Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 17

Diskutiere im Thema Soll ich wieder arbeiten gehen ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Hallo Ihr Lieben...

    ich habe mal wieder ein Problem...

    am Wochenende habe ich eine interessante Anzeige gelesen, habe mich gestern früh beworben und saß heute um 11 Uhr schon
    im Vorstellungsgespräch.

    Es lief sehr gut, ich fühlte mich gut, war locker...offen und es könnte passieren, dass sie mich nehmen wollen...

    Ich bin seit Februar, seit ich gekündigt wurde...krank geschrieben und zu Hause. ich mache nebenbei meine Ausbildung zur Heilpraktikerin
    und meine Arbeitsbranche ist seit den letzten 10 Jahren die Medizin. ich war viele Jahre leitend tätig und habe letztes Jahr noch einen
    Abschluß als Medizinische Fachangestellte gemacht. ich nehme an. Ich glaube, hatte vor ein paar Jahren ein Burnout (nicht diagn.)und ich laufe immer schnell Gefahr,zu viel zu arbeiten....

    Das zu Hause sein ist ja irgendwie schön, ich habe mich auch super erholt und so sehe ich wohl auch aus, braun gebrannt...mein Garten machts möglich

    So richtig glücklich macht mich das Hausfrauenleben aber nicht...aufräumen, Wohnung putzen, Haus putzen...Wäsche waschen...Essen kochen.
    Naja das Programm eben...

    So...nun meine Frage....ich habe das Gefühl, dass mein Psychiater mich vielleicht nicht mehr krank schreiben wird...ich wirke sehr taff und man merkt mir meine Probleme nicht an...

    Soll ich jetzt lieber weiter auf ruhig fahren....die Krankenkasse hat mir Reha angeboten...oder was arbeiten ? raus aus dieser Haushaltsnummer?!

    I´m so confusedbitte um Hilfe...Ideen....

    LG Landleben

  2. #2
    Pepperpence

    Gast

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Ich würde an Deiner Stelle wieder arbeiten gehen, wenn es sich gut angefühlt hat und sie Dir die Stelle geben wollen. Wer weiß wie oft so gute Stellen des Weges kommen. Klar ist es wichtig gut auf sich acht zu geben, aber ich denke man sollte auch nicht die heilsame Wirkung einer sinnvollen Aufgabe unterschätzen, die einem Spaß macht. Das kann einem unter Umständen mehr Kraft und Energie schenken als es eine Reha je könnte.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Ja das ist ein guter Hinweis Pepperpence....

    wenn es dazu kommen sollte, hoffe ich nur, dass es dann auch spaß macht und ich mich da wohl fühle...

    das ist eben leider seit ich meinen Karrierejob an den Nagel gehängt habe ...nicht mehr so einfach gewesen.

    habe mich nie angenommen und wohl gefühlt. ich bin eine sehr offene Persöblichkeit, kann auf Menschen zugehen...uvm
    Fremde sind oft von mir angep....und wirken neidisch und sind unfreundlich zu mir...damit komme ich dann sehr schlecht zurecht.

    Zumal ich ja immer die Chefin war....

    Vielleicht sollte ich begleitend dann in Verhaltenstherapie gehen...und wenn meine Diag.steht...auch ein Medikament nehmen ?!

  4. #4
    salamander

    Gast

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    ich würd zu sowohl als auch tendieren.

    war's ein undiagnostizierte burnout holt er dich sicher wieder ein. es wär ziemlich ungut, wenn du was neues beginnst, wofür du dich begeistert, so tapst du mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit, in deine eigenen strukturen, die in dich in den burnout führten. womit du ziemlich zügig da landen würdest, wo du nicht hin willst.

    und dass ein zuhause-haushaltsnummer-dasein auf dauer keinen spaß macht, kann ich gut verstehen.

    eine bereits genehmigte reha fahren lassen, würde ich nicht machen. wie lang wäre es denn?
    bei 4 wochen, kannst du aus einer reha viel mitnehmen, was du im täglichen leben bereits anwenden kannst.

    ich würde eine kombi fahren. erst reha, egal ob der psychiater dich weiter krank schreibt oder nicht, danach den job.

    wenn dir was an dem jobangebot liegt, du das machen möchtest, kehrt sich deine jetzt taffe wirkung wahrscheinlich gegen dich, du wirkst nach außen hin anders, als es tatsächlich ist. damit stellt man sich gerne selbst ein bein. weil es wird etwas anderes erwartet als das was kommt. und wenn du jetzt nur taff wirkst, aber nicht taff bist, dann reagierst du auf "herausfordernde" situation nicht mit der gelassenheit, die man bei ein tatsächlichen taffen person voraussetzt.

  5. #5
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Ja genau das ist es eben...das habe ich auch so im Blick...Salamander...das es dann wieder von vorn beginnt und sich nichts verändert
    hat. ...denn es wird ja nicht einfacher, wenn ich mich wieder in so ein Team einfinden muss...und damit habe ich anscheinend
    massive Probleme...

    vielleicht ist das wieder nur so eine sprunghafte Idee...

    den Antrag habe ich von der Kasse, genehmigt ist noch nichts und ich muss ja nun auch erstmal den Psychiater fragen, ob er das befürwortet..

    ich weiß auch gar nicht, was ich für eine Reha machen soll ???

    Oh man....

  6. #6
    salamander

    Gast

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    bei der reha ist es so, die kann genauso vom hausarzt beantragt werden.
    es scheint prinzipiell so zu sein, dass der erste antrag grundsätzlich abgelehnt wird.
    so hat es mir damals meine ärztin erklärt.
    dem dann nur widersprechen, keine drei wochen später, ist die genehmigung auf dem tisch.
    so hat's meine ärztin damals "prophezeit" und so war's dann auch.


    soweit ich weiß, haben alle krankenkassen auf ihrer seite, ein verzeichnis der kliniken mit denen sie zusammenarbeiten.
    beim aussuchen was das für dich geeignete ist, hilft dir echt nur dein bauch.
    da mußt du schau'n, was sich vom haus und was es bietet, für dich am besten anfühlt.
    das besprichst du dann am besten mit deinem arzt - psychiater und/oder hausarzt, je nachdem wer den antrag stellt.


    bei team im job, hast du die gruppendynamik, und wenn du anders wirkst, als du bist, gibt das probleme, auch wenn es keiner will.
    da mußt du dir selbst auf die schliche kommen, wie du tickst, welches verhaltensrepertoire dir jetzt zu verfügung steht,
    zwischen denen du entscheidest, und welche es tatsächlich gibt, die du anwenden könntest...
    da kann dir eine reha helfen, es rauszufinden, sie auszuprobieren, dich auszuprobieren. alleine kriegst du das / niemand hin.

  7. #7
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Ich danke Dir, dass hat mir sehr geholfen...

    das ist wohl die bessere Idee, erst einmal die Reha beantragen und dann weiter sehen...

    nicht wieder in so ein Fahrwasser, was nach Wiederholung schreit..und die Sache jetzt mal
    richtig auf die reihe bringen.

    Vielen Dank Euch beiden !!! Hat mir sehr geholfen !!!

  8. #8
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 909

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    habe mich nie angenommen und wohl gefühlt.
    Das muss man auch nicht, um auf seiner Arbeitsstelle zurecht zu kommen.


    Wohlfühlen und Angenommensein ist wünschenswert im privaten Bereich. Unter Freunden und Verwandten.

    Wenn du dir das auf der Arbeit auch so wünscht, dann sind Schwierigkeiten zu erwarten. Denn es gibt ja Menschen, die wollen auf der Arbeit nur arbeiten. Und nichts sonst.



    wenn ich mich wieder in so ein Team einfinden muss
    Wer neu ins Team kommt, fängt auf der Hühnerleiter "ganz unten" an. Das hat nichts mit dir als Person zu tun, sondern mit Gruppenverhalten.

    Deshalb könnten die ersten Monate frustrierend für dich sein. Allerdings geht das fast jedem so, der neu in ein Team kommt.


    Arbeiten gehen ist also zunächst einmal nur das: Arbeiten. Wenn dir das Arbeiten (!) Freude macht, dann wäre es vielleicht eine Chance, wieder damit anzufangen.

    Gefühle von "Angenommensein" und sich "Wohlfühlen" könnten vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt als Benefit dazu kommen, wenn du Glück hast. Eventuell bleibt das aber auch Außen und das Team ist insgesamt unpersönlicher und sachorientiert.



    ich bin eine sehr offene Persöblichkeit, kann auf Menschen zugehen...uvm
    Von so einer "Offenheit" fühlen sich nicht alle Menschen auf gleriche Weise angezogen. Manchen ist das auch grundsätzlich unangenehm oder es geht ihnen zu schnell. Das sagt nichts über d i c h aus, sondern erstmal nur was über die Vorlieben der Kollegen.
    Du könntest deine "Offenheit" empathisch einsetzen und erstmal schauen, wie viel die anderen davon vertragen können.


    es könnte passieren, dass sie mich nehmen wollen
    Glückwunsch! Das ist doch auf jeden Fall eine gute Erfahrung, oder?

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Danke liebe Luzie, du hast dir sehr viel Mühe gemacht und bist auf alle.meine Probleme sehr gut eingegangen. Lieben Dank... Das hilft mir sehr.
    Ja genau die Dinge muss ich so machen.
    Am Dienstag gehe ich mir das da mal zwei Stunden ansehen. Ich würde es so gern mit so viel Abstand sehen und nicht immer so emotional sein.
    Ich werde mir deine AUSSAGEN nochmal abschreiben u inhalieren!!!! Lieben Dank.

    Bist Du Therapeutin????

  10. #10
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Forum-Beiträge: 676

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Aus meiner Erfahrung würde ich immer zunächst zur ARBEIT und nicht zu einer Reha raten.

    Das Dilemma ist : Je länger man aus dem Arbeitsleben raus ist, desto schlechter kommt man wieder rein. Gerade bei ADHS ist die Selbstaktivierung und dann auch die Daueranstrengung ein Problem

    Je länger die Krankschreibung, desto schlechter die Prognose auf Wiedereingliederung. Gleichzeitig steigt aber auch der Druck, weil die Aussteuerung früher oder später droht.

    "Wir" in den Reha-Kliniken sollen dann nach 60 oder gar 70 Wochen Krankschreibung in der verbleibenden Zeit
    a) Erholung
    b) Therapie
    c) Aktivierung

    und d) eine Perspektive entwickeln.

    Das geht selten so.

    Besser ist es, wenn sich Chancen zur beruflichen Re-Integration ergeben, diese auch zu nutzen.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?
    Von Stefanus im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 8.09.2013, 17:29
  2. Zweifel, soll ich zum Arzt gehen?
    Von Ephedra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 15:27
Thema: Soll ich wieder arbeiten gehen ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum