Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 304

    Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Moin,

    gestern Nachmittag hat mich die Personalabteilung meines Arbeitgebers angerufen und u.a. angekündigt, dass ich in den nächsten Wochen einen Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst habe.

    Jetzt mache ich mir Gedanken was ich den Ärzten beim Arbeitsmedizinischen Dienst sagen soll.
    Über meine Erwachsenen-ADHS-Erkrankung möchte ich nicht sprechen.
    Nur was soll ich ansprechen. Bin seit 1,5 Jahren krank und mein Krankengeld läuft am 02.12.17 aus.

    a) Ich kann über meine Schlafapnoe sprechen
    b) Kann ich über meine PTBS sprechen?
    c) Wie sieht es mit Depressionen aus?
    d) Mein Gehirn bekommt nicht genug Sauerstoff. Deshalb war ich unkonzentriert, impulsiv, nervös und habe mich schnell unter Druck gesetzt (Ich muss die Arbeit schnell und gut schaffen)
    e) Ich hatte einen ungelösten Konflikt, den ich mit einer Gesprächstherapie aufgearbeitet habe und es noch weiter werde.
    f) Ich spreche über meine berufliche Reha, die ich in den nächsten Wochen beginne.

    Was meint ihr?
    Am liebsten würde ich nur über meine Schlafapnoe und die berufliche Reha sprechen.

    Viele Grüße
    Live

  2. #2
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 296

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Sprich vielleicht noch mal mit deinem Arzt und mach dich vorher rechtlich schlau was du ggf. Sagen musst oder nicht erzählen musst.

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADS / ADHS
    Forum-Beiträge: 1.368

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Sehe ich auch so. Wenn du die Möglichkeit hast vorher mit deinem Arzt zu sprechen, würde dich diese auf jeden Fall wahrnehmen.

  4. #4
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.873

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Das mit den Schlafproblemen hört sich gut an. Da nimmst du Tabletten und bist wieder fit für die Arbeit. Der Rest ist zu heftig und würde zu einer Entlassung führen.

    Nur, kann man so die lange Krankschreibung rechtfertigen?

    Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Schlafapnoe ist aber nicht = Schlafproblem, das mit Tabletten regulierbar wäre!!

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    ein paar Fragen, sonst kann man gar nichts dazu sagen

    - von welcher Form der beruflichen Reha sprichst Du?

    - findet die Reha ggfs. innerbetrieblich statt?

    - wer hat die Reha angeleiert, welche Informationen wurden an den Arbeitgeber weitergegeben?

    - wegen WAS GENAU bist Du seit 1,5 Jahren krankgeschrieben?

    - erwartest Du, dass Du auf absehbare Zeit wieder in der alten Firma arbeiten kannst?

    - und nebenbei, ist immer gut zu wissen, gibt es einen VERTRAUENSWÜRDIGEN Betriebsrat?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Steintor schreibt:
    Das mit den Schlafproblemen hört sich gut an. Da nimmst du Tabletten und bist wieder fit für die Arbeit. Der Rest ist zu heftig und würde zu einer Entlassung führen.
    nee, so wird das sicher nichts, das wird ihm bloß Ärger bringen.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 186

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Luis Iffre schreibt:
    - und nebenbei, ist immer gut zu wissen, gibt es einen VERTRAUENSWÜRDIGEN Betriebsrat?
    wichtige, gute Frage- der einzige BR, den ich je kennengelernt habe, nahm immer die "Chefs" mit zu den "vertraulichen Mitarbeitergesprächen"....... .

  8. #8
    Muh!

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 54
    Forum-Beiträge: 6.873

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Luis Iffre schreibt:
    ein paar Fragen, sonst kann man gar nichts dazu sagen

    - von welcher Form der beruflichen Reha sprichst Du?

    - findet die Reha ggfs. innerbetrieblich statt?

    - wer hat die Reha angeleiert, welche Informationen wurden an den Arbeitgeber weitergegeben?

    - wegen WAS GENAU bist Du seit 1,5 Jahren krankgeschrieben?

    - erwartest Du, dass Du auf absehbare Zeit wieder in der alten Firma arbeiten kannst?

    - und nebenbei, ist immer gut zu wissen, gibt es einen VERTRAUENSWÜRDIGEN Betriebsrat?

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -



    nee, so wird das sicher nichts, das wird ihm bloß Ärger bringen.
    Der medizinische Dienst soll überprüfen, ob ein Arbeiter den Anforderungen des Jobs gewachsen ist. Dieser darf dem Arbeitgeber zwar keine vertraulichen Details nennen, aber er kann Empfehlungen aussprechen, ob der Arbeiter der Firma genug Gewinn einspielt oder eher ein Minusgeschäft ist.

    Gesendet von meinem SM-A310F mit Tapatalk

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 347

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    @ Steintor

    ja, der Arbeitsmediziinische Dienst befasst sich mit Fragen zur Arbeits- bzw Lesitungsfähigkeit ist jetzt keine so umwerfend neue Erkenntnis.

    Hier besteht offensichtlich eine recht lange AU-Zeit und außerdem steht eine berufliche Reha an.

    In dem Zusammenhang muss man halt denken.

    Geht es um Leistungen zur beruflichen Teilhabe im Betrieb ist es estens gar nicht so undenkbar, dass der medizinische Dienst tatsächlich auch nützlich für den TE sein könnte

    und zweitens wäre davon auszugehen, dass ihm bereits Unterlagen des Reha-Kostenträgers vorliegen.


    Da ist mit einem "sag bloß nix" als Rat mehr geschadet als geholfen, weil es dem TE als mangelnde Kooperationsbereitschaft ausgelegt werden würde, ihn

    außerdem unglaubwürdig macht und letztlich auch eine vernünftige Lösung unmöglich macht.


    Um hier einen sinnvollen Rat zu geben muss man sich mit der Materie auskennen und um die Situation genau bescheid wissen.

    Deswegen hab ich gefragt - aber eigentlich den Themensteller.
    Geändert von Luis Iffre (19.11.2017 um 22:39 Uhr)

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 304

    AW: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers

    Ein paar Fragen, sonst kann man gar nichts dazu sagen
    1. Von welcher Form der beruflichen Reha sprichst Du?
    Von einer Reha bei einem Kostenträger. Ich beginne mit einem Training von 5 Monaten und gehe dann in verschiedene Praktika. Die Reha dauert 1 Jahr.
    2. Findet die Reha ggfs. innerbetrieblich statt?
    Nein, die Reha findet nicht innerbetrieblich statt. Es ist ein Kostenträger, der Mitarbeiter mit psychischen Beeinträchtigungen betreut.
    3. Wer hat die Reha angeleiert, welche Informationen wurden an den Arbeitgeber weitergegeben?
    Ich habe gemeinsam mit meiner Sozialarbeiterin einen Antrag auf eine berufliche Reha gestellt.
    4. Wegen WAS GENAU bist Du seit 1,5 Jahren krankgeschrieben?
    a) Posttraumatische Belastungsstörung, b) Rezidivierende depressive Störung, gegenwärtig mittelgradige Episode, c) Probleme mit Bezug auf Schwierigkeiten bei der Lebensbewältigung
    5. Erwartest Du, dass Du auf absehbare Zeit wieder in der alten Firma arbeiten kannst?
    Da ich in der Behörde angestellt bin, möchte ich weiter in der Behörde arbeiten. Allerdings nicht mehr in der Behörde, wo ich nach meinem Zusammenbruch angestellt war.
    6. Und nebenbei, ist immer gut zu wissen, gibt es einen VERTRAUENSWÜRDIGEN Betriebsrat?
    Nein, der Betriebsrat und auch ein Schwerbehindertenvertreter der Behörde haben mich nicht unterstützt. Im Gegenteil, sie haben mich unter Druck gesetzt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Keine EEG und EKG beim 2. termin
    Von oemer27 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 8.12.2013, 15:37
  2. Seit 3 Wochen krank geschrieben und nun Termin beim Medizinischen Dienst!?!
    Von Sash1977 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 13:26
  3. Termin beim Neurologen = Entäuschung
    Von Doney im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.09.2010, 18:41
  4. Termin beim medizinischen Dienst
    Von lindi1979 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 21:09
Thema: Termin beim Arbeitsmedizinischen Dienst meines Arbeitgebers im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum