Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema Lernen / Dran bleiben im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    Lernen / Dran bleiben

    Hallo,

    ich versuche zurzeit mal wieder was zu lernen, weil ich doch ziemlich weit mit dem Strom abgetrieben bin und überhaupt nichts mehr aktuelles weis.

    Manchmal krieg ich zwar soeinen Schub das zu lernen was ich grad brauche, der Schub lässt aber nach wenigen Minuten nach und ich krieg überhaupt nichts mehr gelernt. Sitze dann vor den Unterlagen und krieg die nichtmal mehr gelesen, egal wie sehr ich mich zwinge.

    Kennt wer Techniken oder sowas wie ich trotzdem lernen kann?

    MfG ichnicht

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Hallo ichnicht

    Ich weiß, es klingt banal.... Hast du einen Überblick von dem, was du lernen solltest?

    Wenn nein, hast du vielleicht jemanden, mit dem du dir den gemeinsam verschaffen kannst?

    Wenn ja, welche Einheiten nimmst du dir vor? Wann beginnst du mit lernen, womit beginnst du?

    Bei mir ist das ganz entscheidend, denn wenn ich z.B. den ganzen Berg vor mir sehe, verliere ich auch die Lust. Ich merke dann, was ich alles noch nicht kann....
    Mir hilft da, wenn ich mir nur ein Zusammenfassung (vielleicht kannst du dir ja eine besorgen, wenn du keine eigene hast) vornehme und einen bestimmten Zeitraum. Und ganz wichtig:

    Danach eine Belohnung!

    Das muss nichts großartiges sein, evtl. ein Telefonat, auf das ich mich freue oder eine Tasse Kaffee mit schöner Musik usw.

    Wenn ich so kleine Schritte gehe, habe ich das Gefühl, dass ich was geschafft habe und der Berg ist zumindest ein kleines Stück kleiner geworden......

    LG
    Erika

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Lernen / Dran bleiben

    schwierige Sache. Ich habe derzeit auch das Problem, bin in einer Testphase, die klären soll, ob ich umgeschult werden kann und stelle fest, dass ich zum einen wahnsinnig vieles, was ich in der Schule mal wusste, nicht mehr weiß, z.B. Mathe, aber dabei eigentlich Sachen, die man damals im Schlaf konnte und zum anderen muß ich, sollte es mit der Umschulung klappen, echt wieder lernen, zu lernen.

    Sonst sehe ich keine Chance, die Prüfungen, die dann nach zwei jahren vor der IHK gemacht werden, auch nur halbwegs zu bestehen. Aber das ist noch alles Zukunftsmusik, momentan gilt es erst einmal, immer neue Tests zu schaffen und die tägliche Zeit zu überstehen, wobei man die ganze Zeit sehr konzentriert sein muß und schon das fällt mir extrem schwer.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Hallo Marvinkind,

    wenn ich dich richtig verstehe, befindest du dich jetzt gerade in der Belastungserprobung?

    Ich habe damals vom Arbeitsamt eine Umschulung zur Bürokauffrau bekommen, in Form einer überbetrieblichen Ausbildung.

    Wurde davor in einer Belastungserprobung daraufhin getestet, was ich kann und was nicht.

    Ebenso in Mathe und Deutsch, dabei ging es eigentlich aber nur darum, ob ich einen Förderkursus brauche oder nicht, d.h. statt 2 Jahre ging dann die Ausbildung 2 1/2 Jahre, in 6 Monaten wurden die Kenntnise aufgefrischt, die mir fehlten.

    Ich denke, dass es ähnlich sein wird, bei dir.
    Also mach dir bitte keinen Kopf, die möchten vermutlich nur sehen auf welchem Standpunkt du bist und wie sie dich am geschickesten fördern können.

    Zu deiner Beruhigung kann ich dir noch eine kleine Anekdote von mir erzählen:

    Bei der Belastungserprobung habe ich mir einen wahnsigen Kopf gemacht und somit stand ich ständig unter Druck, dadurch habe ich ganz viele Flüchtigkeitsfehler gemacht mit dem Ergebnis, dass ich durch sämtliche Prüfungen geraselt bin.

    Dachte dann schon, jetzt kann ich meine Umschulung knicken, habe der damaligen Sozialarbeiterin von meinem Problem erzählt, also dass ich mich so viel Druck (kognitiv) mache, habe mich bei ihr richtig ausgeheult.

    Die Belastungerprobung ging noch ca. 4 Wochen "fiktive Firma/ Büro", durfte ich mit arbeiten und weil ich schon "abgeschlossen hatte", war ich total ruhig und alles hat geklappt wie am Schnürchen, das Endergebnis => ich wurde daran gemessen und bekam meine Umschulung.

    Ergo => Wenn du schon so weit gekommen bist, dann werden sie dich auch weiterhin unterstützen, damit du eine Umschulung bekommst und diese auch lerntechnisch durchhalten wirst, mache dir bitte keine sorgen.

    Ein kleiner Tip am Rande, überlege dir gut, was du willst, lass dir keinen Beruf "aufschwätzen", weil die bilden auch im ergotherapeutischen und physiotherapeuten Bereich aus, meistens muss man darum kämpfen.

    LG, Anja
    Geändert von anja77 ( 2.03.2010 um 16:13 Uhr) Grund: Änderung

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 163

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Huhu
    ich mache das so.
    Wenn es beim Lernen super geht ,dann auf hören.
    lg Peiper

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 139

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Und wenn es nicht geht?
    Wenn ich auchnoch aufhören würde, wenn es super geht, dann würde ich keine 5 Minuten lernen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Also, ich lerne folgendermaßen:

    - erstmal absolute Ruhe im Lernraum
    - meine Brille aufsetzen, mit eingefärbten Glas ohne Stärke (da lichtempfindliche Augen)
    - anschließend Lernunterlagen herausholen und vorbereiten
    - nun schalte ich meinen MP3-Player/Stereoanlage ein und wähle nach Empfinden von Classic
    über Metal, Rock, Punk hin bis zum Electro/EBM/Industrial

    Falls ich mich immer noch nicht mich richtig konzentrieren kann, schalte ich noch meinen Fernseher an und wähle 4 Sendungen gleichzeitig auf dem Display zu schauhören.

    Grüße, Meta
    Geändert von metadorn ( 2.03.2010 um 22:44 Uhr) Grund: Ändern halt

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Ja Anja, genau um so eine Belastungserprobung geht es und es ist auch bei mir so, wie Du beschrieben hast.

    Die schulischen Sachen soweit sie Deutsch betreffen kein Problem, aber Mathe ist nach 24 Jahren weg. Die allgemeinen Tests, also d2, räumliches Denken, logisches Denken, technisches Verständnis u.s.w. ging auch noch.

    Was mich z.Z. total unter Druck setzt, zum einen bin ich eben "schon" 40 und zum anderen habe ich mir den sozialen Bereich in den Kopf gesetzt und da sagen sie immer wieder, geht nicht, wenn Du in Deiner Geschichte psychische Probleme hast und der Bildungsträger bezahlt das nicht und Umschulung bezahlen die auch nur, wenn sie unbedingt notwendig ist. Das Problem an der Sache, ich habe keinen Plan "B", heißt, wenn ich mich wirklich vom "sozialen Bereich" verabschieden muß, habe ich nichts, was ich mir vorstellen kann zu machen, wobei ich mich auch wirklich wohl fühle.

    Jetzt soll ich einen Vortrag ausarbeiten über meinen "Wunschberuf", aber worüber soll ich da bitte was erzählen, ich weiß je genau, dass es nicht in Frage kommt und das zieht mich total runter.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 53

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Hi Marvinkind,

    Allerdings gibt es Fachspezialisten auf dem Gebiet der ADS/ADHS, die könne einen Beurteilen. So gäbe es noch eine Chance, das Du doch im Sozialen Bereich arbeiten könntest.

    In München/Bayern wüsste ich einen Spezialisten Fr. Dr. Krause in Ottobrunn. Allerdings wird es solche Spezialisten auch in anderen Städten in BRD geben.

    Grüße, Meta

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Lernen / Dran bleiben

    Hallo Marvinkind,

    mein zweiter Versuch dir zu antworten, mein schlepptop fliegt immer wieder aus dem Netz raus.

    Während meiner Umschulung waren viele 40-jährige, junge Rehabilitanten dabei, weil bei einer Umschulung sind 40ig Jahre kein Alter ist, sonst würde es nicht Um - Schulung heißen, was eine gewisse Reife, Vorbildung sowie Lebenserfahrung voraussetzt, und darum gibt es für Um-Schüler solche Förderkurse, weil die Bildungsträger genau wissen, dass die Rehabilitanten 20 +/- Jahre aus der Schule sind. Also um Alter und Mathe muss du dir keine Sorgen machen.

    Auch bei den Physos waren damals bei mir 40-jährige Umschüler dabei.

    Es gibt extra für "psyschich kranke Menschen" Umschulungen, kannst ja mal googeln, z.Bsp. SRH Langensteinbach, sind z.Bsp. Vertragspartner vom Arbeitsamt, die versuchen dich nur unter Druck zu setzten.

    Was ich persönlich, aber wirklich unverschämt finde , ist dieser Satz, denn kenne ich nur zu gut:


    wenn Du in Deiner Geschichte psychische Probleme hast und der Bildungsträger bezahlt das nicht und Umschulung bezahlen die auch nur, wenn sie unbedingt notwendig ist.

    Der psychologische Amtsarzt, der mich nie gesehen hat, nie mit mir gesprochen hat, mich aufgrund nur von ärztlichen Befunde und die kenne ich, die waren nicht so schlimm, diagnostiziert hat, kam zu folgender Schlussfolgerung:

    Ich kann nur einer Arbeit nachgehen,
    die zwischenmenschliche Kontakte ausschließt,
    stundenweise,
    und lärmfrei.

    Meiner Meinung nach darf nach solchen Kriterien nicht diagnostiziert werden.

    zu dem Zeitpunkt wurde mir eine Umschulung nicht bewilligt, ADHS gab es, da noch nicht", d.h. ich war, sogar bis vor kurzem falsch diagnostiziert.
    mit "allg. Suppentopfdiagnosen"

    Der Hammer:
    ich war voll dennoch vom Arbeitsamt voll vermittlungsfähig (Hä, Stundenweise???)

    Meta, hat es schon ganz richtig geschrieben, suche dir Unterstützung/ einen Fachmann/Fachfrau.

    ich weiß noch nicht soviel von ADHS, aber soweit ich weiß, bringen ADHS'ler überdurchschnittliche Leistungen in einen Job, den ihnen Spass macht.

    Kämpfe darum, wird anstrengend hat aber seinen Sinn.


    LG, Anja
    Geändert von anja77 ( 3.03.2010 um 00:34 Uhr) Grund: Zitieren hat nicht geklappt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Probleme beim/nach den Lernen
    Von Peiper im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.03.2010, 19:46
  2. viel zu quirlig um zu lernen
    Von Katharina im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.01.2010, 15:10
  3. ADHS-Schule-Lernen (zukunftsangst)
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 28.11.2009, 02:57
  4. Lernen :)
    Von Chaot im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 12:20
  5. Kann man es lernen...
    Von maus32 im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 23:22
Thema: Lernen / Dran bleiben im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum