Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema UNI - Job behalten oder beenden im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Löwe

    Gast

    UNI - Job behalten oder beenden

    Hallo zusammen,

    ich weiss nicht ob ich ADHS habe, die Untersuchung wird im August sein. Ich wollte euch um Rat fragen, was ich machen soll wegen meines Nebenjobs. Zwischen der Beschreibung findet ihr ein paar allgemeine Infos von mir, da ich diesen Beitrag in der Vorstellungsgruppe gepostet habe. In meinen Profilinfos findet ihr das Kreuzchen bei "Diagnose seit Kindheit", das ist falsch, ich versuche das heute Abend am PC zu ändern.

    Bei mir stimmt die Realität irgendwie nicht mit dem Empfinden überein. Ich muss 10 Std. Arbeiten, + BA Arbeit schreiben, + ein Seminar Freitag früh. Das hört sich nach wenig an finde ich, die Woche wäre gut zu strukturieren damit. Zweimal die Woche von 7-12 oder 8-13, Rest ist frei von Arbeit. Texte für das Seminar mmüssen dann 'nur' noch die Texte gelesen werden. Leider fühlt sich das aber viel anstrengender an. Ich weiß nicht, ob es mir dann besser geht wenn ich nicht mehr arbeite. Kontakt zu Menschen habe da ich nicht wirklich, da ich ja nur im Kämmerchen Sachen abtippe, jede Woche ein einstündiges Treffen zur Besprechung mit zwei Leuten. Aber wenn ich dran denke, habe ich keine Lust und mir graults davor. Insgesamt ist es gut bezahlt. Ich fühle mich irgendwie schlecht mit der Arbeit, weil es anspruchslos ist und langweilig (Totaler Widerspruch zu dem davor gesagten aber es ist wirklich so, als 'gestresster' könnte man theoretisch zufriedensein damit). Auch diese eintönige Arbeit macht mich fertig. Mit den Leuten bin ich aber zufrieden die sind nett. Bevor ich diesen Job angenommen habe, habe ich mich für einen weiteren beworben, also zwei parallel. Der andere Nebenjob war besser und anspruchsvoller was die Tätigkeiten angeht und war haargenau was ich nach dem Studium mal machen möchte. Hier hätte ich internationale Studenten mit betreut, Erasmus usw. Habe dort aber abgesagt, ich hatte Angst, dass es zu anstrengend ist, da es 12 Stunden die Woche sind auf drei Tage verteilt. Der jetzige Job ist flexibler, aber langweiliger, 2x die Woche, besser bezahlt insgesamt. Jetzt ärgere ich mich trotzdem irgendwie, da der andere meine Eintrittskarte ist Berufsleben gewesen wäre vielleicht. Schusselig bin ich auch noch, ich mache viele Fehler.

    Als ich mal woanders gearbeitet habe neben dem Studium, war es ähnlich. Als ich hier jedoch mal 4 Wochen frei hatte, habe ich geschafft eine 15 Seitige Hausarbeit zuende zu schreiben, was mir vorher nach monatelangen Stopp-and-Goes nicht möglich war irgendwie, Note hier dann auch 1,0. Deswegen weiß ich nicht, ob ich den Job und das Geld opfern soll um jetzt die Arbeitzu schreiben. Theoretisch könnte ich sie schreiben, hab genug Zeit in der Woche, ich schaffe es nur nicht. Ja das stimmt, wenn ich den Job aufgebe habe ich mehr Zeit um Dinge zu tun, die mich 'mehr interessieren' und gleichzeitig ist der Stress weg, was ich aber aus der Vogelperspektive ganz anders bewerten würde. Ich laufe davon und vermeide es..
    Ich bin auch nicht faul, ich will ja, nur irgendwie bin ich erschöpft und brauche ne Pause von den meisten Tätigkeiten, z.B. Ich war ich morgens beim Sport und beim Arzt, ab 13 Uhr zu Hause, danach geht nichts mehr. Konzentration auch an freien Tagen schon gar nicht, ich lese etwas und nach 10-20 Minuten Lesen und Notizen machen ist Schluss. Manchmal ist danach noch ein zweiter Anlauf oder dritter, über den Tag verteilt, manchmal ist sofort 'empty' und ich lese z.b. lieber oder mache was anderes, was mich noch mehr interessiert, als die BA Arbeit, auch wenn die BA Arbeit wichtiger ist, mich interessiert die Fragestellung ja auch. Habe aber einen richtigen Drang diese anderen Dinge zu tun. Wenn ich doch nur was vom Arzt kriegen könnte. Ich habe eigentlich so viel Lust, wollte auch nochmal ins Ausland zwischen BA und MA, aber das klappt alles nicht. Und jetzt habe ich Angst, das Semester nicht zu schaffen.

    Viele Grüsse
    Löwe
    Geändert von Löwe (22.06.2016 um 13:57 Uhr)

  2. #2
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 90

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Hey Löwe,

    ich schon wieder - hab halt grad etwas Zeit

    Was mir dazu einfällt ist
    - wenn die Möglichkeit vorhanden ist, sich voll auf das Studium zu konzentrieren und Du es finanziell wuppst, würde ich immer das Studium vorziehen. Arbeiten wirst Du noch genug im Leben.

    - die Bewertung "das ist doch nicht viel" ist natürlich gefühlt ganz schön fies aber wenn man darüber nachdenkt kan man zu dem Schluss kommen, dass die Zeit mit anderen wichtigen Dingen, z.B. verarbeiten von Information, ausloten von eigenen Gedanken und Gefühlen, Alltagstätigkeiten.... gut gefült ist und da soll man sich dafür auch selbst mal Anerkenung gönnen!

    - eine Pille vom Doc kann natürlich ggf. sehr hilfreich sein aber da Du bzw. das System noch nicht soweit ist, gilt es durchzuhalten - ich hoffe nicht, das Du dann halt irgendetwas nimmst, um etwas zu nehmen, sondern da stark bleibst und das "richtige" abwartest.

    - hast Du mal Entspannungstechniken ausprobiert? Je nach dem, was man für ein Typ ist, gibt´s da ja verschiedene Ansätze, zu mehr Ruhe und Kraft zu kommen... a findest Du im Forum so einige Anregungen

    So long erstmal!
    Wat?

  3. #3
    Löwe

    Gast

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Danke für deine Antwort. Du hast recht. Und Es ist echt nicht einfach, ich glaube ich versuche es jedem Recht zu machen und vergesse meine eigenen Bedürfnisse. Ich habe vielleicht auch Angst vor der Reaktion der Anderen...

    Entspannungstechniken kann ich vergessen, dafür bin ich viel zu unruhig. Yoga schon oft probiert und dort angemeldet. Ich bin wahnsinnig geworden bei dieser Ruhe und hatte kaum Durchhaltevermögen. Ich bin ein paar mal hing gegangen, aber danach habe ich es gemieden. ich mache lieber irgendwas mit mehr Aktion. Fahrradfahren sowieso, da kann man sich mal richtig abstrampeln und man kommt schneller vom Fleck

    LG, und "brüllige" Grüße
    Löwe
    Geändert von Löwe (23.06.2016 um 15:27 Uhr)

  4. #4
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 90

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Yeah, AKTION!

    ich mach ab und zu auch PMR:
    https://www.youtube.com/watch?v=Fpvt_xOqrgk

    Die Comunity hat auch schon diskutiert, was man zur Entspannung so machen kann:
    https://adhs-chaoten.net/ads-adhs-er...euch-ruhe.html:


    Viel Spaß wünscht
    Wat?

  5. #5
    Löwe

    Gast

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Hihi, *action.
    dankeschön, ich schaue mal.

  6. #6
    like a Hobo...

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 639

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Kannst Du auf der Arbeit nicht Urlaub bekommen um Deine BA zu Ende zu bringen?

  7. #7
    Löwe

    Gast

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Ja das habe ich auch schon überlegt Sanatee...Aber nur 1-2 Wochen könnte ich mir nehmen. Und ich kenne mich, ich brauche erst mal ein paar Taage um zur Ruhe zu kommen bevor ich mich darauf stürze und das ist dann wieder zu kurz. Irgendwie muss die ganze Jobgeschichte aus meinem Leben verschwinden, dann habe ich mehr Ruhe und komme wieder klar im Studium. Normal ist das alles bestimmt nicht -.- aber irgendwie muss mein tägliches 'Austoben', was daraus besteht, 'interessantes'' Zeugs im Internet zu lesen oder Sonstiges auf das ich mich fokussiere...im Gleichgewicht mit den Verpflichtungen sein. Mit anderen Worten, ich kann nur Fahrrad fahren. Mit der Arbeit wirds ein Dreirad und dann knalle ich volle Wucht gegen einen Baum, oder ein Rad bleibt auf der Strecke (UNI) und ich fahre lustig weiter . Auto traut sich keiner bei mir mitzufahren .
    Ich bin jetzt schon die ganze Zeit angespannt und denke an die Konfronation, wenn ich die Kündigung abgebe. alles unangenehm weil die ja auf mich gezählt haben.

    VG
    Löwe

  8. #8
    Ist interessiert

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 90

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    starke Entscheidung!

    Vielleicht ist der Arbeitgeber ja nett und tolerant und bietet Dir an, später wieder zu kommen...
    Vieleicht suchst Du vorher noch das Gespräch und schockst die Leutz nicht gleich schriftlich....

    Ich denke, es ist ein Zeichen von Stärke, wenn man eigene Grenzen erkennt und dann entsprechend handelt - auch wenn´s weh tut,,,!

    Hauptsache man fährt dann nicht fröhlich auf dem sicheren Tourenrad die buckelige Bergpiste hinab

  9. #9
    Löwe

    Gast

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    Ich bekomme nichts mehr hin zur Zeit ist es ganz schlimm. Ich muss es wagen, auch wenn ich nicht weiß ob hinter der Kurve diese Buckelige Bergpiste ist . Wird schon alles glatt laufen, Hauptsache die dicke Kugel am Bein ist weg. Ich kann mir das finanziell nicht leisten noch ein Jahr dran zu hängen und muss jetzt ordentlich on die Pedale treten. Warum ist jede Entscheidung nur so schwer -.- ich konnte mich heute voll in die Tonne treten wiedermal
    Habe aber fleißig hier im Forum gestöbert.

  10. #10
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 968

    AW: UNI - Job behalten oder beenden

    BA heißt doch, dass es Deine Abschlussarbeit ist, oder ? Die sollte absoluten Vorrang vor dem Nebenjob haben!

    Wenn Du zwischen BA und MA sowieso nochmal ins Ausland wolltest, müßtest Du den Job doch sowieso aufgeben, oder? Also weshalb zögerst Du dann, wenn er Dir sowieso kein Spaß macht und Du zum MA sehr wahrscheinlich sowieso einen neuen Suchen müßtest, weil Du dann eine Weile wegwarst?


    Und ansonsten zum Thema "nur so wenig".. ja das ist totaler Frust.. scheinbar hat man im Studium noch soviel Freizeit und schafft trotzdem nur ein gewisses Minimum.. aber ich denke, Du darfst auch nie unterschätzen, dass Du beim Lernen/Themaarbeiten auch viele Denkprozesse hast, die Du halt nicht siehst / mitbekommst.. also das muss im Unterbewußtsein da irgendwie werkeln und dann machst irgendwann klick. Und als ADSler, wo man leichter ablenkbar ist, können diese Denkprozesse auch mal schnell durch eine anspruchslose Arbeit unterbrochen werden..

    Nun ja.. bei mir wäre in solchen Fall nicht die Arbeit das Problem, sondern das hinkommen, das organisieren, dass man Sachen vorher fertig hat usw. ..

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS Krankheit für sich behalten!
    Von lobber29 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 3.04.2014, 08:32
  2. Im Chaos den Überblick behalten?
    Von malaika im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.06.2013, 23:47
  3. Lernstoff verstehen vs. behalten
    Von DithRDreamer im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 14:36
Thema: UNI - Job behalten oder beenden im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum