Seite 3 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 61

Diskutiere im Thema Praktikum abbrechen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 62
    Forum-Beiträge: 8.179

    AW: Praktikum abbrechen

    Hallo Zlatan_klaus,

    Verzeih mir, wenn ich jetzt auch noch meinen Senf dazu gebe, aber ich kann noch nicht schlafen, weil ich heute so viel erlebt habe und deshalb habe ich mal in deinen älteren Beiträgen gelesen.

    Leider kann ich dir keine PM schicken, da du nicht mehr freigeschaltet bist, weil du wohl zu lange nicht aktiv warst.

    In deiner 2. Vorstellung von 2015 lese ich u. A., dass du Bürgermeister einer Kleinstadt werden möchtest. Hast du das noch immer vor? 2014 schreibst du, dass du Psychologiestudent bist. Hast du das Studium inzwischen abgeschlossen und studierst was anderes?

    Ich lebe in einer fränkischen Kleinstadt und wir haben seit einigen Jahren einen jungen Mann als Bürgermeister (etwas älter als du, aber noch nicht im ¨gesetzten Alter¨), der nach dem Abitur eine Hochschulausbildung in puncto Verwaltung gemacht hat und schon als Schüler für eine große Partei aktiv war. Anscheinend kann man von so einem Bürgermeisteramt leben. Ist das denn immer noch dein Ziel?

    Ich finde drei Wochen Praktikum nicht das schlechsteste, die sind doch im Nu rum. Ich habe während meiner Ausbildung (Berufsfachschule) mal in einem Betrieb gearbeitet und dort u. A. Ca. 2000 Adressen in eine Datenbank eingegeben, mit sinnvollem Ablagewort (Export-Kunden), das war eine sehr vernünftige Tätigkeit, die mir später, als ich im Auslandsvertrieb gearbeitet habem zu Gute gekommen ist. Das war 1972...

    Seit einiger Zeit habe ich in einem Theater einen Job, und Datenpflege ist eine sehr wichtige Aufgabe. Warum sollte es dich nicht interessieren, mit wem es dein berufliches Vorbild zu tun hat.

    Soweit der Beitrag einer ziemlich alten Schachtel, aber ich habe Kinder, Nichten und Neffen zwischen 19 und 48 Jahren und ich interessiere mich immer, was in jüngeren Menschen umgeht.

    Gute Nacht!
    Gretchen

  2. #22
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 801

    AW: Praktikum abbrechen

    Was ich an deiner Stelle machen würde? Weitermachen, auf jeden Fall!
    Du hast ja jetzt nicht die Wahl zwischen: Drei Wochen enttäuschte Erwartungen für 250,- und drei Wochen beim Automobilhersteller für 1800,-.

    Du hast die Wahl zwischen:
    - "Ich mache fertig, was ich zugesagt habe. Andere können sich auf mein Wort verlassen. - Ich nehme doch an, dass die Sekretärin sich darüber freut, dass du ihr Arbeit abnimmst, oder? - Ich zeige, dass ich drei Wochen durchhalten kann, auch wenn ich in diesem Augenblick den Sinn für mich nicht sehe." Und am Ende bekokommst du ein Zeugnis.

    Und:
    - Nichts! Denn den Job beim Automobilhersteller macht doch wohl inzwischen ein anderer. So von jetzt auf gleich wartet niemand auf dich, um dir viel Geld zu geben. Also drei Wochen in der Luft hängen und am Ende nur wieder ein abgebrochenes Praktikum.

    Apropos Enttäuschung: Da steckt die Täuschung drinnen. Ent-täuscht sein bedeutet nichts anderes, als dass man sich getäuscht hat und falsche Erwartungen hatte, die nun nicht eintreffen. Du bekommst also kein Blockseminar "wie ist unsere Verwaltung aufgebaut", sondern du lernst kennen, wie Verwaltung wirklich arbeitet. Nämlich genau so: Verwalten von Daten und Listen, Ordnung halten, Ablage,.... und das alles mit wenig Geld, viel Geld hatte Verwaltung noch nie. Wenn du dir zu Schade bist, das drei Wochen lang zu mitzumachen, dann bist du für sehr viele Jobs nicht geeignet.

  3. #23
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Forum-Beiträge: 64

    AW: Praktikum abbrechen

    Lieber Zlatan klaus
    Ich kann dich schon verstehen das du bei deinen Praktikum ein zweigeteiltes Gefühl hast. Ich denke es sind ja nur drei Wochen und vileicht kanst du dir ja überlegen was du in diesen drei Wochen lernen wilst über Politik und wie du deine Ziele ereichst.

    Es ist wirklich so viele Praktikanten/Lehrnende werden auch ausgenützt und sind schlicht weg billige Arbeitskrefte.

    Ich würde z.B in meinen gelernten Beruf etw 4500 Frs. verdienen.

    Nun mache ich eine Ausbildung wo ich viel wissen aus meinem alten Beruf einfliesen lassen kann.

    Ich habe oft die gleiche Verantwortung wie meine Ausgebildete Berufsbildnerin.

    Ich arbeite sehr s/s. Bin manchmal auch ganze Wochen alleine aus unserem Bereich und mache die Arbeit meiner Berufbildnerin.

    Ihn gewissen bereichen habe ich wahrscheinlich sogar mehr wissen als sie.

    Trotzden verdiene ich ein sechstel von dem was sie verdient. Mit diesem Lohn kann man eigentlich in der Schweitz nicht Leben.

    Ist das gerecht?

    Für mich schon auf eine Art den ich mache diese Ausbildung nicht wegen dem Geld sondern für meine persönliche Entwiklung.

    Geld hat in unserer gesellschaft sowiso einen zu hohen Stellenwert meiner Meinung nach.

    Ausser dem ist die Welt nicht gerecht und wierd es nie sein.

    Ich meine was kann ein Kind dafür das es in Afrika geboren wird. Oder wehr kann etwad für seine Erkrankung.

    Muss die welt den gerecht sein müssen wir uns immer mit den andern vergleichen und Eifersüchtig sein weil es allen besser geht als mir.

    Jeder hat sein individueller Rucksack zu tragen und muss sein eigenen Weg gehen.

    Jeder sollte sein Glück selber ihn die Hand nehmen.

    Versuchen stat Eifersucht Liebe und Verständnis in die Welt auszustrahlen und das aus seinem Leben zu machen was einen richtig erscheint.

    Aber wirklich ich kann deine Zweifel verstehen und ich finde es mutig von dir das du uns davon berichtet hast. Frende



    Gesendet von meinem E6553 mit Tapatalk

  4. #24
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Praktikum abbrechen

    Ich glaube, Du solltest einfach mal verinnerlichen, dass "Lehrjahre keine Herrenjahre" sind. Und als Praktikant ist man eben nicht Bürgermeister. Wenn Du Bock drauf hast auf Politik, zieh das durch, sonst lass es. Dann scheint es Dich aber auch nicht sonderlich zu interessieren. Denn, wie Du schreibst, er nimmt Dich ja in Sitzungen mit. Allerdings würde ich als Bürgermeister Dir auch nur entgegenkommen, wenn ich ein wenig "Feuer" sehe. Ehrlich gesagt, wo ist denn hier der Bezug zu ADHS? Ausser der, dass eine Verwaltungstätigkeit vielleicht nicht der beste Job ist für ADHSler, weil per se eintönig und durchgetaktet (manchmal auch als Bürgermeister ;-).

  5. #25
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Praktikum abbrechen

    Ich habe einen flexiblen Arbeitsvertrag bei dem Automobilhersteller, ich kann da jederzeit arbeiten und bekomme umgerechnet 120,- Euro am Tag. Ich muss nur in der whatsapp-gruppe Bescheid geben wann ich kann :-)

    Und diese Tätigkeit umfasst die "Kommissionierung". Vielleicht sagt es jemanden von euch was, das ist Ersatzteile aus Gittern sammeln, um es mal einfacher auszudrücken. Ich mache das seit 2008 und bin monotone Arbeit gewohnt. Ist ja auch nicht so, dass ich mega Ansprüche hätte.

    Ansonsten.... Wie stellt ihr euch das Nachverhandeln vor?

    "Hallo Herr BM, ich bin Student und brauche mehr Geld, da ich mich verrechnet habe, weil ich ein konfuses AD(H)S-Gehirn habe, welches mich überdurchschnittlich oft impulsive unvernünftige Entscheidungen fällen lässt!!1"

  6. #26
    hästkrake

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 801

    AW: Praktikum abbrechen

    Du kannst also jederzeit bei dem Job einsteigen, den du eh hast, und da die drei Wochen am Stück durchziehen? So klingt das natürlich schon ganz anders. Für mich hat es sich erst so gelesen, als hättest ohne das Praktikum erst mal nichts Konkretes.

    Mir ist dein Ziel nicht klar. Was willst du erreichen?
    Kurzfristig hast du offenbar einen Aushilfsjob, mit dem du dir dein Studium finanzieren kannst. Aber dieser Job bringt dir anscheinend nicht mehr als Geld. Entwicklung, Aufstieg, Perspektive hast du da nicht, oder? (Oder hab ich mir das wieder selber zusammengereimt?).

    Wo willst du mittelfristig hin? Ich weiß, das ist bei uns ja leicht der Knackpunkt! Aber darum geht es. Mir ist nicht klar, warum du dir dieses Praktikum gesucht hast. Du hast gesagt:
    Ich hatte die Absicht dort mich politisch weiterzubilden und zu lernen wie eine Verwaltung funktioniert.
    Wenn es das ist, meine ich, dass du an der Stelle genau richtig bist. M.E. holt man sich politische Kompetenz und überhaupt seine Einstellung am besten aus Lebenserfahrung. Zu Recht wird Politikern oft vorgeworfen, dass sie an den Menschen vorbei entscheiden, weil ihnen der Bezug zum "echten Alltag" ihrer BürgerInnen fehlt. Und den lernt man nur durch Erfahrung kennen. Einmal eine Sitzung besuchen. Okay. Aber was willst du denn da lernen? - Und was leistest du da? Wenn du mehr Geld willst - bezahlt wird normalerweise für Leistung oder Schaffung von Marktwert. Visitenkarten sortieren ist eine Leistung, Sitzungen anhören nicht. Direkten Marktwert hat Verwaltungsarbeit sowieso nicht.

    Eine Verwaltung ist ein großes Getriebe. Und es funktioniert nur, wenn nicht im Kleinen überall Sand drinnen steckt. Ich glaube, dass man vorsichtig sein sollte mit einem Urteil über das Ganze, wenn man nicht die Mühen kennengelernt hat, die die Einzelnen in einem solchen Betrieb haben. Sicher ist das kein Parade-Job für einen kreativen Chaoten. Aber es geht um drei Wochen, die ja schon bald wieder vorbei sind, und nicht um drei Jahre.

  7. #27
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Praktikum abbrechen

    ich hab dich nicht als Trumpanhänger bezeichnet, ich hab von der guten "altmodischen Zeit" geredet, in dem man sich in einer Partei mühsam hochdienen musste und nicht so wie Donald Trump als Quereinsteiger gleich an den höchsten Posten kommt. aber ich bin da vielleicht altmodisch und die Welt hat sich geändert und d-a-s meine ich mit Generation Trump. über deine politische Gesinnung weiss ich doch nichts, du könntest dich irgendwo zwischen der Linken und der Afd bewegen, es ist aus deinem post doch nicht ersichtlich ,welche Ansichten du hast.

    schon eher beledigend ist, dass du Kommentatoren, die dir nicht zustimmen als "durchgedreht" bezeichnest. und Rückschlüsse dass das was mit dem Adhs zu tun hat sind Sorry Blösdinnd. ich kenne mehrere Foren, da hätte man dich noch ganz anders angegriffen.

    ich nenne dein Denken (nicht unbedingt dich) naiv, dass du, wenn du sogar schon weißt dass der Bürgermeister geizig ist, erwartest, dass du dich als Praktikant bewirbst, aber als Aushilfe bezahlt werden möchtest.

    was ich schmerzlich vermisse ist irgendein Engagement oder wirkliches Interesse am Dienen der Gemeinschaft in deinem Post. in meinen Augen für einen Politiker unverzichtbar. ich lese nur dein Hadern um dein persönlcihen Vorteil. ich hätte da wirklcih gerne auch gelesen, was dir wirklich inhaltllich fehlte. sich um die Sorgen der bürger zu kümmern oder so wäre zB schön gewesen. aber eigentlich lese ich aus deinem Post, dass du in Wirklichkeit auf den Job und vor allem das Geld als Aushilfe gehofft hast. warum hast du eigentlich nicht gleich den anderen gut bezahlten Job genommen ?

    wie genau stellst du dir eigentlich deine Karriere vor ? ich lese irgendwie aus den Lücken heraus, dass du von der Basisarbeit in einer Partei wohl eher nicht viel hälst. das Praktikum willst du letztendlich wegen ein paar Hundert Kröten sausen lassen. wie sieht denn dein Alternativplan aus ? einfach eines Tages parteilos sich zur Wahl stellen lassen und gewinnen ? ohne vorher auch nur ein bisschen Erfahrung gesammelt zu haben?

    deine Kumpels zu fragen ist, sorry nicht die beste aller informationsmethoden. natürlich gibt es in der freien Wirtschaft auch Praktika, die ganz gut bezahlt werden. das sind Lockmittel.

    ich könnte es mir einfach machen und dir wie deine Kumpels einfach zustimmen. wäre die einfachste Methode. aber sicherlich nicht die beste. ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass die Mehrheit nicht deiner Meinung ist ?

    Gute Ratschläge (und ich meine es wirkich gut mit dir)
    -leg dir ein dickeres Fell zu und teile nicht gleich (unsachlich) aus, wenn du kritisiert wirst. wnen irgendjemand Kritik einstecken muss, dann Politiker
    -such dir nicht nur Ratgeber, die dir nach dem Mund reden
    hinterfrage deine Motive, Bürgermeister zu werden. warum genau? und was bist du bereit, dafür zu tun ?
    -habe einen guten Plan, wie du eines Tages Politiker werden möchtest und was du dafür tun musst. ist deine Lösung, in einer Partei aufsteigen, dann trete in eine ein und engagiere dich da- ohne Entlohnung. willst du über die Verwaltung etc den Karriereweg gehen, dann ziehe erstmal das Praktikum durch
    - wenn du schon kein 3-Wochen-Praktikum durchhalten kannst oder willst, dann fehlt dir evtl das Durchhaltevermögen und der langfristige Blick auf deine Ziele. mache dir klar, was du erreichen willst und welchen Preis zu dafür zahlen musst und ziehe es dann durch.
    - was bringst du mit, dass die Bevölkerung dich wählen soll ? nicht nur für 4 Jahre sondern auf lange Zeit ? womit willst du ihnen und/oder deine Parteigenossen oder unterstützer beweisen, dass du das Zeug zum Bürgermeister hast ?


    du kannst meine Kritik annehmen oder es sein lassen. Aber lerne auf jeden Fall, dich mit Kritik sachlich auseinanderzusetzen. und suche die Kritik. Wenn du nur Jasager um dich herum sammelst, wirst du vermutlich scheitern. Lehnst du Kritik ab, dann sachlich und nicht, indem du deine Kritiker als "durchgedreht" beledigst. eingie Kritiken werden immer unsachlich und an den Haaren herbeigezogen sein. aber du musst auch lernen, dich mit deinen Kritiken und Kritikern auseinanderzusetzen. und zu lernen.

    lerne nach den Mehrheiten zu schauen. hier zB sagt die Mehrheit, dass du dich zumindest teilweise irrst. weist du das einfach von dir, machst du es dir leicht. zu leicht.


    so und das sind durchaus wohlgemeinte Ratschläge. unbequem, aber ich vermute, ich meine es besser mit dir als deine Kumpels.


    übrigens glaube ich persönlich, dass jemand, der in der Politik Karriere machen will Geld nicht wirklich wichtig sein darf. Mittel zum Zweck ja, aber sonst ? nein. aber das ist nur meine persönlcihe Ansicht.

  8. #28
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 103

    AW: Praktikum abbrechen

    "Hallo Herr BM, ich bin Student und brauche mehr Geld, da ich mich verrechnet habe, weil ich ein konfuses AD(H)S-Gehirn habe, welches mich überdurchschnittlich oft impulsive unvernünftige Entscheidungen fällen lässt!!1"
    Ich sehe hier weder einen Bezug zu politischen, arbeitsrechtlichen, noch zu verwaltungstechnischen, oder aber zu persönlichen Inhalten, die eine irgendwie gestaltete Änderung der Vereinbarung rechtfertigen können. Außer, dass Du für ein freiwilliges (!) Praktikum mehr Geld haben willst, trägst Du keine nutzbare Position vor. In keinem Deiner Posts.

    Dass Du Deine Entscheidung impulsiv und unvernünftig aufgrund von ADHS nennst, also für einen nicht-ADHSler nicht nachvollziehbar - wäre für mich als nicht-ADHS-Bürgermeister die Unterstellung, ich hätte Dich absichtlich übervorteilt. Für mich wäre das ein Grund, Dich vor die Tür zu setzen.

    Nebenbei disqualifiziert Dich dieser Satzteil ohnehin für jedes politische Amt:
    weil ich ein konfuses AD(H)S-Gehirn habe, welches mich überdurchschnittlich oft impulsive unvernünftige Entscheidungen fällen lässt!
    Du sollst in der Politik Probleme lösen, keines darstellen.

    EDIT: ich finde nicht, dass ADHSler grundsätzlich für politische Ämter nicht infrage kommen, aber ich würde es als disqualifizierend ansehen, wenn sich jemand mit seinem AD(H)S-Gehirn für impulsive unvernünftige Entscheidungen rechtfertigt. Wer so etwas über sich weiß, muss einen Filter schaffen, der dies ausgleicht. Wir sprechen hier über Entscheidungen, die das Miteinander von Menschen regeln, und das ist kein Pillepalle.
    Dies ist meine Meinung.


    Dünnes Eis. Überdenke das nochmal.

    Gruß
    Honu
    Geändert von Honu ( 9.09.2017 um 16:36 Uhr)

  9. #29
    bin eine Piratin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.750

    AW: Praktikum abbrechen

    ich würde nicht so weit gehen. Disqualifikation bestimmt nicht. aber es ist für einen Adhsler nicht leicht, wir sind nicht gerade da begünstigt, was diesen Job betrifft. aber man kann eine Menge lernen.

    und ich finde es eigentlich toll, wenn jemand -aus den richtigen Motiven egal welcher Partei- sich heutzutage dafür begeistern kann, solch ein Amt anzustreben. ich hab die Motive vermisst, muss aber nicht bedeuten, dass sie nicht da sind.

    eine wichtige Eigenschaft habe ich vergessen: Perspektivenwechsel. Sollte jeder Politiker können. sieh die Sache aus sicht des Bürgermeisters. welche Gründe sprechen für eine nachträgliche Taschengeld/Aufwandsentschädigungserhöhu ng ? (es ist kein Lohn) ? warum sollte er mehr Geld bezahlen´, aus seiner Sicht ?

  10. #30
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 396

    AW: Praktikum abbrechen

    Moselpirat schreibt:
    ich hab dich nicht als Trumpanhänger bezeichnet, ich hab von der guten "altmodischen Zeit" geredet, in dem man sich in einer Partei mühsam hochdienen musste und nicht so wie Donald Trump als Quereinsteiger gleich an den höchsten Posten kommt. aber ich bin da vielleicht altmodisch und die Welt hat sich geändert und d-a-s meine ich mit Generation Trump. über deine politische Gesinnung weiss ich doch nichts, du könntest dich irgendwo zwischen der Linken und der Afd bewegen, es ist aus deinem post doch nicht ersichtlich ,welche Ansichten du hast.

    schon eher beledigend ist, dass du Kommentatoren, die dir nicht zustimmen als "durchgedreht" bezeichnest. und Rückschlüsse dass das was mit dem Adhs zu tun hat sind Sorry Blösdinnd. ich kenne mehrere Foren, da hätte man dich noch ganz anders angegriffen.

    ich nenne dein Denken (nicht unbedingt dich) naiv, dass du, wenn du sogar schon weißt dass der Bürgermeister geizig ist, erwartest, dass du dich als Praktikant bewirbst, aber als Aushilfe bezahlt werden möchtest.

    was ich schmerzlich vermisse ist irgendein Engagement oder wirkliches Interesse am Dienen der Gemeinschaft in deinem Post. in meinen Augen für einen Politiker unverzichtbar. ich lese nur dein Hadern um dein persönlcihen Vorteil. ich hätte da wirklcih gerne auch gelesen, was dir wirklich inhaltllich fehlte. sich um die Sorgen der bürger zu kümmern oder so wäre zB schön gewesen. aber eigentlich lese ich aus deinem Post, dass du in Wirklichkeit auf den Job und vor allem das Geld als Aushilfe gehofft hast. warum hast du eigentlich nicht gleich den anderen gut bezahlten Job genommen ?

    wie genau stellst du dir eigentlich deine Karriere vor ? ich lese irgendwie aus den Lücken heraus, dass du von der Basisarbeit in einer Partei wohl eher nicht viel hälst. das Praktikum willst du letztendlich wegen ein paar Hundert Kröten sausen lassen. wie sieht denn dein Alternativplan aus ? einfach eines Tages parteilos sich zur Wahl stellen lassen und gewinnen ? ohne vorher auch nur ein bisschen Erfahrung gesammelt zu haben?

    deine Kumpels zu fragen ist, sorry nicht die beste aller informationsmethoden. natürlich gibt es in der freien Wirtschaft auch Praktika, die ganz gut bezahlt werden. das sind Lockmittel.

    ich könnte es mir einfach machen und dir wie deine Kumpels einfach zustimmen. wäre die einfachste Methode. aber sicherlich nicht die beste. ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass die Mehrheit nicht deiner Meinung ist ?

    Gute Ratschläge (und ich meine es wirkich gut mit dir)
    -leg dir ein dickeres Fell zu und teile nicht gleich (unsachlich) aus, wenn du kritisiert wirst. wnen irgendjemand Kritik einstecken muss, dann Politiker
    -such dir nicht nur Ratgeber, die dir nach dem Mund reden
    hinterfrage deine Motive, Bürgermeister zu werden. warum genau? und was bist du bereit, dafür zu tun ?
    -habe einen guten Plan, wie du eines Tages Politiker werden möchtest und was du dafür tun musst. ist deine Lösung, in einer Partei aufsteigen, dann trete in eine ein und engagiere dich da- ohne Entlohnung. willst du über die Verwaltung etc den Karriereweg gehen, dann ziehe erstmal das Praktikum durch
    - wenn du schon kein 3-Wochen-Praktikum durchhalten kannst oder willst, dann fehlt dir evtl das Durchhaltevermögen und der langfristige Blick auf deine Ziele. mache dir klar, was du erreichen willst und welchen Preis zu dafür zahlen musst und ziehe es dann durch.
    - was bringst du mit, dass die Bevölkerung dich wählen soll ? nicht nur für 4 Jahre sondern auf lange Zeit ? womit willst du ihnen und/oder deine Parteigenossen oder unterstützer beweisen, dass du das Zeug zum Bürgermeister hast ?


    du kannst meine Kritik annehmen oder es sein lassen. Aber lerne auf jeden Fall, dich mit Kritik sachlich auseinanderzusetzen. und suche die Kritik. Wenn du nur Jasager um dich herum sammelst, wirst du vermutlich scheitern. Lehnst du Kritik ab, dann sachlich und nicht, indem du deine Kritiker als "durchgedreht" beledigst. eingie Kritiken werden immer unsachlich und an den Haaren herbeigezogen sein. aber du musst auch lernen, dich mit deinen Kritiken und Kritikern auseinanderzusetzen. und zu lernen.

    lerne nach den Mehrheiten zu schauen. hier zB sagt die Mehrheit, dass du dich zumindest teilweise irrst. weist du das einfach von dir, machst du es dir leicht. zu leicht.


    so und das sind durchaus wohlgemeinte Ratschläge. unbequem, aber ich vermute, ich meine es besser mit dir als deine Kumpels.


    übrigens glaube ich persönlich, dass jemand, der in der Politik Karriere machen will Geld nicht wirklich wichtig sein darf. Mittel zum Zweck ja, aber sonst ? nein. aber das ist nur meine persönlcihe Ansicht.
    Du wärst sicherlich eine gute Politikerin, du kannst versteckte Vorwürfe und Annahmen treffen und dich dann wieder exzellent rausreden bzw. rausschreiben. Ich habe weder alle unsachlich beleidigt noch kann man mir vorwerfen dass ich keine anderen Meinungen akzeptiere. Du bist meiner Ansicht nach ziemlich geschickt darin mir Vorwürfe zu machen und mir vorhalten zu wollen was meine Absichten und Ziele sind. Das ist nun mal mein Vorwurf an dich :-)

    Überlege mal.

    1. Ich poste im Forum hier, das bedeutet mir sind noch andere Meinungen wichtig
    2. Ich antworte auf Beiträge also messe ich denen Beiträgen aller User hier auch Wichtigkeit zu.
    3. Du nimmst an. Du nimmst wieder an. Und du nimmst nochmal an. Das ist meiner Ansicht nach nicht korrekt. Du kannst mich fragen. Aber du hast gleich deine Rückschlüsse auf meinen Charakter. Das ist falsch. Vielleicht, und das meine ich ernsthaft und nicht böse, hast du ja einen leicht narzißtischen Charakter. Sonst würde ich mich auch überhaupt nicht angegriffen fühlen. Aber das scheint dir ja egal zu sein - was nun meine Annahme über dich ist. Gemein, oder?
    4. Ich bin seit Beginn in einer Verteidigungshaltung, wie willst du da mit mir ordentlichen und fairen Meinungsaustausch machen?

    Ich habe mit dem Praktikum angefangen weil ich eben die politische Arbeit sehen will. Ich will was lernen und selbst einen Überblick erhalten. Wie ich stark annehme, sind Praktikas bei AD(H)S wohl das BESTE um etwas lernen zu können. So und jetzt ist mir die Luft ausgegangen... bis später vielleicht.

Ähnliche Themen

  1. 1jähriges Praktikum als Berufseinstiegsjahr
    Von iam... im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 8.06.2013, 18:41
  2. Therapie abbrechen erlaubt?
    Von schnuff im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 12:13
  3. Angst vor Praktikum
    Von Dalisay im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 3.05.2010, 16:00
  4. Wegen Sozialer Phobie Studium abbrechen?
    Von Noreia im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.2010, 01:18
Thema: Praktikum abbrechen im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum