Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 61

Diskutiere im Thema Praktikum abbrechen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Praktikum abbrechen

    Liebe Honu,

    Ich gehe mal davon aus, dass du die leichte Ironie in dem Satz nicht sehen und verstehen wolltest.

    Vielleicht liest du es nochmal in dem ironischen Ton.

    Danke dafür dass ich in einer Abwehrhaltung bin und eure Vorwürfe bezüglich meiner Einstellung - diesen Quatsch solltet ihr euch mal abgewöhnen.

  2. #32
    Erklärbärchen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.902

    AW: Praktikum abbrechen

    zlatan_klaus schreibt:
    Hallo liebe Community,
    Ich mache gerade ein Praktikum bei einem Bürgermeister. Ich hatte die Absicht dort mich politisch weiterzubilden und zu lernen wie eine Verwaltung funktioniert. Leider bin ich nun als Aushilfe in seinem Vorzimmer gelandet wo ich Sekretariatstätigkeiten machen muss. Ganz peinlich wurde es für mich als ich Visitenkarten alphabetisch einsortieren musste. Er nimmt mich zwar mit zu Sitzungen aber nur auf meine eigene Anfrage. Ich glaube er ist ganz geschickt mich zu "vertrösten" aber irgendwie dreht mein Kopf total durch und kommt damit nicht klar. Auch deshalb weil ich Student bin und bei einem Automobilhersteller richtig fett verdienen würde in drei Wochen (1800,-€)
    Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Ich habe nach dem Praktikum gefragt, aber ist doch klar dass ich Geld verdienen muss um zu überleben und gleichzeitig meine Arbeit auch gewertschätzt werden muss. Ich habe eben scheiße verhandelt und das wird mir so nicht mehr passieren...
    Nachverhandeln? Aufhören? Weitermachen? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?
    Sekretariatsaufgaben gehören durchaus zur Verwaltung. Wie Verwaltung funktioniert willst Du wissen. Ausdrücklich wissen! Nicht (naturgemäß theoretisch) studieren und danach im Anschluss noch einen sogenannten Praxisteil anhängen, ja? Richtig? Tja. In dem Fall bist Du da, wo Du bist, goldrichtig platziert, lieber zlatan_klaus!
    Thema Weiterbildung und Eigeninitiative: Dass der Herr Bürgermeister Dich nur auf Anfrage in Sitzungen mitnimmt ist ein völlig normales Vorgehen- wenn auch für manche Menschen aus verschiedenen Gründen eher unbequem. Bei mir selbst z.B. ist es die Schüchternheit gewesen, die mir da ein Bein nach dem anderen stellte. Deinen Hinderungsgrund kann und will und darf ich nicht beurteilen
    Ich bekam damals regelmäßig das Feedback, ich WIRKE unmotiviert und desinteressiert! Dabei habe ich mich nur nicht getraut, von mir aus mehr zu machen, bzw. einzufordern. Interesse war mehr als genug vorhanden!
    Den Punkt Offenheit habe ich zuerst auf sehr humoröse Weise gestreift. Nicht jeder kann jedoch mit meinem recht „eigenen“ Sinn für Humor auch nur im Entferntesten etwas anfangen. Daher auch dieses Thema nochmal ganz sachlich und klar. Es war Deinem Gegenüber eben nicht unbedingt bewusst, dass bei Dir auch noch monetäre Interessen vorhanden sind. Einfach aus der Notwendigkeit heraus. Das Einkommen muss dann den „day job“ halbwegs abdecken.
    Ob der Herr Bürgermeister Dich nur vertröstet kann ich ebenso wenig sicher sagen, wie übrigens Du selber. Gedankenlesen kann niemand. Höchstens sehr gut so tun als ob!


    zlatan_klaus schreibt:
    Besser als Visitenkarten alphabetisch zu sortieren und im System einzutragen!
    Mensch, ich bin 28 Jahre alt, ist ja traurig dass ich sowas überhaupt machen muss.... Praktikum hin oder her....
    Bitte verzeih, wenn ich die letzten Fragen des ersten Absatzes erst hier beantworte. Das passt einfach besser.
    Wäre ich an dieser Stelle und fände mich auf der Suche nach meiner eigenen Berufung, oder beim Sammeln wichtiger Informationen und Grübeln über meine Motivation und Pläne...was würde ich dann tun?
    Zunächst würde ich mich wahrscheinlich erschrecken! Etwas ist hier durchaus traurig! Es ist entsetzlich traurig, dass ein 28-jähriger Mann sich für zugut, wertvoll oder was auch immer für irgendwas hält. Ohne je in seinem Leben wirklich gearbeitet, ohne sich irgendwie seine ach so bedeutende Rolle verdient zu haben!

    Kleine Geschichte als Einschub, nicht aber irgendwie unsachlich argumentierend

    Angenommen in meiner Familie wäre es Tradition, das die erstgeborenen Söhne in die Politik gehen und Punkt. Keine Diskussion. Das isso. Wird seit Generationen so gemacht und ICH will jetzt garantiert NICHT der Erste sein, der mit dieser Tradition BRICHT!!
    Ich müsste aber mit ihr brechen.

    Weil? Weshalb? Was ist ein Politiker? Was ist seine Aufgabe?
    Was sind sie denn zuallererst? DIENER!!

    Alle anderen Männer seiner Familie wollten ihrem Land dienen! Sie haben hart gearbeitet und ungezählte Demütigungen eingesteckt, haben den Senior Chefs ihre Schuhe geputzt, Namensverzeichnisse riesiger Wahlbezirke von Hand aktualisiert und jedem, der fragte, Kaffee gemacht, gleichgültig, ob es jemand bekanntes Höhergestelltes oder nur jemand mit ausreichend selbstherrlichem Auftreten war. Da wurde und wird am Wochenende gearbeitet als wär's gewöhnliche Arbeitswoche.

    Geschichte aus!
    Kurz: erzähltest Du mir persönlich von Deinem Interesse an Politik und DANN die neueren Vorkommnisse, ich würde Dich ausdrücklich und deutlich bitten, Dir einen anderen Beruf zu suchen. Um unser beider Vaterland und seiner Bewohner willen. Es ist schlicht keine Lust, keine Sorge, kein Respekt vor Mensch und Vaterland zu spüren!Geld kann man doch auch anders verdienen, ohne das anderen Leid widerfahren muss!! Sollte je ein Mensch mit dieser Art Motivation in entscheidenden Positionen auftauchen, ist ein Klagelied angebracht! Daher finde ich den Hinweis auf den aktuellen U.S. Präsidenten recht passend. Ein Mann der in der Öffentlichkeit stehen will, braucht Feedback dringend. Ich kann sehr wohl argumentieren, und bin keineswegs durchgeknallt. Nur sage ich gewöhnlich, was ich denke. Und das täte ich auch ganz ohne ADHS!

    Treffend zusammengefasst:
    Erdmännchen schreibt:
    Ich glaube, Du solltest einfach mal verinnerlichen, dass "Lehrjahre keine Herrenjahre" sind. Und als Praktikant ist man eben nicht Bürgermeister. Wenn Du Bock drauf hast auf Politik, zieh das durch, sonst lass es. Dann scheint es Dich aber auch nicht sonderlich zu interessieren. Denn, wie Du schreibst, er nimmt Dich ja in Sitzungen mit. Allerdings würde ich als Bürgermeister Dir auch nur entgegenkommen, wenn ich ein wenig "Feuer" sehe. Ehrlich gesagt, wo ist denn hier der Bezug zu ADHS? Ausser der, dass eine Verwaltungstätigkeit vielleicht nicht der beste Job ist für ADHSler, weil per se eintönig und durchgetaktet (manchmal auch als Bürgermeister ;-).

    Zusatz:
    Weshalb gehst Du von Unverständnis Deiner Aussage aus wenn diese nur kritisiert wird? Ich habe jetzt einmal „ganz ordentlich“ geantwortet, da ich jedem faire Chancen geben möchte, aber: Da Respekt für Dich- gemäß meiner Beobachtung hier im Thread, ich behaupte nicht, Gedanken lesen zu können- unwichtig zu sein scheint und die Beleidigungen unverändert weitergehen, war es das jetzt auch.

    Ich hoffe wirklich, für alle Beteiligten, das Du es schaffst, nochmal in Dich zu gehen und nicht sofort mit Aggression auf jede andere Meinung reagierst.


    Hochachtungsvoll grüßt das Luftköpfchen!

  3. #33
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht
    Forum-Beiträge: 136

    AW: Praktikum abbrechen

    Bei dir sind auch echt immer alle anderen schuld, oder?!

  4. #34
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Praktikum abbrechen

    Fandorin schreibt:
    Bei dir sind auch echt immer alle anderen schuld, oder?!
    definitiv nicht

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Interessant was man mir alles vorwirft :-D Ich wäre kein Patriot, Naiv und hätte keine Lust zu arbeiten. Schöne Annahmen macht ihr. Und dann sich wundern wenn ich mich in meiner Abwehrhaltung noch bestätigt fühle.

    Welcher Politiker heutzutage steht noch für Deutschland ein?

    Sag mir einen

  5. #35
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Praktikum abbrechen

    Ich gab dich glaub ich gar nicht angegriffen. Wozu auch? Und ich wäre ein hundsmiserabler Politiker, deswegen lasse ich auch die Finger davon. Warum ich dich gar nicht angegriffen habe? Ganz einfach : ich hab überhaupt keinen Grund. Ist nicht meine Art.
    Kritik und Angriff sind 2 Grundverschiedene Dinge. Ich laviere nicht, ich taktiere nicht, ich gab auch keine Strategie, denn das wurde ja voraussetzen, dass ich bestimmte Ziele verfolge. Welche im Himmels Willen sollten das sein?
    Nochmal : ich denke, du bist noch nicht so weit. Und Kritik ist kein Angriff. Sondern kann ein Hilfsangebot sein. Ein weiterer wäre, nicht immer klassisch km Sinne von Freund und Feind zu denken. Du möchtest diese Art von Hilfe nicht?


    Und mich stört weniger das was du schreibst, sondern vielmehr das, was du nicht schreibst. Wir haben mehrfach dich drauf angesprochen, aber
    Kein Patriot? Wo list du denn das schon wieder heraus?


    Ich kann dir sogar jede Menge toller Politiker nennen. Kennst du aber alle nicht. Das sind Basispiltiker, die ganz unten was für ihre Heimat und die Menschen tun wollen. Die ihre Freizeit opfern, gänzlich unbezahlt und sich dafür jede Menge Prügel einkassieren und dennoch an der guten Sache arbeiten. Die Freund-Feind-Denken aufgegeben haben, sondern auch am politisch Andersdenkenden anerkennen, dass die Ziele im Grunde die gleichen sind. Und die zuhören können.auch dem sog "Gegner". Und die nur eins im Sinn haben: das Wohl der Allgemeinheit Und auf Kohle und Karriere pfeifen. Werden daher auch nicht prominent und machen keine Karriere. Die Fragen nicht nach ihrem eigenen Vorteil dabei. Aber ohne sie wäre jeder Berufpolitiker und jede Kommune aufgeschmissen. U d leider vermisse ich noch immer einen Funken dieser Leidenschaft bei dir. Völlig Schnurz welcher Partei du nahe stehst.
    Für mich ist daher folgende Frage interessant : Hast du dieses Feuer? Dann lasse es mal raus, denn du musst andere überzeugen. Hast du dieses Feuer nicht, so finde ich, solltest du deine Berufswahl überdenken. Meine Meinung.
    Du willst meine Kritik nicht hören oder lesen? Ok. Gibt bestimmt bessere Posts
    Welche Kritik hat dich denn bisher angesprochen oder nachdenklich gemacht?
    Und, was mich wirklich interessieren würde : wie definierst du Patriot?
    Würde mich wirklich interessieren. Ich überlege nämlich gerade, dass es vermutlich viele Variationen von Patriotismus gibt.

    Übrigens, n auch wenn du mich falsch verstanden hattest, dass du nicht mit Trump verglichen werden möchtest fand ich durchaus sympathisch


    Sorry, falks ich Murks zusammengetippt habe, ich tipsel am Handy.

  6. #36
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Praktikum abbrechen

    Ich komne übrigens aus einer Familie mit Kommunalpolitikern. Alle Ehrenamtlich. Alle machen das Kreuz an einer anderen Stelle als ich. Ich habe vollsten Respekt für sie, denn sie haben nur das Wohl der Menschen im Sinn. Und opfern sich dafür und für ihre Heimat auf. Für mich die schönste Art des Patriotismus. Die Parteizugehörigkeit ist doch nur unterschiedliche Methodik darüber, das Wohl der Gemeinde zu erreichen

    - - - - - - - - - - Beiträge zusammengeführt (< 3 Minuten Zeitunterschied) - - - - - - - - - -

    Ach ja: wäre ich gegen dich, würde ich dir raten: schmeiß dein Praktikum hin und kassiere ordentlich Kohle.
    Willst du das lieber hören? Gerne doch. Siehe oben

  7. #37
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 193

    AW: Praktikum abbrechen

    Ansonsten.... Wie stellt ihr euch das Nachverhandeln vor?
    Mhmm das hörte sich so an als ob du dir der Sache klar wärst wie es geht?

    Vielleicht fragst du ihn nach dem Finanzhaushalt und woraus grundlegend so ein Praktikum bezahlt und abgerechnet wird. Vielleicht stellt sich dann ja schon raus, dass da gar nicht mehr drin sitzt, oder aber bittest klar um eine Rückmeldung ob du auch ne Chance auf mehr gehabt hättest, wenn du die 250 nicht eingewilligt hättest.

    Letztendlich hast du ja auch ja dazu gesagt.
    Oder du gehst auf halbe Tage und machst dafür 3 Wochen länger und arbeitest zusätzlich in deinem anderen Job, dann hast du beides.???

  8. #38
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 801

    AW: Praktikum abbrechen

    Hallo Klaus,
    wie geht es dir mit deinem Praktikum? Wie hast du dich entschieden? Es würde mich interessieren, wie du weiter gemacht hast!
    LG

  9. #39
    Hallo @ all

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 110

    AW: Praktikum abbrechen

    Ich wusste gar nicht - ist wohl an mir vorbei gegangen -, dass Praktika heute bezahlt werden (was ich aber gut finde).

    Dennoch sollte man wohl da kein Ausbildungsgehalt erwarten. Wenn du nicht hinkommst, musst du öffentliche Stellen aufsuchen, um das Geld zu erhalten, das du zum Leben brauchst.

    Abbrechen würde ich nicht - Praktika sind ja nur begrenzt, aber es macht sich schlecht im Lebenslauf, wenn da schon gleich zu Beginn das Thema "abgebrochen" auftaucht.

  10. #40
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.307

    AW: Praktikum abbrechen

    Ich finde 3 Wochen kurz und wenn es Finanziell geht, sehe ich ehe durchziehen und noch so viel lernen wie möglich. Praktikum sind da um Erfahrungen zu sammeln, auch eventuell zu merken dass es doch nichts ist...

    Aber wenn es dich zu stark gegen der Strich geht, hast du ja dein andere Job... Wobei, es sicher eine bessere Eindruck macht, wenn du diese 3 Wochen durchzieht. Ausser, es dich wirklich klar geworden ist, dass diese Gebiet doch gar nichts für dich ist...

    Sonst habe ich keine Ahnung was es alles beruflich braucht um politiker zu werden... So wie ich in der CH sehe, vielen haben studiert und sie kommen aus ganz verschieden Bereichen. Wobei für mich, so viele Akkademiker am Schluss nicht umbedingt das Volk gut representieren kann. Aber, ich kann mich vorstellen dass Sekreatariatarbeiten, wie Visitenkarten sortieren leider oft dazu gehört... Im Politk läuft sehr viel über Beziehungen und es braucht mal auch etwa Management. Nicht gerade attraktiv für uns.

    Vielleicht kannst du auch mal wieder verhandeln, kann es auch eine Übung sein... Im Politik scheint es mich oft verhandelt zu werden...

Ähnliche Themen

  1. 1jähriges Praktikum als Berufseinstiegsjahr
    Von iam... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.06.2013, 18:41
  2. Therapie abbrechen erlaubt?
    Von schnuff im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 12:13
  3. Angst vor Praktikum
    Von Dalisay im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 16:00
  4. Wegen Sozialer Phobie Studium abbrechen?
    Von Noreia im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 01:18
Thema: Praktikum abbrechen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum