Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema Zu schnell am PC - niemand kommt mit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Bin hier neu, seid lieb zu mir

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 10

    Zu schnell am PC - niemand kommt mit

    Hallo zusammen,

    vielleicht hat jemand Tipps für mich, ansonsten würde es mir auch helfen, wenn ich einfach erfahren würde, dass ich nicht allein bin.

    Ich bin in meinem Job sehr häufig in der Position, anderen Leuten am Computer etwas erklären oder demonstrieren zu müssen. Dabei kommt es immer wieder zu Verständnisproblemen, weil ich einfach zu schnell bin. Für mich sind die Schritte alle klar und verständlich. Aber ich klicke mich oft durch die Oberfläche und hänge nach dem zweiten Klick mein Gegenüber ab. Dann kann ich alles wieder von vorne machen - langsam - und das stellt meine Geduld auf eine echte Probe. Gelegentlich verklicke ich mich dann noch, was auch immer wieder mal ungünstig auffällt. Genauso scrolle ich zielgerichtet durch lange Dokumente und verwirre Leute.

    Ich tu mich schwer, diese Selbsterkenntnis in mein Tun einfließen zu lassen, weil ich nicht erkenne und abschätzen kann, wann mir wer folgen kann und wer nicht.
    Sehr oft hat das ja auch positive Effekte, weil ich tatsächlich in komplexen Programmen, Strukturen oder Dokumenten sehr schnell etwas finden kann.
    Das zu unterscheiden fällt mir sehr schwer.

    Natürlich könnte ich alles bewusst und mit Absicht langsam machen. Aber das hilft mir persönlich nicht weiter.

    Hat jemand Tipps, Rat oder Zuspruch für mich?

    Danke und VG!

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Zu schnell am PC - niemand kommt mit

    Doch, mir geht es genau so, wenn ich meiner Frau etwas am PC erkläre. Zusätzlich kann sich meine Frau grundsätzlich nicht irgendwelche Menüs oder Tasteneingaben merken, was mir leichter fällt.

    Aber es geht, wenn sie sich die Sachen selbst erarbeitet. In Bildbearbeitung ist sie (natürlich) viel besser als ich.

    Wenn du bei deinen Kunden bist, dann lass die doch machen und du sitzt daneben und sagst, was richtig und falsch ist, dann sind sie es die das Tempo vorgeben?

  3. #3
    Fen


    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 56

    AW: Zu schnell am PC - niemand kommt mit

    Ich lasse die Leute selber klicken, ich selbst lerne vom Zusehen nicht gut, ich muss selber machen und genauso ist es mit anderen auch. Also den Lernenden vor den Rechner setzen und sagen, jetzt klicktste hier hin und jetzt machste das. Und schon stimmt auch das Tempo :-)
    Und wenn mal etwas unpräzise ist, zb. beim Ziehen einer Linie in einem Grafikprogramm, kann man die Maus auch mal kurz selbst in die Hand nehmen. Aber grundsätzlich soll der Lernende machen, damit er es sich einprägt und damit er aufmerksam bleibt. Zusehen ist so anstrengend öde.
    Geändert von Fen (16.11.2017 um 07:55 Uhr)

  4. #4
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Zu schnell am PC - niemand kommt mit

    DrBob schreibt:
    Natürlich könnte ich alles bewusst und mit Absicht langsam machen. Aber das hilft mir persönlich nicht weiter.
    Dir persönlich vielleicht nicht. Aber darum geht es in dem Fall eher weniger. "Bewusst und mit Absicht langsamer machen" würde aber denen wirklich weiterhelfen, denen Du das erklärst - und das ist doch der Sinn der Übung, oder?
    Gerade Computerwissen ist für viele Menschen viel zu komplex, um nach einigen, für sie komplett abstrakten Mausklicks Sachverhalte schnell zu verstehen.

    Natürlich ging es mir über Jahre genauso wie Dir. Habe die Zeit in der Medienbranche mitbekommen, als die Computer ihren Einzug hielten. Wir damals jungen Kollegen hatten kaum Probleme, aber Erklären für die Älteren, die sich echt schwer taten, war Alltag. Sie wären ohne uns verloren gewesen. So etwas schult die Geduld.

    Zum Begreifen hilft: Geduldig daneben setzen, Maus aus der Hand geben, machen lassen - Fragen beantworten, wenns hakt.
    Früher hieß es immer: Man muss den Menschen dort abholen, wo er steht - und das hat sich, glaube ich, bis heute nicht geändert.

  5. #5
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 840

    AW: Zu schnell am PC - niemand kommt mit

    Ich kenne das Problem und hätte 2 Ansätze zu bieten. Das Thema ist für ungeduldige Menschen (wie mich) oft einen echte Herausforderung.

    Bespreche vorher mit den Betreffenden was zu tun ist damit sie schon mal die Logik verstehen von dem was danach kommt.
    Am besten so das Du die "Strassenschilder" aufzeigst und die "Schüler" dann den Weg auswählen.
    "Wir haben jetzt also 3 Möglichkeiten a, b oder c, welche wäre die Sinnvolle?"

    Das ganze ohne etwas am Rechner zu tun, dabei kann man eine "ToDo Liste" notieren, als Gedankenstütze.
    Und dann kann der Schüler die ToDo Liste (mit Deiner Unterstützung) selbst abarbeiten, das ganze am Rechner ausführen.

    Der 2. Vorschlag ist dazu eine schriftliche Dokumentation zu erstellen, was sich lohnt wenn es öfter benutzt wird.
    Da bietet es sich an eine Mischung aus Text und Screenshoots an. Ist letztlich vergleichbar mit einer sehr ausführlichen und bebilderten ToDo-Liste

    Letztlich geht es darum das der Schüler das Tempo selbst bestimmen muss wenn er es verstehen soll.
    Deine Aufgabe dabei ist es ihn zu führen damit er sich nicht verirrt, nicht das Tempo zu bestimmen. Daher ist es auch nicht sinnvoll wenn Du etwas zeigen sollst/willst wenn Du selbst unter Zeitdruck stehst.

  6. #6
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 1.834

    AW: Zu schnell am PC - niemand kommt mit

    ich sehe es so wie Fen. wenn mir jemand was vorführt, bleibt nix hängen. es ist sinnvoller, den anderen nach Anweisung handeln zu lassen, nur so kann ich es zumindest lernen. besondere Betonung liegt dabei bei mir auf den ersten Schritt. hab ich den verinnerlicht, komme ich meist allein weiter.

    es liegt in der Natur der Dinge, dass Sachen, die einem leicht fallen und die man schon kann, es für einleuchtend zu halten. aber nicht umsonst haben wir zB bei Mathe oder auch Onlinespielen immer mit lächerlich einfachen aufgaben angefangen und erst nachher richtig anwenden gelernt. was uns damals in der schule neu noch schwierig vorkam, hätten wir einige zeit später im Schlaf erledigen können.

    wenn ich jemand was beibringe und er versteht es nicht, habe ich irgendwie im Hinterkopf: wenn es doch so easy ist und der andere es dennoch nicht versteht, habe ich irgendwas falsch gemacht. Etwas vorausgesetzt oder eben zu schnell. dann einfach nochmal von vorne und langsam schritt für Schritt, bis ich an die entscheidende Stolperstelle. bis es klappt. oder ich den Stolperstein genauer feststellen konnte. vielleicht fälschlicherweise vorausgesetzt habe.

Ähnliche Themen

  1. Schnell, schnell, Annabell
    Von Dalek im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 2.12.2011, 20:48
Thema: Zu schnell am PC - niemand kommt mit im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum