    "Das Ergebniss war hab mich mal wieder Selbstverletzt.:-?"

    Des sollste doch nich machen, Maus.

    Den Smiley hab ich dir reingemacht, net weil ich Dich net ernst nehmen tu, sondern weil ohne den Smiley des mit dem "du sollst" ja viel zu offiziell rüberkommen würd.

    Und des erzeugt ja nen Druck bei Dir, und dann schnipfelst de wieder an Dir rum.

    So langsam blick ich da durch. Ganz werd ich's natürlich nie begreifen, schon klar.

    Aber ich find, wir müssen des jetzt so langsam mal auseinanderhalten.

    Einmal kommt der Druck von Dir, den Du Dir selber aufbaust, da sag ich mal jetzt als Laie, ok, Maus, wenn Dir da die Scher ins Schienbein rammst, des is erlaubt.

    Aber zum anderen kommt der Druck ja von außen, zum Beispiel jetzt wie Du schreibst, dass Du wieder Schule machen sollst => Angst. Und dann wieder Rumschnippeln. Hier muss ich ganz klar sagen , so gehts net. Druck von außen wird als Schnipfelgrund nich mehr geduldet.

    Jojo, ich weiß, grad wenn der Druck von außen kommt, ist's ja viel lustiger zum Schnipfeln.

    Ja, Du Schlawinerle!

    Jojo, Maus, dass immer wieder Druck von außen kommen wird, diss isch schon klar. Aber Du musst Dir jetzt net selber des Leben zur Hölle machen, indem Du als ADSlerin noch krampfhaft versuchst noch normaler zu sein als normal.

    Des hat noch bei keinem funktioniert.

    Jo, es gibt ja Leut in dem Forum, die sind schon über 30 und haben no nie was auf die Reihe kriegt, auch keine eigne Wohnung.

    Jo, ich seh schon ein, dass man sich solche Gstalten nich unbedingt zum "Vorbild" nehmen muss.

    Aber man muss auch nicht mit 20 alles und jedes auf einmal und über Nacht und am besten noch sofort und auch nochmit Supi-Ergebnis geregelt kriegen.

    Du darfst auch was hoffnungslos verbocken, ja, so ist dess, Du kleine Immer-Perfekt-Sein-Woll-Maus.

    Jo, war ja bloß so nen Gedanke.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Hejsan, Eiselein!
    Du bist echt immer ein Scherzbold.
    Aber zu dem, das es mir nochm ehr Druck machst, wenn wer sagt ich "soll/darf" es nicht machen, keine Sorge, ist nicht so.
    Es gibt einfach "Gründe" die das verursachen.
    Werde mich aber nun nochmehr anstrengen.
    Mein bester Freund sagte mir gestern (der ist ja auch inner Tagesklinik, den "fand" ich dort) das er weniger mit mir macht, weil es ihm wehtut, das ich mich selbst Verletze.
    Das er nicht verstehen, nachvollziehen kann, das man sich z.B. schneidet, weil man kein Sport machen kann.
    Naja, wenn man dadurch fast Platzt und das Gefühl von sterben hat, dann will mand as halt wegbekommen.
    Aber im Moment sind mehr Gründe, die "offensichtlich" sind.

    Frau Dr. und meine Sozialarbeiterin sind ganz schön dabei sich dahinter zu hängen, das ich schnell ausziehen kann, also eine Wohnung finde und bekomme.
    Denn vieles hängt auch mit der Situation hier "zu Haus" zusammen.

    Naja, habe ihm VON MIR AUS versprochen, das ich mich jetzt mehr anstrenge, wo ich das weiss.
    Ich habe da nicht mit gerechnet, denn er hat ja nichts gesagt.
    Aber jetzt weiss ich es.
    Habe gestern dadurch geschafft die Klinge/Schere wegzulassen.
    War zwar schwer nach dem Tag gestern, aber als der Gedanke kam musste ich an ihn denken.
    Glaube schaute auch grad auf mein Handy.
    Auf meinem Handy als Hintergrund ist ein Foto mit ihm und P. meiner besten Freundinn (die ich auch ind er Tagesklinik "fand").
    Denke das hat recht geholfen.
    Und wenn ich meinen PC mit Fotos wo die Beiden drauf sind beklebt habe, dann habe ich sie immer vor Augen.

    Ich weiss, ich werde NIE alles perfekt hinbekommen, aber ich habe es immer für mich selbst eingefordert.
    Und wie es klar ist, natürlich fliege ich unsanft auf meinem "Allerheiligsten".
    Frau B. (meine Sozialarbeiterin aus der Tagesklinik) bremst mich da immer wieder.
    Ich bin immer viel zu weit, fordere zu viel von mir, sagt sie.
    Ich hoffe, das ich das irgendwann schaffe das umzusetzten, ohne das sie mich immer bremsen muss.
    Aber sie sagt immer wieder >>Langsam und in KLEINEN Schritten.<<

    Wünsche dir ein schönes Wochenende! Meines ist von Bildern gezeichnet.
    Male

  6. #6


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.521
    Hallo Malemaus,

    ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, die Bilder auszusuchen, die Dein Wochenende kennzeichnen. Weniger Bilder von Verlusten, keine von Versagen, dafür viele von guten Freunden, von schönen Momenten und von Erfolgen.

    Zerreiß die Bilder Deiner gefühlten Misserfolge. Es ist schwer, denn der Perfektionismus lauert bei allem was Du tust.

    liebe Grüße

    Clown

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.521
    Malemaus, wer Deinen Therapiebeginn-Thread gelesen hat, kann sich schon denken, welche Bilder Du meinst. Tortzdem oder eben gerade deswegen hoffe ich, dass Du nicht nur düstere, kalte Bilder voller Schmerz siehst, sondern auch ein paar helle, warme voller Liebe und Freude.

    Clown

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Sorry, kommt aus dem Text nicht hervor.
    Bilder von Erinnerungen an den tot meiner großen Schwester vor 12 Jahren.
    Vor der Tagesklinik war gestern ein Autounfall, die Geräusche reichten schon mich voll darein zu werfen.
    Die Bilder, die Gefühle, alles "negativ", meine letzten Erinnerungen, meine einzigen Erinnerungen an sie.
    Alles vom Friedhof und die Zeitungsartikel vond em Autounfall.
    War darauf bezogen.

    Nicht zu ertragen, weiss aber nicht von loszukommen.....:-(
    Schaffe es net....

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824
    Danke!
    Naja, wenn ich mich an andere erinnern könnte käme da vllt auch was, das ist der Grund, warum ich von meinem Erzeuger Fotos und Videos haben möchte, dasmit ich auch andere Bilder vor den Augen haben kann wie die von den schmerzenden Tagen, die Erinnerungen sind nicht schön, aber die einzigen und letzten, die alles geprägt haben.*heul*
    Er verhindert es, warum auch immer, würd am liebsten vor seine tüpr stellen und ihn voll heulen mit hass, zorn, wut und iohm damit wehtun ihm vorbrettern das das ein grund ist das ich nicht mehr leben will, weil es zusehr wehtut!! Doch nichtmal das würde er verstehen und kapieren.......:-(

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 112
    hey kleine ..

    mal wieder les ich von dir ... und es macht mich unheimlich traurig .. du bist so ein interessanter... feinfühliger mensch ... und musst so leiden ... hhhhmmm ... aber ich finde es genial ... dass du dagegen angehst ... du bist eine kämpferin ....

    wegen deiner sis ... nun .. das wird dich ein leben lang begleiten und traurig machen .. und leider wirst du immer wieder damit konfrontiert werden ... versuche doch .. es als etwas positives zu sehen ... auch wenns traurig macht .. aber du vergisst sie nie ... sie ist immer bei dir ... das ist hart aber auch schön ...
    genau für solche menschen wie du .. ist es unglaublich hart ... da du halt einfach sehr viel mehr empfinden kannst ... ich bin aber sicher ... dass es dir in zukunft gelingen wird... besser mit solchen situationen umzugehen .. damit schlussendlich nicht immer du bzw. dein körper die leidtragenden sind ... sondern ... dass du diese unheimliche energie anders abladen kannst ..


    zum lernen und der schule ... ich bin ja in einer ähnlichen situation ... wichtig ist .. dass du dir das lernen und so .. langsam erarbeitest .. das geht am einfachsten .. in dem du zu beginn sachen lernst .. welche du kennst .. hört sich dämlich an .. ist aber so .. in dem du schon weisst .. was du lernst ... kannst du dir strategien erarbeiten .. welche dir dabei helfen .. neuen stoff besser verarbeiten und aufnehmen zu können ..

    du solltest versuchen .. neuen stoff mit bereits bekanntem verbinden zu können .. daneben gibt es ein zwei gute bücher .. speziell für menschen mit unserer krankheit .. ich werde sie für dich heraussuchen ... gib mir doch sonst mal eine pn .. falls ich es vergesse ... soll ja vorkommen ...


    und als letzes ... versuche deinen besten freun zu verstehen .. dass es ihm mühe macht .. wenn du dich selbst verletzt ... mir tut das schon weh ... obwohl ich dich ja nicht mal persönlich kenne ... was übrigens schade ist... aber wie unglaublich traurig muss das sein .. wenn dieser mensch ein guter freund ist ..
    doch vielleicht .. kann es dir etwas energie dazu geben .. und dich etwas motivieren .. es nicht oder weniger zu tun ... ich weiss .. ist einfach gesagt ... aber jedes prozent .. welches dir hilft ein bisschen besser mit dir zurecht zu kommen ist ja wichtig ..


    ich wünsche dir ... dass du einigermassen mit dem druch der auf dir lastet zu recht kommen wirst ... und lass dich nicht stressen .. das kommt alles von alleine ..

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Stichworte

Thema: ADHS-Schule-Lernen (zukunftsangst) im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum