Ja ja, die Zeichen des "Guten Willens".

Absolut nachvollziehbar, was du sagst. Vom logischen Standpunkt her sehe ich das genau so. Andererseits habe ich ein Problem damit, meine Urlaubstage für so was zu opfern. Urlaub wird auch "Erholungsurlaub" genannt und sollte dementsprechend eingesetzt werden. Zur Erholung. Deshalb nehme ich für solche Termine auch keinen Urlaub, sondern Überstunden.

Ideal wären gesetzliche Regelungen, in denen vorgesehen ist, dass man X Tage im Jahr für Arzttermine und Behördengänge zugestanden bekommt. Aber wir leben eben nicht in einer solchen Welt.