Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema AD(H)S oder nicht? Prüfungsphase, keine Konzentration im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    Unglücklich AD(H)S oder nicht? Prüfungsphase, keine Konzentration

    Hallo ihr lieben

    ich hab mir jetzt schon einige Beiträge hier durchgelesen. Ich weiß selbst nicht mehr weiter, wie einige hier auch.

    Problem: Ich hab vor ein paar Monaten das Studieren angefangen und steck gerade mitten in der Prüfungsphase. Früher hatte ich auch immer schon das Problem, mich nicht konzentrieren zu können, aber das war nebensächlich, da ich das Abitur auch ohne lernen geschafft habe (zum Glück). Vor ein paar Wochen ist mir aufgefallen, dass ich bisschen mehr machen muss, wenn ich bestehen will. Also hab ich mich kurzerhand mit jede Menge Schokolade selbst überzeugt:

    Ich hock mich jetzt hin und lern mal!

    So, das hat dann 2 Minuten gehalten, bis ich angefangen hab, an alles zu denken, nur nicht an das, was ich lernen (wollte) sollte. "Zurück zum Thema" dachte ich mir dann immer, aber alles hat mich abgelenkt (wie es immer macht, wenn es mich nicht gerade brennend interessiert; zB ein Motorrad in der Ferne zu hören, schwupp bin ich auf einer Motorradfahrt durch die Alpen nach Italien in Gedanken).

    Hab jetzt schon Schwierigkeiten, mich auf das hier zu konzentrieren, weil ich das eigentlich gar nicht will, aber ein paar enge Freunde des Öfteren schon mal gemeint haben, ich soll damit zum Arzt. Meh..

    Ich hab auf jeden Fall ein Problem. Und egal wie viel Kaffee ich in mich reinschütte, ich bleib nicht aufmerksam (wach?), bin dauernd in Gedanken wo anders. Aber ich mein, wenn ich zB male, dann kann ich stundenlang an dem einen Punkt bleiben und bin total bei der Sache, deswegen bin ich halt nicht der Ansicht, dass ich ADHS hab.

    Vielleicht kann mir ja jemand weiter helfen. Ich komm damit auf jeden Fall nicht mehr klar, mich macht das eh schon wieder alles fertig (wobei ich eigentlich dachte, die Pubertät hätte ich langsam hinter mir, gehts nämlich trotzdem noch rauf und runter).

    Wäre sehr lieb, wenn ihr mir antwortet. Auch wenn ich keine Lust hab, würde ich dann zur Not mal zu nem Psychologen gehen oder wohin auch immer...

    Liebe Grüße und einen schönen Samstag Abend euch!
    iLouise

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 57

    AW: AD(H)S oder nicht?

    achja, die lieben Prüfungen... mein Abi hab ich auch so mit ach und krach geschafft, sogar das Vordiplom, aber für den Abschluss meines Studiums hat das dann aber auch nicht mehr gereicht. Hatte damals noch sowas von keine Ahnung von AD(H)S und dass ich evtl. davon betroffen sein könnte, sondern hatte "nur" Probleme mit dem Auswendiglernen von dem massenweisen Schrott, den niemand jemals in der Praxis braucht. Aber ich wollte den Abschluss ...

    Dann kamen die ersten mündlichen Prüfungen - voll vergeigt, Prüfungsblockade entwickelt (die ich vorher schon in Ansätzen hatte, aber nie so fatal wie in diesen Prüfungen). Syndromtypisch, dieser Blackout, wie ich jahrzehnte später lesen sollte... Wie auch immer, diese Blockade und der Druck, im Prüfungsrennen mit anstehenden Terminen zu sein, trieb mich zu einer guten Verhaltenstherapeutin, mit deren Hilfe ich zumindest wieder lern- und prüfungsfähig wurde. Die Therapeutin hat nicht nur meine Prüfungsängste mit mir bearbeitet, sondern einen Lernplan mit viel Pausen erstellt, bei dem ich immer für eine bestimmte Zeit lernen und dann eine ausgiebige Pause machen durfte. Und nicht zuviel Lerneinheiten pro Tag! Ging, hab allerdings auch paar Jährchen dann für diesen Abschluss gebraucht, aber GESCHAFFT!!!

    Dir würde ich sehr dringend empfehlen, dir eine qualifizierte Fachperson (egal ob PsychiaterIn oder PsychologIn) zu suchen, die sich wirklich gut mit AD(H)S auskennt, und dir helfen zu lassen!

  3. #3
    Chef - Knuddler

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 4.451

    AW: AD(H)S oder nicht?

    Hallo liebe Louise,ich finde es sehr mutig von Dir,Dich hier zu "stellen" und hoffe,mein persönlicher Eindruck wird Dir helfen. Selbst dann,wenn Du nicht alles "toll" findest.

    Ich glaube,es könnte tatsächlich eine gute Idee sein,einen Profi zu fragen. Wenn Du das nicht möchtest-oder gerade einfach keine Kraft hast,Dich auch noch darum zu kümmern-wäre auch die Familie eine gute Anlaufstelle-grundsätzliches Vertrauen natürlich vorausgesetzt.

    Sie könnten Dir helfen,einzuschätzen,ob das Problem mit der Aufmerksamkeitslenkung z.B. ein ganz neues ist,ob es andere Auffälligkeiten gab...sowas eben. Denn bei einer ADHS wird irgendwas immer auffallen.

    Mein Eindruck ist,dass Du aktuell große Schwierigkeiten hast Dich der neuen Situation anzupassen. Du musstest nie lernen,jetzt müsstest Du's. Dein "nicht-können",die "Ablenkungsmanöver" Deines Gehirns und Überforderung die Du nun durchlebst,sind so nicht krankaft. Viele Menschen verlieren "heutzutage" oft die Tatsache aus den Augen,dass Lernen-wie so vieles anderes auch!-gelernt werden muss!

    So müsstest Du jetzt eigentlich den Stoff lernen,verstehst vielleicht teilweise grad nur Bahnhof und jetzt rächt sich dann auch noch der Luxus der frühen Jahre. Stell ich mir nicht angenehm vor! Besonders dann,wenn man sich einen Teil des Erlebten partout nicht erklären kann!

    Ich wünsch' Dir auf alle Fälle mal eine gute Nacht und erholsamen Schlaf!


    LG v. Luftkopf

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 3

    AW: AD(H)S oder nicht?

    @Samo:

    Vielen dank für deine Antwort

    Genau so gehts mir auch!!! Alles was auswendig lernen ist kann ich im Grunde gleich sein lassen.. Und die Prüfungsblockade hatte ich schon seit der 7. Klasse, da hab ich dann angefangen vor jeder Prüfung richtig krank zu werden, bis ich teilweise monatelang nicht mehr in die Schule konnte. Naja, lag auch daran, dass ich ziemlich viel am PC gesessen bin und gezockt habe. Freut mich und erleichtert mich zu hören, dass du deinen Abschluss geschafft hast! Das gibt mir Mut und Zuversicht

    Wie würdest du einen ADHS-Arzt als "wirklich gut" erkennen? Ich hab hier so eine große Auswahlmöglichkeit an Psychologen, ich weiß gar nicht, welchen ich nehmen soll. Und ich hab Angst zu dem hinzugehen, das ist das nächste..



    @luftkopf33:

    Danke dir für die Antwort.

    Familie ist leider eher schlecht. Ich hab meine Mutter schon darauf angesprochen, aber die will immer alles mit Globuli therapieren (was bei meinem Bruder auch nicht hilft, jedenfalls bei seinem ADHS nicht) und mein Vater sagt, dass ich zu Jesus und Gott beten soll und um ihren Beistand bitten soll, was mir leider auch - ich habs echt ausprobiert! - nicht hilft. Sonst sind die beiden leider zu nichts offen..

    Das mit dem Lernen hatte ich ja schon früher. Meine Eltern haben mich auf einige Seminare (zB "Das Lernen lernen") geschickt, weil ich immer abgelenkt von allem war. Ich hab In der Schule mich auch hingesetzt und versucht zu lernen, musste es ja zwangsweise, sonst hätte ichs nie zum Abi geschafft. Das hab ich ja auch nur bestanden, weil ichs mit guten Fächern (die mich interessiert haben) ausgleichen konnte..

    Lernen ist einfach doof, wenns einen nicht interessiert. Ich hab ja gelernt, aber nur das Interessante. Ich bekomms unter allem Zwang wirklich nicht hin, mich, wenn es mich nicht interessiert, lange zu konzentrieren. Teilweise bin ich dann plötzlich im Bett mir selbst wieder bewusst geworden, ich hab gar nicht gemerkt, dass ich aufgestanden bin und da hin bin

    Und schlafen kann ich momentan vor allem sehr schlecht, weil mein Kopf voller Gedanken ist. Zusätzlich dazu, dass ich dauernd Depressionen habe, unter anderem, weil ich jetzt mit meinem Ex-Freund getrennt bin und einfach nie Beziehungen auf Dauer hinbekomme, wie andere. Nächster blöder Punkt. Grrrr.

    Ich wünsche dir aber eine gute Nacht und viel Spaß morgen bei dem schönen Wetter! Morgens gut lüften, wird heiß

  5. #5
    N o r d f r a u

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 61
    Forum-Beiträge: 7.861

    AW: AD(H)S oder nicht?

    Hallo iLouise,

    darf ich fragen, welches Fach du studierst?

    Liebe Grüße
    Gretchen


    P.S. Ich finde man sollte so viel wie möglich über ADHS wissen, (immerhin hast du wohl einen Bruder mit diagnostizierter ADHS)
    hast du dich von unserem Bücherthread schon mal inspirieren lassen?

  6. #6
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 57

    AW: AD(H)S oder nicht?

    iLouise schreibt:
    Freut mich und erleichtert mich zu hören, dass du deinen Abschluss geschafft hast! Das gibt mir Mut und Zuversicht

    Wie würdest du einen ADHS-Arzt als "wirklich gut" erkennen? Ich hab hier so eine große Auswahlmöglichkeit an Psychologen, ich weiß gar nicht, welchen ich nehmen soll. Und ich hab Angst zu dem hinzugehen, das ist das nächste..
    @ Abschluss geschafft: ohne therapeutische Hilfe hätte ich das damals nicht geschafft, da 0 Chancen gehabt! Die Therapeutin ist mir damals allerdings von einer Kommilitonin empfohlen worden...

    @ wirklich guteN AD(H)S-ÄrztIn: hier im Forum gibt's Anregungen für qualifizierte Fachpersonen, müsste auch was zu Berliner Fachleuten zu finden sein. Außerdem gibts im Netz Bewertungen über ÄrztInnen/Psychos, evtl. noch in anderen Foren zum Thema AD(H)S lesen, was da so steht.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 723

    AW: AD(H)S oder nicht?

    @ iLouise:
    ADHSler können sehr wohl sich länger auf eine Sache konzentrieren. Nämlich dann, wenn sie die Sache intrinsisch interessant finden und sich intrinsisch dafür motivieren können. In der Situation ist man durch ADHS sogar zu weit überdurchschnittlichen und Höchstleistungen fähig.

    Deine Schilderung liest sich ziemlich mustergültig bezüglich ADHS.


    ca. 70% gerade auch der Psychiater und auch der Psychologischen Psychotherapeuten sind übrigens ignorant bezüglich ADHS. Unterdiagnostik und das Nicht-Erkennen von ADHS geschehen dort massenhaft.
    Im Zweifel ne Zweitmeinung oder gar Drittmeinung einholen.


    Bleib dran an der Sache.


    lg

  8. #8
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 259

    AW: AD(H)S oder nicht? Prüfungsphase, keine Konzentration

    Hi iLouise,

    Hatte viele Prüfungsphasen hinter mir. Bin am Ende meines Masters.
    Kannst du dir das Thema vielleicht interessant machen? Also indem du Verbindungen zu Fächern und Bereiche suchst, die dir Spaß machen. Beispiel: Studiere Ingenieurswissenschaften. Habe mir das trockene Mathe beigebracht indem ich Verknüpfungen zu der Elektrotechnik gemacht habe, die mir am meisten Spaß macht. Am Ende hat mir Mathe echt Spaß gemacht.

    Achja kleiner Tipp, versuch deine Zeit so einzuteilen,dass DU gut lernst. Ein Beispiel: Wenn du um 8-9 erst richtig wach wirst, ist ein um 6 Uhr aufstehen und um 7 lernen nicht die beste Zeitplanung.
    Pausen sind auch wichtig. Auch wenn man diese dann alle 30-45min bei langweiligen Stoff macht, solange man sich immer wieder hinsetzt und diese Zeit zum Lernen nutzt bringt es mehr als 2h den Stoff anzustarren.

    Auswendig lernen, kann man auch beim Bewegen

Ähnliche Themen

  1. Medikinet und keine Steigerung der Konzentration
    Von 12Lissy21 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.03.2014, 12:44
  2. 40mg Methylphenidat / MPH , trotzdem keine Konzentration
    Von QUER-LD im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 16:14
  3. Ich kann mir nichts NEUES merken KEINE Konzentration... SOS
    Von Lauri im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 6.04.2012, 07:43
  4. hilfe mir fällt keine lösung mehr ein ( arzt wechseln oder nicht )
    Von flietzer im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 19:48
Thema: AD(H)S oder nicht? Prüfungsphase, keine Konzentration im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum