Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw. im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.939

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    Hallo Galamandos,

    ich hoffe, du bist nicht verärgert, wenn ich dir diesen Link sende, falls es "unter deinem Niveau" ist.

    http://myadhs.com/



    Ja, ich habe von dieser Helga Simchen schon mal kurz gelesen aber noch nicht allzu viel.
    War evtl sie, die meinte, dass es bei Mädchen schlechter erkannt wird, weil es sich etwas anders äußert.
    Ich glaube aber, die Hypothesen von Simchen wurden noch nicht als so ganz gesichert angesehen, hm.
    Bin mir also nie so sicher, was ich davon halten soll oder ob ich mir nicht doch irgendwas schönreden will/einbilde..
    Sorry, ich bin leider nicht akademisch gebildet, aber was meinst du, wie die Hypothesen von Helga Simchen
    gesichert werden müssen.

    Mir fällt grad kein Link ein, wo was über Mädchen und Frauen und ADHS steht, also eine wissenschaftliche
    Arbeit. Allerdings habe ich im praktischen sehr viel Ahnung (obwohl ich in der Familie nicht die bin, die am
    stärksten betroffen bin) und kümmere mich schon seit fast 25 Jahren um ADHS.

    Vielleicht magst du mal Dr. Martin Winkler fragen, der hat ziemlich viel Ahnung über ADHS bei Mädchen und
    Frauen, bei web4health im Netz und hier im Forum oder auf seinem blog adhsspektrum.......

    Gute Nacht
    Gretchen

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 7

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    Hm ja, ADHS äußert sich eben anders als ADS.
    Ich werde mal die ADS-Spezialistin am Freitag fragen, was sie von den Hypothesen hält.
    Zu einer Theorie wird es erst dann, wenn die Hypothesen durch Studien geprüft wurden, so weit ich mich erinnere.
    Will jetzt aber auch nicht im Internet nach möglicher Validität nachsehen..
    Mein einer Psychiater meinte mal, dass gerade im Internet eben viel verbreitet wird, was wissenschaftlich nicht viel Hand und Fuß hat, deswegen bleibe ich zunächst erst skeptisch.
    Bevor man sich Illusionen macht und dann enttäuscht wird..

    Ach Quatsch, der Link ist ziemlich interessant geschrieben, bei langweiligem CSS/Javascript ist mein Durchhaltevermögen meist geringer.
    Ich bin gerade am Durchklicken und bisher erschienen die Inhalte schon sehr zuverlässig.

    Ein waschechter Akademiker bin ich ja auch nicht, weil ich bisher keinen Studienabschluss erworben habe

  3. #13
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.939

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    Naja, ich habe schon ziemlich oft ADHS-Fachleute im RL erlebt, z. B. Cordula Neuhaus oder Johanna Krause.

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 7

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    An meinem zweiten Termin habe ich nun 2 Konzentrationstests und einen Persönlichkeitstest am PC machen müssen.
    Sie hat mir direkt gesagt, dass sich der Verdacht nochmals bestätigt hat, weil ich bei dem ersten Konzentrationstest auch insgesamt zu langsam war und dies nicht meinem IQ entspräche.
    (Beim zweiten Konzentrationstest, der allein schon 20 min ging, habe ich aus Konzentrationsmangel und Unterforderungsgefühlen & Motivationsproblemen so schlecht abgeschnitten, dass die Arbeitsleistung nicht auf die Achse gepasst hat. Ich war manchmal abgelenkt von den Gedanken, wie man das Programm nachbauen könnte und habe wieder umgelenkt, als ich das bemerkt habe.)
    Nebenbei hat sie die Bögen ausgewertet, die ich ihr gegeben habe und auch das hat dafür gesprochen.

    Nur bei den Zeugnissen war sie etwas skeptisch, weil die Lehrer wegen meinen Noten öfter von Aufmerksamkeit geschrieben haben. (Nach dem Motto: ruhig + gute Noten = aufmerksam)
    Ich habe es der ADS-Spezialistin so erklärt, dass dort etwas von fehlender Mitarbeit stand und es an der Realschule durchgängig so war, dass ich bei Tests schon sehr gut abgeschnitten habe, wenn ich von den meinetwegen 15 Übungsaufgaben, die wir machen sollten, nur die letzten 3-4 gemacht habe, weil sie einfach zu verstehen waren.
    Die anderen haben für alles ewig gebraucht, in der Zeit habe ich ganz andere Sachen gemacht. Weil ich auch nicht negativ auffallen wollte, habe ich geträumt.
    Manchmal hatte ich deswegen von den 45 min Unterrichtszeit nur 10-15 min, in denen ich über die Unterrichtsthemen nachgedacht habe.
    Habe sie zwar nicht gefragt, was beim IQ-Test herauskam aber da sie nicht widersprochen hat, scheint es auch damit zusammenzupassen.

    Auf dem Abiturzeugnis gibt es keine Lehrerbeurteilungen.

    Die ADS-Spezialistin spricht es noch mit ihrem Fachkreis ab und dann werde ich sehen, ob ich die Diagnose schlussendlich bekomme oder nicht.

    Mein Psychiater in der gleichen Klinik, der mich wegen ADS der Spezialistin überwiesen hat, meinte erst, ich hätte wahrscheinlich gar kein ADS, ha-ha.
    Nur weil man nicht so stark auffällt wie andere bzw. durch Intelligenz kompensieren konnte.
    Der wird sich wundern und sich hoffentlich etwas schuldig fühlen, dass er mit mir nur das Standardprogramm durchführen wollte, das aus Gruppentherapien bestand und mir niemals geholfen hätte.
    Da sagen manche Leute noch, dass Eigendiagnosen Schwachsinn wären. Wer sich selbst gut analysieren kann, ist klar im Vorteil.
    Vermutlich hat mir genau das mein künftiges Leben gerettet.

    Übrigens ist es gerade 5:37 morgens, bin zu unruhig zum Schlafen..

  5. #15
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 18

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    Hallo Glumandos,

    ich habe mich sehr gut in Dein Geschriebenes hineinversetzen können. Mit meinen Versuchen und Abbrüchen sieht es sehr sehr ähnlich aus. Bleib dran und gib Dich nicht auf. Ich bin nicht viel älter als Du und habe noch immer nicht meinen Weg gefunden, deswegen ist es das Einzige, das ich Dir mitgeben kann.

    Alles Gute!

    Liselotte

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 7

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    Oh mein Gott, mir ist bis eben nicht aufgefallen, dass luftkopf33 sogar zuerst geantwortet hatte.
    Tut mir leid, dass ich den Beitrag deswegen ignoriert habe, das nenne ich mal beste Verpeiltheit meinerseits.

    Hmm, also dann wirken die Medis vermutlich nicht so viel, wie ich erhofft habe.
    Aber das dürfte auch abhängig von der Dosis sein. Bei einer schwereren Form bräuchte man zur Kompensation eine höhere usw.

  7. #17
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.533

    AW: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw.

    Alles in Ordnung! Passiert halt mal. Dennoch: Lieben Dank für die Hochzeit! Es bedeutet mir viel!

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. Ich brauche Profis! :-/ Eure Meinung, mal so..
    Von GretaMarlene im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.09.2012, 12:13
  2. Ich brauche mal eure Hilfe...........
    Von Ehem. Mitglied 213 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.03.2012, 22:47
  3. Brauche eure meinung/erfahrung!
    Von Arbeitsbiene im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 26.10.2011, 23:00

Stichworte

Thema: HILFE: Brauche eure Meinung wegen ADS-Diagnose, Studium usw. im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum