Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 17 von 17

Diskutiere im Thema Soll ich wieder arbeiten gehen ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Lieben Dank web4health....
    Ja du hast wahrscheinlich sehr recht...ich bin so hin u her gerissen...

    Was nur wieder sehr problematisch wird, ist, dass ich einfach nicht mehr so stressresistent bin. Was ich früher einfach so weggearbeitet habe, mit welch krassem Einsatz... Ich war ein workaholik..
    Heute fangen dann durch den Stress, wenn es dauerhaft zu stressig ist auf der Arbeit... Herzrasen und Rückenschmerzen...Und von meinem Kopf, der nicht mehr so will, wie ich will ganz zu schweigen... Naja...ich will wirklich nicht rum jammern, nur ich habe schon etwas Angst, dass ich in die gleiche Spirale wieder einlaufe...Und es ist nichts anders und ich habe die nächste Zusatzerkrankung...?!

    Ich habe ja 27 Jahre brav immer alles gemacht, gearbeitet und nicht auf mich gut aufgepasst..

    Ach ich weiß auch nicht.....

  2. #12
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Ich würde,wenn ich wieder zu arbeiten würde anfangen würde es begleitend mit VT u.ggf.Medikament versuchen und vllt.stundenreuziert wenn du die Wahl hättest?Und dann trainieren sozusagen "live" die eigenen Anforderungen nicht so hoch zu schrauben und auf dich zu achten.
    Klingt jetzt natürlich einfach,aber ist bestimmt auch ne Möglichkeit.

    Und es muss ja nicht perfekt klappen zu Beginn.Ich würde es sozusagen für mich selbst als Arbeitsversuch definieren und mich nicht zu sehr unter Stress setzen.
    Meine Erfahrung ist :In Reha läuft alles,aber hinterher muss man es ja doch in die "Realität" übersetzen und mir hat Therapie u.Coaching neben der Arbeit mehr gebracht als die Reha,rückblickend.

  3. #13
    ellipirelli

    Gast

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    ich versuche(!!!! ), dir im "Lauf der Tage" eine PN zu schicken... Notfalls erinnere mich bitte!!
    PN deshalb, weil das von allen bisherigen Antworten abweicht und ich mein persönliches Waterloo hier nicht öffentlich beschreiben werde

  4. #14
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Danke hypie1, dass habe ich mir auch schon überlegt...Wenn ich zusätzlich Unterstützung habe ist das bestimmt gut.
    Ich habe ja, wenn ich da anfange vorher noch einen Termin bei meinem Psychiater und da kann ich das dann ja.noch gut besprechen...

    Ihr seid echt alle ne Hilfe... Es tut so gut, wenn man hier was schreibt und Feedback bekommt. Lieben Dank an euch alle!!!!

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Liebes Landleben!

    Ich kann Deine Sorgen und Ängste sehr gut nachvollziehen. Mir geht es im Moment ähnlich wie Dir.

    Allerdings stellt sich bei mir die Frage etwas anders, nämlich: Zurück in den alten Job oder nicht?

    Ich bin jetzt seit Mai letzem Jahr, also schon über ein Jahr, krank geschrieben. Eine schrittweise Wiedereingliederung nach der Reha Anfang dieses Jahres ging total in die Hose, ich habe sie bereits nach 2 (!) Tagen wieder abgebrochen, weil ich total überfordert war.

    Nun habe ich nächste Woche einen Termin für ein BEM-Gespräch und große Angst davor, weil ich mir mittlerweile eigentlich ziemlich sicher bin, dass ich nicht in meinen alten Job zurück kann und auch nicht will. Ich weiß aber nicht genau, wie ich mich jetzt verhalten soll. Ich will weder mir, noch meinem Arbeitgeber mehr schaden als nötig. Gerne würde ich die Karten auf den Tisch legen, weiß aber nicht ob das taktisch klug ist. Diese Woche habe ich meinen ersten Termin bei der ADHS-Trainerin und ich hoffe sehr, dass sie mit mir eine Strategie erarbeiten kann. Falls nicht habe ich noch die Möglichkeit mich über meine Rechtsschutzversicherung dazu beraten zu lassen.

    Ich traue meiner Entscheidung, nicht zurück zu wollen, aber auch nur bedingt. Eigentlich bin ich momentan so angeknackst, dass ich hier gar keine endgültige Entscheidung treffen sollte/kann.

    Grundsätzlich denke ich auch, dass man schnellstmöglich wieder anfangen sollte zu arbeiten. Allerdings sehe ich auch die Probleme, die es mit sich bringen kann.

    Ich halte es auch für schwierig in einem neuen Job voll einzusteigen, wenn man sich eigentlich nicht stabil genug fühlt. Das kann total nach hinten losgehen.

    Ich selbst würde gerne erst nochmal einen stationären Klinikaufenthalt versuchen und zwar in einer auf ADHS spezialisierten Klinik.

    Du sagst, dass die Krankenkasse Dir eine Reha angeboten hat. Ich würde mal herausfinden, was für eine Reha das sein könnte. Eine "normale" hat bei mir nicht geholfen, eher im Gegenteil. Solltest Du die Möglichkeit haben, eine spezielle, Deinen Bedürfnissen entsprechende Reha zu machen, würde ich das machen. Vielleicht wäre der neue Arbeitgeber ja sogar bereit auf Dich zu warten?

    Egal wie Du Dich entscheidest. Ich wünsche Dir alles Gute!

    LG Lady

  6. #16
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 144

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Hallo Lady,

    danke für deine Zeilen...ja es ist echt alles nicht so einfach.

    Ich kann Deine Ängste/ Sorgen total verstehen...

    Du bist ja nun noch länger raus. Es wird ja auch nicht einfacher, um so mehr Zeit vergeht. Ich muss mich ja den Dingen
    stellen, da führt kein Weg dran vorbei.

    Ich bin sicher nicht so krank, als das ich berentet werden würde...und das möchte ich auch gar nicht. ich habe ja noch
    was vor. Fakt ist nur, und das muss ich mir eben eingestehen, ich bin nicht mehr so belastbar wie früher...und das kommt
    eben daher, dass ich es krass übertrieben habe und meine Gesundheit damit beschädigt habe. Wenn ich mich recht
    entsinne, ist es ja bei Dir ähnlich..gewesen. Du hast ja auch was aufgebaut...?!

    Heute Vormittag war ich ja auf der evtl"neuen Arbeit".

    Eigentlich ist es schon was, was ich mir so vorstellen kann. Ich habe nur ganz wenig Kundenverkehr und kann mich auf
    meine Arbeit weites gehend konzentrieren. Wir sind nur zu dritt max im Zimmer und es kann auch sein, dass ich da allein
    sitze..was ich echt gut finde. ...vielleicht ist es mir aber auch schnell langweilig
    Die Telefone klingeln selten und wenn nur weil es dringlich ist.
    Sicher es wird nicht ablaufen, wie auf der Schlafstation...aber auf keinen Fall so, wie ich es die letzten drei Jahre hatte...
    und das war Hölle

    Also sprich doch erstmal mit der Beraterin...halt mich mal auf dem Laufenden...
    wie bist du an so eine Helferin ran gekommen ????

    Ich bin ja echt noch ganz schön unbeholfen...Hilfe jetzt oder ne Verhaltensth. begleitend für mich wäre schon toll... hm

    LG Landleben

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 476

    AW: Soll ich wieder arbeiten gehen ?

    Hallo Landleben,

    erstmal eins vorab: Du bist in meinen Augen überhaupt nicht unbeholfen! Du setzt Dich mit Deiner Situation auseinander und nur das zählt doch!

    Rente kommt für mich auch nicht in Frage, aber genauso wie Du muss ich der Realität stellen, dass ich es auch zu lange übertrieben und nicht gut auf mich geachtet habe und mittlerweile einfach nicht mehr so belastbar bin. Ob ich es je wieder werde ist halt auch fraglich.

    Das was Du über die evtl. neue Arbeit schreibst, hört sich doch ganz gut an! Ich glaube ich würde es einfach ausprobieren, dafür gibt es ja die Probezeit. Und wenn es nicht klappt, dann kannst Du wenigstens sagen, Du hast es versucht und bist um eine Erfahrung reicher. Und musst Dich nicht mit "hätte ich mal bloß... " oder "wenn ich doch bloß..." Gedanken quälen.

    Die ADHS Trainerin hat mir google ausgespuckt, als ich das einfach eingegeben habe.

    Und wenn Du eine Verhaltenstherapie machen willst, solltest Du wissen, dass es oftmals lange Wartezeiten hat, bis man einen Platz bekommt. So war es jedenfalls bei mir und ich höre das auch immer wieder von anderen. Also Hilfe ja..."jetzt" wahrscheinlich eher nicht. Ich will Dir da keine Angst machen, nur die Realität ansprechen.

    LG Lady

    PS: Den Rest gibt es später per PN.

Seite 2 von 2 Erste 12

Ähnliche Themen

  1. IQ Test und Konzentrationsstörung: Wie soll das gehen?
    Von Stefanus im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 8.09.2013, 17:29
  2. Zweifel, soll ich zum Arzt gehen?
    Von Ephedra im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 15:27
Thema: Soll ich wieder arbeiten gehen ? im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum