Seite 1 von 4 1234 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 35

Diskutiere im Thema Akute Krise im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    Akute Krise

    Hallo ihr alle,
    ich bin - mal wieder - in einer aktuen Krise. Ich bin seit 9 Jahren diagnostiziert (mit 27, jetzt bin ich 36) nachdem ich, obwohl ich nicht gerade doof bin, beruflich nirgendwo ein Bein auf die Erde bekommen habe. Zusätzlich zum ADS (ohne H) bin ich seit frühester Kindheit auf einem Auge blind. Nach der Diagnose habe ich begleitend zu 10mg Medikinet retard eine Art Verhaltenstherapie bei einer Ergotherapeutin gemacht und mit deren Hilfe eine zweite Berufsausbildung zur Erzieherin gemacht. Das war nicht leicht und ich bin immer wieder über Aufmerksamkeitsdefizite gestolpert, aber ich habe es letzten Endes geschafft und danach 4 Jahre lang in einem Kindergarten der kath. Kirche gearbeitet. Auch hier war die Aufmerksamkeit immer wieder Kritikpunkt. Hab dann mal das Medikament gewechselt und bin von Medikinet retard auf Ritalin adult 10mg umgestiegen und hatte eine Weile das Gefühl es klappt besser. Prinzipiell hängt die Qualität meiner Arbeit sehr davon ab, ob ich eine Kollegin habe, mit der ich mich verstehe und gut im Team arbeiten kann.
    Nun habe ich seit 2 Monaten eine neue Stelle, weil wir umgezogen sind. Leider hatte ich von Anfang an das Gefühl, dass meine Kollegin und ich nicht miteinander harmonieren. In der Hoffnung, das würde sich noch geben, habe ich trotzdem dort angefangen (Ich arbeite in einem Kindergarten). Leider spitzt sich die Situation immer weiter zu, sie reibt mir meine Fehler ständig vor den Kindern und anderen Leuten unter die Nase und dadurch mach ich nur noch mehr. Inzwischen krieg ich beim Klang ihrer Stimme die Krise.
    Daraus ergeben sich wieder heftige Zweifel an mir und meinen Fähigkeiten, ob der Job das Richtige ist (ich will nicht schon wieder von 0 anfangen). Vor allem aber hege ich gerade Zweifel, ob ich wirklich ADS oder nicht ganz was anderes habe, ob das Medikament passt etc. Trotz regelmäßiger Einnahme habe ich immer wieder das Gefühl, wichtige Dinge nicht, oder nur zeitverzögert mitzukriegen. Je mehr Stress ich habe, desto schlimmer wird es.
    Es gab schon mehrere Gespräche zwischen mir und der Kollegin, auch mit Dritten, aber ich habe nicht das Gefühl, dass irgendwas besser wird - Im Gegenteil! Gestern hat sie mich heftig vor der ganzen Gruppe kritisiert. Das Ergebnis: Ich habe mich heute krank schreiben lassen, weil ich die ganze Nacht nicht geschlafen habe und das Gefühl habe, völlig neben mir zu stehen. Hat irgendwer einen Rat für mich?
    Danke
    OC

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.308

    AW: Akute Krise

    Ich kenn das so,dass ich bei Stress einen totalen Tunnelblick kriege,und da kann das Medikament auch nicht alles retten.

    Und wenn man sich nicht mit einer Kollegin versteht der man nicht aus dem Weg gehen kann ist das Stress! Kannst du ggf.im Kindergarten die Gruppe wechseln oder den Kindergarten wechseln? Ich würde versuchen nicht die ganze Schuld bei dir zu sehen,niemand ist fehlerfrei,aber wenn man eine negative oder unpassende Umgebung hat wird es schlimmer.

    Und ich würde mir eine Beratung suchen wie du mit der Situation am besten umgehen kannst.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 95

    AW: Akute Krise

    Lieber Oberchaotin,

    Du bist einfach toll, da Du sehr reflektiert mit Deiner Situation umgehst. Lass sie doch alle reden ....


    Nun musst Du einfach mal auf Dich schauen und Deine Ärzte zu raten ziehen, die Dich optimal einstellen.

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 475

    AW: Akute Krise

    Hallo liebe Oberchaotin!

    Ich fühle mit Dir!

    Was Deine Kollegin da mit Dir macht grenzt für mich an Mobbing. Oder ist es sogar schon. Es gehört sich einfach nicht jemanden aufgrund von Fehlern oder was auch immer so bloß zu stellen. Das sind Dinge die im Hintergrund geklärt werden müssen.

    Ich weiß jetzt nicht genau, was für Gespräche das waren, die da statt gefunden haben, aber mein Vorschlag wäre, über die Kindergartenleitung um eine Mediation und/oder Supervision zu bitten. Da muss es Möglichkeiten geben. Ist es eigentlich ein kirchlicher Träger?

    Und wenn das tatsächlich alles nichts hilft, dann würde ich Dir dringend empfehlen, Dir eine neue Stelle zu suchen. Gerade wir AD(H)S ler brauchen ja dringend ein wohlgesonnenes und positives Umfeld an dem wir uns orientieren können.

    Und soweit ich weiß, gibt es zwar Erzieher, wie Sand am Meer, meiner Mutter zufolge (sie hat 40 Jahre als Kindergartenleitung) gearbeitet, ist es aber schwer wirklich gute zu finden.

    Liebe Grüße

    Lady

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Akute Krise

    @ hypie1
    Danke für Deine Antwort!
    Wenn ich Stress habe, werden die Symptome die ich eh schon habe (Schwierigkeiten, den Überblick zu behalten, Nervosität etc) noch schlimmer und besagte Kollegin ist für mich inzwischen leider so eine Art Trigger geworden. Da ich mit ihr auf engstem Raum zusammenarbeite, geht das garnicht!
    Ich habe schon angefangen, mich paralell nach einer neuen Stelle umzuschauen. Schaut im Lebenslauf zwar total blöd aus, aber darauf kommts auch nicht mehr an.
    Das mit der Beratung klingt super, aber ich weiß ehrlich gesagt nicht, an welche Art Therapeut ich mich da wenden soll.

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Akute Krise

    @Auchhier
    Auch Dir Danke für Deine Antwort!
    Das Thema optimal einstellen ist schwierig, da es scheinbar kein medizinisches Verfahren gibt, um die persönliche optimale Dosis zu finden.

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Akute Krise

    @LadyCuckooo
    Das dritte DANKE geht an Dich - fang!
    Hier in Bayern gibt es im Moment viel zu wenig Erzieher, es wird überall gesucht. Trotzdem ist es aufgrund meiner "Handicaps" nicht leicht was zu finden, zumal ich keinen SB-Ausweis habe und auch keinen möchte.
    Ich habe letzte Woche schon angefangen, die Fühler auszustrecken...mal sehen, was dabei rauskommt. Bis ich was neues hab, muss ich allerdings mit dem alten Job klar kommen, da länger krank machen für mich keine Lösung ist.

  8. #8
    Una


    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 237

    AW: Akute Krise

    Ganz schnell weg da! Eine Kollegin vor den Kindern runterzuputzen - wo gibt's denn so etwas??

    Nachdem du deine letzte Stelle vier Jahre lang gehalten hast, kannst du es dir durchaus leisten, den neuen Job bereits nach zwei oder drei Monaten gegen etwas Passenderes zu tauschen. Ich würde sogar sagen, je schneller du wechselst, desto besser, denn erst am Ende der Probezeit zu gehen, sieht im Lebenslauf viel merkwürdiger aus.

    Hau diese Woche fünf Bewerbungen raus, und am 1. Oktober hast du einen neuen Job!

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Akute Krise

    Una danke, aber wenn dann erst zum 01.11, weil ich nur 14 Tage zum Monatsende kündigen kann. Ich muss nachher mal nachtreten, was aus der Online-Bewerbung geworden ist.

  10. #10
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.308

    AW: Akute Krise

    Ja sehe ich auch so! Du wechselst ja nicht ständig.Und Trigger sollte man zeitnah ausschalten.
    Wg.Beratung,ich würde mir jemanden suchen mit dem ich das Thema nochmal durcharbeite damit es sich nicht nochmal wiederholt,zb mit einem Verhaltenstherapeuten

Seite 1 von 4 1234 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Tipps in der krise
    Von haloddri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 00:48
  2. Akute Träumeritis trotz Belohnungssystem - Was soll ich noch mit mir machen?
    Von AnnaArendel im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.2014, 11:44
  3. Gibt´s sowas wie akute Zeiten, wo alles schlimmer ist? Und was kann man tuN??
    Von Marie-Luise im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 7.09.2012, 15:05
Thema: Akute Krise im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2015 ADHS bei Erwachsenen Forum