Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    Frage Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    Das täte mich mal interessieren, ob jemand als ADHSler es schon geschafft hat, die typische Faulheit hinter sich zu lassen und auch bei eher unangenehmen Aufgaben fleißig zu sein?

    Ich sehe es so: Typischer Weise kann ich nur nach Lust und Neigung handeln, wenn ich unangenehme Pflichten erledigen muss, bei Lernen, Arbeit (z.B. Statistiken, Tätigkeitsnachweise) oder zuhause (Putzen, Aufräumen, Formalitäten), dann geht das nur mit brutalster innerer Gewalt gegen sich selbst und einem harten Kampf jede Sekunde, nicht mit dem Internetsurfen anzufangen, keine Zeitschrift im heimischen Müllhaufen zu lesen oder sonstwie von der Arbeit wegzugehen.

    Diesen Kampf verliert man oft, es geht einem dreckig dabei und letztlich will man diese Quälerei einfach nicht mehr haben und geht vielleicht zur offenen Leistungsverweigerung über. Denn letztlich ist die dreckige und chaotische Wohnung oder Hartz IV das kleinere Übel gegenüber dieser fürchterlichen Quälerei beim Aufräumen oder wenn man auf der Arbeit etwas Unangenehmes tun muss.

    Fleißige Menschen müssen sich meiner Vermutung nach gar nicht zu unangenehmer Arbeit quälen. Ich vermute, dass sie entweder alle persönlichen Empfindungen abschalten und wie Roboter arbeiten können, oder aber sich sogar zu solchen Arbeiten positiv motivieren können. Ich kenne es so, dass Gefühle und Motivation nicht steuerbar sind; eine unangenehme Pflicht bleibt eine Hassaufgabe.

    Aber scheinbar gibt es Leute, die alle negativen Empfindungen abschalten oder sogar positive erzeugen können. Kann sich das jemand vorstellen, oder hat jemand sogar schon Erfahrungen gemacht, dass man sich so eine Fähigkeit aneignen oder mit Hilfe von Medikamenten wie MPH erwerben kann? Vielleicht kann man ja wirklich einen Kackhaufen essen, indem man sich vorstellt, es sei leckere Schokocreme, und vielleicht kriegt man ja so auch Aufräumen, Steuererklärung, Klausurlernen und dergleichen hin! Jedenfalls vermute ich, dass fleißige Menschen es so ähnlich machen.

    Zum Erreichen bestimmter Lebensziele und leider auch immer mehr Selbstverständlichkeiten ist leider Fleiß erforderlich, den man nicht haben KANN, wenn man sich zu seinen Pflichten nur quält. Wenn man sich mit der Arbeit quält, tut man höchstens das, was man muss, oft nicht mal das.

    Also würde mich brennend interessieren, wieweit sich das Problem lösen lässt; Methylphenidat und Bupropion haben mich leider ziemlich enttäuscht.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    Hi XPF,

    ein Kackehaufen bleibt ein Kackehaufen - da führt kein Weg daran vorbei. Ich habe mal als Pflegehelfer gearbeitet, habe Zentner davon bewegt und weiß wovon ich spreche.
    Allerdings habe ich während der Entsorgung aller dieser duftenden Hinterlassenschaften vor allem daran gedacht, was ich mit dem Geld (damals war das echt gut bezahlt!) machen werde, was ich mir schönes leisten würde oder wohin die nächste Reise gehen könnte.
    Wenn man also - im übertragenen Sinne - aus Kacke Geld machen kann, ist der Geruch vergänglich, die Erinnerung an die Reisen bleiben. Das hat mir sehr geholfen.

    In diesem Sinne die besten Grüße
    Richard

  3. #3
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 767

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    Ich hab aus meinen Tugenden Geld gemacht und jemanden angestellt um die unangenehmen Dinge zu erledigen

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 178

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    hi XPF!

    Ich weiß genau was Du meinst. Es scheint manchmal ein Teufelskreis zu sein. Da ich gerade seit 6 Monaten meine Diplomarbeit schreibe, arbeite ich nicht. In zwei Wochen ist Abgabe, aber ich will einfach nicht mehr.

    Ich bin total erschöpft, mein Zimmer (lebe in einer WG) ist der reinste Sauhaufen und Motivation gleich null. Na zumindest bei der Diplomarbeit habe ich eine Motivation, welche mir immer hilft. Meine Oma ist im Jänner gestorben und es war ihr großter Wunsch, dass ich mein Studium beende. Also jedesmal, wenn ich den Schweinehund spüre denke ich an Sie und sage mir ich tue es für Sie. Natürlich mache ich das auch für mich, aber der Gedanke an Sie hilft mir.

    Für das Aufräumen, werde ich hoffentlich nach bestandener Diplomprüfung auch eine Putzfrau finden, weil ich schaffe es zwar mit Mühe alles sauber und ordentlich zu putzen, aber es kostet mich jedesmal Stunden und ich hasse es. Aber ich habe seit einer Woche einen Putzplan von meiner Psychologin, eine Art Flipchart, wo auch Belohnungen stehen, wenn ich putze. Vielleicht funktioniert es ja daweil.......


  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 867

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    Ich frage mich auch immer wie es ein "normaler" Mensch hin bekommt alles vorgenommene zu machen. Sicher macht dieser das eine oder andere auch nicht immer so perfekt, aber trotzdem. Bei mir ist es Eustress, der mich auf Trab hält und mich gut gelaunt macht. Der fehlt mir aber auch schon länger, weil ich noch immer für eine Prüfung lerne, die sich zieht. Somit fehlt positives Feedback als Motor.

    Interessanter Weise gibt es viele ADHSler, die bei der Arbeit glänzen und zu Hause ....nun, nicht sooooo gut drauf sind. Das scheint eben auch mit der Lust und der Bestätigung zusammen zu hängen.

    Ja, eine Putzfrau werd ich mir auch zu legen, wenn ich dann endlich in meinem Beruf arbeite! Dann muß ich nicht mehr so viel Energie verschenken für die Hausarbeit. Die Engie spar ich mir für andere Dinge auf.

    Hmm, unangenehme Dinge fressen bei uns wahrscheinlich zu viel Energie, die uns eben woanders dann fehlt.

    @erinraven: Cool, du schreibst deine Diplomarbeit!

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    hmm, mich würd ja interessieren wie ich als ADHSler echte Faulcheit von der "unechten" unterscheiden kann.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    @ichnicht:

    Unter echter Faulheit verstehe ich solche, wonach man aus freiem Willen nichts tut, weil man z.B. denkt, mit Hartz IV kriegt man ja genauso viel wie mit Arbeit, oder weil einem die eingesaute Bude schlicht egal ist.

    Im Gegensatz dazu steht "unechte" Faulheit, bei der man einem unüberwindbarem inneren Widerstand, bzw. "inneren Schweinehund" gegenüber steht, der stärker ist als der rationale Wille, obwohl man um negative Konsequenzen der Faulheit für sich und andere weiß.

    Allerdings gehe ich davon aus, dass "echte" Faulheit danach eher selten ist und die Gesellschaft die meisten "faulen" Menschen für etwas ächtet und ihnen die Hölle heiß macht, wofür sie nichts können. Das ist genauso, wie mit einem Gehbehinderten zu schimpfen, warum er nicht läuft!

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 47

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    @ Richard:

    Das mit dem Denken an positive Folgen der unangenehmen Arbeit klappt bei mir leider nicht so. Ich krieg zwar z.B. meist von der Steuer ordentliche Beträge zurück, aber das macht für mich die Steuererklärung kein bischen weniger qualvoll. Ich denke, wenn ich das Geld nicht wirklich brauchte, und das Finanzamt würde auf die Steuererklärung verzichten, dann würde ich es einfach lassen.

    Ich sehe ein halbwegs gutes Leben tendenziell als Selbstverständlichkeit und empfinde es als Schikane, wenn man von mir nur für das bloße Leben die Erfüllung unangenehmer Pflichten fordert. Klar verstehe ich, dass ja alles irgendwo herkommen muss, aber ich sehe viele Pflichten schlicht als Hölle, die ich mir auch mit dem Blick auf spätere "Belohnungen" nicht angenehmer machen kann.

    Das Selbstbelohnen mit Schokolade, Flasche Bier, Runde Computerspiel oder dergleichen klappt auch nicht, weil ich an der Pflicht zunächst scheitern und mir dann trotzdem die Belohnung nehmen würde (jaaa - der innere Schweinehund ist halt stärker).

    Daher hoffe ich, dass man den "inneren Schweinehund" mit Medikamenten wegmachen oder zumindest schwächen kann! Angeblich soll ja Methylphenidat bei einigen Leuten Wunder wirken (bei mir leider nicht).

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    Von einigen Fachleuten wird ja nahe gelegt, dass ADHS eigentlich eine sehr sinnvolle und angemessene Weise ist, die Welt zu sehen, wenn man sich mal alle neuzeitlich-zivilisatorischen Aspekte unseres Lebens wegdenkt.
    In einem Steinzeit-Setting wären wir den "STINOs" (den STInk-NOrmalen) wahrscheinlich überlegen: schneller, kreativer, durchsetzungsstärker!
    Wenn wir das mal als natürlich und "normal" annehmen, gehören auch einige eher unangenehme Aspekte dazu: Lebenserwartung bei ca. 30 Jahren, Essen nur unmittelbar nach der erfolgreichen Jagt möglich, um nur zwei Sachen heraus zu greifen. Ich kenne nur wenige Leute, die das haben wollen. Aber es gibt einige.
    Bequeme Menschen, wie ich einer bin, sind bereit für einen bescheidenen Komfort (fließend warmes Wasser, Kühlschrank, Fahrrad etc.) auch etwas zu tun. Ich bin so bequem, dass ich da hingehe, wo ich mich am wohlsten fühle. Und es gibt mir ein gutes Gefühl, dass ich mir das selbst so aussuchen konnte. Vielleicht fällt es mir deshalb besonders leicht, dazu (trotz aller lästigen Anteile) zu stehen.
    Ist wahrscheinlich nur eine andere Perspektive?

    Viele Ostergrüße
    Richard

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Alter: 28
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt?

    Ich muss hier grad auch mal meinen Senf zu abgeben
    ne jetzt mal im ernst: ich kenne das problem mit dem "inneren schweinehund" nur zu gut ...leider...
    und als ob mich das nicht schon genug belastet (weil ich solche Sachen ja eigentlich schaffen will: Haushalt um sich wohler zu fühlen..., fürs Examen lernen das vor der Tür steht, Sport um im sommer in den netten Bikini zu passen... etc.)
    Ne dann kommen noch Familienangehörige und sogar Freunde, die eigentlich wissen was mit dir los ist, und drücken dir dann auch noch so Sprüche wie: "Stell dich nicht so an" oder "Du bist einfach nur faul" ...ey da bekomm ich die Kriese...und da kommen wa auch schon zu der Aggression^^ aber das ist ein anderes Thema, und soll ein anderes mal erzählt werden

    lg kitty

Ähnliche Themen

  1. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  2. ADS / ADHS Artikel Kurier : ) (Wenn "Zappelphilipp" groß wird)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 00:42

Stichworte

Thema: Hat jemand "Faulheit" und Undiszipliniertheit schon besiegt? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum